Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Biosprit

Erstellt von Conrad, 16.04.2008, 08:32 Uhr · 15 Antworten · 806 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Biosprit

    Ist schon komisch. Auf der einen Seite der Erde gibts nichts zu fressen und die Menschen verhungern.

    Auf der anderen Seite werden Pflanzen, die normalerweise ein wichtiges Nahrungsmittel sind angebaut, um Benzin draus zu machen u. es im Automotor zu verfeuern.

    Wer ist bloß auf diese Schwachsinns-Idee mit dem Biosprit gekommen ?

    Wahrscheinlich mal wieder diese dämlichen Grünen...

    http://www.welt.de/wissenschaft/arti...es_Benzin.html

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von soulshine22

    Registriert seit
    28.07.2006
    Beiträge
    2.579

    Re: Biosprit

    Prinzipiell ist die Idee gut. Brasilien macht z.B. schon sehr lange aus Zucker Treibstoff (Ethanol). Und das in sehr großem Stil. Das war für Jim Rogers schon vor längerer Zeit ein Grund Zucker mehr in seinem Rohstoff-Fond zu gewichten. Naja, er hatte recht.

    Das ist alles nichts Neues. Und die aktuelle Nahrungsmittel-Krise hat auch noch andere Gründe als "Biosprit". Man produziert heute mehr als genug Nahrungsmittel, soviel, dass man jeden Menschen auf dieser Welt mit mindestens 2700 Kalorien pro Tag ernähren könnte.

    Auch kommen solche krisen nicht unerwartet. Die in Paris ansässige "Actions contre le faim" könnten drohende Hungersnöte und -krisen innerhalb weniger Wochen abwenden. Die haben aber keine polit. Macht.
    Hunger ist heute ein politisches, bewusstes Machtmittel. So schrieb Wirtschaftsnobelpreisträger Prof. Amartya Sen zurecht:

    "Eine der bemerkenswertesten Tatsachen in der schrecklichen Geschichte des Hungers ist, dass es noch in keinem einzigen Land zu einer schweren Hungersnot gekommen ist, das eine demokratische Regierung und relativ freie Medien hat." (erschienen in El Pais, 16.Oktober 1998)

    Meine Mutter erzählte mir mal als ich klein war, dass Tomaten und andere Nahrungsmittel ins meer gekippt werden um eine stabile Preispolitik zu halten. Von da an wusste ich dass ein hungriges Menschenleben nicht viel zählt.

    Grüße ,
    Chris

  4. #3
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.865

    Re: Biosprit

    In letzter Zeit versucht das th. TV verstärkt dafür zu werben,
    dass es doch verantwortungsvoller wäre, mit offenem Fenster, ohne Aircon im Autostau zu stehen.

    Damit will man gegen die laufenden Motoren im Dauerstau vorgehen, die nur zur Kühlung seiner Insassen laufen,
    doch das Problem heißt natürlich,
    die getönten Scheiben sind zu, weil man sich vor Blicken anderer schützen will, und selber auf keinen direkten Blickkontakt zu anderen bekommen möchte,
    nur aus diesem Grund müssen die Aircon laufen,
    und natürlich wegen der Bequemlichkeit. :-)

    Ein anderes Unding ist die thailändische Stadtarchitektur von Einfamilienhäuser.

    Normalerweise gilt,
    - kein 5 Mio bt Haus in einer Gegend von 3 Mio bt Häusern,
    was bedeutet,
    Terasse zur Strasse ( keine Eingangshalle mit Wohnzimmer und Terasse nach hinten raus)

    Terasse zur Strasse bedeutet, Wohnzimmer zur Stasse, und Küche im hinteren Teil des Hausgrundrisses,
    wobei Küche und Wohnzimmer nicht voneinander getrennt sind.

    Nun das Problem, - der Einbau einer Aircon,
    was zur Folge hat, in der Küche wird gekocht, während im Wohnzimmer die Aircon gegen die Hitze von der Küche arbeitet.

    In ländlichen Hausgrundrissen, wird gleich draussen gekocht, was natürlich vernünftiger ist,
    doch ein Hausgrundriss mit einer abgetrennten Küche vom Wohnzimmer, alleine aus dem ökologischen Airconkonzept heraus,
    ist für Thailand wohl auf die Schnelle nicht zu realisieren.

  5. #4
    Avatar von UweFFM

    Registriert seit
    06.08.2003
    Beiträge
    2.041

    Re: Biosprit

    danke für den Tip, endlich kann ich Geld sparen: http://www.getreideheizung.de

  6. #5
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Biosprit

    Zitat Zitat von soulshine22",p="582391
    [...]Meine Mutter erzählte mir mal als ich klein war, dass Tomaten und andere Nahrungsmittel ins meer gekippt werden um eine stabile Preispolitik zu halten. Von da an wusste ich dass ein hungriges Menschenleben nicht viel zählt.
    Ich erinner mich auch noch an die Getreide- und Kaffeefrachter, welche wochenlang auf See rumturnten, bis der Preis wieder ein den Konzernen genehmes Maß erreicht hatte.
    Die Vernichtung von Obst pp. nicht zu vergessen...

  7. #6
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Biosprit

    Biosprit ist auch in D durchaus eine Alternative zum Erdoel. Aber nur wenn er auch bio angebaut wird.

    Raps ist uebrigens eine der Pflanzen die schon seit vielen Jahren als Zwischenfrucht zur Bodenverbesserung und Duengung angebaut wurden. Raps ist hier eine richtige Wunderpflanze. :-)
    Die grossflaechige Verwendung als Oelfrucht ist relativ neu.
    Statt der Stillegung Raps anzubauen ist alles andere als eine Schnapsidee. Wir werden da auch hinkommen muessen.

    Das Problem ging los als die Steuerverguenstigungen abgeschafft wurden. Und dass keiner sagen kann welche und wieviele Motoren Biosprit vertragen, was soll man da von "unserer" Regierung halten?
    Was aktuell in Berlin abgeliefert wird, wie will man das noch kommentieren ohne ausfaellig zu werden? ;-D

    Sioux

  8. #7
    Avatar von soulshine22

    Registriert seit
    28.07.2006
    Beiträge
    2.579

    Re: Biosprit

    Hanf - das Milliarden Dollar-Kraut

    Hanf wäre zur Gewinnung von Ethanol bestens geeignet. Zudem ist es auf den kargsten Böden kultivierbar und lockert mit seinen feinen Wurzeln die Böden auf um nachhaltig z.B. Nahrungsmittel zu produzieren. Zudem kann man Hanf fast 100% verwerten und hat keine "Abfälle". Und es wächst auch sehr schnell, nach 3 Monaten kann man bereits abernten, da sind auch in Europa 2 Ernten pro Jahr möglich. Die EU subeventioniert zudem auch noch stark den Anbau von Hanf, weswegen es für Bauern auch rentabel ist. Das kommt noch

  9. #8
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Biosprit

    Pappeln und Weiden im Kurzzeitumtrieb sind im Moment in Europa eher im Kommen. Das gilt auch als Land- und nicht Forstwirtschaft. Die Baeume kann man nach drei Jahren am Stamm abschneiden und sie wachsen von selbst wieder nach.
    Der Ertrag an Pflanzenmasse ist sehr hoch.
    Eignet sich natuerlich besser als Pelletsbrennstoff.

    In Th. waere die Verwendung von Reisstroh etc. ein wichtiger Schritt. Das Zeus sinnlos auf dem Feld zu verbrennen muss endlich aufhoeren.

    Wir werden da die naechsten Jahre noch viele Umbrueche erleben.

    Sioux

  10. #9
    Avatar von soulshine22

    Registriert seit
    28.07.2006
    Beiträge
    2.579

    Re: Biosprit

    Zitat Zitat von Sioux",p="582553
    Wir werden da die naechsten Jahre noch viele Umbrueche erleben.
    Zweifellos, zweifellos. Nur in welche Richtung wird es gehen? Im Moment reiben sich ja die Hersteller von genmanipuliertem Saatgut die Hände. So eine Krise ist für die ja genau das richtige und mehr als positiv, denn da kann man Staatsmänner leichter überzeugen (zusätzlich noch mit Bestechungsgeldern...) Wird wohl in THl auch bald genmanipulierten Reis geben.. oder gibt's den schon so wie in Indien?

  11. #10
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Biosprit

    Bei dem Wort Bio wächst in mir der zorn, weil das eh alles verarsche ist. Der Biosprit ist ebenso ein faules Ding.
    Besser ist die Politiker zu Biosprit zu verarbeiten........jeden Tag eine gute Tat ;-D .

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte