Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Beschäftigungsverhältnisse in Thailand ?

Erstellt von Senner, 10.03.2019, 12:51 Uhr · 19 Antworten · 564 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Senner

    Registriert seit
    09.09.2018
    Beiträge
    15

    Beschäftigungsverhältnisse in Thailand ?

    Wie verhält es sich in Thailand mit den Vorschriften für Arbeitgeber ?
    Wie geht man am besten vor wenn man z.B. eine Thailänderin als Haushälterin anstellen möchte ?, hat jemand Erfahrungen damit ?, ich meine damit die Arbeitsgesetze, Arbeitszeiten, Bezahlung, Sonderzahlungen, Krankenversicherung, Kündigungsfristen , usw.
    Wir hatten früher in einen spanischsprachigen Land ganzjährig eine Haushälterin aber jetzt alleine möchte ich mich nicht mehr festlegen und vielleicht für das kommende Winterhalbjahr einen Versuch in Thailand starten.
    Die Option sich eine Thaifrau als (ständige) Partnerin zu nehmen kommt nicht in Frage !

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    34.594
    Relativ einfach. Du zahlst den vereinbarten Lohn und wenn es nicht mehr passt suchst eine Neue. Aus dem Rest haeltste dich raus.

  4. #3
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    14.890
    Vergiss das alles. Kein Vertrag. Du machst das alles mit der Interessierten aus.

    Dabei gibts alle Varianten. Von im gleichen Haus 24/7 wohnen, eventuell mit ihrem Mann und Kinder, putzen, kochen, einkaufen, waschen, Babysitten, Tierhaltung, Housesitting, Garten und auch Mitgehen als Helfer und Übersetzer bei Amtswegen, Werkstätte, Arzt, und sogar Pflege bis zu 2x die Woche nur Haus putzen ohne Fenster, Abwaschen etc Alles machbar.

  5. #4
    Avatar von nidda

    Registriert seit
    14.08.2010
    Beiträge
    590
    Problematsch koennte allerdings werden, eine zuverlaessige, und jetzt mal konservativ ausgedrueckt, pflichtbewusste Haushaelterin zu finden.

  6. #5
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    29.808
    klar sollte man aber auch sagen,

    die Meisten suchen, und bekommen keine.

    Je, nach dem, auf welchem Niveau Du lebst,
    es gibt Araber, die bereit sind, umgerechnet 60.000 Baht im Monat zu zahlen,
    trotzdem finden sie keine.

    Thais zahlen um die 20.000 Baht, 10.000 Baht ist der gesetzliche Mindestlohn für einen Schrankenwärter, der den ganzen Tag an der Schranke quasi schlafen darf ( also sich nicht körperlich anstrengen muss)
    doch die Suchanzeigen, eine Maid für das Maidhouse zu finden, sind ellenlang,
    und oft ist das Problem, dass sich die Leute auch beschweren, wenn sie endlich eine haben,
    und der insgesamt 30.000 baht zahlen, dass sie dennoch bestohlen und damit abgezockt wurden, weil es genug Personen gibt, die nur auf die Schnelle den Reibach machen wollen.

    Für Ausländer wollen ungleich weniger Leute arbeiten, als für Einheimische,
    Sprache, Englisch, können nur die wenigsten, allein die Suche dauert Monate,
    wer nur überwintern will, mietet am besten etwas, mit vorhandenem Personal inklusive.

  7. #6
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    34.594
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    klar sollte man aber auch sagen, die Meisten suchen, und bekommen keine.
    Scheint eines deiner Kernthemen zu sein .

    Ich hatte da noch nie irgendwelche Schwierigkeiten und kenne auch sonst niemanden, der damit je welche gehabt haette.

  8. #7
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.618
    Dieter1, dann bist du einer der wenigen Glücklichen in Thailand der anscheinend keine Probleme hat gutes, zuverlässiges und treues Personal zu finden.
    Benutze doch dein glückliches Händchen und mache ein Vermittlungsbüro auf. Ich denke du wirst damit viele Ausländer glücklich machen.

  9. #8
    Avatar von Senner

    Registriert seit
    09.09.2018
    Beiträge
    15
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    es gibt Araber, die bereit sind, umgerechnet 60.000 Baht im Monat zu zahlen,
    trotzdem finden sie keine.
    ...Thais zahlen um die 20.000 Baht
    ... insgesamt 30.000 baht zahlen, dass sie dennoch bestohlen und damit abgezockt wurden...
    ... Englisch, können nur die wenigsten, allein die Suche dauert Monate,
    wer nur überwintern will, mietet am besten etwas, mit vorhandenem Personal inklusive.
    Sehr aufschlussreich ,...wenn das alles wirklich so ist.
    Danke an alle die geantwortet haben !

  10. #9
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    8.128
    Zitat Zitat von Senner Beitrag anzeigen
    Sehr aufschlussreich ,...wenn das alles wirklich so ist.
    Danke an alle die geantwortet haben !
    Ja gut, die Araber, die Disi meint, wollen für die 60 k natürlich auch A.nalverkehr im Pool haben.

  11. #10
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    7.559
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    Ja gut, die Araber, die Disi meint, wollen für die 60 k natürlich auch A.nalverkehr im Pool haben.
    ............. mit Erdöl-Garantie.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Brautgeld in Thailand
    Von DisainaM im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 150
    Letzter Beitrag: 29.05.18, 03:14
  2. Unterstützung der Schwiegermutter in Thailand
    Von Peter im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 369
    Letzter Beitrag: 09.02.17, 11:00
  3. Visum-Frage fuer D bei TH/D Ehe in Thailand
    Von Dr. Locker im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.04.15, 02:42
  4. Zahnersatz in Thailand (Pattaya)
    Von Chainat-Bruno im Forum Sonstiges
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.03.09, 14:03
  5. Heiraten in Thailand oder Deutschland
    Von pbk im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.07.02, 22:44