Seite 93 von 326 ErsteErste ... 43839192939495103143193 ... LetzteLetzte
Ergebnis 921 bis 930 von 3254

Bajok Towers News und Geschichten

Erstellt von Bajok Tower, 17.06.2010, 20:59 Uhr · 3.253 Antworten · 226.263 Aufrufe

  1. #921
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.320
    Ein Mann verhalf einer Thailänderin zur Selbstständigkeit und danach war Schluss. Solche Storys gibt’s überall. Letztes, oder vorletztes Jahr hatte auch eine Thailänderin die Chance genutzt, sich von ihrem Lover ein th. Restaurant in Bonn einschließlich Einrichtung finanzieren zu lassen und hat anschließend Schluss gemacht. Die Sache ging allerdings nicht durch die Presse. Der Exlover suchte sich dann eine andere Thai und stach deren Mann wiederum durch ein äußerst großzügiges Geschenk aus.

    Exmann und Freund teilen sich heute die Dame

  2.  
    Anzeige
  3. #922
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Ansonsten halte ich diesen "Bericht" fuer komplett oberflaechlich.
    Ich ebenfalls. Ausserdem fuer sehr schlecht recherchiert. Vielleicht ist diesem Korrespondenten ja auch entgangen, dass .....ymbole in den meisten Laendern nicht verboten sind. Und wahrscheinlich hat er das buddh. .......... auch das eine oder andere Mal gesehen und es als ......-Kreuz interpretiert. Und vielleicht ist ihm auch entgangen, dass gerade in anderen Laendern wie auch den USA bei vielen .... Symbole sehr populaer sind.

    Somit zeigt dieser Korrespondent eigentlich nur, wie sehr er in deutschen Schubladen und Klischees festhaengt.

    Neulich wurde mir am Rande einer Demonstration der sogenannten Rothemden ....... "Mein Kampf" angeboten.
    Das wurde mir in Polen x mal angeboten, wie auch viele andere Objekte aus dieser Zeit. Und sagt das jetzt auch was aus?

    Zitat Zitat von Silom Beitrag anzeigen
    BT warum du immer wieder versuchst Thailand mit Deutschland zu vergleichen wird nicht nur mir ein Rätsel bleiben.
    Schreibt's und vergleicht's

    1. Thailand ist kein Einwanderungsland. Im Normalfall, sollte der Farang nicht mehr über das nötige Kleingeld verfügen, sind seine Tage in Thailand gezähl und in Deutschland??

    2. Kultur: In Thailand sind die Möglichkeiten stark eingegrenzt sein Normalleben aus Deutschland fortzuführen, es sei der Expat lebt im Tourismusgebiet. Ich schätze gut 90% der in Deutschland lebenden Thais würden verhungern, würde Reis fehlen.

    3. Sprachlich ist jeder selbst gezwungen sich anzupassen. Ausserhalb der Tourismusgegenden sind Sprachkenntnisse zwingend erforderlich, oder man grenzt sich von seinen Mitmenschen ab.
    Ausserdem denke ich nicht, dass er meinte, Deutschland und Thailand miteinander zu vergleichen, sondern das Leben als Deutscher hier und dort. Und das tun wir doch alle irgendwie dauernd, wenn man im Ausland lebt.

    Genauso sehr wie Deine Aussage "sollte der Farang nicht mehr über das nötige Kleingeld verfügen, sind seine Tage in Thailand gezählt" nichts mit Thailand ansich zu tun hat. Das trifft wohl auch fuer den Rest der Welt zu, wo man halt gerade hin ausgewandert ist

  4. #923
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851
    Thilo Thielke ist SPIEGEL-Korrespondent in Bangkok.

    Man spricht sehr oft Deutsch in Thailand, und selbst ein heimwehkranker Korrespondent darf sich hier eigentlich nicht beklagen.
    Da finanziert der Spiegel ihm ein schoenes Leben in Thailand,
    das dumme nur, er muss regelmaessig Berichte und storys liefern,
    damit das ganze weiter funktioniert.

    Nun sind einige Korrespondenten einfach zu faul,
    sich aus Bkk und Pattaya wegzubewegen,
    um mal interessante Berichte zu recherchieren,
    stattdessen wird der Verlag mit Muell beliefert.

  5. #924
    Avatar von nufi

    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    114
    Ich habe selbst ein paar mal miterlebt wie Deutsche ....-Lieder sangen und/oder bei jedem der vorbei lief den gestreckten Arm zum Gruss empor hoben. Der Artikel ist keineswegs Müll.

  6. #925
    expatpeter
    Avatar von expatpeter
    Lest das doch mal unbefangen durch und bedenkt dabei, dass man in einen kurzen Bericht nicht allles rein packen kann,
    was vor sich geht. Ich habe jedenfalls nichts gefunden, das wirklich falsch ist. Na gut, er hat das Nittaya vergessen, und
    auch, dass es T-shirts mit Bin Ladens Konterfei drauf gab, aber ist das nicht entschuldbar?
    Ich sehe gerade, dass ich mal mit nufi einer Meinung bin. Monta muss nun nicht mehr kommen. :-)
    (Aber er kann natürlich; ist ja klar.)

  7. #926
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851
    wenn sich Deutsche im Ausland nicht benehmen koennen, ist das schlimm genug,
    aber wenn der Ruf von Deutschen kommt,
    wir sind hier zwar Gaeste, und freuen uns an den Freiheiten,
    doch dennoch brauchen wir mehr Kontrolle vom Staat,
    denn was da passiert, geht wirklich nicht.



    Zum Thema .....ymbole, seit der Juengste der verstorbenen Prinzessin Di in ....uniform auf eine Party ging, sind .....ymbole bei der jungen, provokativen pubertierenden Jugend ein Muss, um die Eltern zu schocken, seit 60 Jahren werden in den britischen Spielzeuggeschaeften Kriegsspielzeug fuer Kinder verkauft, wo der boese Todfeind immer der Deutsche ist. - nun hat sich die Schablone offenbar totgelaufen.

    In britischen Ferienlaendern wird man immer diese Schockartikel finden und kaufen koennen,
    denn nicht die ganze ....-freizeitklufttragende britische Jugend faehrt fuer ihre Einkaeufe immer nach Thailand,
    genug davon wird in England angeboten,
    aber darueber regt sich der spiegelkorrespondent nicht auf.

    Auch wenn ein paar deutsche Spinner sich mit den Symbolen schmuecken, braucht man das ganze nicht ueberbewerten,
    alle Schocksymbole werden in Thailand angeboten,
    schlimm genug, wenn man sich schocken laesst,
    und Zeit, seinem HEIMWEHGEFUEHL nachzukommen.

    ps.
    Um das Thema Umwidmung der deutschen .....ymbole im Ausland abzurunden,
    der Trend begann durch Lenny, Frontsaenger der britischen Rockband Motorhead,
    “I’ll tell you something about history. From the beginning of time, the bad guys always had the best uniforms. Napoleon, the Confederates, the ...... They all had killer uniforms. I mean, the SS uniform is ....... brilliant! They were the rock stars of that time. What you’re gonna do? They just look good. Don’t tell me, I’m a .... ’cause I have uniforms. In 1967 I had my first black girlfriend and a lot of more ever since then. I just don’t understand racism, I never thought it was an option.”

    http://powerlinead.wordpress.com/200...ing-....-gear/

    Das ist Teil der englischen Musikgeschichte und loesste bei den Fans das Nachammertum aus.
    Wir tragen die Uniform aber haben unsere eigene Deutung von der heutigen Symbolbetrachtung.

  8. #927
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421
    @expatpeter und nufi

    Sehe ich anders. Irgendwelche ....lieder groehlen erlebt man ebenfalls ueberall auf der Welt. Und gerade wenn ich unbefangen an diesen Bericht herangehe, vermittelt er eher, dass Thailand wohl eine Hochburg fuer verkappte ..... sei. Es ist schon richtig, dass es den ganzen ....-Schrott hier zu kaufen gibt. Aber nicht nur in Thailand.

    Und diese Plastik .........shelme gibt es hier auch schon seit Jahren zu kaufen. Und nicht nur mit .....ymbolen. Die machen wohl eher nur einen kleinen Prozentsatz aus. Und deren Popularitaet ist auch einfach zu erklaeren: sie sind preiswert.

    Ich denke, dass z.B. die "Fangemeinde" von .....ymbolen in den USA weit groesser ist. Allerdings auch die unangenehme Tatsache, dass es dabei auch um "politische" Ansichten geht und bei Thais oder Asiaten einfach nur ums schick aussehen bzw. die Svastika (oder so aehnlich).

    Lese ich also jetzt diesen Bericht als jemand, der noch nie hier war (das ist ja leicht vorzustellen, man braucht sich ja nur sagen, der Bericht sei ueber ein anderes Land und wie man es dann sehen wuerde), bekomme ich ein voellig falsches Bild von Thailand vermittelt.

    Und all das (vom Muenchner Hofbrauhaus bis zum mit .........shelm bestuecktem Mopedfahrer) finde ich auch bspw. in USA Wuerde das dann aber einen aehnlichen Bericht ueber die USA rechtfertigen? Ich denke, eher nicht.

  9. #928
    expatpeter
    Avatar von expatpeter
    Zitat Zitat von tomtom24 Beitrag anzeigen

    Sehe ich anders.
    Kann ich mit leben.

    Übrigens: Gestern habe ich im Central Second Road gesehen, wie der erste Weihnachtsbaum im buddhistischen Thailand aufgebaut wurde.
    Aber Pattaya gehört ja nicht zu Thailand.

  10. #929
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    es wird zeit das die forderungen der wirtschaftsvertreter mal wieder auf den boden der tatsachen heruntergeholt werden.
    der neueste einfall war die anhebung der wochenarbeitszeit über 40 stunden hinaus.........wahrscheinlich natürlich ohne lohnausgleich.
    Lieber Wingman

    Die 40 Stundenwoche ist meineswissens Gesetz. In Bayern arbeiten die Beamte 42 Stunden die Angestellten 38.5.

    In der Werbebranche kenne ich Verträge mit 45 h Regelarbeitszeit. BMW hatte vor 15 Jahren bei Niederlassungsleitern im Vertrag, dass bis 60 h dies nicht als Überstunden zu sehen ist.

    Du betrachtest viel aus einem viel zu kleinen Winkel.

    Die Frage ist doch wie dies umgesetzt wird.

    Kommt z.B. die Mehrarbeit auf ein Lebensarbeitszeitkonto dann könnte ich mir vorstellen, dass dies vielen Arbeitsnehmern in der Industrie entgegenkommt. Teilweise haben sie Probleme ihre Mehrarbeit abzufeiern.

  11. #930
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von nufi Beitrag anzeigen
    Ich habe selbst ein paar mal miterlebt wie Deutsche ....-Lieder sangen und/oder bei jedem der vorbei lief den gestreckten Arm zum Gruss empor hoben. Der Artikel ist keineswegs Müll.
    Vor kurzem (1986) habe ich in Cuba Italiener erlebt, die den Duce feierten.
    Ich erwarte da demnaechst Boykottaufrufe der EU um dem enormen Wiedererstarkens des Faschismus in Italien jetzt entschieden entgegenzutreten.

    Zumindestens einen warnenden Bericht im "Spiegel".
    Damit nicht noch mehr unbedarfte Touristen voellig ueberraschend diesen zuegellosen italienischen Faschisten z.Bsp. in Rimini begegnen muessen und z.Bsp. Aegypten oder Karachi buchen koennen.

Ähnliche Themen

  1. The Twin Towers Hotel Bangkok
    Von UAL im Forum Touristik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.02.08, 20:20
  2. Wer kennt : The Bangkok Twin Towers ???
    Von Schmolli im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.07.05, 19:50