Seite 87 von 326 ErsteErste ... 3777858687888997137187 ... LetzteLetzte
Ergebnis 861 bis 870 von 3254

Bajok Towers News und Geschichten

Erstellt von Bajok Tower, 17.06.2010, 20:59 Uhr · 3.253 Antworten · 226.107 Aufrufe

  1. #861
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Zitat Zitat von J-M-F Beitrag anzeigen
    ich bin nur 2 - 3 monate im jahr dort. meine frau ist 4 - 6 wochen in de
    Ein interessantes Modell, gefällt mir.

  2.  
    Anzeige
  3. #862
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower

    Thumbs up Hübsch und schlank bevorzugt

    Hübsch und schlank bevorzugt | SÜDKURIER Online

    Immer mehr deutsche Männer heiraten eine Frau aus dem Ausland. Eine Berliner Studie nennt Aussehen als einen Grund!

    Vielen Fernsehzuschauern ist diese Szene noch gut in Erinnerung: Er ist ein etwas schmieriger, übergewichtiger Mittvierziger, die Frau auf seinem Sofa eine zarte Thai. Er redet pausenlos, sie sitzt schweigend neben ihm. „Hol a mal den Prospekt dort! Den Katalog! Da, wo du drin warst“, scheucht Herr Grundwirmer seine Mai Ling vom Sofa zum Esstisch. In der Rolle des dümmlich-dreisten Frauenkäufers verkörperte der Kabarettist Gerhard Polt 1979 das bis heute verbreitete Klischee vom deutschen Widerling, der sich nicht nur 5exuelle Erlebnisse, sondern auch seine Ehefrau im fernen Osten holt.

    Den Berliner Soziologen David Glowsky (31) interessierte, „was das eigentlich für Männer sind, die Frauen aus ärmeren Ländern heiraten“. Und er hat sich einfach selbst erkundigt. So entwickelte Glowsky im Herbst 2007 detaillierte Fragebögen und schickte sie an 4500 Berliner Haushalte, deren Adressen ihm das amtliche Melderegister zur Verfügung gestellt hatte.

    Mehr als 1139 Berliner Ehepaare schickten die Fragebögen an den Wissenschaftler der Freien Universität (FU) zurück. Das bedeutet eine Rücklaufquote von immerhin 26 Prozent. Zu den Ehepaaren, die Glowskys Fragen beantworteten, gehörten deutsche Männer mit Frauen aus Thailand, Polen, Russland und Brasilien – den Ländern, aus denen die meisten ausländischen Ehefrauen stammen.

    Um vergleichen zu können, befragte Glowsky auch deutsch-deutsche Paare. Die neuen wissenschaftlichen Erkenntnisse über die Ehemänner setzten den üblichen Vorurteilen Überraschendes entgegen: „Sie kommen aus allen Bildungs- und Einkommensschichten“, sagt Glowsky und entkräftet gleich noch ein Klischee: „Sie sind auch nicht dicker als Ehemänner deutscher Frauen.“ Gegenüber den Männern, die eine deutsche Frau heirateten, sind jene mit einer Ausländerin keineswegs benachteiligt: „Sie sind nicht sozial vereinsamt“, stellte Glowsky fest. Zudem hätten 83 Prozent der Männer vor der Ehe mit einer Ausländerin mindestens schon eine längere Beziehung im Leben gehabt.

    Im Schnitt sind Männer mit ausländischer Frau bei der Eheschließung älter als jene mit einer deutschen Gattin. Der Wissenschaftler folgert daher, dass „Männer, die mit über 28 Jahren nicht verheiratet sind, eher dazu tendieren, später im Leben eine Ausländerin zu heiraten“. Das liegt nach Angaben des Soziologen am leichten Männer-Überschuss in der deutschen Industriegesellschaft. „Männer ab etwa 28 Jahren geraten in einen Heirats-Engpass – bis etwa 60, dann sterben die ersten und es gleicht sich wieder aus.“ Glowsky fragte die Männer auch, was eine Frau für sie attraktiv mache. Klare Antwort: Ein schönes, schlankes Äußeres.

    Es lasse sich vermuten, dass Frauen in armen Ländern motiviert seien, einen Mann mit deutschem Pass zu heiraten, meint der Soziologe. Außerdem brächten sie bestimmte Eigenschaften mit, auf die die befragten Männer Wert legten: Diese Ausländerinnen heirateten früh, seien also jünger – und in der Regel schlank, „weil die Bevölkerung in ärmeren Ländern durchschnittlich einen niedrigeren Body-Mass-Index hat als wohlhabende Nationen“. Zudem brächten die Frauen meist ein traditionelles Rollenverständnis mit, was der Befragung nach vielen Männern entge genkomme. „Besonders Frauen aus Russland und Thailand übertrumpfen ihre Ehegatten sogar noch in konservativer Einstellung“, sagt Glowsky.

    „Sehr wichtig“ sei ihnen, dass die Partnerin ihre erotischen Bedürfnisse befriedige und es auch selbst an Lust nicht mangeln lasse, kreuzte die Mehrheit der Befragten an. „Aber bei den Männern mit deutschen Frauen war die Antwort die gleiche“, sagt der Forscher.

    Glowsky wurde zu seiner Befragung auch deshalb motiviert, weil immer mehr deutsche Männer eine Frau aus dem Ausland heiraten. Inzwischen hat bei etwa einer von zehn Hochzeiten die Frau einen ausländischen Pass.

    Einen Katalog wie im Sketch bei Herrn Grundwirmer hat es zum Heiraten kaum gebraucht. Rund die Hälfte der Paare, die sich in Deutschland kennengelernt haben, knüpften den Kontakt im Freundeskreis. „Ausgehen“ folgt an zweiter Stelle – bei den deutsch-brasilianischen Ehen war das zu 43 Prozent entscheidend, bei den deutsch-russischen nur zu 14 Prozent.

    Glowskys Studie bestätigt allerdings auch, was entfernt an die Szene auf dem Sofa des Bayern Grundwirmer erinnert: Wenn sich deutsch-thailändische Paare nicht in Deutschland, sondern in Thailand kennengelernt haben, so geschah das zu 60 Prozent beim Urlaub des deutschen Freiers. Bei Ehen mit Brasilianerinnen, Polinnen und Russinnen misst der Urlaubs-Faktor nur zwischen 20 und 24 Prozent. Eines lässt Glowskys Studie leider offen: Die Rolle des Internet als Kontaktbörse und Partnervermittlung wird nicht beleuchtet.

  4. #863
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.841
    Männer, die mit über 28 Jahren nicht verheiratet sind, eher dazu tendieren, später im Leben eine Ausländerin zu heiraten“. Das liegt nach Angaben des Soziologen am leichten Männer-Überschuss in der deutschen Industriegesellschaft. „Männer ab etwa 28 Jahren geraten in einen Heirats-Engpass – bis etwa 60, dann sterben die ersten und es gleicht sich wieder aus.
    was uns Micha ja immer erklaert hat.

  5. #864
    Avatar von ernie

    Registriert seit
    09.01.2006
    Beiträge
    181
    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen
    Vielen Fernsehzuschauern ist diese Szene noch gut in Erinnerung: Er ist ein etwas schmieriger, übergewichtiger Mittvierziger, die Frau auf seinem Sofa eine zarte Thai. Er redet pausenlos, sie sitzt schweigend neben ihm. „Hol a mal den Prospekt dort! Den Katalog! Da, wo du drin warst“, scheucht Herr Grundwirmer seine Mai Ling vom Sofa zum Esstisch.
    und die Staberl hab ich gleich eingschürt ...

    Wie bei uns zu Hause nur das meine Frau mich durch die Gegend scheucht hät ich mal besser noch was draufglegt, hät ich ne Vietnamesin ham können, die sind robuster..

    Der Body-Mass-Index war schon wichtig !!

  6. #865
    expatpeter
    Avatar von expatpeter
    Im Schnitt sind Männer mit ausländischer Frau bei der Eheschließung älter als jene mit einer deutschen Gattin. Der Wissenschaftler folgert daher, dass „Männer, die mit über 28 Jahren nicht verheiratet sind, eher dazu tendieren, später im Leben eine Ausländerin zu heiraten“.
    Und so was nennt man dann wissenschaftlich. Erstens möchte beinahe jeder Mann im hohen Alter keine Gleichaltrige,
    und zweitens sind Auländerinnen eher bereit, einen Auländer zu heiraten, der älter ist. Das ist zwar auch nicht
    wissenschaftlich, wäre aber wert untersucht zu werden.
    Ich brauche allerding solche Untersuchungen nicht. Für mich ist klar, dass das Idealbild von einer Frau, das sich ja
    irgenwann in der Jugend mal bildet, bei mir mit zunehmendem Alter nicht mitgealtert ist. So habe ich einfach das
    Machbare gewählt: Die Frau geheiratet, die diesem Ideal entsprach und die mich wollte. Zufällig war das in Thai-
    land. Oder doch nicht zufällig?

  7. #866
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.948
    Die jeweilige Angebots- und Nachfragesituation hat natürlich auch Einfluss auf gewisse "Zufälle", bzw. eine mögliche Häufung derselben.

  8. #867
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen
    „Männer ab etwa 28 Jahren geraten in einen Heirats-Engpass – bis etwa 60, dann sterben die ersten und es gleicht sich wieder aus.“
    Also zumindest für den Micha Licht am Ende des Tunnels.

  9. #868
    antibes
    Avatar von antibes
    Wobei die Vietnamesinnen auch nicht zu verachten sind. Im Schnitt weit besserere Deutschsprachkenntnisse aufgrund der meist höheren Schulbildung, aktiv im Berufsleben und nicht auf Kosten ihrer Farangs schmarotzend, mit gutem Stil gekleidet, höflich distanziert, nicht so unansehnlich fett und auch nicht dem Alkohol verbunden. Nur einen Fehler haben die Mädels. Sie stehen nicht besonders auf die (älteren) Farangs.

  10. #869
    expatpeter
    Avatar von expatpeter
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Also zumindest für den Micha Licht am Ende des Tunnels.
    Du meinst mit 60?

  11. #870
    expatpeter
    Avatar von expatpeter
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Die jeweilige Angebots- und Nachfragesituation hat natürlich auch Einfluss auf gewisse "Zufälle", bzw. eine mögliche Häufung derselben.
    Genau. Das war auch die Antwort, auf die ich wartete, um fortzufahren, dass ich viel in Thailand war, aber nicht auf der Suche nach einer "Gattin".

Ähnliche Themen

  1. The Twin Towers Hotel Bangkok
    Von UAL im Forum Touristik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.02.08, 20:20
  2. Wer kennt : The Bangkok Twin Towers ???
    Von Schmolli im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.07.05, 19:50