Seite 5 von 326 ErsteErste ... 345671555105 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 3254

Bajok Towers News und Geschichten

Erstellt von Bajok Tower, 17.06.2010, 20:59 Uhr · 3.253 Antworten · 226.349 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von andiho

    Registriert seit
    17.07.2006
    Beiträge
    556
    Wer gehen will soll gehen - kein Problem. Glückwunsch an alle Deutschen, die es schaffen sich im Ausland eine neue Existenz und ein schönes Leben aufzubauen. Eine Forderung habe ich allerdings: Wenn's im hohen Alter Probleme gibt, dann verreckt gefälligst auf eurer Farm oder Finka und kommt nicht nach Deutschland. Für Sozialschmarotzer hab ich nix übrig.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.360
    @andiho

    Du finanzierst mit Deinen Steuern und Sozialabgaben ne ganze Menge Scheiß die uns unsere Politiker so eingebrockt haben, da fallen son paar Deutsche die gescheitert sind bestimmt nicht auf, zum anderen man weiß ja auch nicht was die hier alles schon eingezahlt haben........., oder ob die ansonsten die Jahre wo sie wegwaren ansonsten arbeitslos gewesen wären.

    ich denk mal so pauschal kann man das eher nicht stehenlassen

  4. #43
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Mit der immer größer gewordenen Freizügigkeit - nicht nur in Europa, sondern weltweit - hat halt oftmals der Verstand vieler Menschen nicht mitgehalten. Da sprechen die einen von Auswandern, wenn die sog. internationale Migration bei Rentnern schon längst zum "Umzug" geworden ist. Denn die kommen in Abständen wieder zurück in ihr Geburtsland. Ist lange schon nicht mehr so wie im 19. Jahrhundert: Ein Weg ohne Wiederkehr. Und viele andere haben die Konsequenzen der Globalisierung auf die sozialen Sicherungssysteme immer noch nicht begriffen. Wer da jahrzehntelang in seinem Geburtsland Netto-Einzahler gewesen ist und sich dann beim Umzug auf Anwartschaft umstellen läßt, der ist dann wieder mal ein Sozialschmarotzer, wenn er - wie es überwiegend passiert im hohen Alter - zum Leistungsfall wird. Gut dass es so Foren wie dieses gibt, in dem die Leute schon früh erkennen können, dass die Unterschiede zwischen einem Umzug von Hamburg nach München, von München nach Rom, von Berlin nach Bangkok immer mehr verschwinden.

  5. #44
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Zitat Zitat von andiho Beitrag anzeigen
    verreckt gefälligst auf eurer Farm oder Finka und kommt nicht nach Deutschland. Für Sozialschmarotzer hab ich nix übrig.
    Die arbeiten doch hart.

  6. #45
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von andiho Beitrag anzeigen
    Wer gehen will soll gehen - kein Problem. Glückwunsch an alle Deutschen, die es schaffen sich im Ausland eine neue Existenz und ein schönes Leben aufzubauen. Eine Forderung habe ich allerdings: Wenn's im hohen Alter Probleme gibt, dann verreckt gefälligst auf eurer Farm oder Finka und kommt nicht nach Deutschland. Für Sozialschmarotzer hab ich nix übrig.
    Hast Du schon mal darueber nachgedacht, dass viele auswaerts lebendende deutsche Rentner die Sozialkassen - und damit Deine Brieftasche - hier entlasten?
    Manchmal fuer immer.
    Manchmal eben nicht.
    Wo siehst Du hier ein Problem?
    Vielleicht beschaeftigst Du Dich vorab mal mit der Thematik ehe Du hier derart auftrittst?
    "verreckt" klingt nicht sehr wertschaetzend .....

  7. #46
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von andiho Beitrag anzeigen
    Eine Forderung habe ich allerdings: Wenn's im hohen Alter Probleme gibt, dann verreckt gefälligst auf eurer Farm oder Finka und kommt nicht nach Deutschland. Für Sozialschmarotzer hab ich nix übrig.
    Was heißt denn Sozialschmarotzer? Deutschland verschenkt das Geld doch freiwillig! Übrigens auf "unsere" Kosten, bevor "wir" ausgewandert sind. Würde der Staat seine Bürger nicht so sehr ausbeuten und mit dem Geld nur um sich werfen, würden auch nicht so viele auswandern wollen.

    Der deutsche Staat verscheucht also praktisch seine Bürger mit dem überteuerten Soziallsystem, in dem sich nicht Leistung, sondern faulenzen lohnt. Wenn sie es dann später - sei es nur aus Rache - wiederum selbst ausnutzen ist nur gut und billig. Ich würde es genauso machen. Schuld ist also der Staat und nicht der Auwanderer!

    Ich freue mich auch schon auf meine Abschieds-E-Mail an Gabriel, wenn er mit seiner 50% Spitzensteuer durchkommt. Schon blöd, wenn es nur eine theoretische Steuer ist, weil alle Reichen spätestens dann das Land verlassen, weil sie von anderen Staaten ein besseres Angebot bekommen.
    Solidarität ist ja schön und gut, aber Ausbeutung ist eine schwere Sünde!

  8. #47
    Avatar von andiho

    Registriert seit
    17.07.2006
    Beiträge
    556
    Leute die als Selbstständige oder Privatunternehmer Deutschland den Rücken kehren und einen großteil ihres Arbeitslebens im Ausland Steuern zahlen, sollen auch dort bleiben und später dem deutschen Steuer - u. Sozialzahler nicht auf der Tasche liegen. Dies gilt nicht für Vor-Vor Ruheständler, Rentner, im Ausland arbeitende Angestellte. Ansonsten bleibe ich bei meiner Haltung.

  9. #48
    Avatar von Hanjo.P

    Registriert seit
    23.06.2010
    Beiträge
    110
    Sehe ich genauso...Werde mein Geschäftssitz dann nach Österreich verlegen...Wenns bleibt wie es ist, bleibe ich hier.

  10. #49
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.952
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Was heißt denn Sozialschmarotzer? Deutschland verschenkt das Geld doch freiwillig!
    Kann Deinem Beitrag nur zustimmen, auch wenn ich mir was die "Freiwilligkeit" betrifft, nicht grundsätzlich sicher bin. Dafür sehe ich die Segnungen zu gezielt verteilt.

  11. #50
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von andiho Beitrag anzeigen
    Leute die als Selbstständige oder Privatunternehmer Deutschland den Rücken kehren und einen großteil ihres Arbeitslebens im Ausland Steuern zahlen, sollen auch dort bleiben und später dem deutschen Steuer - u. Sozialzahler nicht auf der Tasche liegen. Dies gilt nicht für Vor-Vor Ruheständler, Rentner, im Ausland arbeitende Angestellte. Ansonsten bleibe ich bei meiner Haltung.
    Wenn man bereit ist, zu differenzieren, dann bewegt man sich schon in Richtung Wirklichkeit. Wird dann zwar oftmals elendig komplex und viele verlieren dann den Spaß an den eigenen Parolen.
    Es gab ja wirklich Zeiten in D, wo man zwar kein Sozialschmarotzer war, aber die sozialen Sicherungssysteme kräftig ausbeuten konnte. Z.B. zu den Zeiten, wo es noch möglich war, sich in jungen Jahren, in denen man kein großes Erkrankungsrisiko war sehr kostengünstig privat krankenzuversichern aber im Alter die Solidarität der GKV einfordern wollte. Zum Glück abgeschafft. Oder das System der Beihilfen für Beamten im Krankheitsfalle, als man von der KV plus der Beihilfe mehr als 100% der angefallenen Kosten "erstattet" bekam. Zum Glück abgeschafft.
    Ansonsten kommen wir uns schon näher: "Jeder sollte die soilidarischen Leistungen der Solidargemeinschaft beanspruchen dürfen, in die er vorher eingezahlt hat." Klingt doch auf dem ersten Blick vernünftig oder?
    Aber nehmen wir nur die Arbeitslosenversicherung. Da wird es dann schnell "eng" mit der obigen Devise.

Seite 5 von 326 ErsteErste ... 345671555105 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. The Twin Towers Hotel Bangkok
    Von UAL im Forum Touristik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.02.08, 20:20
  2. Wer kennt : The Bangkok Twin Towers ???
    Von Schmolli im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.07.05, 19:50