Seite 30 von 326 ErsteErste ... 2028293031324080130 ... LetzteLetzte
Ergebnis 291 bis 300 von 3254

Bajok Towers News und Geschichten

Erstellt von Bajok Tower, 17.06.2010, 20:59 Uhr · 3.253 Antworten · 225.951 Aufrufe

  1. #291
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Maradona: „Ich fühle mich belogen und betrogen“

    Argentiniens Ex-Nationaltrainer Maradona nach dem Rauswurf:

  2.  
    Anzeige
  3. #292
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.532
    Erst einmal hat Waitong seine Verpflichtung zum Generationenvertrag erfüllt und hat dafür Rentenanwartschaften erworben. Es ist daher auch nur zu verständlich, dass er die selben Gegebenheiten auch von seiner nachfolgenden Generation erwartet. Ich tu das auch.

    Was mir stinkt, isr, dass immer auf den Kosten der Rentner rumgehackt wird.
    Hierzu mal ein paar Zahlen aus den Jhren 2006-2009, die etwas zusammengewürfelt sind, da ich keine neuen, belegbaren links gefunden habe.
    Aufkommen für Pensionen ~ 36.000.000.000 €/a. - Penionäre ~ 975.000. Kosten Pensionär ~ 37.000 €/a
    Zuzahlung zu Renten ~ 57.000.000.000 €/a. - Rentner ~ 16.000.000. Kosten Rentner ~ 3.500 €/a
    Rechne mal die Leistungen raus die Versicherungfremd sind, verringert sich der Betrag noch einmal.

  4. #293
    Avatar von Andichan

    Registriert seit
    19.11.2007
    Beiträge
    770
    Ja richtig @Leipziger.

    @Waitong hat das Prinzip des Sozialstaates scheinbar nicht verstanden, obwohl viele Bürger unseres Staates der selben sind. Das was die meisten hier in DE nicht verstehen, oder verstehen wollen ist, das man nicht allzu kurzsichtig sein sollte. So wie eben @Leipziger schon anklingen lies. Was wäre eigentlich, wenn wir keine Rentekasse oder Krankenkasse hätten?? Sondern, so wie es in Thailand ist, das die Generationen untereinander, also die Familien selbst, für sich Sorge tragen müssten. Ich glaube kaum, dass sich in der heutigen Zeit noch die Mehrheit für diese Variante entscheiden würden.

    Die vielen Menschen im Lande, die wirklich von den Zahlungen der Sozialkasse angewiesen sind (ob diese es wollen oder nicht) sollten jeden Tag dankbar darüber sein, dass es noch etwas, wenn auch nicht immer viel, Geld gibt. Gar nicht auszudenken, wenn dies nicht so wäre. Nicht alle Menschen im Lande gehen mit einem Lächeln im gesicht zum Sozialamt. Viele schämen sich ihrer Lage so sehr, dass diese sogar auf die ihnen zustehende Hilfe verzichten.

    Richtig ist aber auch, dass jeder einzelne für seine spätere Zukunft vorsorgen muss, nicht sollte, sondern muss. Ich hatte es schon einmal geschrieben, dass es immer mehr Versicherungsfreie Jobs auf dem Arbeitsmarkt gibt. Und wer seinen Lebensunterhalt, wohl oder Überl, mit einem Niedriglohnjob betreiten muss, zahlt: 1. keine Beiträge - in die Krankenversicherung bzw. Rentenversicherung ein; 2. hat überhaupt noch Geld, um für sich selbst genügend Geld anzusparen damit er im Alter etwas hat. Wie gesagt, das waren die Herren der SPD, allen voran Herr Schröder - der übriegens über Deutschland und deren Bürger lacht.

    Man kann hier hin und her diskutieren. Ich habe weder hier im Forum, als auch sonst irgendwo von einem einen halbwegs vernünftigen Vorschlag gehört, der aus dieser Misere heraus führt.

    Ja es gibt Mensch, die das derzeitige System gerne abschaffen mögen. Nur eines sollten diese bedenken. Wenn keine Einnahmen aus Steuern fließen, dann kann man auch nicht verlangen, dass einen der Staat in schlechten Situationen hilft.
    Und dies muss unbedingt bereits im Kindesalter unserer Nachkommen beigebracht werden. Ansonsten werden wir in einigen Jahren nicht "einen Schritt voraus sein" sondern " ein paar Schritte zuück bleiben".

    Und um das ausgehende Thema wieder zum Thema zu machen. Ich denke, dass ich als Feuerwehrmann nicht bis 67 (wie die derzeitige Erhöhung meiner Lebensalterzeit lautet) meinen Dienst leisten kann. Mit Sicherheit werde ich bereits mit 58 oder 60 ausscheiden. Und das nicht, weil ich keine Lust mehr habe, nein. Ich werde mich den vielen beruflichen Brandschützern anschließen und aus gesundheitlichen Gründen ausscheiden. So geht es dem Dachdecker, dem Maurer oder Zimmermann oder eben auch dem Polzisten und viele Berufgruppen mehr. Die von uns gewählte Regierung hat dies mit Bedacht getan, das Rentenalter auf 70 zu erhöhen. Warum? Hab ich schon geschrieben, weiter oben.




    Gruß

    Andichan

  5. #294
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo Yogi

    Erst einmal hat Waitong seine Verpflichtung zum Generationenvertrag erfüllt und hat dafür Rentenanwartschaften erworben. Es ist daher auch nur zu verständlich, dass er die selben Gegebenheiten auch von seiner nachfolgenden Generation erwartet.

    So nicht richtig , er hat seine Eltern gut versorgt mehr nicht ....... und dies ist seine verdammte Pflicht !

    Warum sollte er dies von der nachfolgenden Generation erwarten ?

  6. #295
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    yogi, pensionäre sind meist Personen mit einer überdurchsnittlichen Ausbildung. Dann werden bei diesen REnten ja alle möglichen erfasst, zeitweise auch doppelt, so bekommen viele einfach eine Rente aus dieser Kasse und eine aus dieser Kasse. Bei dieser Rechnung sind vermutlich auch alle die dabei, die aus der GRV z.B. eine Rente wg. Kindeserziehung bekommen. z.B. 2 Kinder, nie gearbeitet, dann bekommst halt 80.-- Euro Rente im Monat. Soweit mir bekannt sind auch die Doppelrenten als einzelsumme

    z.B. mit Zusatzrente kenne ich einen ehemaligen Ing. ging mit über 30 zur Kommune. Vorruhestand mit 58 bekommt nun über 65 mehr als 3500.-- incl. Zusatzversorgung. Das bekommt kein Pensionär im gehobenen Dienst netto.

    Frag doch mal was die Bandarbeiter von BMW oder Mercedes so mit Zusatzversicherung bekommen.

    Was meinst was die Ruheständler aus einer Gießerei bekommen?

    Der Gärntner von der Stadtgärtnerei wird auch nach RV bezahlt. Viele Städte haben lange die Leute verbeamtet, da ein Beamter im Normalfall billiger ist als ein Arbeiter oder Angestellter

  7. #296
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    Hallo Yogi




    So nicht richtig , er hat seine Eltern gut versorgt mehr nicht ....... und dies ist seine verdammte Pflicht !

    Warum sollte er dies von der nachfolgenden Generation erwarten ?
    Ja, und bei Leuten, deren Eltern vor dem Eintritt in die Rente gestorben sind, ist es die verdammte Pflicht für jene Rentner zu sorgen, die keine Kinder bekommen haben.

    Und Rentner, die 5 erwerbstätige Kinder haben, bekommen auch nicht mehr als Leute ohne Kinder, die durch die Kinderlosigkeit nicht selten einen höheren Rentenanspruch "erwirtschaften" konnten...

    Das wird aber auch so bleiben, solange Kinder lediglich als Kostenfaktor in die Berechnungen einfliessen(was sie für die jeweiligen Regierungen ja auch sind), oder gar von der Bevölkerung als solcher bezeichnet werden....

  8. #297
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.532
    Meiner Kenntnis nach, kann jemand der Morgen Rentner wird und sein Leben (40-45 Jahre) lang immer BBG (heisst nicht Babbelgosch) verdient hat nicht über 2.000 € Rente bekommen.

    Nebenbei geht es doch darum, dass der Beamte, je nach Gruppierung, mit weniger Berufsjahren und ohne selbst einzuzahlen eine höhere Rente bekommt. Ich plädiere auch die Rente nur aus Steuermitteln zu zahlen. Das hat den freundlichen Vorteil, das alle löhnen müssen.

    So nicht richtig , er hat seine Eltern gut versorgt mehr nicht ....... und dies ist seine verdammte Pflicht !
    Wieso das denn? Waitong musste zwangsweise in den Generationenvertrag einzahle. Er konnte sich doch nicht aussuchenwen er unterstützen möchte.

  9. #298
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo Thaimax

    Das wird aber auch so bleiben, solange Kinder lediglich als Kostenfaktor in die Berechnungen einfliessen(was sie für die jeweiligen Regierungen ja auch sind), oder gar von der Bevölkerung als solcher bezeichnet werden....
    Richtig , und Schuld daran sind eben auch mit solche Begriffe wie z.B. "Rentenversicherung" ......

    Man hat damit die elementarsten Grundkenntnisse über die Altersicherung aus den Köpfen vertrieben !

    Nicht nicht irgend eine Rentenversicherung zahlt ihre Rente sondern die jeweiligen Kinder und erwachsenen Enkel ....... und ohne diese bekommt man ein Problem !

    Ich freue mich schon auf die vielen langen Gesichter wenn diese Leute nach dem Niedergang der sozialen System feststellen das man sie von der Politik nur angelogen hat
    mit einem "Versichungsprinzip" ........ was nie existierte und ihre jahrelangen Zahlungen nichts anderes waren wie der gemeinsame Unterhalt für ihre Alten ...............

  10. #299
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen

    Richtig , und Schuld daran sind eben auch mit solche Begriffe z.B. "Rentenversicherung" ......

    Man hat damit die elementarsten Grundkenntnisse über die Altersicherung aus den Köpfen vertrieben !
    Das sehe ich absolut genauso. Und man hält diese Grundkenntnisse auch weiterhin aus den Gedanken der Leute fern, indem man die Renten mit Steuern derart stützt, und damit ein sicheres System, ohne Abhängigkeit von Geburtenrate oder qualifizierter Einwanderung suggeriert.

    Ich bin jetzt zu faul zum Nachgooglen und anschliessendem Nachrechnen, aber mich würde interessieren, wieviel Verlust eine Geldanlage in den letzten 50 Jahren hätte machen müssen, um die daraus entstehenden Altersvorsorgen so hoch steuerlich stützen zu müssen um Renten in dieser Höhe herauszubekommen.... Aufgrund der weltweit wachsenden Bevölkerung, und dem wirtschaftlichen Aufschwung vieler ehemaliger 3welt-Länder können internationale Anlagen auf breiter Basis so einen hohen Verlust eigentlich gar nicht einfahren, wie ein Umlageverfahren in einem Land mit einer derartigen Demographie, wie sie in Deutschland, oder auch Österreich, vorherrscht.....

    Dass dieses Geld dann der Staatskasse entzogen worden wäre lasse ich mal ausser Betracht, hab den Link nicht mehr, aber mit den in Zukunft zu leistenden Rentenzahlungen Deutschlands wirken die Staatsschulden im Verhältnis zum BIP von den USA wie ein Klacks...

  11. #300
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo Thaimax

    ..... aber mit den in Zukunft zu leistenden Rentenzahlungen Deutschlands wirken die Staatsschulden im Verhältnis zum BIP von den USA wie ein Klacks..
    Sind im Moment 6 Billionen Euro und wird in den nächsten Jahre noch auf 8 Billionen anwachsen zzg. 4 Billionen an Krankheits und Pflegekosten ......

    Schwer vorstellbar das "qualifizierte" Einwanderer in Zukunft hier her wollen um einen Heuschreckenschwarm Grauköpfe zu versorgen !

    Da sollte man lieber vorsorglich in den eigen Nachwuchs investieren ....... aber dafür ist natürlich kein Geld mehr da wenn man aus Wahltaktik alles an die Alten verfüttert !

Ähnliche Themen

  1. The Twin Towers Hotel Bangkok
    Von UAL im Forum Touristik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.02.08, 20:20
  2. Wer kennt : The Bangkok Twin Towers ???
    Von Schmolli im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.07.05, 19:50