Seite 178 von 326 ErsteErste ... 78128168176177178179180188228278 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.771 bis 1.780 von 3254

Bajok Towers News und Geschichten

Erstellt von Bajok Tower, 17.06.2010, 20:59 Uhr · 3.253 Antworten · 226.304 Aufrufe

  1. #1771
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.952
    nach Bayern ...

  2.  
    Anzeige
  3. #1772
    antibes
    Avatar von antibes
    Kuba


  4. #1773
    Willi
    Avatar von Willi
    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen
    Meine Favoriten sind

    1. Malaysia
    2. Kambodscha
    3. Laos
    4. Peru
    5. Kuba
    6. Hongkong
    7. Singapur
    8. Australien
    9. Neuseeland
    10. Malta
    und warum nicht Irak,Afganistan oder Bangladesch?Schließlich sind dort die Lebenshaltungskosten,Immopreise für Lehmhütten viel günstiger

  5. #1774
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Zitat Zitat von Willi Beitrag anzeigen
    und warum nicht Irak,Afganistan
    Weil die USA da alles zerstört haben, inkl. menschlicher Gastfreundschaft.

  6. #1775
    antibes
    Avatar von antibes
    Golanhöhen hast du auch vergessen.

  7. #1776
    Willi
    Avatar von Willi
    Zitat Zitat von antibes Beitrag anzeigen
    Golanhöhen hast du auch vergessen.
    Stimmt,von dort hast eine herrliche Aussicht,die ihres gleichen sucht

  8. #1777
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower

    Question Wie dankbar sind deutsche Unternehmen?

    Während der Finanzkrise mussten deutsche Arbeitnehmer Kurzarbeit usw. hinnehmen und haben dazu beigetragen dass die Kapitalisten jetzt wieder mehr Gewinne machen können. Die scheinen aber keine Dankbarkeit zu kennen:

    ThyssenKrupp will 35.000 Beschäftigte "abstoßen"

    09.05.11 - Der ThyssenKrupp-Vorstand hat einen radikalen Umbau des ganzen Konzerns angekündigt. Weltweit sollen der Edelstahlsektor und die Sparte "Automotive" mit 35.000 Beschäftigten abgestoßen werden. Ziel ist es, im Bereich Qualitätsstahl und in der Technologiesparte in dem Kampf um die Beherrschung des Weltmarktes ganz vorne mitzuspielen und durch Abbau der Verschuldung für dies Offensive "handlungsfähig" zu werden. In Brasilien läuft gerade das neue Stahlwerk von ThyssenKrupp an, das größere Kapazitäten als das größte Stahlwerk Europas bei ThyssenKrupp in Duisburg haben wird.

    Es ist ein Mythos, dass dies sich nicht auf die Produktion und die Arbeitsplätze in den übrigen Stahlwerken des ThyssenKrupp-Konzerns auswirken wird. Der Eklat, dass Bundespräsident Christian Wulff seinen geplanten Besuch in dem brasilianischen Stahlwerk von heute auf morgen absagte, zeigt welche Brisanz die Umstrukturierung des Konzerns hat, während ein Teil der bürgerlichen Medien die Folgen schön redet.

    "Thyssen Krupp geht gestärkt aus der Krise hervor", stellt der letzte Geschäftsbericht von ThyssenKrupp fest. Am Tiefpunkt der Krise wurde mit umfangreicher Kurzarbeit den Kolleginnen und Kollegen bei Thyssen Krupp Verzicht aufgezwungen. Nach einem drastischen Umsatzeinbruch von 53 Milliarden Euro Umsatz im Jahre 2008 auf 40 Milliarden Euro im Jahre 2009 hat der Konzern auf dem Rücken der Kollegen inzwischen bei der Stahlproduktion das Vorkrisenniveau wieder erreicht - mit einer von 2009 auf 2010 um um rund 10.000 Beschäftigte verringerten Belegschaft. In den Stahlbetrieben steigt die Unzufriedenheit wegen der zunehmenden Arbeitshetze für die Kolleginnen und Kollegen. Unter dem Motto "Gemeinsam durch die Krise gehen" hat die Führung der IG Metall diesen Weg zu Lasten der Beschäftigten mitgetragen...

    weiter lesen: ThyssenKrupp will 35.000 Beschäftigte "abstoßen"

  9. #1778
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.316
    Saddam und die Taliban waren zu Zeiten ihrer Herrschaft sicherlich sehr gastfreundlich. Wieviel Urlauber gab es damals dort?

  10. #1779
    Avatar von Dreamsailor

    Registriert seit
    24.03.2011
    Beiträge
    192
    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen
    Während der Finanzkrise mussten deutsche Arbeitnehmer Kurzarbeit usw. hinnehmen und haben dazu beigetragen dass die Kapitalisten jetzt wieder mehr Gewinne machen können. Die scheinen aber keine Dankbarkeit zu kennen:
    Also aktuell gibts ja genug jobs oder... insofern gehts ja zur Zeit recht gut...

  11. #1780
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.014
    BT, verschone uns bitte mit den "Rote Fahne News".

    Wenn die 35.000 zuviel sind, muessen sie sich halt einen anderen Job suchen. Ich wuerde jedenfalls nicht einen einzigen ueberfluessigen Mitarbeiter bezahlen, wenn es um mein eigenes Geld ginge.

    Im uebrigen gehoert das hier in BT's Sammelthread, liebe Mods.

Ähnliche Themen

  1. The Twin Towers Hotel Bangkok
    Von UAL im Forum Touristik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.02.08, 20:20
  2. Wer kennt : The Bangkok Twin Towers ???
    Von Schmolli im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.07.05, 19:50