Seite 172 von 326 ErsteErste ... 72122162170171172173174182222272 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.711 bis 1.720 von 3254

Bajok Towers News und Geschichten

Erstellt von Bajok Tower, 17.06.2010, 20:59 Uhr · 3.253 Antworten · 225.893 Aufrufe

  1. #1711
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Das Problem an deiner Idee, Waanjai, wie vwillst du den Erfolg objektiv bemessen?
    Sicherlich nicht immer einfach. Aber es gibt wohl auch viele Kunden, die wenn sie hohe Steuerrückzahlungen für die Vergangenheit bekommen und nachfolgend deutlich weniger Steuern in der Zukunft zu zahlen hätten, den Steuerberater prozentual am "monetären" Erfolg beteiligen würden. Was man ja aus den USA bei Rechtsanwälten kennt: Einmalige prozentuale Beteiligung am monetären Ertrag aus einer gewonnenen Schadensersatzklage.

  2.  
    Anzeige
  3. #1712
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower

    Question Monogamie: ein Modell gegen die Mutter Natur?

    Der Preis der Monogamie: Das Verbot der Vielehe offenbart
    den Konflikt zwischen Individuum und Gesellschaft


    Es gibt Fragen, die erscheinen auf den ersten Blick völlig banal. Zum Beispiel folgende aus der Evolutionsbiologie: Warum werden genauso viele Männchen wie Weibchen geboren? Diese Gleichverteilung scheint uns selbstverständlich. Dabei wäre sie biologisch gesehen gar nicht nötig. Denn ein Männchen genügt, um viele Weibchen zu befruchten.

    Warum also ist das Geburtenverhältnis identisch? Die schlichte Antwort: Weil es gar kein anderes Verhältnis geben kann. Weder in der Tierwelt, noch bei den Menschen.

    Und zwar deswegen: Man stelle sich eine Situation vor, in welcher eine genetische Veranlagung in der Art vorherrscht, dass mehr Mädchen als Jungen geboren werden. Sagen wir im Verhältnis 2:1 - auf zwei Mädchen kommt ein Junge. Das würde bedeuten: Zwei Jahrzehnte später gibt es doppelt so viele Mütter wie Väter. Da jedes Kind genau einen Vater und eine Mutter hat, müssen Väter zwangsläufig doppelt so viele Kinder haben. Das heißt aber auch, dass Söhne ihren Eltern zweimal so viele Enkelkinder schenken werden wie Töchter.

    Fazit: Paare, die Söhne hervorbringen, haben mehr Nachkommen. Das heißt aber auch, dass das Gen, welches mehr männliche Nachkommen erzeugt, sich zunehmend verbreitet. Diese Entwicklung bewirkt einen Angleichungsprozess, weg von der hohen Mädchengeburtenrate hin zum ausgeglichenen Verhältnis zwischen Jungen und Mädchen.

    Die Evolutionsbiologie und die Ökonomie denken in ähnlichen Mustern. In beiden Professionen spielt das Zusammenspiel zwischen dem Einzelnen und der Masse eine entscheidende Rolle. „Der Konflikt zwischen Individualinteresse und Gruppeninteresse ähnelt dem Konflikt zwischen dem Interesse des Gens und dem Interesse der Art“, schreibt Professor David Friedman, Sohn des Wirtschaftsnobelpreisträgers Milton Friedman, in seinem Buch „Der ökonomische Code“.

    Der Konflikt zwischen Individual- und Gruppeninteresse existiert auch in der auf freiwilligem Tausch basierenden Marktwirtschaft. Ob beim Kauf einer Butter oder im Erwerbsleben: Tauschgeschäfte kommen nur dann zustande, wenn sie für beide Seiten (Landwirt/Konsument, Arbeitgeber/Arbeitnehmer) von Vorteil sind. Das bedeutet aber auch, dass in einer Marktwirtschaft ein Gruppeninteresse in der Form besteht, so viele Tauschgeschäfte wie möglich abzuschließen. Denn je mehr teilhaben, desto mehr können davon profitieren, desto größer ist der Gesamtnutzen der Gruppe.

    Aus diesem Gruppeninteresse heraus entsteht im kapitalistischen System der viel zitierte Leistungsdruck. Wir sollen mehr arbeiten, mehr verdienen, mehr konsumieren. Dann sind wir für andere von Vorteil. Wer sich dagegen zurücklehnt, ausspannt, aussteigt, der hilft nur einem: sich selbst.

    Der Konflikt zwischen Gruppen- und Individualinteresse zeigt sich auch in den zwischenmenschlichen Beziehungen, genauer gesagt in ihrer institutionalisierten Form, der Ehe. In Deutschland ist, wie in vielen anderen Ländern auch, die monogame Zweierbeziehung die einzige vom Staat rechtlich erlaubte Lebensform. Die Vielehe ist gemäß § 1306 BGB verboten und kann mit bis zu drei Jahren Gefängnis bestraft werden (§ 172 StGB).

    Warum das Verbot? Wieso stellt man nicht jedem Menschen frei wie er zusammenleben möchte? Warum darf eine Frau nicht mehrere Männer ehelichen (Polyandrie), warum nicht ein Mann mehrere Frauen (Polygynie), warum nicht mehrere Männer und Frauen eine Gruppenehe schließen? Vermutlich weil eine Gesellschaft, die nur die Monogamie erlaubt, konflikfreier lebt. Es geht sich einfach gut aus, wenn bei gleichem Geschlechterverhältnis jede Frau mit genau einem Mann zusammenlebt. Wie weit wäre die Missgunst verbreitet, wenn eine Frau, etwa weil sie gut verdient, sich mehrere Männer leisten könnte? Oder ein Mann, weil er gut aussieht, mehrere Frauen? Wie groß wäre der Neid jener, die keine(n) abgekommen?

    Weil nicht sein darf, was nicht sein soll, ist die Vielehe zum Tabu verkommen und wird diskreditiert. Zum Beispiel mit derTheorie von den Entwicklungsstufen: Die Promiskuität sei die Beziehungsform der Ur-Menschen gewesen, danach hätte sich die Gruppenehe entwickelt, darauf sei im Matriarchat die Polyandrie entstanden, gefolgt vom Patriarchat mit der Polygynie, und am Ende - quasi als Krönung der Beziehungsschöpfung - hätte sich die Monogamie heraus gebildet...

    weiter lesen: » Der Preis der Monogamie: Das Verbot der Vielehe offenbart den Konflikt zwischen Individuum und Gesellschaft oekonomie.suedblog.de


    Monogamie vs. Vielehe - was ist natürlicher?

  4. #1713
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Schoen zu sehen, wie man mit wissenschaftlicher Praezision zu falschen Ergebnissen kommt.

    Selbstverstaendlich kannst du dir in der BRD einen Harem zulegen. Du bekommst nur keine Subventionen dafuer.
    Denn nichts anderes ist die monogame Ehe, als etwas, dass die Verfassung als schuetzenswert betrachtet und
    mit Rahmenbedingungen versieht.

  5. #1714
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Traumurlaub wurde zum Horrortrip

    Es sollte eine spannende Reise durch Thailand werden, kleine Abenteuer inklusive. Letztere gab es - doch anders als gedacht. Und so wurde der dreiwöchige Traumurlaub einer Familie aus Niederösterreich jüngst zum Horrortrip: der Sohn hinter Gittern, beschuldigt eines rätselhaften Verbrechens, dazu korrupte Beamte und ein teures "Wunder" am Ende.

    "Wir haben das Land von früheren Urlauben geliebt, das hat sich ins Gegenteil gekehrt", beginnt Anastasios Voulgaris aus Sollenau seine Urlaubserinnerung. Anfang Februar waren der leitende Bankangestellte, seine Frau Sabine, Sohn Nikolaus und dessen Freund Marcus nach Thailand aufgebrochen.

    Der Start verlief gut, bis "wir für eine Nacht in die alte Hauptstadt Ayutthaya kamen". Dort wollte man die Tempel besichtigen. Doch Niko und Marcus zogen es vor, sich in das Getümmel des gerade stattfindenden chinesischen Neujahrsfestes zu werfen.

    Filmriss
    "Wir haben ein paar Bier getrunken", erzählt der Chemiestudent. Dabei werden sie von jungen Thais angesprochen. Zu dritt kurven sie auf einem Moped zu einer Disco "irgendwo in der Pampa". Dort wird weitergetrunken, Marcus verschwindet plötzlich mit einer Begleitung. Niko: "Ab da habe ich einen Filmriss, ich war sicher betrunken, ich weiß bis heute nicht, was in den nächsten Stunden passiert ist."

    Die Erinnerung des 22-Jährigen setzt erst ein, als er irgendwo von Polizisten - keiner sprach Englisch - festgenommen und in die Zelle einer Polizeistation verfrachtet wird. Gürtel, Zigaretten werden ihm abgenommen, das Handy darf er behalten: "Ich dachte, ich sitz' in der Ausnüchterungszelle."

    Ein Irrtum, wie sich langsam herausstellte...

    weiter lesen: Traumurlaub wurde zum Horrortrip | kurier.at



  6. #1715
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower

    Smile Laos fördert den Frauenfussball

    Frauenfussball weiter auf dem Vormarsch

    Während die laotische Männer-Nationalmannschaft im internationalen Fussball nach wie vor eine untergeordnete Rolle spielt (in der aktuellen Wertung der FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste steht Laos auf Platz 170, die bisher beste Platzierung war der 134. Rang), kann das Frauen-Nationalteam des Landes bereits beachtliche Fortschritte vorweisen. Davon zeugt nicht zuletzt der 87. Platz in der aktuellen Weltrangliste. Eine erstaunliche und rasante Entwicklung, vor allem wenn man bedenkt, dass die laotischen Fussballfrauen erst im Jahr 2006 ihr erstes Länderspiel bestritten haben!

    Um diese Tendenz auch künftig gezielt zu fördern, nahm FIFA-Präsident Blatter am 16. März 2011 die offizielle Einweihung eines aus Mitteln des Goal-III-Programms finanzierten Technischen Zentrums für Frauenfussball vor. Die neu erbaute Einrichtung verfügt über zwölf Schlafräume, einen Speisesaal für 60 Personen sowie ein Büro, das von Mitarbeitern der laotischen Kommission für Fussball genutzt wird. Damit wurden die Voraussetzungen für einen weiteren Aufschwung des Frauenfussballs in Laos geschaffen. "Ich habe einmal gesagt, dass dem Frauenfussball die Zukunft gehören werde. Genau das hat sich inzwischen vielfach bestätigt. Dieses Projekt hier in Laos zeigt, dass daraus bereits eine konkrete Realität geworden ist", so FIFA-Präsident Blatter während der feierlichen Übergabe der Ausbildungseinrichtungen...

    weiter lesen: FIFA.com - Laos fördert den Frauenfussball

  7. #1716
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Cool Das wurde auch Zeit:

    Thailand will sich einen Namen in der internationalen Bodypainting-Szene machen.
    Bodypainting-Festival auf Koh Samui

  8. #1717
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Thumbs up Hübsch und intelligent...

    ...muß sich nicht ausschliessen:



    Goi studiert zur Zeit am College of Technology in Phuket Computerwesen und Digitales Design und lebt an den Wochenenden bei ihrer Familie in Khao Lak.

    Wer nun denkt... - Äh, nein, geht nicht. Sorry.
    Die Vorstellungen der jungen Frauen in Thailand haben sich an ein westliches Niveau angepaßt:

    Einen festen Freund hat und will sie momentan nicht, weil Goi sich auf die Schule und ihren anschliessenden Computerjob konzentrieren will.
    Khao Lak Girl März 2011

  9. #1718
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.506
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Klar, Phimax.
    Fuer die Bestaetigung haette auch ich als Beispiel herhalten koennen.
    Aber die meisten hier sind ja nunmal Frauen-orientiert, gelle?

    Du haust ganz schön auf den große, braunen, stinkenden Haufen.

  10. #1719
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower

    Knut ist tot

    Knut ist tot

    Schock im Berliner Zoo: Am Samstagnachmittag brach Eisbär Knut plötzlich zusammen, schwamm nach Angaben tot im Wasser des Eisbärengeheges. Rund 600 Besucher hätten seinen Tod beobachtet, sagte Bärenkurator Heiner Klös. Die Zoo-Mitarbeiter seien geschockt...

    weiter lesen: Er wurde nur vier Jahre alt: EISBÄR KNUT TOT! - News - Bild.de



  11. #1720
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    das ist sehr schade. man will nun herausfinden woran knut gestorben ist.

Ähnliche Themen

  1. The Twin Towers Hotel Bangkok
    Von UAL im Forum Touristik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.02.08, 20:20
  2. Wer kennt : The Bangkok Twin Towers ???
    Von Schmolli im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.07.05, 19:50