Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Auto selbst reparieren oder reparieren lassen?

Erstellt von Teger, 21.08.2014, 16:55 Uhr · 13 Antworten · 960 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Teger

    Registriert seit
    26.08.2013
    Beiträge
    5

    Auto selbst reparieren oder reparieren lassen?

    Hallöchen liebe Freunde,

    ich stelle mir grad die Frage, warum es immer weniger Leute gibt, die ihr Auto selbst reparieren? Klar, seitdem alles sehr stark verbaut ist, ist es nicht mehr so einfach, aber ich versuche die Dinge zu reparieren, die man auch allein reparieren könnte.

    Bastelt ihr selbst noch an euren Autos oder fahrt ihr direkt in die Werkstatt? Wie handhabt ihr das so?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    nun, die erste frage ist einfach........die menschen fahren gern etwas neues und damit für den normalen bürger irrepabeles. nur mit notebook und der entsprechenden software findet der mechaniker das dilemma oder auch nicht :-) . kommt darauf an ob er gut ist.

    zu mir, ich fahre nur autos ohne OBCD Bus, ohne den ganzen elektronischen Mist.
    Und somit kann ich ich fast alles selbst reparieren.
    VW Golf 2, 1,6 PN Motorcode, 70 PS. Baujahr 91 hat gerade neu TÜV bekommen.....ohne Mängel bestanden.

  4. #3
    Avatar von indy1

    Registriert seit
    26.03.2013
    Beiträge
    3.718
    Bin zwar ein alter Bastler, aber da stoße ich schon länger an meine Grenzen

    Fahrwerk, Bremsen, Karosserie gehen noch, aber Motor wegen CPU und Steuergeräte ?
    "Verbaut" ist da nicht das größte Problem, sondern Ausbildung und die Tatsache, daß ich zufällig kein
    Boschtronic für 100.000€ rumliegen habe

  5. #4
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.370
    Ich bin Kfz-Meister... hab aber meinen Job vor 20 Jahren aufgegeben und mich ins kaufmännische verlagert.

    Um an seinem Fahrzeug einigermaßen sinnvoll arbeiten zu können, benötigt man eine Grundausstattung, die noch nicht mal so teuer ist. Doch dann stellt sich die Frage, wo man seine Reparaturen durchführt... also benötigt man zumindest eine Doppelgarage.

    Welche Bauteile sich noch ohne große Probleme reparieren lassen, kommt auf das Fabrikat an. Bremsklötze wechseln war früher eine der leichtesten Übungen... heute benötigt man meist Spezialwerkzeug um den Bremskolben zurück zu drehen.

    Auspufftöpfe wechseln ist wohl die einzige Reparatur, die man gerade so noch hinbekommen könnte.

    Arbeiten am Motor selbst ist bei der heutigen Elektronik ohne die entsprechenden Diagnose- und Wartungscomputer nicht mehr möglich. Ohne diese Ausrüstung scheitert man schon am herkömmlichen OBD (On-Bord-Diagnose) - Stecker.

    Ich kann mich noch an meine Lehrzeit erinnern, als an einem Montag ein Kunde mit einem Umzugskarton in unsere Werkstatt kam. Er hatte seinen Käfermotor zerlegt und wusste nicht mehr, wie er ihn zusammen bauen sollte...

    Oder ein anderer Kunde kam am Montag morgen im Schritt - Tempo in den Betrieb und sprang heraus um sein Auto an zu halten. Dieser Kunde hatte seine 4 (!) Bremsklötze ausgebaut und wusste nicht, wie er die Kolben zurück drücken sollte. Da er dann versehentlich auf die Bremse trat, als er in unseren Betrieb fuhr, traten alle Kolben aus dem Gehäuse.

    In beiden Fällen standen die dann fälligen Reparaturkosten in keinem Verhältnis zu den "normalerweise" anfallenden Kosten. Sie mussten mehr als das Vierfache der ursprünglichen Kosten berappen.

    Ich kann nur jeden vor solchen Experimenten warnen.

  6. #5
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Das Werkzeug um die Bremskolben zurückzudrehen ist relativ günstig in der Anschaffung. Das man immer nur die Klötze eines Rades ausbaut sagt einem der gesunde Menschenverstand. Musste ich den Platz verlassen, steckte ich immer eine Holzplatte zwischen die Kolben.
    Falls ein DAU auf die Bremse tritt :-). Schwieriger sind ABS und/oder Airbagprobleme zu lokalisieren. Welcher Sensor zickt rum? Das geht ohne OBD Diagnose nur sehr umständlich bis gar nicht. Hatte bei Airbagproblemen beim Audi schon eine defekte Sitzmatte oder Sensormodul in der Beifahrertür. Beim ABS gelockterten Sensorring, ABS zickt bei Geschwindigkeit XXX.

    Finden lässt sich alles. Nur in der Werkstatt kostet es Zeit und damit Geld. Und der Mechaniker sollte nicht gerade "Lustlos" sein.

    Es ist nicht so das ich ein modernes Auto nicht reparieren könnte. Ich mag die alten Autos einfach. Und gerade der Golf2 sieht seine neueren Kollegen in die Presse gehen. Golf3 rostet wie die Hölle. Golf4 sterben besonders die Getriebe bis BJ. 2000 und die 1,4 16V Motore (75PS).

  7. #6
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851
    die letzte Reparatur am Auto in Deutschland,

    an einem Wochenende ging das hintere Beifahrerfenster nicht zu,

    Sicherung kontrolliert, war ok, im Internet gegoogelt und gelesen, zu 68% liegt der Fehler an einem Kabelbruch an der Schanierstelle der hinteren Tür, (durch das dauernde Betätigen kommt es einfach zum Kabelbruch)
    also Kabelüberzug freigelegt, mit den Kabeln etwas rumgespielt und dabei den Fensterheber gedrückt - es klappte, Fenster ging zu.

    Damit konnte die Rückfahrt über die Autobahn angetreten werden, Mission geschafft.

  8. #7
    EO
    Avatar von EO

    Registriert seit
    09.07.2001
    Beiträge
    1.742
    Tja, ich habe noch einen Opel Astra g Caravan.BJ.1998 85Kw. jetzt 265000 Km drauf.
    Als ich den gekauft hatte,bließ der dumpf irgendwo im Motorraum.Ok dachte ich.Ist ja ne Sport Ausführung.
    NAch dem Kauf ,beim KFZ Meisterwerkstatt zum durchschauen.es war ein Riss Fächerkrümmer.
    Laut Google ne Krankheit.ok.Ich kauf einen neuen.Beim ausbauen reisst ne Schraube ab.Der Freund/Meister hat Spezialwerkzeug zum Schraube fräsen.Da fängt es schon an.Hätte ich nicht gekonnt.
    Ok,wie schon oben erwähnt,Auspuff kein Problem.In einer Hobbywerkstatt bei 5 Euros mieten der Bühne pro Std.
    Später Zündprobleme.Da habe ich erstemal gesehen,es gab keine Zündkerzen/wie gewohnt.Sondern ne Zündbrücke.Riss in der Ummantelung.wie soll man das wissen?.
    Dann ging der öfters aus.oder nahm schlecht Gas an.
    Luftmassenmesser-da ist ne kleine Bohrung.die verharzt.Wurde von Meister gesäubert.Passiert schonmal .laut Google.wie soll man es wissen?.
    zuletzt - MKl Leuchte an.ausgelesene Meldung-Zündbank 1 bis 4 defekt.Ich dachte schon an Zünsbank.Fehler gelöscht-kam wieder.
    gegoogelt.ohne erfolg.Motor klopft komisch.Fehlermeldung-Klopfsensor(noch nie gehört).
    Ok-neuen gekauft.eingebaut-Fehlermeldung gelöscht-MKl wieder an.gleiche Meldung.Ahnungslosigkeit bei allen.beim googlen auf ähnliches gestoßen.Ölstand nachschauen.Sie da-zu wenig.Öl rein-Fehler löschen-alles ok.Ohne Fehlerauslesegerät könnte ich das nicht.
    Klopfsensor noch nie gehört.wie soll ichs wissen?.
    Heute gibt es bei uns keine Miet-Hobbywerkstatt mehr.Also lass ichs vom Kollegen/KFZ Meister machen.
    ein Knaller ist natürlich-man kauft einen neuen Luftmassenmesser Opel 45 Euros.oder auch Lambdasonde ca. 45 Euros.
    Und in Wirklichkeit sind es einfache billige Lösungen dafür.z.b. Luftmassenmesser reinigen.Lambdasonde war nicht defekt,sondern wegen andrem Gemisch war der Klopfsensor zuständig.wie soll mans wissen?Bin halt kein KFZ Mechniker.
    Nur frage ich mich dann auch,wie wäre es in Thailand im Kleinbetrieb?probieren geht über studieren?.oh-ko toot,kaputt, muß neu kaufen?.
    Also kurz und knapp-

  9. #8
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Oh je, ich scheitere schon an den meisten komplizierteren Fahrradreparaturen (Stoßdämpferwartung, Bremshydraulik, usw.). An eine DIY Autoreparatur würde ich gar nicht denken.

    Cheers, X-pat

  10. #9
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    2.444
    Früher am Trabi habe ich noch viel selber repariert - mußte man ja auch, weil man schwer einen Termin in der Werkstatt bekam. Heute kann man das ohne entsprechendes Spezialgerät kaum noch. Aber immerhin - die Räder wechsele ich hier 2 mal im Jahr noch selber, in Thailand ist das ja nicht notwendig...

  11. #10
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851
    wo kaufe ich in Deutschland billige China Ersatzteile für einen der Wagen ?
    zB.
    PKW Teile - TT-Autoteile Jonovic GmbH

    Seit über 10 Jahren ist es gar nicht mehr notwendig, sich beim Grosslieferanten für Kfz Teile, als Kunde mit den selben Einkaufsbedingungen registrieren zu lassen, wie sie Kfz Werkstätten auch haben,
    man kriegt sehr vieles auch zu den selben Konditionen, oder günstiger, bei ebay und co.
    Wenn aber ein Bremslicht nicht geht, und man es sehr sehr eilig hat, fährt man bei dem Teilelieferanten auf den Hof,
    baut das Bremslicht aus, legt es im Laden auf den Tresen, und lässt sich exakt das selbe Teil geben,
    das ist schon praktischer, als über ebay.

    Wer nun mehrere Firmen hat, und eine Firma im Gegenstandsbereich auch etwas stehen hat, von "Fuhrpark-Consulting",
    hat man die richtige Denke im Kopf.
    Bei einem Steinschlag in der Frontschutzscheibe, kauft die eigene Firma zuerst die Frontscheibe als Ersatzteil an,
    als nächstes muss man einen Fachbetrieb suchen, der einem die Scheibe einbaut, und eine Gesamtrechnung ausstellt.
    Nachdem man den gefunden hat, stellt die eigene Firma diesem Fachbetrieb die Scheibe exakt zu dem Preis in Rechnung,
    wie sie auch in der Rechnung von Carglass erscheinen würde.
    Die Einbaufirma stellt die Gesamtrechnung dem Kunden aus, und der kann damit machen, wozu er lustig ist.
    Die Suche nach der Einbaufirma kann sich etwas ziehen, denn manche Einbaufirmen sind verwöhnt,
    es reicht ihnen nicht, zu einem Stundenpreis von 60 bis 80 Euro ihren Job zu machen, nein,
    sie wollen auch die Differenz zwischen Händlereinkaufspreis der Frontscheibe und Händlerverkaufspreis der Scheibe einstreichen,
    was leicht ein Betrag zwischen 100 und 350 Euro ausmachen kann.
    Kauft man als Firma die Scheibe selber ein, und verkauft sie weiter, ist man gesetzlich verpflichtet, für die eigene Firma diesen gewinn zu generieren, denn ansonsten würde eine verdeckte Gewinnausschüttung bestehen, weil man dann der eigenen Firma den marktüblichen Gewinn verweigern würde.

    Reicht man als Privatperson die Endrechnung bei seiner Versicherung ein, hat man nicht mehr gezahlt, als ein gewöhnlicher Carglass Kunde auch gezahlt hat,
    hätte man weniger zahlen können, nein, der eigene Betrieb ist für seine Arbeit, Einkauf, Anlieferung der Ware bei der Werkstatt, Transportrisiko, zum Gewinn verpflichtet, und muss seine Leistung abrechnen, alles andere wäre Steuerhinterziehung,
    also alles im grünen Bereich.

    Also, wozu der ganze Aufstand, nur um die Selbstbeteiligung beim Glasschaden zu der eigenen Firma als Gewinn hin zu verlagern ?

    Es geht um die Präzision im eigenen Denken, ausserhalb des eigenen beruflichen Haupt-Fach-Bereiches, mit Leuten aus einem völlig anderen Arbeitsfeld kommunizieren zu können, seine Sprache umzustellen, damit man nicht als Typ, der die Nase hoch trägt, wahrgenommen zu werden, und darum, ein eigenes Spiegelbild im Verhandlungsgeschick mit Wekstätten wieder zu bekommen,
    eben darum, nicht ATM zu sein, wenn man es nicht sein will.
    Mag sein, dass man den Zeiteinsatz im eigenen Haupt-Arbeits-bereich profitabler umsetzen könnte,
    aber darum geht es nicht, es geht darum, ob man jederzeit, in einem völlig anderen Arbeitsfeld, sofort Geld verdienen könnte,
    oder ob man schon zum Fachidioten im eigenen Laufrad geworden ist.
    Hat man die eigene Sprachumschaltung wieder geölt, kann man seine Fähigkeiten als Hauseigentümer bei seinem Renditeobjekten einsetzen, um Renovierungsmassnahmen auszuhandeln, aber das ist eine andere Baustelle. myhammer.de ...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. iPhone in Thailand reparieren lassen
    Von andy66 im Forum Computer-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.07.14, 11:35
  2. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 17.11.06, 02:51
  3. Auto mieten in Trat oder Umgebung
    Von Sammy im Forum Touristik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.08.06, 17:29
  4. kann man eine CompaktFlash Karte "reparieren"
    Von Rene im Forum Computer-Board
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.09.04, 22:20