Ergebnis 1 bis 8 von 8

Australischer Giftmüll nach D ???

Erstellt von resci, 31.05.2007, 22:49 Uhr · 7 Antworten · 1.019 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.960

    Australischer Giftmüll nach D ???

    Australien will 22.000 (in Worten zweiundzwanzigtaused ) TONNEN mit Hexachlorbenzol verseuchten Müll nach Deutschland bringen und ihn hier entsorgen lassen.

    Hexachlorbenzol ist eines der stärksten Gifte!
    Sterberate lag bei einem Vergiftungsfall (Fall in der Türkei) bei 95%.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Hexachlorbenzol


    aus Tagesschau.de:

    Regierung in Canberra fasst Beschluss
    Australien will Giftmüll in Deutschland entsorgen

    Die Sonderabfallverbrennungsanlage RZR in Herten (Foto: picture-alliance/ dpa) Großansicht des Bildes [Bildunterschrift: Die Sonderabfallverbrennungsanlage RZR in Herten, in der ein Teil des Giftmülls aus Australien entsorgt werden soll.]
    Die australische Regierung hat gebilligt, dass 22.000 Tonnen Giftmüll per Schiff von Australien nach Deutschland gebracht werden. Umweltminister Malcolm Turnbull sagte in der Hauptstadt Canberra, eine Analyse habe ergeben, dass Australien den Müll nicht selber entsorgen könne. Kann Australien tatsächlich nachweisen, dass der stark krankheitserregende Stoff Hexachlorbenzol vor Ort nicht entsorgt werden kann, muss Deutschland den Import erlauben. Dies regeln EU-Vorgaben.

    Nach Angaben des Bundesumweltministeriums in Berlin existieren zwischen dem Unternehmen Orica und mehreren deutschen Firmen Verträge über die Entsorgung der Abfälle an vier Standorten, darunter Brunsbüttel in Schleswig-Holstein. Das Material lagert derzeit in Giftfässern im Hafen von Sydney.
    Umweltschützer protestieren

    Umweltschützer in Deutschland protestieren bereits seit langem gegen die hochgiftige Ladung der Chemiefirma Orica. Im Gespräch mit der Süddeutschen Zeitung sagte der Giftmüllexperte Andreas Bernstorff, er bezweifle, dass Australien den Müll nicht selber entsorgen könne. "Die Beseitigung würde lediglich länger dauern als in Deutschland und somit eine Zwischenlagerung für einige Jahre notwendig machen." Da es sich allerdings um Altlasten handele könne es auf diese Verzögerung nicht ankommen. Der Abfall ist bereits 20 Jahre alt.

    Der Import von Giftmüll nach Deutschland wächst seit Jahren kontinuierlich. Wegen der relativ strengen Umweltauflagen hierzulande sind die Sondermüll-Verbrennungsanlagen besonders gut. Diese rentieren sich allerdings nur bei hoher Auslastung. Nach "Spiegel"-Angaben hätten die deutschen Betreiber ohne die Müll-Importe Überkapazitäten von bis zu 20 Prozent zu beklagen.


    resci

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Australischer Giftmüll nach D ???

    ich kenne nicht die ausstralischen umweltgesetze. ich ging immer davon aus, dass ein land neben herstellung der gifte auch deren vernichtung bewerkstelligen können müsste.
    anderer weg wäre der export einer entsprechenden müllverbrennungsanlage nach aussieland, die die vernichtung dort durchführen könnte. liegt das recht der einfuhr nach d der gifte an der mitgliedschaft australien im commomwealth?

  4. #3
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.992

    Re: Australischer Giftmüll nach D ???

    Sehe ich positiv. Sichert Arbeitsplätze mit weltweit führender Umwelttechnik.

  5. #4
    Avatar von BinHierNichtDa

    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    1.814

    Re: Australischer Giftmüll nach D ???

    Naja das mit den arbeitsplätzen ist ja schön und gut.

    Aber sollten wir nicht vergessen wie gefährlich der transport des giftmülls ist und auf der anderen seiten ist nicht zu verkennen wenn die entsorgung von giftmüll ein so grosses business ist wieso sollten man dann noch geld in die entwicklung stecken um die verwendung von giftstoffen zureduzieren- vermeiden. Was ja eigentlich unsere aller hauptaugenmerk sein sollte zukunftsweisend!

  6. #5
    Rene
    Avatar von Rene

    Re: Australischer Giftmüll nach D ???

    müssen wir jetzt alle Themen im Nitty diskutieren ?

    Ist doch eigentlich ein Thaiforum.


    René

  7. #6
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.960

    Re: Australischer Giftmüll nach D ???

    Zitat Zitat von Rene",p="487884
    müssen wir jetzt alle Themen im Nitty diskutieren ?

    Ist doch eigentlich ein Thaiforum.


    René
    Ich habe das Thema deswegen auch in Sonstiges gelegt.
    Würde allerdings auch gerne wissen, wo Thailand seine Gifte entsorgt (oder bessr nicht :O ).

    Finde schon, daß eine solche gigantische Menge Giftmüll ein nicht unerhebliches Risko darstellt. In Fässer abgefüllt und aufeinandergetellt, ergibt das eine Höher von ~70 Kilometern.

    HCB gilt darüberhinaus auch als krebserregend und ist deshalb als Pestizid/Fungizid weltweit verboten.

    Da ich selbst sehr viel mit Technik zu tun habe und weiß um deren Risiko (wenn etwas schiefgehen kann, dann gehts irgendwann auch schief) ist gerade bei solch großen Mengen an Gift Vorsicht und Skepsis angebracht.

    Man könnte es andersherum positiv sehen, immer noch besser bei uns verbrannt als irgendwo in Australien verscharrt. Nur stellt sich mir die Frage nach den Gegenleistungen. Wer profitiert da finanziell davon? Tragen diese Leute dann auch die Verantwortung, wenn etwas schiefgeht (höchstwahrscheinlich nicht) oder wird das dann wie immer auf Kosten der Bürger und Steuerzahler abgewälzt?

    Andere Frage, was wird denn bereits alles nach D importiert an Gift?
    Wir scheinen ja schon einen guten Ruf als Gifmüllimporteur zu haben.

    Eine Handvoll Leute wird dabei das Geschäft ihres Lebens machen und wir tragen das Risiko!

    resci

  8. #7
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Australischer Giftmüll nach D ???

    ...und da deutschland der Aufenthaltsort vieler thais ist, ein thema fürs forum.

  9. #8
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Australischer Giftmüll nach D ???

    Rene, zwingt dich doch keiner in diesem Board zu lesen oder zu schreiben.
    Immerhin ist es eines der meistgenutzten Forenteile. Warum sollte man das abwuergen?

    Den letzten Dreck um die halbe Welt zu karren ist die groesste Schnapsidee. Wir koennen ja eine Muellverbrennungsanlage in Australien bauen.

    Auf dem Transport wird immer mal was verloren gehen oder irgendwann ein Schiff sinken. Und so ein brennender Giftmuellfrachter vor einer Kueste kann ganz lustig sein.
    Ausserdem ist das Meer schon jetzt mit viel zu viel Muell ueberlastet.

    Sioux

Ähnliche Themen

  1. Männer fliegen nach Thailand, Frauen nach Tunesien...
    Von gregor200 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 17.07.11, 10:45
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.07.11, 04:57
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.06.09, 09:26
  4. Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 30.11.08, 16:35
  5. Thailänderin nach Schulvisum nochmal nach Deutschland holen
    Von silence34 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.05.05, 04:48