Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 44

Ausrüstungsfragen...

Erstellt von a_2, 17.07.2006, 13:01 Uhr · 43 Antworten · 1.961 Aufrufe

  1. #1
    a_2
    Avatar von a_2

    Ausrüstungsfragen...

    Hallo,

    ich habe mir vorgenommen bei meinem nächsten Thailandbesuch im Herbst ein wenig mehr vor Ort zu fotografieren. Insbesondere in Bangkok

    Nun stellt sich mir die Frage um welche Dinge ich meine vorhandene Ausrüstung noch erweitern sollte damit ich in Thailand ein paar nette Fotos machen kann.

    Bisher vorhandene Ausrüstung:

    * Kodak P880
    * 1,5x Telekonverter
    * BeanBag
    * Ministativ
    * Zirkularer Polfilter
    * 2xGrauwertfilter -2 Blenden
    * Canon IXUS v2 für Schnappschüsse.

    Ich denke mal für Thailand ist würde es sich lohnen einen stärkeren Grauwert Filter zu kaufen, hat da jemand Erfahrung mit?
    Wie siehts mit einem Grauwert Verlaufsfilter aus?

    Oder auch ganz allgemein womit fotografiert Ihr unterwegs? (Ist auch mal ganz interessant zu wissen!)

    Ein Fotoanfänger dankt im vorraus für Eure Anworten.

    Grüße

    Stefan

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Ausrüstungsfragen...

    Ich dachte eher daran für mein Mobiltelefon eine größere Speicherkarte zu besorgen. 1,3 Megapixel reichen doch vollkommen aus, oder?

  4. #3
    a_2
    Avatar von a_2

    Re: Ausrüstungsfragen...

    Klar reicht das, aber ich habe leider kein Mobile Phone mit Kamera.
    Empfehle mir doch mal eines, ich brauch eh eine neues...

  5. #4
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Ausrüstungsfragen...

    A-2 Frage:

    " Oder auch ganz allgemein womit fotografiert Ihr unterwegs? (Ist auch mal ganz interessant zu wissen!) "
    ____________________________________________

    Hab ne Kodak CX 6230, vor ner Weile mal 99 Euro für gelöhnt.

    Fotos ok..Videofunction, die mir wichtig ist, leider nur 15 Bilder pro Sekunde und 320 X 240 ..von der Auflösung.

    Zwztl. ne Casio Z 750 getestet ( 250.- )
    Und ne Kodak C 663 ( 200.- )

    Beide wieder zurückgegeben..im Rahmen des 14 tägigen
    Testmoduszeitraums..

    Hätte mir die Z 750 gerne nachgekauft..leider nicht mehr im Angebot.

    Letztens ne Aldi Cam gekauft für..glaube 95 Euro.

    MP3 Player, Diktiergerät und Fotoknipse ( Fixfocus ) integriert. Display hat 6 cm und ist schwenkbar..

    Das Teil ist für meine Mia gedacht, macht ne MPEG 4 Aufzeichnung, wo auf ne 1 GB Karte ca. 80 Min. Movie raufpasst, in 640 X 480 und 30 Bilder pro Sek.

    Qualität geht, wenn die Lichtverhältnisse ok sind.

    Omma kann in TH. die Enkel filmen, darum gings.

    Die 4 Wochen " Testphase " ist zwztl. verstrichen...heisst
    also, das Ding behalten.

  6. #5
    a_2
    Avatar von a_2

    Re: Ausrüstungsfragen...

    Das mit dem Licht ist in Thailand immer so eine Sache, entweder ist es zu hell, zu dunkel oder beides.

    Ich hatte ja bisher immer nur meine IXUS v2 mit dem Ministativ und dem Beanbag dabei. Beim nächsten Mal werd ich wohl die Kodak mitnehmen mal schaun wie das so wird.

    Eigentlich wollte ich meine "grosse" Kamera nicht mitnehmen, aber da meine IXUS so langsam schlapp macht (Auslöser löst nicht immer aus) komme ich wohl nicht darum herum.

  7. #6
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Ausrüstungsfragen...

    Zitat A_2:
    "Das mit dem Licht ist in Thailand immer so eine Sache, entweder ist es zu hell, zu dunkel oder beides."
    _________________________________________________

    Hab selbst 2 Digitale Camcorder von JVC, mit DV Band.
    Beide bringen dank guter Optik noch was einigermassen rauschfrei aufs Band, wenn die LUX nicht soo dolle sind..

    Sind mir beide mittlerweilen zu schwer, mit mir rumzuschleppen.

    Wie kann denn das zu hell sein...versteh ich nicht.


    Und beides ( zu Hell ,zu dunkel ) ..erst recht nicht. gruss.

  8. #7
    a_2
    Avatar von a_2

    Re: Ausrüstungsfragen...

    Zu hell und zu dunkel, ok das habe ich vielleicht missverständlich ausgedrückt. Ich meine das der Himmel auf dem Bild fast weiss ist (überbelichtet) und das eigenliche Motiv zu dunkel (unterbelichtet). Ist das Motiv korrekt belichtet, wird der Himmel komplett weiss (stark überbelichtet).

    Ich habe leider auf einigen Bildern diesen Effekt. Schade eigentlich.
    Deswegen die Grauwert Filter. Als Sonnenbrille für die Kamera sozusagen.

  9. #8
    Avatar von MikeChang

    Registriert seit
    28.08.2004
    Beiträge
    192

    Re: Ausrüstungsfragen...

    Zitat Zitat von a_2",p="370874
    Ich meine das der Himmel auf dem Bild fast weiss ist (überbelichtet) und das eigenliche Motiv zu dunkel (unterbelichtet). Ist das Motiv korrekt belichtet, wird der Himmel komplett weiss (stark überbelichtet).
    Da hilft die der Graufilter auch nicht weiter da der den Kontrastumfang auch nicht veringert. Dafuer muesstest du einen Grauverlaufsfilter verwenden der Dir das helle abdunkelt und den dunklen Bildteil unberuehrt laesst.
    Oder du machst 2 oder mehr Belichtungen von dem Motiv (exakt gleicher Ausschnitt, Stativ verwenden). Eine mit dem Himmel korrekt belichtet. Die andere mit dem dunklen Bildtteil korrekt belichtet (Und eventuell noch abstufungen dazwischen) und fuegst diese dann per Bildverarbeitung zusammen: DRI Oder einfach mal nach DRI googeln.

  10. #9
    a_2
    Avatar von a_2

    Re: Ausrüstungsfragen...

    DRI ist eine interessante aber aufwendige Methode um Bilder zu bearbeiten. Bisher habe ich damit noch nicht experimentiert, was ich aber nachholen werde wenn ich mal ein passendes Bild dafür habe, danke für den Tipp. Klasse Anleitung!

    Vor ein paar Tagen haben ich mal mit dem Polfilter etwas experimentiert und dabei ist folgendes rausgekommen:



    Drei Bilder, nacheinander aufgenommen, nur jeweils den Polfilter um rund 30 Grad gedreht.

    Dito hier:



    Und hier:



    Ein Polfilter wirkt ja u.a. wie ein Grauwertfilter und wenn man zwei Polfilter voreinander Schraubt hat man einen einstellbaren Grauwertfilter.

    Bei meinen Experimenten ist mir aufgefallen das grade bei starkem Lichteinfall ein Grauwertfilter durch die längere Belichtungszeit die Kontraste besser rüberkommen lässt. Mag natürlich Subjektiv sein, kam mir aber so vor.

    Ein Grauverlaufsfilter steht noch auf der Wunschliste.

    Die Grauwertfilter habe ich für diese Bilder verwendet:







    Wie gesagt, ich experimentiere noch ein wenig planlos rum, vielleicht wird da ja noch mal was draus. Wenn nicht, dann halt nicht!

    Tipps willkommen!

  11. #10
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    Re: Ausrüstungsfragen...

    Hi Stefan,

    ich weiß nicht so richtig für was du einen Grauverlaufsfilter benötigst, aber wenn du Dunst wegfiltern willst, dann braucht du einen Polfilter (weißt du sicher schon).
    Ich muß aber gestehen, daß ich an meiner ersten Kompaktkamera einen UV-Filter benutzte. Damit kamen die Farben etwas mehr zum Ausdruck.

    Seit meiner Spiegelreflex 1989 benutze ich keine Filter mehr, stattdessen achte ich lieber auf ein lichtstarkes Objektiv und notfalls kommt mein Blitzgerät zum Einsatz.
    Auf meiner Nikon AF 801 thront z.B. ein Weitwinkelobjektiv 50/1:2,8 oder wenns etwas weiter weg ist, dann geb ich mir das Tele 80-200/1:2,8 und bei Dunkelheit nehm ich das Blitzgerät auch noch zu Hilfe (geht bis 50 Meter) - ich weiß O.T.

    Einen Grauverlaufsfilter benötigst du z.B. wenn der Himmel extrem hell ist und du im Vordergrund etwas weniger kontrastreiches fotografieren willst.
    In vielen Fernsehberichten mit Landschaftaufnahmen ist sowas schon Standard; der blaue Himmel wird plötzlich fast dunkel und jede Wolke zeichnet sich stärker ab.
    Kommt das Bild in Mischbereiche oder an schräge Konturen, wirds bei bewegten Bilder schon fast peinlich.

    Also, Experimentör, warum ausgerechnet ein Graufilter?

    Martin

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte