Seite 4 von 18 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 179

Arbeitsmarkt absurd

Erstellt von Conrad, 19.07.2008, 10:33 Uhr · 178 Antworten · 7.130 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Arbeitsmarkt absurd

    [quote="kcwknarf",p="611051"]
    Zitat Zitat von Loso",p="611049
    Wäre ich Arbeitgeber, würde ich jemanden, den ich im Ernstfall nicht loswerde, sicher nicht einstellen.
    Das ist doch ein Ammenmärchen.
    quote]

    Sorry, kcwknarf, ich seh das genauso wie Loso.

    Mir würde im Traum nicht einfallen das Risiko einzugehen Jemanden einzustellen, wo sich die Kündigung als "schwierig" gestalten könnte, wenn ich auch jemand Anderen zur Verfügung hätte.

    Ich glaube tatsächlich, dass Schutzmassnahmen für 50+ Mitarbeiter genau diesen schadet.
    Überall auf der Welt sind die Firmen froh 50+ Leute zu bekommen, weil sie von deren Erfahrung profitieren, an was liegt es in Deutschland(in Österreich genauso) ?

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.187

    Re: Arbeitsmarkt absurd

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="611062








    Das schöne Geld dafür geht ja an Steuern drauf, wofür wiederum die Arbeitslosen bezahlt werden.
    Wo soll da der Aufschwung herkommen?
    Ist schon irre....
    Irre ist es schon aber die Steuergelder gehen nicht für Arbeitslose drauf,denn dafür gibt es ja die Arbeitslosenversicherung und das Geld wird ja auch nur ein Jahr gezahlt egal wieviel Jahre man vorher eingezahlt hat.Die Steuern gehen für Geringverdiener drauf damit sie bei Volltimejob ihre Miete bezahlen können,ein bischen zu beißen zwischen den Zähnen haben und mit ach und krach an ihre Arbeitsstelle kommen.Damit der Arbeitgeber für billiges Entgelt maximalen Profit rausholen kann.Im Prinzip eine Staatssteuerzulage für Arbeitgeber.Wird ja von den Arbeitgebern reichlich genutzt und der Staat fragt sich warum kein Geld da ist.Will uns für dumm verkaufen?

  4. #33
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.765

    Re: Arbeitsmarkt absurd

    Zitat Zitat von DisainaM",p="611091
    dshalb wirds in ein paar Jahren sehr herb werden.
    speziell für dich @DisainaM
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/m...566709,00.html

  5. #34
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Arbeitsmarkt absurd

    Merkwürdigerweise werden anderswo in Europa ältere Facharbeiter gern genommen. Mit der Ausbildung in mehreren Berufen (wie bei mir) noch lieber.
    Woran liegt es also hier?
    Hier verschliest sich mein Verständnis, ich würde hier gern arbeiten, wenn ich denn vernünftig entlohnt würde und keine angst haben müsste die nächste Tankrechnung noch tragen zu können.

  6. #35
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.996

    Re: Arbeitsmarkt absurd

    Zitat Zitat von DisainaM",p="611091
    zur zeit realität in pflegeheimen....
    Ich habe schon vor langem beschlossen, ich brauche nie eine Pflegeversicherung, ich brauch dann ne 38iger.

    Warum soll man das Leiden bis zum Ende auskosten?

  7. #36
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: Arbeitsmarkt absurd

    Zitat Zitat von Dieter1",p="611109
    Zitat Zitat von DisainaM",p="611091
    zur zeit realität in pflegeheimen....
    Ich habe schon vor langem beschlossen, ich brauche nie eine Pflegeversicherung, ich brauch dann ne 38iger.

    Warum soll man das Leiden bis zum Ende auskosten?
    Pflegeversicherung ist eh nur was für Warmduscher und Weicheier. Knallharte Jungs wie du wissen, Gefangene werden nicht gemacht und eh ich dem Feind in die Hände falle, ist die letzte Kugel für mich...

    Weder Christ, Buddist, ja nichtmal Atheist, denn das wäre auch eine Form des Glaubens nur so gehts....

  8. #37
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.996

    Re: Arbeitsmarkt absurd

    Zitat Zitat von Lamai",p="611129
    .....Gefangene werden nicht gemacht und eh ich dem Feind in die Hände falle, ist die letzte Kugel für mich.....
    Ja, so hat halt jeder seine Prinzipien :-) .

  9. #38
    Avatar von bmei

    Registriert seit
    12.01.2004
    Beiträge
    378

    Re: Arbeitsmarkt absurd

    Arbeitsmarkt absurd, wen wundert’s!
    Ich kann mich schwach erinnern, dass da mal die Rede von Bürokratieabbau war. Ich glaube, das war auch so ein Wahlversprecher. Tatsächlich hat sich die Bürokratie in den Unternehmen weiter erhöht, als eine Art negativ Abbau. Mal abgesehen von den halbjährlichen statischen Meldungen von unzähligen sehr wichtigen, wahrscheinlich von den Regierung geförderten Unternehmen, kommen auch regelmäßig andere hochwichtigen Institutionen, wie die Berufsgenossenschaft. Hier mal ein kleiner Bericht, was die da so ablassen:

    Als erstes fielen dem Berufsgenossenschaftler unsere Feuerlöscher auf, von denen zwei in unserem damaligen langen Flur angebracht waren. Nachdem er den Benutzungsgenehmigungsstempel überprüft hatte, die Dinger werden nämlich jedes Jahr einmal entleert und neu befüllt – auf kosten unseres Hauses natürlich - und bekommen dafür den Benutzungsgenehmigungsstempel bemerkte er; das oberhalb dieser Feuerlöscher das typische Schild auf den Hinweis der Feuerlöscher fehlt. Mal ehrlich, bevor jemand das Schild mit dem Hinweis „hier befinden sich Feuerlöscher“ sieht stolpert er über die Feuerlöscher selber.

    Nach der Firmenbesichtigung, war übrigens das letzte Mal, das ich einem Berufsgenossenschaftler freiwillig durch unsere Räume geführt habe, wurden folgende Punkte erörtert:

    Wo sei die Dokumentation für den Erste Hilfe Kaste? Auf die Frage, was denn für eine Dokumentation wurde ich aufgeklärt. Im Unternehmen müsse es einen Sicherheitsbeauftragten geben, der ersten jährlich in die einschlägigen Erste Hilfe Maßnahmen unterwiesen sein muss, natürlich bei einer Schulung der Berufsgenossenschaft und – auf kosten unseres Hauses natürlich – und der hätte dann für die Dokumentation für den Erste Hilfe Kasten zu sorgen.

    In unsere Entwicklungsabteilung benutzten wir Kältespray, um ggf. kleine Bauteile mal kühlen zu können. Auch hierzu bedarf es der ausdrücklichen Aufklärung durch den Sicherheitsbeauftragten, da es sich natürlich um einen gefährlichen Kampfstoff handelt und diese Aufklärung müsse von Zeit zur Zeit wiederholt und dokumentiert werden. – Kopfschütteln –

    Da wir außerdem viele Bildschirmarbeitsplätze hatten, wurde ich daran erinnert, dass der Sicherheitsbeauftragte die Mitarbeiter, einmal jährlich – auf kosten unseres Hauses natürlich – zum Augenarzt schicken müsse, damit im Falle eines Falles nicht ich die Rentenzahlungen zu tragen hätte, wenn eine durch den Beruf eingetreten Sehminderung prognostiziert würde. – Das war wirklich neu für mich –

    Als Sicherheitsbeauftragte kam natürlich nur der Geschäftsführer , als ich, in Frage, der dann zweimal im Jahr zu teueren Veranstaltungen der Berufsgenossenschaft, natürlich nur an Wochenenden, reisen hätte dürfen – auf kosten unseres Hauses natürlich –.

    Danach bat ich den Oberberufsgenossenschafter freundlich doch unser Haus zu verlassen. Er ist dann auch nicht mehr wiedergekommen – auch komisch -

    Liebe Nittayaner, da waren noch einige andere Dinge dabei, die auch nur Kopfschütteln erzeugt hatten, die ich aber mittlerweile vergessen habe.

    Mal abgesehen davon, das mittlerweile jeder PC im Internet ein „gesonderter Rundfunkempfänger“ ist ebenso wie jedes UMTS tauglich Handy, wofür mal abgezockt wird. Es darüber hinaus die Gewerbeaufsicht gibt und und und. Ich die Schnau.. voll habe. Nicht mehr mit mir und nicht mehr in D.

    Grüße Bernd

  10. #39
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746

    Re: Arbeitsmarkt absurd

    CDU Sozialausschuss fordert Hartz IV Anhebung

    Der CDA Vorsitzende Gerald Weiß (CDU) sagte gegenüber dem Radiosender "Südwestfunk", dass es den ALG II Betroffenen nicht zumutbar sei, darauf zu warten, bis der Hartz IV Regelsatz in fünf Jahren erhöht wird.

    Der CDU Sozialausschuss fordert aufgrund der gestiegenen Stromkosten eine Hartz IV Erhöhung

    Nachdem die Bundeskanzlerin Angela Merkel erneut behauptete, dass die Energiekosten in tatsächlicher Höhe durch die Hartz IV Bezüge bezahlt werden, forderte der CDU-Sozialausschuss eine Anhebung des Arbeitslosengeld II Regelsatzes wegen der gestiegenen Strompreise. Die Empfehlung lautet, den ALG II Satz ausplanmäßig zu erhöhen. Durch eine Verbrauchs-Stichprobe sollte ermittelt werden, wie hoch die Anhebung sein soll. Der CDA Vorsitzende Gerald Weiß (CDU) sagte gegenüber dem Radiosender "Südwestfunk", dass es den ALG II Betroffenen nicht zumutbar sei, darauf zu warten, bis der Regelsatz in fünf Jahren erhöht wird. Weiß sagte wörtlich: "Das ist ein irrsinnig langer Zeitraum". Zuletzt war der Regelsatz im Zuge der Rentenanpassung am 1. Juli um 4 Euro erhöht worden.

    Im Zuge des Wahlkampfes in Bayern forderte der bayrische Ministerpräsident Günther Beckstein (CSU), dass der Hartz-IV Regelsatz für Kinder deutlich angehoben werden müsste, damit die Existenz und Entwicklung der Kinder gesichert sei. Bislang ist es jedoch bei dieser Forderung geblieben.

    Doch aus Regierungskreisen wird fleißig dementiert. So hat der stellvertretene Regierungssprecher Thomas Steg (SPD) zu Beginn der Woche erklärt, dass die Bundesregierung keinen Handlungsbedarf sieht. Man habe geprüft, ob eine Regelsatz-Anhebung zusätzlich zu der Erhöhung am 1. Juli zweckmäßig sei. Doch: "Nach intensiver Prüfung sind wir in der Regierung zu der Auffassung gekommen, dass das nicht erforderlich ist". So bleibt es bei den Falschaussagen der Bundeskanzlerin, der Foderung eines Ministerpräsidenten in Bayern und der Einschätzung des CDU Sozialausschusses. Es wird in absehbarer Zeit keine Anpassung des Regelsatzes geben. (16.07.2008)


    Mittlerweise glaube ich das unsere Politiker nicht mehr
    Wissen was bei dem Volke abgeht, wenn unsere Bundeskanzlerin
    sich noch nicht mal mit den Gesetzen auskennt, dann kann man
    von Ihr auch nicht erwarten das Sie dem Mindeslohn zustimmt.
    Sagt die Lobby: Angie wir brauchen mehr (billigere ausländische) Facharbeiter und schon geht Sie los.

  11. #40
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: Arbeitsmarkt absurd

    Hier in Deutschland reden alle nur von den Armen, aber was ist mit denen, die jeden Tag arbeiten gehen ? Für die interessiert sich keiner, ist ja auch langweilig, die werden nur noch abgezockt bis zum Gehtnichtmehr.

    Ich weiß ja nicht, aber Netto sollten heutzutage als Single mindestens 1600 € drin sein, oder ?

    Zumindest, wenn man nen ordentlichen Beruf gelernt hat, Industriemechaniker, Einzelhandelskaufmann oder sowas in der Art.

    Eine halbwegs vernünftige Wohnung bekommt man nicht mehr unter 500 € Warmmiete, dazu Strom, Telefon, Internet, wenn man nicht gerade in Berlin wohnt, braucht man ein Auto und in Urlaub fahren möchte man schließlich auch einmal pro Jahr, der ganz normale Lebensstandard heutzutage, so wie man ihn seit Jahrzehnten gewohnt ist.

    So langsam frage ich mich auch, wie das hier weitergehen soll. Arbeiten gehen macht langsam in Deutschland keinen rechten Sinn mehr.....

Seite 4 von 18 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte