Seite 1 von 18 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 179

Arbeitsmarkt absurd

Erstellt von Conrad, 19.07.2008, 10:33 Uhr · 178 Antworten · 7.128 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Arbeitsmarkt absurd

    Kann der Zuzug von ausländischen Fachkräften die deutsche Wirtschaft retten? Maybrit Illner diskutierte mit Fachleuten über den "Arbeitsmarkt absurd" - und vermittelte neue Einblicke in eine heikle Debatte. Doch die prägnanteste Antwort kam aus dem Publikum.

    http://www.spiegel.de/kultur/gesells...566597,00.html

    Jetzt geht die Leier mit den angeblich fehlenden Fachkräften wieder los. Statt sich zu fragen, weshalb ca. 150000 deutsche Fachkräfte jedes Jahr Deutschland verlassen und auswandern, wollen sie jetzt wieder ausländische Fachkräfte nach D holen, die eh nicht kommen.

    Die deutschen Fachkräfte hauen hier ab, weil sie als Facharbeiter mit Hilfsarbeiterlöhnen abgespeist werden u. woanders, Schweiz, Norwegen, Schweden, Kanada, Australien, USA bessere Angebote kriegen.

    Deutschland ist eh ein völlig übervölkertes Land, die Steuern steigen jedes Jahr, Mehrwertsteuer, Ökosteuer, Soli-Steuer, dazu die steigenden Energiepreise, das ist für ausländische Fachkräfte genausowenig attraktiv, wie für Deutsche.

    Und was wird mit den immer noch über 3 Mio. Arbeitslosen ?

    Für die lohnt sich Arbeiten kaum noch, wenn ein Hartz4-ler für 800 € netto Vollzeit arbeiten soll, wird die Motivation gleich Null sein.....ist aus meiner Sicht absolut verständlich....

    Ausserdem ist es ziemlich inländerfeindlich von der deutschen Regierung, den deutschen Arbeitnehmern quasi mit ausländischen Billiglöhnern zu "drohen", um die Löhne weiter drücken zu können.....

    Armes irrationales Deutschland kann man da nur sagen, bloß weg hier, nach mir die Sintflut.....das ist die aktuelle Parole.... :-(

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von juthamat

    Registriert seit
    09.04.2006
    Beiträge
    329

    Re: Arbeitsmarkt absurd

    Lamai,hast Recht ich sehe auch das Stellenangebote nur noch über Zeitarbeitsfirmen im Niedriglohnsektor laufen auch für qualifizierte Fachkräfte.Blos weg hier?
    Was hast Du denn woanders für Chanchen?Weiss nicht was Du machstst vielleicht geht es bei Dir.
    Was sollen die anderen machen die im Ausland auch keine Chance haben?
    Diese Tendenz,den Lohn immer weiter zu drücken erzeugt bei mir oft unsägliche Wut.

  4. #3
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: Arbeitsmarkt absurd

    Zitat Zitat von juthamat",p="610955
    Lamai,hast Recht ich sehe auch das Stellenangebote nur noch über Zeitarbeitsfirmen im Niedriglohnsektor laufen auch für qualifizierte Fachkräfte.Blos weg hier?
    Was hast Du denn woanders für Chanchen?Weiss nicht was Du machstst vielleicht geht es bei Dir.
    Was sollen die anderen machen die im Ausland auch keine Chance haben?
    Diese Tendenz,den Lohn immer weiter zu drücken erzeugt bei mir oft unsägliche Wut.

    Mich persönlich tangiert es nicht allzusehr, komme noch einigermaßen über die Runden und zähle die Jahre, 6 sinds noch, bis ich in Rente gehe. Aber Hartz4 könnte auch mich noch erwischen..... :-( kurz vor der Rente.....

    So allmählich, kommen mir doch Sympathien für Lafontaines Link(s)-Partei, denn zumindest werden dort die Interessen der deutschen Arbeitnehmer vertreten, jedenfalls verbal.

    Hier ist die interessante Diskussion zu dem Thema:

    http://forum.spiegel.de/showthread.p...43#post2500343

    Zum Problem werden hier in D ja langsam die Lebenshaltungskosten, nach der Mehrwertsteuererhöhnung steigen jetzt die Strom u. Heizungskosten um über 30%.

    Ich sehe dieses "Aktionsprogramm" für ausländische Fachkräfte allmählich als allgemeine Drohung gegen die deutschen Arbeitnehmer an.

    Zumal wir ja schon Millionen an türkischen "Fachkräften" haben.....

    "Richtige" Fachkräfte kommen sowieso nicht, Ingenieure werden sich ein englischsprachiges Land suchen, Neuseeland, Australien, Kanada, USA.....die besten Perspektiven bietet m. E. noch Australien...

    Deutschland ist eben doch "Absurdistan", irrational bis zum Gehtnichtmehr.....

  5. #4
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.184

    Re: Arbeitsmarkt absurd

    800Euro wenn's denn so wäre.Leiharbeit als Produktionarbeiter 5,40Euro,als Facharbeiter 7,00Euro.Tariflohn Sicherheitsdienst Thüringen 2,45Euro.Rechne das in Arbeitsstunden um auf 800Euro zu kommen.Vergiß bei der Berechnung nicht noch 150Euro Sozialabgaben dazu zu rechnen.
    Armes Deutschland.

  6. #5
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Arbeitsmarkt absurd

    Ich hätte bei der Fa. Tuja (Zeitarbeit) als Facharbeiter 9,87 Euro bekommen.........wenn sie denn etwas gehabt hätten. Ich hätte zugegriffen um vom Amt weg zu kommen.
    Jetzt habe ich mich für die Schweiz beworben, für Dänemark und Norwegen.
    Ich habe hier die Nase voll.
    Gleichzeitig habe ich noch die Chance auf Arbeit in Verbindung mit dieser Schulung, das warte ich noch ab.
    Berechnend das Zeitfenster damit meine Frau noch nachziehen kann.

    Die SPD ist tot, die Linke wird quasi die SPD ersetzen und das Potential hat sie allemal der CDU paroli zu bieten.
    Die SPD hat alle symphatie der normalen Bürger verspielt, schon deswegen weil sie den Arbeitgebern zugespielt hat. Sie hat ihren eigenen Pfad verlassen und mit sozial hat die SPD wahrhaftig nichts mehr zu tun. Friede ihrer Asche.........

  7. #6
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: Arbeitsmarkt absurd

    Bevor man staatlich gefördert ausländische Fachkräfte (wo wir doch schon so viele ausländische "Fachkräfte" haben) ins Land holt, sollte der Staat erstmal für die 3,5 Mio. deutschen Arbeitslosen sorgen, die immerhin jahrzehntelang Steuern und Sozialabgaben gezahlt haben.

    Sollen die dann alle untätig zu Hause sitzen und von Hartz4 leben, oder wie stellen sich "die da oben" das vor ?

  8. #7
    Avatar von garni1

    Registriert seit
    26.08.2005
    Beiträge
    1.477

    Re: Arbeitsmarkt absurd

    Wie kommst du @lamai auf 3,5 Mio. Arbeitslose?
    Gruß Matthias

  9. #8
    Avatar von juthamat

    Registriert seit
    09.04.2006
    Beiträge
    329

    Re: Arbeitsmarkt absurd

    "Denen da oben" fehlt jeder Ralitätsbezug,ich weiss nicht ob sie überhaupt wissen welche Probleme Millionen hier haben.Gestern lehnte Merkel eine Mindestlohn für die Zeitarbeitsbranche wieder kategorisch ab.
    Noch bin ich in guten Arbeitsverhältnis,aber es kriselt und dann bin ich nur 15 Monate vor Hartz4,nach ca 35 Arbeitsjahren.
    Deshalb bin ich auch für Toleranz für Arbeitnehmer die aus dem Raster gefallen sind.

  10. #9
    Avatar von juthamat

    Registriert seit
    09.04.2006
    Beiträge
    329

    Re: Arbeitsmarkt absurd

    Garni1
    §,5 Mio sind gereinigte Zahlen,nicht mitgerechnet ! Euro jobs,Umschulung Etc

  11. #10
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Arbeitsmarkt absurd

    Zitat Zitat von Lamai",p="610972
    Bevor man staatlich gefördert ausländische Fachkräfte (wo wir doch schon so viele ausländische "Fachkräfte" haben) ins Land holt
    wer weiss, wer weiss, vielleicht sollte mal durchleuchtet werden was da fuer den Staat, den Arbeitgeber an Vorteilen drin ist, wer weiss, wer weiss... was da eigentlich ausgebruetet wird!

    Geschenke an Staaten fuer Gegenleistungen, siehe Produkte, Maerkte, Standorte!

    Zitat Zitat von Lamai",p="610972
    Sollen die dann alle untätig zu Hause sitzen und von Hartz4 leben, oder wie stellen sich "die da oben" das vor ?
    Was meinste wie egal das einer Frau Merkelwerkle und Co.KG "Verbrechen und Vergehen aller Art" Gmbh ist!

Seite 1 von 18 12311 ... LetzteLetzte