Seite 8 von 10 ErsteErste ... 678910 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 100

Amerikas Tsunamie

Erstellt von Dieter1, 02.09.2005, 12:52 Uhr · 99 Antworten · 4.757 Aufrufe

  1. #71
    Rene
    Avatar von Rene

    Re: Amerikas Tsunamie

    Gerade bei Euronews gesehen (gehört) Kuba bietet ärztliche Hilfe an. Schon irgendwie verkehrte Welt. hier

    René

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Amerikas Tsunamie

    Amerika ,die grosse Weltmacht kann doch alles besser!!!!!!

  4. #73
    Avatar von Ralf_aus_Do

    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    3.787

    Re: Amerikas Tsunamie

    Warum trauert die Welt nicht?

    Naturkatastrophen, wie die Tsunamie von der Südostasien Weihnachten 2004 getroffen wurde und auch der Hurrikane Katrina der in der vergangenen Woche in den US Staaten Mississippi und Louisiana wütete (und im übrigen von seinen Ausmaßen nicht der Tsunamie gleichkommt) hinterlassen neben den sichtbaren unmittelbaren Schäden der Betroffenen auch einen unsichtbaren Schaden bei fast allen Menschen - Hilflosigkeit angesichts des Unglücks.

    Einige Menschen, die besonders schlau wirken wollen, versuchen sich mit Erklärungen und mit Kritik an denen, die mutmaßlich die Katastrophe beeinflußt haben, die Rettungsaktionen durchführen oder die Anzeichen für die nahende Katastrophe nicht ausreichend beachteten. Genau diese Menschen stehen aber außen vor, sie sind nicht involviert - gerade dadurch sehen sie sich in ihrer Hilflosigkeit in einer von wem auch immer zugewiesenen Schiedsrichterrolle. Schiedsrichter spielen ist einfacher als ´selbst helfen´ es ist aber auch zynischer.

    Der in der Presse und der Politik vorherschende Zynismus, der auch in diesem Thread an einigen Stellen zu beobachten ist, stößt mich ab. Auch ich bin kein Verehrer texanischer Polit-Cowboys. Dennoch sollten Naturkatastrophen in unmittelbarer Folge zur Hilfsbereitschaft - und wo Hilfe nicht möglich ist - zur Trauer anregen, nicht zur politischen Positionierung und erst recht nicht zum vehementen Verfechten politischer oder wirtschaftlicher Interesse; alles andere ist skrupellos.

    Der Reflex sich politisch positionieren zu müssen und auch für das unerklärlich Grausame Erklärungen abgeben zu müssen hält die Welt davon ab zu trauern.

  5. #74
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Amerikas Tsunamie

    @Ralf,

    Der Reflex sich politisch positionieren zu müssen und auch für das unerklärlich Grausame Erklärungen abgeben zu müssen hält die Welt davon ab zu trauern.
    Du hast es ja beinahe begriffen...

    Ganz einfach weil 'die Welt' politisch weitaus mehr skandalisiert ist als sonst irgendwas. Und das ist meiner Meinung im Moment sogar wichtiger als zu trauern. Denn wenn dadurch etwas bewegt und eingeleitet wird, was wichtige sozial-politische VERÄNDERUNGEN mit sich bringen wird, dann nützt das der Menschheit hundert mal mehr als alles Trauern dieser Welt. Wenn den Leuten jetzt die Augen nicht aufgehen, dann hilft eh nichts mehr! Vom Trauern werden nämlich in Zukunft keine Leben gerettet und die Toten werden auch nicht wieder lebendig!

    Täglich sterben alleine tausend und mehr Menschen in den 100 und mehr Kriegen die zur Zeit auf diesem Planeten toben. Auch wenn nicht aus "aktuellem" Anlass täglich oder wöchentlich darüber in den Medien berichtet wird. Die meisten davon finden zudem zur Zeit in Afrika statt, und die Opfer (meist Zivilisten und Flüchtlinge) sind genauso 'schwarz' wie die Opfer in Louisiana. Sollte man also täglich trauern, alle paar Tage oder Wochen, - oder ab welcher Zahl von Todesopfern, sollte man es wohl? Wer trauert z.B. über die über 2 Mio Tote (von denen es täglich mehr werden) aus dem Bürgerkrieg im Sudan? Das ist doch die grausame Realität, die sich ganz abseits von den Medien und deren 'Aktualität' , die letztendlich und trotz bessereren Wissens zu "unserer" wird, abspielt.

  6. #75
    pef
    Avatar von pef

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    3.974

    Re: Amerikas Tsunamie

    @Rado,

    jetzt überziehst du aber.

    In diesem Thread wurde aufrichtiges Mitgefühl für die Betroffenen, egal welcher Hautfarbe geäußert und Hilfsbereitschaft gibt es national wie international genug.Auch ich fühle mit den Menschen.

    Aber wenn selbst ARD und "regierungsnahe" amerikanische Sender eine nach meiner Auffassung noch nie erlebte öffentliche Kritik äußern, solltest du auch die in diesem Thread geäußerten Meinungen so interpretieren.
    Dass dabei auch etwas Zynismus rüberkommt, kann ich persönlich gut verstehen, den der kommt, wenn man das politische Amerika der Vergangenheit betrachtet, ja nicht von ungefähr. :-)

  7. #76
    Avatar von zipfel

    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    666

    Re: Amerikas Tsunamie

    Die unschuldigen Opfer dieser Naturerscheinung sind sehr bedauerlich , die Zahl der Verhungerten , anfänglich leicht verletzten und nun toten Menschen wächst stündlich

    Solange die ( weißen ) Menschen in der Bourbonstreeet in NO schon wieder ihren Alkohol trinken ( um Normalität vorzutäuschen , lief gerade im TV ) kann ich mich nur wundern in wieweit die betroffenen Bewohner sich diese Ignoranz der von der Katastrophe weitgehend Verschonten gefallen lassen müssen bis endlich Jemand die Sache in die Hand nimmt oder hat bisher auch nur Einer Arbeiter / Helfer an einem gebrochenen Damm arbeiten sehen ?
    Bisher dringt noch immer Wasser in die Stadt , werden Versorgung und Evakuierung nur sporadisch und Medienwirksam inszeniert um Stimmung für die Regierung zu machen .
    Dabei ist es aber leider so wie schon seit langer Zeit :
    Reportagen mit " background and knowledge " wird es wohl noch lange nicht in den USA geben , viele US - Bürger sehen so manche Reportage welche sie hier in Europa zu sehen bekommen als eine " böse Verunglimpfung ihrer Heimat " an da sie es nicht besser kennen ( ansonsten wäre auch die Annahme das die Dämme für Unzerstörbar galten nicht möglich ).

  8. #77
    a_2
    Avatar von a_2

    Re: Amerikas Tsunamie

    Die Hurricane Katastrophe in den USA und die Tsunami Katastrophe in SOA sind wohl nur in einigen wenigen Punkten vergleichbar.

    Besonders die Tatsache das man wusste das der Hurricane kommt und welche Stärke er hat, sowie die Tatsache das man wusste das es in der Gegend von New Orleans anlanden würde machen das Ganze so tragisch.

    Das es ein Seebeben und einen Tsunami geben würde konnte im vorhinein keiner wissen, somit gab es keine Chance sich darauf vorzubreiten. Zudem sind Seebeben und Tsunamis in der Betroffenen Region keine regelmäßigen Ereignisse.

    Hurricanes sind in diesem Bereich der USA ein jährlich auftretendes Ereignis, auf das und deren Folgen man sich durchaus besser hätte vorbereiten können.

    Grade das macht den Unterschied aus und grade das rechtfertigt die herbe Kritik an den Behörden und der Regierung.

    Das hier in diesem Thread nicht über die Schicksale der Betroffenen berichtet wird liegt u.a. auch daran das wohl die wenigsten hier im Forum, Bekannte, Verwandte oder Familie in den betroffenen Gebieten haben und somit die Mehrzahl der hier schreibenden ihre Informationen aus den Medien beziehen. Somit gibt es nichts zu schreiben was man nicht durch Zeitungslesen oder Fernsehenschauen nicht auch erfahren könnte.

    Trauer und Mitgefühl für die Betroffenen, ist sicherlich bei vielen von uns vorhanden. Keine Frage.
    Für uns sind die Möglichkeiten zu Helfen bschränkt. Ausser zu spenden können wir effektiv nichts tun.

    Anders als in SOA ist die Frage der konkreten Hilfe und Unterstützung viel schwieriger.

    Während die angebotene Hilfe aus dem Ausland von den Betroffenen Ländern schnell und meist unbürokratisch akzeptiert wurde, so waren bislang aus den USA nur Aussagen wie "wir prüfen welche Art von Hilfe wir benötigen..." zu hören. Unterschwellig klingt dort auch der Nationalstolz der Amerikaner durch. Wenn für die USA eine Internationale Hilfaktion durchgeführt würde wie nach dem Tsunami in SOA dann würder der Amerikanische Nationalstolz eine gehörige Delle bekommen.

    (Ist euch schonmal aufgefallen, das im Fernsehn recht häufig Bilder zu sehen ware, in denen Soldaten/Polizisten/Feuerwehrleute eine Amerikanische Flagge aus den Trümmern ziehen?)

    Was passiert ist, ist passiert. Es ist schrecklich genug und so langsam kommt die Hilfe in Gang. Wenn auch 7 Tage (!) später.

    Fakt ist, die Hurricane Season ist noch nicht zuende und weitere Stürme werden befürchtet...

    Ich persönlich finde es wichtig das diese Kritik gibt. Denn alles trauern wird wohl kaum ein Umdenken anstossen. Trauer ist oft schnell vergessen und es wird wieder zur Tagesordnung übergegangen, bis es wieder was zu trauern gibt..

    Stefan

  9. #78
    Avatar von Chang Yai

    Registriert seit
    25.03.2005
    Beiträge
    10

    Re: Amerikas Tsunamie

    Halli Hallo Alle zusammen,

    allso wenn ich mir hier so einige Beiträge anschaue,
    stelle ich fest, dass der Versuch durch kluge u.
    witzige Beiträge über dieses Ereignis,
    hier im Forum so einige H O L L B I R N E N existieren.

    ! ! ! E R S C H R E C K E N D ! ! !

    ( wie kann man ein solches Ereignis denn einen gönnen und
    bei den anderen, dort ist man Mundtod gestimmt.)

    Gruß
    ein Mitleser


    PS.: Übrigends, auch für dieses Ereignis wurde ein Spendenkonto
    eingerichtet.
    z.B. www.deutschland-hilft.de

    .

  10. #79
    a_2
    Avatar von a_2

    Re: Amerikas Tsunamie

    Zitat Zitat von Chang Yai",p="272078
    (...)
    allso wenn ich mir hier so einige Beiträge anschaue,
    stelle ich fest, dass der Versuch durch kluge u.
    witzige Beiträge über dieses Ereignis,
    hier im Forum so einige H O L L B I R N E N existieren.

    ! ! ! E R S C H R E C K E N D ! ! !

    ( wie kann man ein solches Ereignis denn einen gönnen und
    bei den anderen, dort ist man Mundtod gestimmt.)
    (...)
    Beispiele? Man sollte das Kind schon beim Namen nennen.

    Stefan

  11. #80
    Avatar von Chang Yai

    Registriert seit
    25.03.2005
    Beiträge
    10

    Re: Amerikas Tsunamie

    Halli Hallo Alle zusammen,

    @a_2

    dass habe ich mir fast gedacht, dass die Frage auftaucht.
    Ohne das ich irgendwelche Einträge nennen muß,
    dann schaue einmal selber durch.

    Erläutet wurde von den einen oder anderen meine Meinung
    auch schon bereits.

    @a_2 ( ups, Du hast Deinen Eintrag oben verändert )


    tschau


    Ps.: Habe wirklich nicht Lust mir jetzt den Mund fusselig
    zu reden. ( oder den ganzen Tag tippen zu müssen )
    .

Seite 8 von 10 ErsteErste ... 678910 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Amerikas vergessene Krieger
    Von Kali im Forum Thailand News
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.02.09, 19:14
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.10.08, 17:21
  3. Amerikas Gerichtsäle
    Von Rawaii im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.07.03, 14:14