Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Am Ende richtet sich alles von selbst!

Erstellt von gespag, 23.06.2013, 01:26 Uhr · 19 Antworten · 1.633 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von gespag

    Registriert seit
    09.09.2010
    Beiträge
    1.291
    Zitat Zitat von hoko Beitrag anzeigen
    Was für Zustände, von denen Du voller Stolz berichtest!?
    ich glaube, dass es auch thai-stories in deutschland, österreich und wo auch immer gibt!

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von hoko

    Registriert seit
    04.05.2013
    Beiträge
    1.134
    Schön für Dich, daß Du Dich an Herbert's Leid ergötzen kannst. Klar, ist er selber schuld, aber sich dann wie den ‘Obermacker‘ hinzustellen.... naja

  4. #13
    Avatar von hoko

    Registriert seit
    04.05.2013
    Beiträge
    1.134
    Also gibt es kein Forum?? Klar, wieso schreibst Du auch in einem Thai-Forum!?

  5. #14
    Avatar von hoko

    Registriert seit
    04.05.2013
    Beiträge
    1.134
    Mag sein... von denen berichtet hier aber niemand 'voller Stolz' von wegen ... ich könnte es besser.

  6. #15
    Avatar von gespag

    Registriert seit
    09.09.2010
    Beiträge
    1.291
    Zitat Zitat von hoko Beitrag anzeigen
    Schön für Dich, daß Du Dich an Herbert's Leid ergötzen kannst. Klar, ist er selber schuld, aber sich dann wie den ‘Obermacker‘ hinzustellen.... naja
    es ist das gesetz der natur. hochmut kommt vor dem fall.
    was lernt man daraus?
    immer bescheiden bleiben und seine ziel zu verfolgen. sie nie abbringen lassen.


    es war vorauszusehen, dass ich wieder einmal recht hatte. du kannst dir nicht vorstellen, was die beiden versuchten uns überall schlecht zu machen. die gingen regelrecht hausieren. und was die geld ausgaben, für geschenke um die anderen zu überreden.

    wir selbst hielten uns raus und sagten dazu gar nichts. wir warteten nur, dass sie ihre bestrafung bekommen.
    und das haben sie nun.
    wichtig ist immer anständig zu bleiben, und das sind wir bis heute. wir hatten nie intrigiert und nie ein schlechtes wort über sie vergeudet.wir haben keine "lächerliche hexe" bezahlt, die uns ihren voodo-zauber(es gibt soviele spinner auf den philippinen, die diesen deppen viel geld zahlen). nicht, wir hatten nichts dergleichen getan.

    meine frau wurde auf das tiefste beleidigt, sie ging nur in die kirche, wie immer.

    und ich wartete nur darauf, dass ich wieder recht hatte. mehr nicht.

    und man darf sich nicht wundern, dass man bei solchen gemeinheiten, welche die beiden verzapft hatten, eine genugtuung empfindet.

  7. #16
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.833
    der Fehler in der Geschichte beginnt hier :

    meine frau hatte eine schulkollegin, Ra., welche als housemaid in saudiarabien arbeitet. meine frau musste sich am telefon als deren schwester ausgeben, denn sonst wäre es nicht möglich gewesen mit ihr zu sprechen.
    wir wollten ihr helfen, dass sie in österreich einen guten mann findet. und dachten, da ich ja herbert als nachbar kenne, wäre es nett die beiden zu verkuppeln.
    Keine Ahnung, ob die Geschichte jetzt copy and paste ist, oder authentisch,
    wäre sie copy and paste, dann hat der Poster einige Details vergessen,
    - nämlich dass beide eine Heiratsvermittlungsagentur betrieben, und Herbert ein Agenturkunde war, und RA ein Foto mit Adresse, mit der man sonst aber keine Beziehung hatte.

  8. #17
    Avatar von gespag

    Registriert seit
    09.09.2010
    Beiträge
    1.291
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    der Fehler in der Geschichte beginnt hier :

    Keine Ahnung, ob die Geschichte jetzt copy and paste ist, oder authentisch,
    wäre sie copy and paste, dann hat der Poster einige Details vergessen,
    - nämlich dass beide eine Heiratsvermittlungsagentur betrieben, und Herbert ein Agenturkunde war, und RA ein Foto mit Adresse, mit der man sonst aber keine Beziehung hatte.

    du unterstellst mir etwas total falsches. ausgeprägte phantasie. wäre aber auch als klischee treffend, dass jemand eine agentur betreibt. aber so ist es nicht.

    ich habe meine frau dank einer agentur kennen gelernt. wäre anders nicht möglich gewesen. habe das auch im forum schon einmal gepostet. und ich habe eine tolle frau, eine einzigartige frau gefunden.
    jeder findet, dass was ihm zusteht. darum kein wunder.

    herbert hatte sogar jahrelang gegen meine idee eine philippina zu finden, gewettert.
    sogar wie sie dann in österreich war, versuchte er es negativ darzustellen. obwohl er als single, der noch nie jemals wo drinnen war, keinen grund gehabt hätte. dank mir hat er das erste mal mit 35 einen reinhängen dürfen.

    erst als seine mutter starb, hatte er gesehen wie schrecklich es ist, alleine zu sein. ein wenig dank wäre sicher verlangbar, dass wir ihm die chance gaben jemanden zu finden. er war ja auch der meinung, und ist es angeblich auch noch, dass er sein glück gefunden hat.

    wir selbst hatten keinen finanziellen gewinn, da wir keine agentur sind.
    man muss auch anmerken, dass sich sogar in den jahren wo ich meine frau ehelichte es nicht mehr finanziell auszahlte, asiatinnen nach österreich zu bringen.
    mir ging es einzig allein darum, der frau zu helfen, da sie auch meine frau damals bat. ich dachte, dass es super wäre, wenn wir als nachbarn beide bekannte als frauen hätten.
    wir kennen aber nun schon einige geschichten, wo aus ehemaligen freundinnen, feinde wurden.
    wobei in unserem fall es sich nur um eine schulkollegin gehandelt hätte.
    selbst wenn herbert auf der strasse nuns stehen würde, er hätte noch immer keine frau und muss froh sein eine gefunden zu haben.

    sie ist übrigens ein charakterliches ......... und erzählt, jedem dass sie das gesicht von herbert nicht mehr sehen kann. sie ist aber eine so böse erscheinung, dass sie niemand nehmen würde. habe so eine person noch nie gesehen.
    in 8 jahren hat sie 150.000 euro verprasst indem sie massenhaft auf die philippinen schickte-sie hatte den gesamten erbteil von herbert verbraucht und hängte ihm danach noch eine klappe an, warum sie auf einmal kein geld hätten!?!?!?! unglaublich.
    er ist nun pleite, und arbeitslos--dank ihr.

    sein kumpel hat sich von der 18jährigen getrennt, nach 7 jahren wurde sie von zwei schwarzen weiter gemacht--so die bezeichnung ihres ehemaligen mannes. sie wechselt dauernd die partner, und nimmt einige substanzen.
    eine andere flipse hat sie immer in die disco gezerrt, ohne dass es mann wusste und die schwarzen gaben ihr das zeugs!

  9. #18
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.320
    Nun, hast du und deine Frau endlich etwas dazugelernt, denn es entsteht sehr häufig ein fader Beigeschmack wenn man eine Frau vermitteln will. Dieses Thema gilt für die Philippinen wie auch für Thailand und andere arme Länder. Mann und Frau, sollten daher stets die Finger von solchen Dingen lassen.

  10. #19
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.833
    na gut,
    zu dem Punkt kann ich nix sagen

    man muss auch anmerken, dass sich sogar in den jahren wo ich meine frau ehelichte es nicht mehr finanziell auszahlte, asiatinnen nach österreich zu bringen.
    da ich mich in der Branche zu wenig auskenne.

    Grundsätzlich könnte man sagen, hätte Dein Herbert eine andere Frau gefunden,
    wäre sein Leben ev. besser verlaufen,
    in das Schicksal von guten Bekannten durch eine Partnervermittlung einzugreifen,
    und ihm einen Trojaner in die Hütte zu schieben, ist ein vernichtender Dienst,
    dem man ihm dadurch erwiesen hat,

    als Konsequenz also sich sagen, ich mische mich nicht in die Lebensläufe meiner Bekannten ein,
    denn wenns schief läuft, bin ich am Ende der Unglücksbringer in seinem Leben.

    Weiter wäre für mich natürlich auch klar,
    wenn sich eine Frau so verstellt hat, wie die genannte RA,
    dann gäbe es nur eins, - kompletter Kontaktabbruch,
    vorher ein vertrauensgespräch mit dem guten Herbert,
    und ihm erklären, - sorry, die gutgemeinte Kontaktanbahnung war ein Fehler,
    wir können gerne beide nach Thailand fliegen, um Dich auf andere Gedanken zu bringen,
    und Dir helfen, Abstand zu bekommen, als Freundschaftsdienst,
    aber ansonsten wollen wir mit der weiteren Entwicklung dieser Beziehung nix mehr zutun haben.

    Die ganzen Schwachheiten, die dann später passiert sind, hätte ich mir deshalb erspart,
    und das negative Umfeld von denen gemieden,
    warum sich Jahre den Schrott ins Gehirn tun,
    klar hat man den Fehler der Vermittlung gemacht,
    aber ansonsten hätte ich bedeutend früher die Reissleine gezogen.

    Was man häufig bei gemischten Paaren beobachten kann,
    wenn der D A CH Mann eine schwache Persönlichkeit hat,
    über wenig Beziehungserfahrung verfügt,
    und seine Verlustängste vorm Alleinsein, von seiner Partnerin instrumentalisiert wird,

    beginnt ein Downgrading des Mannes.
    Er lebt im Umfeld der Bekanntschaften seiner Frau, seine Frau bestimmt seine Geschäfte,
    er wird zum Pudel der Frau gemacht,
    und bricht mit allen früheren Kontakten ab,
    lebt nur noch in der Gemeinschaftswelt mit anderen Pudeln von ausländischen Frauen.

    Die Frauen ihrerseits, kommen aus Schwellenländern, und sind einerseits gefühlsmässig so kalt,
    dass sie den Mann nur als Statisten sehen, ein Werkzeug in ihrem Leben, mehr nicht.
    Sie haben oft harte Erfahrungen hinter sich und haben gelernt,
    Männer zu Hunden abzurichten,
    an einer Partnerschaft sind sie nicht interessiert.

    Dieses Volk, der dressierten D A CH Hunde, sind dann sowohl in Asien, als auch in D A CH,
    ein trauriges Beispiel von gebrochenden Geistern.
    In Thailand nennt man es, einen Mann zu Elephanten zu machen (Arbeitstier),
    Thaimänner schützen sich davor, und springen zu multiplen nebenbeziehungen,
    um den Einfluss der Angetrauten zu mindern, und sich Selbstbewusstsein aus anderen Quellen zu ziehen,
    die nicht von der Ehefrau kontrolliert werden.

    Wir nennen diese deutschen Männer Patienten, (Patienten im Milieu)
    weil sie verarztet werden und fluguntüchtig geworden sind.
    Oft wurden sie durch die Frau dazu gebracht, eine gutbezahlte bürgerliche Anstellung aufzugeben,
    um anschliessend in einem Umfeld von Gelegenheitsjobs als Handwerker, Visavermittler, Ehevermittler, Renovierer,
    Wohnungsanmieter, usw usw, halt Depp für alles, der finanziell vom Millieu gefüttert wird,
    dass er gerade leben kann, aber nicht selber flugfähig mehr ist.

  11. #20
    Avatar von gespag

    Registriert seit
    09.09.2010
    Beiträge
    1.291
    @DisainaM
    sehr gut formuliert dein post. genauso würde ich es auch sagen.

    Herbert war immer ein Depp. er war immer auf mich neidisch, weil ich in jeder beziehung immer recht hatte. es war so. ich hatte die wohnung als erster, meine gute partnerin als erster(weil ich immer das ziel vor augen hatte in asien das glück zu finden--und es ist genauso eingetroffen wie ich es vorausgesagt habe bei mir--meine frau hat sich nie verändert, ist genauso wie sie damals war. sie war damals schon eine starke person und ging ihren weg, wobei ich ihr ziel war.sie war immer westlich denkend mit den angenehmen charakter, wie wir uns fälschlicherweise asien vorstellen. sie hat beratungsfunktion und hat eigentlich durch das bauchgefühl immer recht.
    ohne lobhudeln zu wollen, es ist aber so. es passiert ihr oft, dass die asiaten/einheimischen oft glauben sie wäre eine europäerin mit asiatischen wurzeln.einzigartig. jeder der sie trifft ist von ihr voll begeistert. weil sie ein angenehmes wesen hat und eine emotionale intelligenz. egal wohin wir kommen, sei es amt, arzt oder wo auch immer, sie wird vollkommen als person respektiert und ich bin dabei sogar im hintergrund.es gab auch nie rassistische äusserungen gegenüber ihr. im gegenteil, es wurde oft in ihrer gegenwart über asiatinnen geschimpft, weil man ja sie persönlich nicht meinte.

    nun hatte herbert, die Ra kennen gelernt und er glaubte, dass wir ihn nun am ....... lecken können, weil er uns ja nicht mehr brauchte. uns war es zuerst ja egal. gut, dann ist schluss. wir hatten auch in österreich nach einmaligen kontakt abgebrochen.
    Ra rief dann immer wieder meine frau an und diese entgegnete ihr, dass es besser sei, keinen kontakt mehr zu haben.
    Ra versuchte nun mit allen möglichen anderen Asiatinnen kontakt aufzunehmen und uns schlecht zu machen. es gab gar keinen grund. sie bezahlte sich aber die leute indem sie ihnen haufenweise geschenke machte und sie zu parties einlud.

    viele der frauen sind wie prostis, auch wenn sie nicht im milieu gearbeitet haben. und natürlich glaubten sie jeden blödsinn. obwohl es nichts zum sagen gab. wir hatten nähmlich mit niemanden kontakt, weil wir keinen brauchten. für was auch? war niemand kongenialer dabei. niemand der uns etwas beibringen konnte. da vielen die bildung und lebenserfahrung fehlte.
    Ra schrieb meiner frau noch einen saublöden brief, wo sie meiner frau vorwarf, dass sie mit gott im bunde sei, und Ra deswegen niemand glaubte. und das meine frau noch ihre strafe bekommen würde.
    wir hatten uns aber schon vorher ja abgeseilt. aber Ra liess und lässt heute noch keine ruhe. sie versucht immer noch, wo sie schon so in der Schei..s.se steckt gegen uns aufzuhetzen. sie ist krank.

    mir freut nur eines, dass ich wieder einmal recht gehabt habe und dass meine frau sieht, dass jeder seine gerechte strafe bekommt.
    und das war es. mehr nicht!

    herbert ist zu blöd, ein vertrauensgespräch hätte niemals genützt, weil er angst hat Ra zu verlieren. denn herbert ist ein depp. es trifft uns keine schuld, denn er hätte heute noch keine frau, hätten wir nicht versucht Ra ihm zu vermitteln.
    niemand war an ihm jemals interessiert. er war immer ein loser. dank uns hat er wenigstens jemanden bekommen, wenn auch ein klotz am bein. aber er hat jemanden. er war damals 34 jahre alt wie er Ra traf. also er verlor seine jungfräulichkeit mit 34. und sie selbst beschwerte sich bei uns und allen anderen frauen die sie kannte, dass ihr mann nicht konnte. also, wie schon erwähnt, er muss froh sein, dass er sie getroffen hat.
    heute ist er arbeitslos und pleite mit fast 47 jahren, der hätte nie eine chance jemand zu bekommen. er lebte bis 34 noch bei der mutter. wie sie starb hatte er nicht einmal ersparnisse gehabt. er hatte dann neben der arbeit von der erbschaft gelebt.
    wer weiss, wo er ohne heute wäre????

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Das Ende der Regenzeit kündigt sich im Norden an!
    Von Mr_Luk im Forum Thailand News
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.10.05, 09:14
  2. und schon ist alles zu ende
    Von maikpenrai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 124
    Letzter Beitrag: 27.12.04, 01:40
  3. 16 Prozent macht sich nie selbst warmes Essen.
    Von odysseus im Forum Thailand News
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 26.03.03, 11:43
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.01.03, 09:25