Seite 5 von 16 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 157

Altersarmut

Erstellt von Monta, 31.05.2006, 15:04 Uhr · 156 Antworten · 6.205 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.179

    Re: Altersarmut

    Zitat Zitat von Micha",p="352139
    Lustig ist das alles überhaupt nicht.

    Ich vermute, es wird alle betreffen, auch- und gerade jene, die viel Geld haben. Denn die Kaufkraft des Geldes wird sinken, wenn auch zunächst schleichend.

    Doch spätestens wenn der letzte der "Geburten starken Jahrgänge" vom Leitstungsträger zum Leistungsempfänger avanciert ist, dürfte es dunkel werden in Deutschland. Wie sollen die wenigen noch aktiven das schaffen ?
    Ne Lustig ist das auch nicht,sondern Falsch.Meinst du nicht das die ca.5 Mio. offiziellen Arbeitslosen und die nochmals ca. 4 Mio.versteckten Arbeitslosen (Vorruheständler,Altersteilzeitkräfte,Arbeitssuche nde in Fortbildungsmassnahmen,Ein-Euro-Jober,Supermarktregaleinreumer,Frühmorgenswerbezei tungsausträger etc.,etc.),alle die erfassten und die nicht erfassten,denn nicht gerne Sozialeistungsabgaben von ihren Lohn zahlen würden.Auch die,deren Grundlohn so niedrig ist das es Hartz IV Niveau entspricht.Deren Einkommensgrenze so niedrig ist das nur das absolute minimum an Sozialabgaben abgeführt wird.Aber gegen ein Mindestlohn wehrt sich die Politik.Da wird lieber den Hartz IV Empfängern in die Tasche gegriffen.Behauptet das diese immer noch zu luxeriös leben.(Auf einer Bemessungsgrenze zum Existenzminimum,die 1982 errechnet wurde!)Diese Woche hat sich die Politik nun erstmals dazu bekannt und beim Namen genannt,das pauschal,Langzeitarbeitslose lange im Bett liegen und arbeitscheu sind.Wenn allein die offiziellen 5 Mio. im einem festen Arbeitsverhältnis und bei angemessener Entlohnung stehen würden,würde schon imense Summen als Sozialabgaben gezahlt.Der von der Politik immer vorgeschobene Einwand der Geburtenschwachen Jahrgänge ist laut Statistisches Bundesamt falsch.In einigen anderen Europäischen Ländern liegt die Geburtenrate weit niedriger.Im übrigen ist der Rückgang der Geburten nicht erst seit 10 oder 20 Jahren abzusehen.Die Geburtenrate stakniert bereits seit ca.100 Jahren!(Statistisches Bundesamt)Der Fehler ist das die Politik dies erst nicht erkannt und dann nicht wahrhaben wollte.Nicht die fehlenden Kinder sind schuld sondern grunsätzlich die fehlenden Arbeitsplätze.Denn mindestens garantierte 5 Mio.mögliche Beitragszahler sind vorhanden.Welchen Arbeitsplatz sollten denn zusätzlichen Kinder (wenn sie denn ausgelernt haben,sofern sie einen Ausbildungsplatz abbekommen) einnehmen,wenn für die übriegen schon keiner zur verfügung steht oder sollen sie sich bei den 5 Mio. eireihen und auch noch Leistungsempfänger werden?Die Politik verbreitet viele Lügen und Halbwarheiten,nur von ihren Versäumnissen und Machenschaften abzulenken.Es ist natürlich nur das dumme Volk schuld weil es egoistisch ist und es nicht genügend Kinder hervorbringt.Aber was tut die Politik dafür um das man sich Kinder Leisten kann.(Einsparung von Kintergartenplätzen,allein in den letzten zwei Jahren,2 mal kürzung des Bundeserziehungsgeldes usw.)Eins kann man,wenn man Arbeit hat noch einigermassen durchbringen,aber bei zweien wird es schon ziemlich eng.Es wird sich in Deutschland nichts ändern solange nicht die richtigen zur Kasse gebeten werden und die Berufsmässigen Fehlentscheider an unserer Spitze zur Verantwotung gezogen werden.
    Zitat Zitat von Monta",p="352144


    Und es wird auch keine 5 Millionen Spargelstecher geben werden, weil selbst die Deutschen vorher auf die Straße gehen.

    Gruß
    Monta
    Auf die Strasse wird noch lange keiner gehen.Dafür gehts vielen noch nicht schlecht genug.Und wenn es soweit ist,wird es immer noch eine ganze weile dauern,bis der Bogen ganz überspannt ist.Um auf die Strasse zu gehen dafür sind wir in den letzten 60 Jahren zuviel wegen unserer "Vergangenheit"geprägt worden.Die Schnautze zu halten und kein Selbstbewusstsein zu zeigen.Nur Asche gegenseitig auf die Häupter zu schaufeln ward uns erlaubt. :kopfhau: :kopfhau: :kopfhau: :kopfhau: :kopfhau: :kopfhau: :kopfhau: :kopfhau: :kopfhau: :kopfhau: :kopfhau: :kopfhau: :kopfhau:

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.179

    Re: Altersarmut

    Zitat Zitat von Nokhu",p="352253
    Auf die Blätter meiner letzten Klopapierrolle waren komische Sätze gedruckt.
    Sowas wie : ......freie Berufswahl......freie Wahl des Aufenthaltsortes.....freie Religionsausübung, etc.

    Genau kann ich mich nicht mehr erinnern. Und dann habe das getan, wofür dieses Papier gedacht ist.
    War das nicht die Verfassung mit der Definition zur Demokratie in Deutschland?Sorry,zu mehr als zu dem du das verwendet hast,ist sie auch nicht wert.

  4. #43
    guenny
    Avatar von guenny

    Re: Altersarmut

    @Ban Bagau,
    War das nicht die Verfassung mit der Definition zur Demokratie in Deutschland?Sorry,zu mehr als zu dem du das verwendet hast,ist sie auch nicht wert.
    a) haben wir keine Verfassung sondern ein Grundgesetz,
    b) könntest du hier kaum solche Sprüche ablassen, würde es dieses Grundgesetz nicht geben - bei allen Mängeln in der Umsetzung -.

  5. #44
    Avatar von spartakus1

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    2.021

    Re: Altersarmut

    Nochmal auf das Thema "fehldende Kinder, Geburtenrückgang" zu sprechen zu kommen.

    Wer heutzutage Kinder in die Welt setzt, wird doch nur bestraft! Abgesehen von der Freude, die einem die kleinen ........ bescheren, das wiegt doch so einiges wieder auf.

    Aber finanziell ist man doch der mit Abstand größte Depp.
    Das bisschen Kindergeld langt hinten und vorne nicht für eine Versorgung.
    Aber falls man, wie die meisten in der heutigen Zeit sich zu einer Trennung entscheidet, dann hat man den Vogel abgeschossen!

    Erste Massnahme, eigener Haushalt!
    Zweite Massnahme, Unterhalt für Frau und Kinder!
    Dritte Massnahme, Einordnung in die gute Steuerklasse! Klasse 1.
    Vierte Massnahme, Unterhaltszahlungen für die Kinder, können nicht abgesetzt werden!

    Wer jetzt noch lachen kann, der ist entweder Voll, oder Galgenhumor.

    Mir sollte doch mal bitte einer der Schlipsträger aus unserer Regierung dieses Phänomen erklären. Ich kann es wirklich nicht verstehen. :???: Nur durch die Trennung wird einem das ganze Leben zur Hölle gemacht.

    Man wird zum Sozialfall, ohne etwas dagegen machen zu können, in den meisten Fällen sogar mit festem Job!

  6. #45
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872

    Re: Altersarmut

    Hallo spartakus1
    Nochmal auf das Thema "fehldende Kinder, Geburtenrückgang" zu sprechen zu kommen.

    Wer heutzutage Kinder in die Welt setzt, wird doch nur bestraft! Abgesehen von der Freude, die einem die kleinen ........ bescheren, das wiegt doch so einiges wieder auf.

    Aber finanziell ist man doch der mit Abstand größte Depp.
    Mal Frankreich als Beispiel , da stellt der Staat eine Familie ab dem 3. Kind steuerfrei , rechnet sich natürlich für Gut und Sehrgut Verdiener , Asoziale haben davon nicht , was da dahinter steckt kann sich jeder selber denken........

    So "züchten" die sich da , auf lange Sicht , nicht nur ein jüngeres sondern auch besseres "Humankapital" für ihre Zukunft.

    In Deutschland gibt es für das 4. Kind fette 20,-EUR mehr Kindergeld , natürlich ohne Status der Person...... ;-D

    Die Franzosen haben eben schon mal eine "Vergreisung" hinter sich , ist denen teuer gekommen so um 1825 hatten die sich zum letzten mal artgerecht weiter vermehrt , in Deutschland wurde weiter geheckt und hauptsächlich dadurch haben sie die Grande Nation in den Sack gesteckt !


    Und noch eins zur Geburtenrate , es gibt zwar noch 2-3 Länder wo die Geburtenrate 0,10 bis 0,15 Kinder pro Frau niedriger ist aber da es in Deutschland die wenigsten jungen Frauen gibt ist die Geburtenrate pro 1000 Einwohner seid 30 Jahren die niedrigste der Welt .

    Noch dazu kommt das diese wenigen Kinder sich nicht gleichmäßig über alle Schichten verteilt sind , wie z.B. in Italien , sondern was sich hier die Eliten fast völlig erspart haben wurde von anderer Klientel ausgeglichen.

    Der Micha wird schon recht behalten , es wird bald dunkel werden

  7. #46
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990

    Re: Altersarmut

    Zitat Zitat von Leipziger",p="352676
    Noch dazu kommt das diese wenigen Kinder sich nicht gleichmäßig über alle Schichten verteilt sind , wie z.B. in Italien , sondern was sich hier die Eliten fast völlig erspart haben wurde von anderer Klientel ausgeglichen.

    Der Micha wird schon recht behalten , es wird bald dunkel werden
    Da bin ich gleicher Meinung!

  8. #47
    Avatar von Jim Thompson

    Registriert seit
    07.08.2004
    Beiträge
    896

    Re: Altersarmut

    Zitat Zitat von guenny",p="352363
    ... - bei allen Mängeln in der Umsetzung -.
    Dort liegt der Hund begraben!

  9. #48
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.179

    Re: Altersarmut

    Zitat Zitat von guenny",p="352363

    b) könntest du hier kaum solche Sprüche ablassen, würde es dieses Grundgesetz nicht geben - bei allen Mängeln in der Umsetzung -.
    Da hast vollkommen recht.Damit bewege ich mich schon,wie es so schön im Amtsdeutsch heisst,am Rande der Volksverhetzung,mit der Bemerkung.Anderseits sichert eine "Theoretische Demokratie" die Redefreiheit und das Recht auf Freie Meinungsäusserung zu.Hm,beisst sich da nicht igend etwas?Oder gibt es gar keine Demokratie?Wenn sie sich schon Theoretisch wiederspricht.Fragen über Fragen!Gut das ich das meinen Kindern nicht erklären muss.

  10. #49
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Altersarmut

    Zitat Zitat von Leipziger",p="352676
    Und noch eins zur Geburtenrate , es gibt zwar noch 2-3 Länder wo die Geburtenrate 0,10 bis 0,15 Kinder pro Frau niedriger ist aber da es in Deutschland die wenigsten jungen Frauen gibt ist die Geburtenrate pro 1000 Einwohner seid 30 Jahren die niedrigste der Welt .

    Noch dazu kommt das diese wenigen Kinder sich nicht gleichmäßig über alle Schichten verteilt sind , wie z.B. in Italien , sondern was sich hier die Eliten fast völlig erspart haben wurde von anderer Klientel ausgeglichen.

    Der Micha wird schon recht behalten , es wird bald dunkel werden
    Eben, gerade Italien hat ein noch größeres Problem mit mangelndem Nachwuchs, unter anderem, weil sich weite Teile der Bevölkerung bis in die Mittelschicht keine eigene Wohnung leisten können und selbst noch als Ehepaar bei den Eltern wohnen.

    Dort ist übrigens, das dürfte Micha interessieren, das Verhältnis Mann zu Frau noch weit ungünstiger als hier.

  11. #50
    woody
    Avatar von woody

    Re: Altersarmut

    Mal ne Frage an die Experten.

    Was haben die Franzosen richtig gemacht? Wie ich gelesen habe, befinden die sich im Moment in einem Babyboom.

    Könnte man das Rezept nicht importieren(kopieren)?

    gruss woody

Seite 5 von 16 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Angst vor der Altersarmut in Thailand
    Von waanjai_2 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 172
    Letzter Beitrag: 25.05.12, 13:15