Seite 13 von 16 ErsteErste ... 31112131415 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 157

Altersarmut

Erstellt von Monta, 31.05.2006, 15:04 Uhr · 156 Antworten · 6.209 Aufrufe

  1. #121
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: Altersarmut

    @ Leipziger, den ersten Teil würde ich mal so erkären, dass zu der Zeit über Verhütung weniger publik war als jetzt, den 2. Abschnitt Deiner Ausführung verstehe ich inhaltlich nicht...mag an der späten Stunde liegen...

  2.  
    Anzeige
  3. #122
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.957

    Re: Altersarmut

    Zitat Zitat von KraphPhom",p="354548
    Kinder sollte man zumindest erst bekommen , wenn man es sich leisten kann und die Rahmenbedingungen auch sonst stimmen.
    @KraphPhom,

    und selbst wenn die Rahmenbedingungen stimmen, entscheiden sich doch viele anders, denn die scheinbar maximale Sicherheit ergibt sich mit der kurzfristigen vollen Konzentration auf den Beruf und dem damit verbundenen Einkommen. Da sind Kinder nun mal hinderlich.

    Dies ist keine bewußt rationale Einstellung sondern evolutionär aus dem Unterbewußten bedingt.
    Erst wenn Sicherheit gepaart mit einer langfristig vorhersehbaren Einkommensgrundlage vorhanden ist wird auch die Entscheidung zugunsten Kinder fallen.

    Die wirkliche einzige Rahmenbedingung ist ein zu 100 % gesicherter Arbeitsplatz, wo dann auch das Überleben der Nachkommen auf Jahre gesichert werden kann, aber dies wird bei uns wahrscheinlich leider nie mehr der Fall sein.

    resci

  4. #123
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: Altersarmut

    Zitat Zitat von resci",p="354557
    Die wirkliche einzige Rahmenbedingung ist ein zu 100 % gesicherter Arbeitsplatz, wo dann auch das Überleben der Nachkommen auf Jahre gesichert werden kann, aber dies wird bei uns wahrscheinlich leider nie mehr der Fall sein.resci
    Traurig, aber wohl wahr, heist also, dass sich die monetäre Elite am Ende (schon da?) durchsetzen wird. Heist aber andererseits wiederum, dass keine geldabwerfende Basis/Masse = minderbemittelte, mehr dasein wird...

  5. #124
    Avatar von Claude

    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    2.292

    Re: Altersarmut

    @Leipziger
    Übrigens verursacht ein Mensch in den Wohlstandsländern 50% seiner "Gesamtkrankheitskosten" in den letzten 2 Wochen seines Lebens , aber das auch mal nur so nebenbei............
    Interessant, wo ist dieses Zahl denn her?

    Warum kriegen die deutschen wenige Kinder? Weil die Rahmenbedingungen nicht stimmen (Krippenplätze..), wegen Angst um den Arbeitsplatz (Frauen) und weil wir grundsätzlich ein pessimistisches Volk sind.

  6. #125
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.957

    Re: Altersarmut

    Zitat Zitat von UAL",p="354558
    Traurig, aber wohl wahr, heist also, dass sich die monetäre Elite am Ende (schon da?) durchsetzen wird. Heist aber andererseits wiederum, dass keine geldabwerfende Basis/Masse = minderbemittelte, mehr dasein wird...
    heißt aber auch, daß sich eine geistige Elite nicht unbedingt aus einer monetären bilden läßt.
    Und die Besten und Intelligentesten sind halt nun mal zufällig in allen Schichten verteilt.
    Was dies beutet zeigt uns am Besten ein gewisser Herr Bush, der zwar aus dieser monetären Elite stammmt
    aber gewiss nicht zur geistigen gehört.

    Und das ist nicht nur in der Politik so, daß wir von Mittelmaß regiert und befehligt werden.

    Das ist unser Problem !

    resci

  7. #126
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872

    Re: Altersarmut

    Hallo UAL

    den 2. Abschnitt Deiner Ausführung verstehe ich inhaltlich nicht...mag an der späten Stunde liegen...
    Es gab Zeiten in Europa (heute nur noch in der Dritten Welt ) da waren die eigenen Nachkommen nicht irgend ein Schickimicki den man haben will oder eben lieber nicht (wie heute ein Hund oder eine Katze)...........

    Sondern als Mitglied einer intakten Großfamilie war man in Notzeiten und eben vor allen im Alter einen Einzelgänger weit überlegen , da war genau der Kinderlose der Erste der kaputt ging !

    Nun durchgeblick

  8. #127
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872

    Re: Altersarmut

    Hallo resci

    Da sind Kinder nun mal hinderlich.

    Dies ist keine bewußt rationale Einstellung sondern evolutionär aus dem Unterbewußten bedingt.
    Erst wenn Sicherheit gepaart mit einer langfristig vorhersehbaren Einkommensgrundlage vorhanden ist wird auch die Entscheidung zugunsten Kinder fallen.
    Endschuldigung , aber so ein Unsinn , evolutionär auf die Nachkommen verzichten , da sträuben sich ja einen die Nackenhaare !

    Dort wo die Menschen heute noch verhungern z.B. in Somalia , bekommt Eine Frau im Schnitt 6 Kinder !

    Damit in Deutschland überhaupt 6 Kinder geboren werden sind 10 Erwachsene dafür nötig...................

    Lieg aber eher daran dass sich ein neues Auto nun mal schöner fährt als ein Kinderwagen................ ;-D

  9. #128
    Avatar von Claude

    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    2.292

    Re: Altersarmut

    [quote="Leipziger",p="354699"]Hallo resci

    Dort wo die Menschen heute noch verhungern z.B. in Somalia , bekommt Eine Frau im Schnitt 6
    Könnte das was mit fehlender Familienplanung zu tun haben?

  10. #129
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872

    Re: Altersarmut

    Hallo Claude

    Könnte das was mit fehlender Familienplanung zu tun haben?
    Nee , das ist eben der Überlebensinstinkt wenn man keine anderen Sozialsysteme hat ausser die eigenen Nachkommen !

    Übrigens würden z.B. die Somalis durch die hohen Sterberate bei weniger als 4 Kindern mittelfristig genau so aussterben wie die Deutschen bei 1,3.............

  11. #130
    Avatar von Palawan

    Registriert seit
    29.04.2005
    Beiträge
    704

    Re: Altersarmut

    Zitat Zitat von Leipziger",p="354699

    Lieg aber eher daran dass sich ein neues Auto nun mal schöner fährt als ein Kinderwagen................ ;-D
    Jow Leipziger... das ist der hedonistische Lebensstil welcher immer mehr Anklang findet...

    Weshalb Verantwortung für jemanden übernehmen und gleichzeitig noch die eigenen Wünsche und Begehrlichkeiten zurück stellen ?

    Ein anderer Aspekt, weshalb ev. der ein oder andere auf Kinder ( vorläufig ) verzichtet ist wohl auch die hohe Scheidungsrate.Bei unseren Gesetzen mutiert bei einer Scheidung doch jeder Mann zum reinen "Zahlkasper" ohne Rechte.

    Da ist es für mich nur verständlich, dass so mancher Mann die Kinderfrage mal hinten anstellt.

    Auch ich habe mit dem Nachwuchs zugewartet, um zu schauen wie sich unsere Beziehung entwickelt.
    Nach sieben Jahren mit vielen Hochs aber auch so manchen Turbulenzen scheint mir die Ehe genug gefestigt... und in 2 Monaten kommt unser Wonneproppen zur Welt.

    Sicher, eine Garantie ist auch das nicht aber früher, schon nach 2 - 3 Jahren wie bei anderen Paaren gesehen, wären für mich aus oben erwähnten Gründen Kinder nie in Frage gekommen.

    Hier ist ein spannendes Interview welches sich genau mit diesen Problemen wie Rente, Ueberalterung, Geburtenrate etc. befasst.

    Gruss Palawan

Seite 13 von 16 ErsteErste ... 31112131415 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Angst vor der Altersarmut in Thailand
    Von waanjai_2 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 172
    Letzter Beitrag: 25.05.12, 13:15