Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 44

Aerztliche Hilfe!

Erstellt von Otto-Nongkhai, 12.10.2003, 01:04 Uhr · 43 Antworten · 3.669 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von christian

    Registriert seit
    09.09.2003
    Beiträge
    129

    Re: Aerztliche Hilfe!

    Hallo Chak!

    Hat nichts mit dem armen Otto zu tun. Meinst Du mit "Namphong" den See nörlich der N 12 zwischen Khon Kaen und Chum Phae?

    Christian

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Chak
    Avatar von Chak

    Re: Aerztliche Hilfe!

    Zitat Zitat von christian
    Hallo Chak!

    Hat nichts mit dem armen Otto zu tun. Meinst Du mit "Namphong" den See nörlich der N 12 zwischen Khon Kaen und Chum Phae?

    Christian
    Hm ist die 12 die Straße von Chum Pae nach Khon Kaen? Dann müsste das der Ubol Rat Damm sein. Namphong liegt östlich davon direkt an der 2. Wenn man Richtung Norden fährt von Khonkaen direkt hinter der etwas breit geratenen Brücke (fünf Fahrspuren je Richtung).

    Nachtrag:
    So, jetzt habe ich doch noch eine Karte gefunden: Changwat Khonkaen

  4. #23
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Aerztliche Hilfe!

    Wegen starken Schmerzen im Zeh beim gehen suchte ich in Korat ein Privat-Krankenhaus auf.
    Der Arzt dort wollte gleich opperieren und schnalzte schon mit der Zunge.
    Da ich aber weit und breit der einzige Patient in diesen dunklen Gewoelbe und heute Monntag der 13.war ,
    habe ich mich lieber aus den Staub gemacht.
    Ich bin dann mit dem Personenzug um 15:45 direkt nach Bangkok gefahren.

    Die Nacht habe ich ziemlich schlecht geschlafen und immer von einem weissen Maennchen getraeumt ,der mit einer grossen Saege hinter mir her laeuft.

    Morgends um 8 a.m. stand ich beim Arzt im Krankenhaus Rangsit ,dass genau gegenueber meinem Condominium liegt ,auf der Matte.

    10 Minuten spaeter lag ich schon auf dem Operationstisch.

    Um mich 4 kischernde ,huebsche Damen in Weiss ,die mich aber auch nicht aufheitern konnten.

    Dann kam der Metzger ( Arzt ) und setzte mir an 4 verschiedenen Stellen im Zeh eine Spitz und begann auch schon mit der Teilabtrennung des Nagels .
    Hat ganz schoen gezogen und eine Schwester streichelte mir mitfuehlend meinen behaarten Arm .

    Nach 5 Minuten war der Spuk vorbei und mein ledierter Zeh wurde verbunden.
    Der ganze Spass hat dann 1.020 Bath gekostet ,einschliesslich Schmerzmedizin und einem Antibiotikum ( Dicloxacillin 250 mg )
    das verhindern soll ,das ich mich 6 Tage lange auf mein Chang Bier freuen kann.

    Jeden Tag muss ich jetzt zur Erneuerung des Verbandes ins Krankenhaus.

    Mal sehe wie der Nagel jetzt waechst.


    Gruss

    Otto

    @ Luk ,hat es Sinn die gesunden Naegel mit einer Kerbe zu versehen ,damit in Zukunft nichts mehr einwaechst ?

  5. #24
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Aerztliche Hilfe!

    Hallo Otto, schön, daß es jetzt überstanden ist

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai
    ...Mal sehen wie der Nagel jetzt waechst....
    ...es wird reichen, wenn Du alle 14 Tage einen verschämten Blick drauf wirfst, und bevor Du die Kerbe reinschneiden kannst, ist Weihnachten wieder vorbei

  6. #25
    Avatar von christian

    Registriert seit
    09.09.2003
    Beiträge
    129

    Re: Aerztliche Hilfe!

    Hallo Otto!

    Vielleicht solltest Du Deine Pediküre ändern. Die Nägel haben die ärgerliche Angewohnheit dort am meisten zu wachsen, wo sie am meisten beschnitten werden. Ein wunderschön halbrund geschnittener und gefeilter Nagel wächst daher an den Seiten besonders schnell und u.U. ganz schnell ins Fleisch. Die simple Lösung: Auf Schönheit verzichten und den Nagel gerade schneiden!

    Mit dem Makel kann man leben; denn wahre Schönheit kann nichts entstellen.

    Christian

  7. #26
    Avatar von MenM

    Registriert seit
    30.07.2001
    Beiträge
    2.624

    Re: Aerztliche Hilfe!

    @ Otto

    also, wenn genaeht wuerde heisst es, der wuerzel ist raus, dann wirds nicht mehr wachsen
    wenn sie "nuer" der nagel rausgeschnitten haben, besteht nach wie vor der gefahr zum einwachsen.

    In diesem falle kann ich dir nuer zur vorsicht raten, auch eigener erfahrung (und schmerz)

    MFG

    PS : das mit der taeglichen rueckkehr zum bandagen wechseln ist nuer einen vorwand um dich wieder zu sehen ! nimm acht fuer die krankenschwester ! auch da spreche ich aus eigener erfahrung

  8. #27
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Aerztliche Hilfe!

    Zitat Zitat von MenM
    also, wenn genaeht wuerde heisst es, der wuerzel ist raus, dann wirds nicht mehr wachsen
    Das verstehe ich nicht MenM ,natuerlich waere ich froh ,wenn die Naegel nicht mehr wachsen wuerden ,aber was meinst du mit Wurzel und genaeht .
    Die haben mir nur auf der linken Seite den Nagel weggenommen und jetzt muss ich verdammt aufpassen ,dass nichts eitert.
    Da ich ja gerne laufe verschieb sich der bloede Verband dauernt.

    Morgen wollen sie an die uebrigen Naegel ran ,die aber noch normal wachsen.Was das soll

    Ich habe hier bald die Nase voll und fliege lieber zurueck nach Germany ,wenn es nicht besser wird.

    @ Christian ,auf Schoenheit habe ich nie Wert gelegt ,habe die Naegel immer sehr lang wachsen lassen und sie dann etwas ,gerade geschnitten.

    Da ist mir ploetzlich, wegen einem sproeden Nagel ,die ganze linke Ecke rausgebrochen und dann fing der Aerger an.

    Momentan weis ich nicht wie die Sache ausgeht ,denn Eiter ist keine angenehme Sache ,trotz Antibiotika.
    Das Reinigen kostet taeglich 65 Bath.

  9. #28
    Chak
    Avatar von Chak

    Re: Aerztliche Hilfe!

    Otto, du wirst doch wegen eines leidigen Zehennagels nicht zurück ins kalte Deutschland fliegen? Heute morgen hatten wir 3°.

  10. #29
    Mandybär
    Avatar von Mandybär

    Re: Aerztliche Hilfe!

    Hallo Otto,

    hab mal meine wandelnde Apotheke befragt und die hat gemeint, daß, wenn der Nagel eh schon weg ist auf alle Fälle mind. 2 x täglich ein Fußbad mit Kamillentee für den Heilprozess fördernd, schmerzlindernd bzw. auch vorbeugend gegen weitere Entzündungen ist.
    Probiers halt mal, schaden kanns ja nicht, und falls es keine Kamille bei Euch gibt, ab in die nächste Chinesische Apotheke und Fuß am Tisch, dort werden Sie auch geholfen.

    Grüße aus Salzburg ( minus 1 Grad, nur damit Du keine voreiligen Taten setzt, die Du nachher bereust )

    Mandybär

  11. #30
    pef
    Avatar von pef

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    3.974

    Re: Aerztliche Hilfe!

    @ Lieber Otto-Nongkhai,

    du könntest natürlich auf die Eigenurin-Behandlung zurückgreifen, das desinfiziert und fördert den Heilungserfolg.
    Nachzulesen in dem Buch: Urin ein kostbarer Saft, von C. Thomas.

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 13.05.09, 01:25
  2. Hilfe für MP3-Tag
    Von andiho im Forum Essen & Musik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.03.07, 07:24
  3. Hilfe !
    Von Thaimaus im Forum Sonstiges
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.04.06, 18:59
  4. Hilfe!
    Von Otto-Nongkhai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.06.04, 15:32
  5. Hilfe!
    Von Chak im Forum Essen & Musik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.04.04, 19:16