Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 52

Ackermann

Erstellt von Conrad, 29.11.2006, 15:01 Uhr · 51 Antworten · 5.416 Aufrufe

  1. #21
    Odd
    Avatar von Odd

    Registriert seit
    19.10.2005
    Beiträge
    2.803

    Re: Ackermann

    Wuensche Deinem Kollegen viel Erfolg. Wenn die Sache durch ist, kannst Du uns mitteilen, wer den Kampf gewonnen hat?

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: Ackermann

    Der erste Prozeß gegen Ackermann und Co. endete ja logischerweise mit Freispruch, dabei hätte es bleiben müssen. Weil es schlichtweg nicht strafbar ist, bei einer Übernahme eine Abfindung zu zahlen.

    Muß sich jetzt jeder Aufsichtsrat vorher bei der Staatsanwaltschaft erkundigen, ob er bei einer Übernahme eine Abfindung zahlen darf und wenn ja, wieviel ?

    Der ganze Prozeß ist ein Debakel und eine totale Blamage des Gerichts u. der Staatsanwaltschaft.

    Alleine schon diese lächerliche Diskussion über "Managergehälter" ist völlig absurd, weil man auf den "Managern" rumhackt, als wenn die an Gehalt verlangen können, was sie wollen und kriegen einfach alles so ohne weiteres.

    Schön wärs. Dann würde ich in die nächste AG einreiten und sagen: Tach, mein Name ist Lamai, bin Manager, Anfangs-Jahresgehalt 10 Mio Euro; jedes Jahr 20% Gehaltserhöhung, wann kann ich anfangen ?


  4. #23
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836

    Re: Ackermann

    Emron und Mannesmann lassen sich zwar nicht vergleichen,

    aber das Bilanzspiel der Großkonzerne bietet umfangreiche Gestaltungsmöglichkeiten,

    da sind Abfindungsmillionen schnell peanuts.

    Ob nun eine überteuerte Auslandsfirma hinzugekauft wird, wo selbständige Unterhändler Millionenprovisionen einstecken, und die Werthaltigkeit der Neuerwerbung schlagartig sich ändert, weil nach Übernahme ein Großkunde ausfällt (der natürlich mit dem Vorbesitzer durch Privatkontakte verbunden war),

    oder ob Arbeitsplätze gleich als politisches Strategiespiel mißbraucht werden (Höchst-Aventis-Sanofi);

    Der Angestellte ist längst zu einer Schachfigur im weltweiten Monopoly geworden.

  5. #24
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: Ackermann

    Zitat Zitat von DisainaM",p="423922
    Emron und Mannesmann lassen sich zwar nicht vergleichen,

    aber das Bilanzspiel der Großkonzerne bietet umfangreiche Gestaltungsmöglichkeiten,

    da sind Abfindungsmillionen schnell peanuts.

    Der Angestellte ist längst zu einer Schachfigur im weltweiten Monopoly geworden.
    Bei Enron gings um was ganz anderes, nämlich um Bilanzbetrug und der Hauptschuldige hat irgendwas um die 20 Jahre Knast bekommen, quasi Lebenlänglich.

    Bei Mannesmann ging es schlicht darum, ob Abfindungen bei Firmenübernahmen gerechtfertigt sind oder nicht. Eine an sich lächerliche Frage, denn derartige Abfindungen bei Übernahmen sind normal u. üblich.

    Weil sich die Übernahmeschlacht sonst noch länger hingezogen hätte und so noch erheblich mehr Kapital vernichtet worden wäre.

    Das ganze Strafverfahren war und ist Schwachsinn und überflüssig. Es ist ein Produkt der durch Rot/Grün propagierten Neidgesellschaft.

    Es ist an sich schon generell albern, sich über die Gehälter anderer Leute Gedanken zu machen. Weil immer noch die Firma über dein Gehalt entscheidet. Deine Firma zahlt dir das, was sie meint, was du ihr wert bist.

    Und Herr Ackermann scheint der Deutschen Bank halt Millionen an Euro wert zu sein. That's it.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Josef_Ackermann_(Banker)

  6. #25
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.028

    Re: Ackermann

    Kein einziger Mensch auf dieser Welt ist (rein gehaltsmässig) eine oder mehrere Millionen wert. KEINER !!!

  7. #26
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Ackermann

    Zitat Zitat von Nokhu",p="424270
    Kein einziger Mensch auf dieser Welt ist (rein gehaltsmässig) eine oder mehrere Millionen wert. KEINER !!!
    jo klaus,

    und wenn ich, wie der kali heute auch, x impliziere, komme ich zu dem schluss,
    o.g. das sind dann keine menschen mehr ;-D

    gruss

  8. #27
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746

    Re: Ackermann

    Wobei dieser feine Herr das aus seiner Portokasse
    bezahlt und das bei der nächsten Gehaltserhöhung
    mit eingerechnet wird.
    Oder welcher normale Arbeitnehmer bekommt denn für
    seine normale Leistung eine extra Prämie.

  9. #28
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Ackermann

    Zitat Zitat von tira",p="424283
    [......] das sind dann keine menschen mehr ;-D
    Mehr Mensch als wir wahrhaben wollen

    Nach der Revolution, die nie stattfinden wird - dafür gibt´s zuviele Menschen ;-D - würde ihnen bei der Zustellung des Urteils folgendes passieren:

    Wenn sie denn mit dem Kopf unter der Guillotine lägen, und der Postillon käme mit der Zustellungurkunde angeritten, dann würden sie sagen:
    "Legen sie´s in den Korb - lese ich gleich !"

  10. #29
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Ackermann

    Kein einziger Mensch auf dieser Welt ist (rein gehaltsmässig) eine oder mehrere Millionen wert. KEINER !!!
    Wir haben uns halt (u.a. mit Hilfe des "american dream") an so ziemlich jede Ungerechtigkeit gewöhnt und sind so angenehm vereinzelt worden, dass Solidarität nach oben ausgeübt wird. Früher nannte man das Radfahren. Ist aber völlig normal geworden, heute nennt man das Demokratie...

  11. #30
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: Ackermann

    Zitat Zitat von mipooh",p="424383
    Kein einziger Mensch auf dieser Welt ist (rein gehaltsmässig) eine oder mehrere Millionen wert. KEINER !!!
    Wir haben uns halt (u.a. mit Hilfe des "american dream") an so ziemlich jede Ungerechtigkeit gewöhnt und sind so angenehm vereinzelt worden, dass Solidarität nach oben ausgeübt wird. Früher nannte man das Radfahren. Ist aber völlig normal geworden, heute nennt man das Demokratie...
    Wenn dir, wie bei Esser geschehen, jemand 30 Mio. Euro Abfindung anbietet, dann sagst du Nein ? Weil deine hohe Moral dir das verbietet ? Weil das dann nach deiner Definition "ungerecht" ist ?

    In diesem Fall würde dich der Rest der Welt sicher für total bescheuert halten.

    Denn, man könnte von den 30 Mio. z.B. 10 Mio. an die Aids-Obdachlosen- oder sonstige Hilfe Spenden.....

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte