Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 52

Ackermann

Erstellt von Conrad, 29.11.2006, 15:01 Uhr · 51 Antworten · 5.417 Aufrufe

  1. #11
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Re: Ackermann

    Ich meine nur die gelöschten Passagen.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: Ackermann

    ok, und verstanden :-)

  4. #13
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Ackermann

    Zitat Zitat von mrhuber",p="423813
    Das bezweifle ich stark. Wer so denkt (trotz dieser fragwürdigen Sachlage), stellt sich ein Armutszeugnis aus.

    Tu ich in diesem Falle gern, man sollte nur mal darüber nachdenken, was alles an solchen Dingen dranhängt und damit meine ich nicht die Arbeitsplätze, die für ein paar Großaktionäre gestrichen werden, sondern die ganzen Folgen dieser perversen Art von Kapitalismus, wo Ackermann zweifellos in der ersten Liga spielt.

  5. #14
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.971

    Re: Ackermann

    Die Gewerkschaftsspitze hat im Fall Mannesmann ja auch ganz gut in die Kasse gegriffen, sollte man nicht vergessen.

  6. #15
    Tana
    Avatar von Tana

    Re: Ackermann

    Wenn man die Übernahme von Mannesmann durch Vodafone mitverfolgt hat, sollte man eigentlich wissen, daß diese Übernahme nur durch diese Bestechungsgelder(Abfindungen) stattfinden konnte. Und Vodafone-Deutschland schreibt diese Schmiergelder auch noch über Jahre beim Finanzamt ab, gab an, die Übernahme (Der Aktienkurs bei der Übernahme) wäre unrealistisch hoch gewesen.Und wer hat dann diese Abfindungen gezahlt?, der Steuerzahler.Und es geht nicht nur um diese Abfindungen. Die Mannesmann Aktionäre hatten sich dadurch auch noch an Steuergeldern (wenn auch nie geflossen) bereichert, weil der Kurs durch diese Übernahmeschlacht in die Höhe getrieben wurde. Und Vodafon zahlt Jahrelang keinerlei Steuern, trotz kräftigem Gewinn.
    Ja wenn sich Unsereins überteuerte Aktien käuft und die dann in den Keller gehen, schreiben wir wahrscheinlich gar nix ab, außer es kann mit Gewinnen andererseits aufgerechnet werden.
    Großinvestoren haben da ganz andere Möglichkeiten. So gehen dem Staat auf einen Schlag Milliarden flöten, Aber bei Hartz4 wird man immer knausriger.
    Und ich kann Maprahos Wutausbrüche ganz gut verstehen.

    Gruß

    Gerd

  7. #16
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Re: Ackermann

    @maphrao

    in der Sache selbst gibt es keine Verständigungsprobleme. Auch ich verfolge das Tagesgeschehen (oder das, was uns als "mündige" Bürger präsentiert wird).

    Karlheinz

  8. #17
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.491

    Re: Ackermann

    Zitat Zitat von UAL",p="423808
    ich habe es nur in den Nachrichten verfolgt und da hiess es - verkürzt erklärt- der Aufwand einer Untersuchung hätte mehr gekostet als der A-Man hätte zahlen müssen.... ;-D - jo, so ist das mit dem Rechtssystem -ad absurdum geführt, aber alles legal... :bravo: Der normale Kleinbürger darf wieder auf Gerechtigkeit hoffen... ;-D
    Tja , die Aussage kann man halten wie ein Dachdecker!

    Gerade war ein Kollege bei mir. Der hat einen 15 € Knolle wegen Parkens ohne Parkschein bekommen. Dabei war der Parkautomat kaputt und er hatte eine Parkscheibe eingelegt. Das der Parkautomat kaputt war hatte er sich von der zuständigen Polizeistation bestätigen lassen. Nach deren Aussage hatten sie den Parkautomaten selber abgeklebt.

    Das Ganze hat er dem Ordnungsamt mitgeteilt. Diese haben ihn nun wieder angeschrieben, dass der zuständige Ordnungsbeamte den Defekt nicht dokumentiert hätte und er nunmehr die 15 € zuzüglich der Verfahrensgebühren zahlen müsste. Er hat eine Frist von 14 Tage ansonsten wird gerichtlich gegen ihn vorgegangen.

    Da zeigt sich doch, dass in der Bananenrepublik Deutschland nicht alle gleich sind! Er wird es logischerweise zum Prozess kommen lassen, denn die Sachlage ist eindeutig. Letztendlich werden hier hunderte von Euros unserer Steuergelder verschwendet. Dem verantwortlichen Beamtem passiert natürlich nichts.

    Das klingt nach wenig Geld, aber es passiert wahrscheinlich in D. jeden Tag hunderte Male!


    phi mee

  9. #18
    Odd
    Avatar von Odd

    Registriert seit
    19.10.2005
    Beiträge
    2.803

    Re: Ackermann

    Damit kommt er nicht durch. Er haette doch einen Parkplatz mit funktionierende Parkuhr aussuchen koennen. Im Zweifel fuer den [s:ccdc6ab50e]Angeklagten[/s:ccdc6ab50e]Staerkeren

  10. #19
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.491

    Re: Ackermann

    Zitat Zitat von Odd",p="423904
    Damit kommt er nicht durch. Er haette doch einen Parkplatz mit funktionierende Parkuhr aussuchen koennen. Im Zweifel fuer den [s:9fed0d34a2]Angeklagten[/s:9fed0d34a2]Staerkeren
    Nicht Parkuhr sondern Parkautomat. Dazu gibt es einschlägige Urteile. Ist ein Parkautomat defekt, ist man nicht verpflichtet nach einem andern Parkautomat in einer der nächsten Strassen zu suchen. Es reicht aus die Parkzeit duch einen Parkscheibe zu dokumentiern, damit die maximale Parkzeit gem. Automat nicht überschritten wird.
    Ein deutlich lesbarer Zettel mit der Parkzeit und dem Hinweis "Automat defekt" ist ebenfalls ausreichend.

    Das wird ja auch nicht bestritten, sondern hier behauptet einfach so ne Politesse, der Parkautomat wäre gar nicht defekt gewesen, obwohl sogar die Polizei das bestätigt.
    Da frage ich mich wirklich ob die von Ordnungsamt noch ganz richtig im Oberstübchen sind. Damit kommen sie vor Gericht nicht durch. Schließlich steht die Aussage der Politesse gegen der eines (mehrerer? - ist noch zu klären) mündiger Bürger und der Polizei.

    Das ist ,wenn nicht völlige Verblödung nachgewiesen werden kann, meines Erachtens Falschausage und ein Betrugsversuch.
    Ich habe dem Kollegen geraten es nicht bei einer Diensaufsichtsbeschwerde zu belassen sondern zusätzlich Gegenanzeige zu erstatten.

    Man kann sich doch wirklich nicht alles gefallen lassen!


    phi mee

  11. #20
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Ackermann

    Die Jungs vom Ordnungsamt haben doch eh nen Knall.
    Ich hatte damals nen Anwohnerparkschein, brachte zwar nicht viel, da trotzdem andauernd unberechtigte Fahrzeuge dort geparkt wurden, aber immerhin.
    Beschwerden bei der Stadt wurden immer abgeblockt, man könne nix dagegen tun.
    Irgendwann im Winter bekam ich dann nen Strafzettel von der Stadt, unberechtigtes Parken.
    Naja ich hab mich beschwert, den Beamten meinen Parkschein vorgelegt (konnten sie anscheinend nicht im Computer feststellen, dass ich einen hatte) und dachte, alles wäre klar.
    Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass ich den Parkschein schon hinter der Windschutzscheibe hatte, allerdings war das Auto zugeschneit und teilweise vereist, so konnte die gute Politesse den Parkausweis nicht ausreichend erkennen.
    Und genau mit dieser Begründung bestand man darauf, dass ich zahle, anscheinend ist man im guten alten Bottrop dazu verpflichtet, morgens um 6 Winterdienst an seinem Auto zu tätigen
    Naja, hab mich geweigert, in meinem jugendlichen Leichtsinn allerdings keinen Anwalt eingeschaltet und somit zahlte ich am Ende 120 Dm (!!) an die Stadt Bottrop.
    Wie gut, dass ich kurz danach weggezogen bin, obwohl man ja nirgends vor solchen Dreistigkeiten geschützt ist.

Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte