Seite 4 von 13 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 126

Abwrackprämie

Erstellt von Tschaang-Frank, 30.01.2009, 15:45 Uhr · 125 Antworten · 7.024 Aufrufe

  1. #31
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Abwrackprämie

    Also zaubert Angie die 2500.- x 600.000 aus dem Hut, oder wie jetzt? Woher hat die ploetzlich die Kohle, um sie als Praemien rauszuhauen??!

    Fuer mich ist das reine Augenwischerei, um von den Zahlungen an die Banken und Konzerne abzulenken. Kann ja gar nicht sein, das Mitten in einer Finanzkrise Wunder-oh-Wunder auf einmal genug Geld fuer fast alle da ist.
    Klar, sie koennen es drucken bzw. virtuell generieren (<=> neue Schulden machen), aber das zahlt dann eben auch der deutsche Michel.

    Chock dii, hello_farang

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: Abwrackprämie

    Du hast noch einen Denkfehler in deinen Ausführungen. Das ALG für einen Monat deckt schon einen Verkauf. Und dieses wird ja länger gezahlt und deshalb geht die Rechnung trotzdem auf.

  4. #33
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: Abwrackprämie

    Zitat Zitat von hello_farang",p="685267

    Fuer mich ist das reine Augenwischerei, um von den Zahlungen an die Banken und Konzerne abzulenken.
    Klar, sie koennen es drucken bzw. virtuell generieren (<=> neue Schulden machen), aber das zahlt dann eben auch der deutsche Michel.

    Chock dii, hello_farang
    Die Banken und Konzerne wie du es ausdrückst bekommen kein Geld, sondern Bürgschaften. Das ist ein grosser Unterschied.

  5. #34
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Abwrackprämie

    Das klappt JETZT vielleicht, was aber bedeutet, das die Probleme nur auf die lange (vermutlich in Realitaet recht kurze) Bank geschoben werden.

    Vor zwei Jahren musste ich noch 150 Euro dafuer bezahlen, das der nette Schrotthaendler so gnaedig ist, mein Altauto in die Presse zu stecken. Ploetzlich bekomme ich/der Haendler/der Schrotti dafuer 2500 Ocken Praemie...

    Sorry, aber irgendwas stimmt hier ueberhaupt nicht mehr. Das ist ja wie im real existierenden Sozialismus, wo der Staatsrat schon fuer seine Schaefchen sorgt, sie ruhigstellt. Strom und Kohlen fuer umme, Wohnungen fuer lau, nur auf einen Trabbi mussten die Menschen in der DDR eben mal 20 Jahre warten. Das alles bis auf den Trabbi vom Staat subventioniert wurde, das haben die Menschen dann 1989 gemerkt, als kein Geld mehr da war und der Staat bankrott.

    Ich bin Anfang 1990 von West- nach Ostberlin gezogen, und habe mich damals schon gewundert, wie sich das rechnen kann mit den Preisen. Damals war ich jung und es war mir egal. Habe abgegriffen was ging, logo. Aber das es krank war, das war mir damals schon klar. Genau so faehrt man einen ganzen Staat an die Wand, was zu beweisen war.

    Die PolitikerInnen machen uns wieder was vor, nix anderes passiert momentan. Das dicke Ende wird nur herausgezoegert.

    Chock dii, hello_farang

  6. #35
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Abwrackprämie

    Zitat Zitat von ernte",p="685270
    Die Banken und Konzerne wie du es ausdrückst bekommen kein Geld, sondern Bürgschaften. Das ist ein grosser Unterschied.
    Wenn es schief geht, dann zahlt der Staat -dem ja nun bereits ein Teil der Konzerne bzw. Banken gehoert- die Schulden. Du und ich, und alle anderen Buerger in unserem Land, sind der Staat. Faellt der Groschen...?

    Mal sehen was passiert, wenn Opel zumacht. Dann bekommen zigtausende neue hochqualifizierte Arbeitslose AGL, zahlt der Staat. Ausserdem hat dann der Staat einen Konzern an der Backe, der wenn ueberhaupt nur noch weit unter Wert verhoekert werden kann.

    Chock dii, hello_farang

  7. #36
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Abwrackprämie

    Das Problem in Deutschland ist, dass alles schlecht geredet wird.

    Muss der Bürger irgendwo 10 Euro mehr bezahlen, ist das ein Riesenskandal. Gibt es aber mal 10 Euro Gehalts- oder Rentenerhöhung dann wird von einem guten Witz gesprochen.
    Die Opposition kritisiert immer alles, was die Regierung macht - selbst, wenn es ihr eigener Vorschlag war.
    Und die Bürger sind notorisch unzufrieden, aufgeputscjht noch von den Medien.

    Auch wenn gerade die jetzige Regierung soviel Mist, wie wohl noch niemand zuvor baut, gibt es doch ab und zu mal ganz sinnvolle Maßnahmen.
    Und ich finde es durchaus richtig, dass man der Pseudo-Krise psychologisch entgegentritt.

    Dabei ist es völlig wumpe, ob es nun eine Abwrackprämie ist. Natürlich profitieren davon nur wenige und das Geld muss erstmal mit neuen Schulden herangeschafft werden (gilt ja auch wohl für viele Käufer, die dafür einen Kredit aufnehmen müssen).

    Aber die Idee ist zumindest so originell, dass die Bürger drüber reden. Auch wenn man selber kein Auto kauft zeigt es, dass die Krise dadurch scheinbar überwunden wird.
    Und dadurch halten sich weniger Leute mit Konsum zurück und die Krise kommt gar nicht erst auf.
    Dass das ein psychologischer Trick ist, merken die meisten doch gar nicht. Aber diesmal wird er wenigstens im positiven Sinne angewandt. Daher finde ich es gut.

    Bringt aber nichts, wenn dieser Trick schlecht geredet wird. Dann hätte Deutschland nämlich mehr Schulden und die Krise kommt trotzdem. Also lieber schweigen, meine Herren.

  8. #37
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Abwrackprämie

    Das klappt JETZT vielleicht, was aber bedeutet, das die Probleme nur auf die lange ([highlight=yellow:87f0b86e17]vermutlich in Realitaet recht kurze)[/highlight:87f0b86e17] Bank geschoben werden.
    Das ist das Einzige, was an der momentanen Handlungsweise noch weitestgehend unbekannt sein dürfte. Es wird heute auf ein Wunder gehofft, und dabei gepokert, dass dieses Wunder noch vor dem von heute nach später verschobenen Staatsbankrott eintritt.

  9. #38
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Abwrackprämie

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="685287
    Und ich finde es durchaus richtig, dass man der [highlight=yellow:c09df86ef3]Pseudo-Krise[/highlight:c09df86ef3] psychologisch entgegentritt.
    (...)
    Aber die Idee ist zumindest so originell, dass die Bürger drüber reden. Auch wenn man selber kein Auto kauft zeigt es, dass [highlight=yellow:c09df86ef3]die Krise dadurch scheinbar überwunden wird[/highlight:c09df86ef3].
    Und dadurch halten sich weniger Leute mit Konsum zurück und die Krise kommt gar nicht erst auf.
    Soso,
    es gibt also nur eine Pseudo-Kriese?

    Deshalb baut Toyota jetzt lieber erstmal doch kein neues Werk in Thailand, und schafft somit keine neuen Arbeitsplaetze?!

    Deshalb ist also der Oel- und Stahlpreis im Keller?!

    Deshalb sind alleine in den U.S.A. Millionen von Arbeitsplaetzen verloren gegangen?!

    Frag mal die Leute, die ihre Arbeit und ihr Heim verloren haben, und nun zum Heer der arbeits- und obdachlosen Suppenkuechenkunden geworden sind. Alles nur Einbildung?

    Waere es ein freier Markt mit echter Konkurrenz, dann wuerden eben nur die Fittesten ueberleben. Aber nein, es wird von allen staatlichen und finzanztechnischen Richtungen neues Geld in den Markt gepumpt. Ob Amis oder EZB, da ist jedem das eigene Wohl am naechsten. Eine sehr interessante Entwicklung der Globalisierung.

    Wir jammern alle auf einem immer noch realativ hohen Niveau, aber z.B. ueber den endgueltigen Niedergang von Afrika redet kaum noch jemand.

    Ich habe das Glueck einen Beruf auszuueben, der sich momentan noch selbst generiert. Baeume und Pflanzen wachsen nunmal und muessen gepflegt werden. Dafuer scheint nach wie vor Knete vorhanden zu sein.

    Einem Auto(zusammen)schrauber geht es da schon etwas anders, denn ob man sich eine neue Karre kauft oder nicht, davon haengt ihr Arbeitsplatz ab. Den Dacia bekommt man mittlerweile fuer bald 5000,-, als Neuwagen. Daran muessen sich VW und Co. messen lassen, oder die Autos werden nicht verkauft. Das geht nicht allzulange gut, und irgendwann ist nach Kurzarbeit die Fabrik eben zu. Und dann stehste auf der Strasse, kannst stempeln gehen und den Staat (der ja wir alle sind) noch mehr belasten. Und mit Hartz IV ist es nicht weit her mit konsumieren, weil es ja gar keine Krise gibt.

    Chock dii, hello_farang

  10. #39
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: Abwrackprämie

    Ich kenne auch einige HartzIV-Empfänger. Den meisten Konsum tätigen diese mit dem Kauf von billigem Vodka. Und das jeden Tag. Ich weis wovon ich spreche, da es sich in der eigenen Familie abspielt.

  11. #40
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Abwrackprämie

    Zitat Zitat von ernte",p="685305
    Ich kenne auch einige HartzIV-Empfänger. Den meisten Konsum tätigen diese mit dem Kauf von billigem Vodka. Und das jeden Tag. Ich weis wovon ich spreche, da es sich in der eigenen Familie abspielt.
    Da wäre eine Familienberatung angesagt. Aber vielleicht liegt's ja auch an den Genen? Dann man kann leider nix machen.

    Ich kenne niemanden der regelmässig billigen Vodka trinkt und sich von der Familie durchfüttern lässt, weil das Geld für nix mehr als Vodka reicht.

Seite 4 von 13 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wege aus der Krise - Abwrackprämie, ein Modell für Afrika
    Von K98 im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.03.11, 13:47
  2. Abwrackprämie für Navi
    Von Hippo im Forum Computer-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.06.09, 12:38