Seite 8 von 9 ErsteErste ... 6789 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 83

7 Milliarden Erdenbürger - wie geht`s weiter?

Erstellt von ChangMaiKrap, 01.11.2011, 01:08 Uhr · 82 Antworten · 6.463 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.539
    Zitat Zitat von nobi Beitrag anzeigen
    Ich frage mich warum wir Menschen bewusst denken können und diesen Schwachsinn mit ansehen müssen ohne wirklich was tun zu können. Das ist grausam und "menschenunwürdig".
    Warum sind wir hier? Und was soll dieser ganze Scheissdreck hier auf der Erde?
    nobi, du bist ja süss. Das soll überhaupt keine Beleidigung sein, weil ich denke, dass du wirklich keine ernsthaften Antworten auf deine Frage erwartest. Natürlich ist die Frage an sich gerechtfertigt.
    Wir machen aber keine Glaubensfrage daraus, oder?

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Avatar von gespag

    Registriert seit
    09.09.2010
    Beiträge
    1.291
    tja, meine lieben forenfreunde!!!

    es ist zu spät. lasst uns dass leben doch geniessen und nicht an ein morgen denken.

  4. #73
    Avatar von Pitmacli

    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    569

    Wer den Tod akzeptiert, muss das Alter nicht fürchten...

    Wer klug genug ist oder war, hat ein bisschen und oder trifft ein paar Vorkehrungen, damit er nach der Pensionierung nicht mit dem allein leben muss, was er dann noch jeweils vom Staat bekommt.
    Viele Kassen wurden beinhahe leergeplündert, die Schulden zugunsten einiger Eliten immer höher angehoben und Volksvermögen verprasst, wie es Lehrbücher nicht besser hätten darstellen können.
    Und werden noch mehr physikalische Hebelwirkungsgesetze in Kraft treten - garantiert...

    Trotzdem kommt irgendwann und in nicht allzuweiter Ferne die Stunde Null. Konsequenz - mit vollen Taschen werden Politiker in die Opposition geschickt und die nächste Gilde darf dann damit beginnen, dem Volk und den Rentnern klarzumachen, dass es nun abzuspecken hat - in allen Beziehungen...

    Wieviel Werthaltigkeit der Euro (im schlimmsten Fall dann die wiedereingeführte DM-Mark dann noch hat - ist zur Zeit sekundär). Starker Einbuss-Schnitt ist in jedem Fall garantiert...

    Alt sein - die Frage ist - wo beginnt alt sein??? heisst ja nicht zwangsläufig, nichts mehr tun. Viele könnten durchaus sich noch mit Gemüse- oder Obstgarten beschäftigen, im Notfall umziehen in den Osten Deutschlands, wo es noch viele freie Flächen gibt, sich neu ausrichten und auf eine neue Zeitepoche einstellen.

    Oft entsteht schon der Eindruck, dass der Mensch vor lauter Vorsichtsmassnahmen und Absicherungsversuchen, die völlig absurd erscheinen, ewiges Leben zu erhoffen. Wenn sich jeder mal einhämmern würde, dass er vom Tod nicht verschont bleibt, lernt er vieleicht wieder bewusst zu leben. Und dann ist es eigentlich ziemlich egal, wenn er schlussendlich nicht auch noch zwangseingwiesen werden muss in ein Altersheim, wo ausser vegetieren nicht viel mehr drinliegt. Lieber z.B. 80 Jahre in Freiheit atmen und zufrieden sein, als noch 2 Jahre praktisch künstlich und völlig unglücklich jeden Tag auf Gedeih und Verderb mit aller Gewalt am Leben aufrechterhalten wird...

    Unsere Generationen haben Nachfolgegenerationen einen Brei hinterlassen, den die nicht mehr verdauen können und sicher auch nicht wollen. Wer etwas vorausschauen will, sucht sich ein Stück Land, auf welchem er ein bisschen säen und ernten kann. Hilft nicht nur der körperlichen Fitness, auch die geistige Herausforderung fördert die Gesundheit im Alter. Ein grosses Zukunftsproblem wird so oder so aufkommen betr. Ernährung der immer noch rasant ansteigenden Bevölkerungsdichte. Das verteuert die monatlichen Ausgaben zukünftig noch zusätzlich.

    Die immer schlimmer werdenden Naturkatastrophen wie auch der nicht mehr zu korrigierende Raubbau an der Natur durch den Menschen inkl. katastrophale Meeresverschmutzung lässt sich kaum mehr rückgängig machen. Wer jetzt nicht erwacht soll weiterschlafen und jammern... - Perspektiven gabs genug - wer sie nicht nutzte, darf mal kaum mehr auf grosse Solidarität schielen...

    Pit - nein, man muss absolut nicht gleicher Meinung sein...

  5. #74
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.839
    die grundsätzliche Frage ist, ob ein abgeschlossendes System, wie die Erde eine Art HIVE Interface bietet, das deregulierend in Entwicklungsprozesse einwirkt.

    HIVE (Schwarm) Bewusstsein ist eine spannende Forschung,

    Fische bilden sich in einem Schwarm zusammen, und dieses Schwarmbewusstsein entscheidet,
    welche äussere Form der Schwarm einnehmen soll,
    etwa dem eines grossen Fisches.




    Andererseits ist es bei den Fischen gerade ihr zusammenschluss zu einem Schwarm (Hive),
    der sie von den Fischern auf dem Radar erscheinen lässt.
    (ein faszinierender Vorgang, wenn ein Schwarmbewusstsein entsteht, die Individualität im Bewusstsein der einzelnen Fische wird förmlich wie durch einen Staubsauger aus dem Hirn leergesaugt, um sie zu einem Schwarmbestandteil zu machen)


    Nun tretten immer wieder Schwarmteilungen auf, das Hive bewusstsein entscheidet,
    dass es nun an der Zeit ist, den Schwarm zu teilen.
    So schwimmt ein Schwarm in die eine Richtung, ihren sicheren Tod in den Netzen der Fischer,
    und der andere Schwarm in eine andere Richtung.

    Bei Menschen die in ein Hive Bewusstsein integriert wurden, hat sich die Entwicklung bislang sehr unterschiedlich gezeigt,
    oft waren die Führungselemente, die das Schwarmbewusstsein entfachten, nicht in der Lage,
    nach einem Zusammenschluss eine sinnvolle Führung durchzuhalten,
    denn ihre VORSEHUNG (......), oder Visionen (wie bei den Davidianer / Massenselbstmord in Latein Amerika)
    scheiterten oft an dem Input einer überforderten Führung.

    Aber, manche meinen, das es auch anders geht, wie der dmc in Thailand.


    wer auf dem roten Teppich ist, darf Amagedon überleben, und fliegt mit (Ufo Sekte).

    Hat sich der Hive einmal gebildet, ist der Kopf der Einzelnen abgeschaltet (wie bei einem Stockholm Syndrom),
    der Hive kontrolliert das Denken der Einzelnen.

    Nun wäre es interessant, zu wissen, ob die Erde an sich, so eine Art Hive Interface hat,
    wo die Erde, als eigenes Bewusstsein, entscheidet,
    es sind nun zuviele Lebewesen auf dem Raum,
    es muss begrenzt werden.

  6. #75
    Avatar von Pitmacli

    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    569
    Schöne Bilder, DisaniaM

    Du schreibst...
    Nun wäre es interessant, zu wissen, ob die Erde an sich, so eine Art Hive Interface hat,
    wo die Erde, als eigenes Bewusstsein, entscheidet,
    es sind nun zuviele Lebewesen auf dem Raum,
    es muss begrenzt werden.

    Hätte die Erde so eine Art Hive Interface meiner Meinung nach, wäre es nie zu einer Entwicklung eines solchen Zerstörers wie dem Menschen gekommen...
    Der erst brachte das auch vorher keineswegs friedfertige Mit- und Nebeneinander derart aus dem Ruder, dass es heute nicht mehr schwer ist zu erkennen, wie sich eine ganze Rasse selber vernichtet. Die Naturgesetze funktionierten hervorragend, Naturkatastrophen korrigierend zwischendurch evtl. Fehlentwicklungen - doch was seit der Erfindung des Rads im Gange ist und sich immer schneller entwickelt, bedingt durch immer massivere menschliche Einflussnahme, kann nicht mehr gut enden... Pit

    PS: Oder Du hast recht und Hive Interface greift nun massiv durch...

  7. #76
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.839
    Zitat Zitat von Pitmacli Beitrag anzeigen
    : Oder Du hast recht und Hive Interface greift nun massiv durch...
    spontan fallen einem dabei amerikanische Wildpferde ein, die ihrem Leittier blind folgen, und allsamt in einer Schluchtklippe abstürzen;
    oder Delphinschwärme, die an einem australischen Strand landen,
    wo sich Menschen immer Fragen, ein Unfall oder ein bewusster Kollektivselbstmord.

    Bei Menschen, die sich ein Hive Bewusstsein verschaffen, ist in der Anfangsphase die Komplette Löschung des eigenen ICHs die wichtigste Aufgabe;
    bei ...... war die Formel - Du bist nichts, Dein Volk ist alles - die Devise.

    Doch ein Schwarm muss bis zum Ziel geführt werden, Massenveranstaltungen sind ein wichtiges Mittel, um dem Einzelnen, gelöschten ICH, dass sich vom WIR Gefühl leiten lässt,
    die Vision zu vermitteln, dass diese Transformation teil eines menschlichen Aufstiegrituals ist.
    Während bei den Tieren es zu der berühmten Double Helix Swing kommt,
    schwarm_11_HA_Hambu_238131b.jpg
    wo ein Schwarm nahezu mit der Abbildung von DNA Ketten beginnt,
    besteht bei Menschen am Ende die grosse Gefahr, dass sie den Aufstieg nur durch eine gemeinsame Aufgabe des Körpers (Selbstmord) bewerkstelligen können,
    um dann, als geschlossender Schwarm in die nächste Dimension zu gehen.
    Denn eine UFO, dass sie abholt, wird nicht kommen, es kann nur eine symbolhafte Geistesvorstellung bleiben, dass der ganze Schwarm ganzheitlich abhebt, wenn auch nicht in körperlicher Form, dass sie aber den Aufstieg in die beabsichtigte Dimension nur schaffen, wenn der eigene Schwarm sich durch absolute Reinheit auszeichnet.

    Nur wenige Menschen-Schwärme schaffen nun den Sprung, zu sagen, nein, wir sind dann am Ende als gereinigter geistig aufgestiegener Mensch schon da, wir müssen nur noch aufräumen,.

    So ist denn auch das weitere Leben in dieser Welt darauf beschränkt, sich selber, durch teure Kurse, weiter zu reinigen,
    das eigene tierische ICH in einem Qualzustand dauerhaft klein zu halten, damit das WIR Bewusstsein im Kopf freien Zugang hat,
    und zur Belohnung auch von der stärkeren WIR Bewusstseinskraft profitieren kann.
    Wer dann überzeugt ist, dass er den Geist von anderen Wesen kontrollieren kann, wird weiter diesem Hive folgen,
    da durch Stockholm Syndrom abgestimmte Aufnahmerituale, eine eigene Abspaltung kaum mehr möglich ist.

    Als nächstes beginnt die Terminatorphase, weil nur die eigenen Ansichten weiss, rein und gültig sind,
    ist alles, was nicht weiss ist, schwarz, und schwarze Seelen dürfen kein Visa auf dieser Welt mehr haben.
    So beginnt eine Zeit, wo Menschen an bestimmten Orten häufiger in den Selbstmord getrieben werden, als anderswo;
    doch das ist ja das Ziel in der Reinigungsphase, aufzuräumen.

    Für mich, als normalen Mensch der 256 Graustufen (nicht ganz gut und nicht ganz schlecht),
    erschliessen sich bestimmte Techniken noch nicht, wie ein Hive während der REM Phase eines schlafenden Menschen, in seinen Geist eindringen kann,
    um rosarote Brillen im Kopf, durch schwarze zu ersetzen, oder einfach die positive Lebenseinstellung zu verändern, indem man im Kopf einfach ein anderes Dia in den Projektor einlegt,
    aber das Leben ist ja voller Überraschungen.

  8. #77
    Avatar von gespag

    Registriert seit
    09.09.2010
    Beiträge
    1.291
    @DisainaM
    das mit ...... und dass der einzelne nichts zählt wissen wir ja auch von den japanern, die sich selbst reinigen. 11% des landes sind schon radioaktiv verseucht. und über 30.000 machen jährlich einen suizid.

    das mit dem suizid der mental schwachen ist auch die schlussfolgerung, welche man sich in den nächsten jahren erwartet. es muss ein reinigungsprozess in der natur stattfinden. wenn auch langsam.

  9. #78
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.839
    mental schwach, im Sinne von labil, ist der individuelle Selbstmord,
    doch der Gruppenselbstmord, wo eine Gemeinschaft glaubt, beim richtigen timing auf einen vorbeifliegenden Kometen springen zu können,
    ist meist blinder Gefolgsam hinter dem Leittier.

  10. #79
    Avatar von gespag

    Registriert seit
    09.09.2010
    Beiträge
    1.291
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    mental schwach, im Sinne von labil, ist der individuelle Selbstmord,
    doch der Gruppenselbstmord, wo eine Gemeinschaft glaubt, beim richtigen timing auf einen vorbeifliegenden Kometen springen zu können,
    ist meist blinder Gefolgsam hinter dem Leittier.
    der individuelle selbstmord in massen macht auch das kraut fett, dass darf man nicht vergessen.

    familienväter, welche sich überschulden wegen hausbau, usw die dann vielleicht auch im zuge der aktion die familie reinigen usw. also auch individualsuizide funzen oft. leute welche sich selbst einen leistungsdruck unterworfen haben nur um das gefühl zu haben im leben mehr zu sein als andere und dann burnout haben usw. also ein potential an selbstreinigungskräfte ist in krisen vorhanden, gigantisch!!!

    wichtig ist dabei als individium anständig und rein zu bleiben und über den dingen zu stehen. der glaube kann einem da sehr helfen.

  11. #80
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    ist meist blinder Gefolgsam hinter dem Leittier.
    Heisst..kein blinder Gefolgsam..kein LEIT-TIER. Obacht geben, sich nicht umdrehen lassen.

Seite 8 von 9 ErsteErste ... 6789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. papiere da- was nun - wie geht es weiter
    Von Falco im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 13.07.09, 13:07
  2. s`Lebe geht weiter....
    Von rübe im Forum Treffpunkt
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 12.03.07, 23:24
  3. Wie geht es weiter?
    Von destinationkho im Forum Touristik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.04.06, 21:12
  4. verheiratet! wie geht es weiter?
    Von Pappaya-salad im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.11.03, 23:14
  5. Terror in Süd-TH geht weiter
    Von Jinjok im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.07.02, 14:43