Seite 6 von 13 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 126

Zuwanderer aus Rumänien und Bulgarien

Erstellt von socky7, 03.02.2013, 18:09 Uhr · 125 Antworten · 7.156 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    nun, wir haben ja nun einmal die EU und es wäre wohl schlimm, wenn rumänische bürger an der deutschen grenze aufgehängt würden .
    zudem ein rumäne nicht sofort hartz4 beantragen könnte.
    er muss also schon über einen arbeitsplatz verfügen und seinen anspruch zunächst "erarbeiten".

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.685
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    zudem ein rumäne nicht sofort hartz4 beantragen könnte.
    er muss also schon über einen arbeitsplatz verfügen und seinen anspruch zunächst "erarbeiten".
    Nicht richtig! ER meldet ein Gewerbe an und nach ein paar Monaten wieder ab! Das genügt!

    Schau meinen Beitrag #26 und http://www.zukunftskinder.org/?p=22667

  4. #53
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    nun, wir haben ja nun einmal die EU
    Aber nun stellt euch mal vor, wir hatten noch das deutsche Reich, das vielleicht auch noch Russland und andere Ländereien erobert hätte. Was dann wohl erst so im deutschen Gebiet hätte rumreisen dürfen....
    Wenn ich mir das so recht überlege, wäre das gar nicht so schlecht gewesen, wenn damals die ganze Welt erobert worden wäre. Dann hätte man jetzt nur die gesamte Erde befreien müssen und könnte die gesamte Einheitswelt befrieden - ohne nationale Staaten.
    Aber wenigstens dürfen nun die Rumänen in ganz Europa ungehindert reisen. Ich freue mich sehr mit ihnen.

  5. #54
    Avatar von Henk

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    1.342
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Was dann wohl erst so im deutschen Gebiet hätte rumreisen dürfen....

    Ich glaube nicht, dass "der Führer" dieses Problem anders gelöst hätte...

  6. #55
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Henk Beitrag anzeigen
    Ich glaube nicht, dass "der Führer" dieses Problem anders gelöst hätte...
    Es wären aber eingemeindete Deutsche gewesen. Solange sie keine jüdischen Vorfahren gehabt hätte, wäre es wohl kein Problem gewesen.
    Auch heutzutage sind ja die Zigeuner ganz einfach Europäer und somit gleichberechtigt mit den Deutschen in einem Quasi-Staatsgebiet (eben der EU). Wie läuft also heute die Rangfolge ab? Sind Zigeuner auf einer Stufe wie deutsche Arbeitslose? Wessen Leben ist mehr wert, bzw. wichtiger für die hoesige Gesellschaft: die eines rumänischen Millionärs oder die eines deutschstämmigen H4-Empfängers?
    Wie sieht es im Vergleich zwischen einem deutschen Banker und einer polnischen Hausfrau aus?

    Völlig am Ende stehen wohl muslimische Banker. Aber wo stehen sie im Vergleich zu Ziegunern oder gar dunkelhäutigen Drogen-Dealern.
    Gibt es eigentlich schon eine Ranking-Agentur, die festlegt welche Menschen würdig genug zum Leben sind und welche nicht.
    Was sind die Kriterien? Rasse, Religion, soziale Herkunft, Kontostand, Job, Passausstellungsort, Geschlecht, 5exuelle Neigungen, Alter, politische Richtung. Erstell doch mal einer eine Matrix, um mal etwas Licht ins Dunkel zu bringen. Als reinrassiger Deutscher mit relativ ordentlichem Kontostand, Abi und Studium, hetero, mittleres Alter müsste ich ein AAA bekommen, oder? Na gut, Abzüge in der B-Note dann halt wegen FDP-Sympathisant und grundsätzlich asozial wegen freiem Unternehmertum. Aber immer noch besser als so ein freilaufender Rumäne oder gar ein dunkelhäutiger schwuler Muslim, oder? Da habe ich aber nochmal Glück gehabt, wa?

  7. #56
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.600
    Bla Bla Blubb.....

    Ist ja nicht zum Aushalten das Gequake.

  8. #57
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.685
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Was sind die Kriterien? Rasse,Religion, soziale Herkunft, Kontostand, Job, Passausstellungsort, Geschlecht, 5exuelle Neigungen, Alter, politische Richtung. Erstell doch mal einer eine Matrix, um mal etwas Licht ins Dunkel zu bringen.
    Ganz einfach und ohne viel Gesülze und Geschwurbel:

    Sucht der Zuwanderer wirklich Arbeit und will sich integrieren
    oder ist die soziale Hängematte ohne eine Gegenleistung sein Ziel!

  9. #58
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    Ganz einfach und ohne viel Gesülze und Geschwurbel:

    Sucht der Zuwanderer wirklich Arbeit und will sich integrieren
    oder ist die soziale Hängematte ohne eine Gegenleistung sein Ziel!
    Das kann man doch leicht herausfinden, in dem man nicht jedem die soziale Hängematte schenkt!
    Da stellt sich eben die nächste Frage. Was ist wichtiger: soziale Absicherung um jeden Preis oder die Freiheit mit Menschenrechten?
    Deutschland hat sich eben für eine Nische (also Ersteres) entschieden, muss aber eben nun gegen die Welt ankämpfen, die vernünftigerweise das Zweite bevorzugt.

    Warum sollen aber nun Zuwanderer unter diesem Dilemma leiden? Oder besser gesagt: Deutschland könnte das Problem ganz alleine lösen: keine soziale Absicherung für Zuwanderer. Dann würden eh kaum noch Ausländer kommen und die, die da sind, wissen genau, dass sie sich um sich selbst kümmern müssen. Das wäre eine gute humane Lösung.
    Aber durch die soziale Hängematte fördert man weiterhin die Ausländerfeindlichkeit, weil man die Schuld eben immer nur dort sucht.

  10. #59
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.685
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Warum sollen aber nun Zuwanderer unter diesem Dilemma leiden? Oder besser gesagt: Deutschland könnte das Problem ganz alleine lösen: keine soziale Absicherung für Zuwanderer. Dann würden eh kaum noch Ausländer kommen und die, die da sind, wissen genau, dass sie sich um sich selbst kümmern müssen. Das wäre eine gute humane Lösung.
    Aber durch die soziale Hängematte fördert man weiterhin die Ausländerfeindlichkeit, weil man die Schuld eben immer nur dort sucht.
    Einverstanden! Ich gebe auch nicht den Zuwanderern die Schuld! Die Gesetze gehörten geändert!
    Aber die Angst der Politiker dann als ausländerfeindlich zu gelten ist viel zu groß! Es geht ja wieder nur um die Penunze der Steuerzahler!

  11. #60
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Samuimike1 Beitrag anzeigen
    Was für ein Unsinn.Leute wollen ihr Thaifrau/Freundin mit nacht Deutschland nehmen um die Fam. kennen zu lernen, wird der Antrag bei der DE Botschaft in BK abgelehnt.
    Willst da aber als Immigrant nach Deutschland einreisen um auf Kosten der deutschen Bürger zu leben, wird es genehmigt.
    Wüsste nicht, dass ein Thai Immigrant so einfach nach D kommen kann und das genehmigt wird. Ausserdem muss bei der EU Freizügigkeit nichts genehmigt werden.

    Denken, dann schreiben!

    Wenn dann schon die EU Freizügigkeit reduziert wird, dann kann man es ja bei Drittstaatenausländern noch stärker regulieren, gelle?

Seite 6 von 13 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Visa England, Bulgarien, ...
    Von Bukeo im Forum Touristik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.02.13, 14:17
  2. Thai nach Rumänien
    Von Schwarzwasser im Forum Touristik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.09.12, 13:54
  3. eine Thai will Urlaub machen in Bulgarien
    Von nicknoi im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.03.09, 14:46
  4. Japanische Sozialhilfeempfänger nach Bulgarien ?
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.03.05, 14:27