Seite 2 von 13 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 126

Zuwanderer aus Rumänien und Bulgarien

Erstellt von socky7, 03.02.2013, 18:09 Uhr · 125 Antworten · 7.153 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.962
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Mobile ethnische Minderheit ist der politisch-korrekte Ausdruck.
    Wird Zeit, dass ihr euch daran gewoehnt.
    MEM ist die Abkuerzung bei der Polizei.

    Auch "Rotations Europaeer" soll wohl politisch-korrekt sein.
    Zitat Zitat von Nokhu Beitrag anzeigen
    Wer sich diesen unsinnigen Neusprech freiwillig antut, hat recht heftig einen an der Klatsche.

    Ich werde mich da raushalten und lasse es dabei :
    Zigeuner = Zigeuner
    ..... = .....
    Dumpfbacke = Politiker
    Rotationseuropäerschnitzel - klingt net lecker

    ....., besser Mohr wie Mohrenkopf, sehr lecker aber nur noch selten im Angebot

    Dumpfbacke th.jpeg nix Politiker, aber lecker

    Und ich habe das dumpfe Gefühl, demnächst kommt einer aus Leipzig hier vorbei, welcher genau erklärt, daß diese Zuwanderer mit ihren Kindern, nur zum retten unserer Rente hergekommen sind.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Mal wieder wird das "Problem" von der völlig falschen Seite aufgezogen, da ja mal wieder bewusst mediale Jagd auf "Ausländer" gemacht werden soll.
    Dank der EU gibt es Reise- und Wohnfreiheit. Ein Zuwanderer aus Rumänien ist somit erstmal nichts andereres als ein deutschstämmiger Zuwanderer aus der Nachbarstadt.

    Natürlich kommen eine Menge Leute nach Deutschland nicht, weil sie arbeiten wollen, sondern das Sozialsystem ausnutzen möchten. Und das ist bekanntermaßen extrem überfrachtet. Also müsste es korrekt heißen: "Deutsche Städte klagen über die Verschwendung an Steuergeldern für ein völlig überdimensioniertes Sozislsystem". Aber es ist ja immer besser, die Schuld bei anderen zu suchen als in den eigenen Reihen.

    Wem es nicht passt, kann ja gerne selbst nach Rumänien oder Bulgarien umziehen. Wenn alle Rotationseuropäer in Deutschland lebt hat man dort ja seine Ruhe vor dieser neuen Mega-Gefahr!

  4. #13
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo Nokhu

    Ich werde mich da raushalten und lasse es dabei :
    Zigeuner = Zigeuner
    ..... = .....
    Dumpfbacke = Politiker
    So eine Argumentation zeigt sehr gut auf auf welchen geistigen Niveau man sich bewegt .......

    Was wäre denn deine Meinung wenn man z.B. im Ausland darauf beharrt " Deutscher = .... " ?

  5. #14
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.960
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    So eine Argumentation zeigt sehr gut auf auf welchen geistigen Niveau man sich bewegt .......
    das mußt gerade DU sagen

  6. #15
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.045
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    Was wäre denn deine Meinung wenn man z.B. im Ausland darauf beharrt " Deutscher = .... " ?
    Seid wann interessiert dich meine Meinung ?
    Dank auch deiner tatkräftigen Unterstützung hier im Forum, ist .... quasi mein 2. Vorname. Und wer lässt sich nicht gerne beim Vornamen nennen ?

  7. #16
    Avatar von Panda

    Registriert seit
    23.02.2010
    Beiträge
    811
    Darf man noch Deutscher sagen? Oder sind das nun Europaer mit Germanistischem Hintergrund?
    Griechen? Europaer mit Fruehzeitiger Pensionierung?
    Lesben? Frauen mit .......en prefernzen?
    Asylanten? Menschen aus unbekannter Herkunft
    Schweizer? Menschen mit Stabiler Waehrung?

    Farangs? Auslaendische Mitbuerger mit ATM?

    Bin verwirrt

  8. #17
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo Panda

    Darf man noch Deutscher sagen?
    Ja darf man ........ bzw. das ansprechen in Bezug auf die Nationalität ist völlig korrekt .....

    Und genau diesen Bezug haben eben Begriffe wie "Zigeuner" oder "....." nicht !

    Dies sind rassistische oder zumindestens herablassende Titulierungen für ganze ethnische Gruppen ....... und ein halbwegs intelligenter vorurteilsfreier Mensch wird diese daher auch kaum benutzen .......

  9. #18
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.748
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    Dies sind rassistische oder zumindestens herablassende Titulierungen für ganze ethnische Gruppen ....... und ein halbwegs intelligenter vorurteilsfreier Mensch wird diese daher auch kaum benutzen .......
    Ich hab mal vor ein paar Tagen einen FS-Bericht über die Umschreibung von Märchen-u. Kinderbüchern gesehen, wo Begriffe wie .....,Mohr, Zigeuner etc. ausgetauscht wurden mit den sog."korrekten"Bezeichnungen unserer Zeitrechnung. Da wurde u.a. eine Mutter gezeigt, welche ihrem Kind vorlas und die nunmehr auf den Index stehenden Worte selbstständig austauschte. Mein erster Eindruck war:-Die Olle spinnt !!!-Allerdings beantwortete Sie die Frage , ob sie die neuen Bücher kaufen würde mit einem klaren nein und verwies darauf, daß sie ihren Kindern jetzt oder später mal erklären will, warum bestimmte Worte nicht mehr zeitgemäß sind.Dies versöhnte mich einigermaßen und so etwas halte ich auch eine halbwegs intelligente vorurteilsfreie Argumentation.Daher bleibt für mich auch ein Zigeunerschnitzel ein Zigeunerschnitzel,ein Negerkuss ein Negerkuss und doof bleibt doof und nicht bildungsfern- ob es Dir oder anderen passt. Ich fühle mich argumentativ stark genug, das eine vom anderen zu unterscheiden und gegenüber meinen auch schwarzen Bekannten und Freunden gebrauche ich auch intelligenterweise den Begriff Schwarzer.Und das man gelegentlich u.a. in Polen von kleinen Kindern als .... angemacht wird, geht mir genauso am A.... vorbei, wie wenn ein Kind in LOS mich als Farang tituliert.

  10. #19
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    Ja darf man ........ bzw. das ansprechen in Bezug auf die Nationalität ist völlig korrekt .....
    Na ja, es kommt doch immer darauf an, wie derjenige es meint, der den Ausdruck benutzt.
    Eine Nationalität ist mit der Geburt einem genauso zufällig zugeteilt worden wie z.B. eine Hautfarbe.
    "Deutscher" kann entsprechend genauso als Schimpfwort benutzt werden. Historisch gesehen ist es das ja sogar. Die Italiener haben es damals für die Germanen erfunden und haben es in herbwürdigender Art benutzt! Ähnlich wie "Made in Germany" (auch ursprünglich als Schundware von den Engländern erfunden) wurde es von den Deutschen einfach als Qualitätsmaßstab genommen.
    Entsprechend werden wohl auch die Tiefgebräunten den Begriff "....." als "......" in positiver Art für sich in Anspruch genommen haben.

    Von daher gesehen kann alles entweder als wertfreies Faktum oder eben auch als Schimpfwort genutzt werden. Und daher kommt es eben darauf an, WER diese Begriffe nutzt. Ich darf daher als weltoffener Typ ..... sagen, bestimmte Deutschnationale nicht. Anders herum sollte ich mal lieber den Begriff "Deutsche" unterlassen (zum Glück sehen aber die Deutschen das nicht als Beleidigung an - daher wurde ich bislang nicht verklagt).

    Diese political correctness wischt leider das Wesentliche weg. Nur weil jemand nun Schaumküsse sagt, kann er dennoch ein großer Rassist sein und bei nächster Gelegenheit einen ..... schlagen, während er genüßlich einen Schaumkuss verspeist.

    Ein intelligenter vorurteilsfreier Mensch setzt alle Menschen und Nationalitäten gleich und setzt sich für offene Grenzen ein und verschwendet nicht die Zeit mit irgendwelchen scheinheiligen Wortspielen.
    Daher ist ein Schwarzer auch weiterhin für mich ein ..... und ein Deutscher ein Weltbürger - auf einer Stufe mit Negern, Zigeneunern, Türken etc. Ich bin schließlich auch ein Farang, Weißer, ...., Bleichgesicht, Kraut, Schweinefleischfresser, Kriegstreiber, Ausbeuter etc.

  11. #20
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo kcwknarf
    .
    "Deutscher" kann entsprechend genauso als Schimpfwort benutzt werden. Historisch gesehen ist es das ja sogar. Die Italiener haben es damals für die Germanen erfunden und haben es in herbwürdigender Art benutzt!
    Ist mir nicht bekannt bzw. und wenn auch völlig irrelevant da dies kein Deutscher als Schimpfwort empfindet ......

    Auch sind mir keine weiteren Nationalitäten bekannt die sich mit der korrekten ansprache ihrer Landeszugehörigkeit herabgewürdigt fühlen .......... oder dir ?!

Seite 2 von 13 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Visa England, Bulgarien, ...
    Von Bukeo im Forum Touristik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.02.13, 14:17
  2. Thai nach Rumänien
    Von Schwarzwasser im Forum Touristik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.09.12, 13:54
  3. eine Thai will Urlaub machen in Bulgarien
    Von nicknoi im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.03.09, 14:46
  4. Japanische Sozialhilfeempfänger nach Bulgarien ?
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.03.05, 14:27