Seite 13 von 13 ErsteErste ... 3111213
Ergebnis 121 bis 126 von 126

Zuwanderer aus Rumänien und Bulgarien

Erstellt von socky7, 03.02.2013, 18:09 Uhr · 125 Antworten · 7.139 Aufrufe

  1. #121
    Avatar von kager

    Registriert seit
    21.10.2007
    Beiträge
    575
    Etwas OT aber nur etwas eben:
    Da die Wirtschaftsflüchtlinge vom Balkan mit Sicherheit nicht verhungert wären, sollte man doch der Logik folgend die Leute die z.B. in Afrika täglich (durch unser System gewollt) verhungern und das sind viele mit angemieteten Flugzeugen und Schiffen zu uns holen.
    Oder geht das nur wenn die Betreffenden so reich sind selbst Schlepper zu bezahlen.
    Also den etwas armen helfen, die ganz armen aber hängen lassen.
    Seltsame Humanität kann ich nur sagen.

    P.S.
    Ein Bekannter hat sein Büro in enger Nachbarschaft zu untergebrachten Balkanasylanten und da sieht es aus wie im Schweineschtall, da wird im 5. Stock geschlachtet und der Unrat landet wo?

    Hier ist Dein Beitrag wesentlich besser aufgehoben als dort wo er herkam. Da war er nämlich mehr als nur ein bisschen OT!

    Chris67

  2.  
    Anzeige
  3. #122
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.068
    Zitat Zitat von Samuimike1 Beitrag anzeigen
    Arme Zuwanderer könnten die Soziallasten vielerorts steigen lassen und klammen Städten und Gemeinden die Luft abschnüren, etwa durch steigende Wohnungskosten für Langzeitarbeitslose, Erziehungshilfen für kaputte Familien oder Grundsicherung für Arme. Der Deutsche Städtetag gibt sich besorgt.
    Das steht im Parteiprogramm der neuen Partei: "Alternative für Deutschland":

    "Das Einwanderungsrecht sei nach kanadischem Vorbild umzubauen, nämlich im Sinne der Förderung qualifizierter Einwanderer. Eine ungeordnete Zuwanderung in die Sozialsysteme müsse unterbunden werden. Zuwanderer sollen Deutsch- und Staatsbürgerschaftskurse besuchen müssen. Ernsthaft politisch Verfolgte müssten in Deutschland jederzeit Asyl finden können. Zu einer menschenwürdigen Behandlung gehöre auch, dass Asylbewerber hier arbeiten dürfen.
    Bei Beantragung einer Mitgliedschaft muss vom Antragsteller bestätigt werden, keiner recht5extremen, link5extremen oder ausländerfeindlichen Organisation anzugehören."
    aus WIKIPEDIA



  4. #123
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.068
    "die Menschen sind gekommen um zu bleiben".
    Ob diese Zuwanderer Deutschland weiter bringen, bleibt dahingestellt.

    "Problemhaus" : Duisburgs Wutbürger fordern Umsiedlung der Roma - Nachrichten Regionales - Düsseldorf - DIE WELT

    Cameron will dagegen halten:

    http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-890900.html

  5. #124
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von socky7 Beitrag anzeigen
    "die Menschen sind gekommen um zu bleiben".
    Ob diese Zuwanderer Deutschland weiter bringen, bleibt dahingestellt.
    Natürlich. Menschen sind dazu geschaffen worden, um Staaten aufzuwerten. Menschen als Rohstofflager. So stand es ja schon in der Bibel, richtig.

    Was bringt es eigentlich Thailand, wenn so viele Deutsche gekommen sind, um zu bleiben. Vermutlich viel, zumindest die Weisheit, dass ein Staat wichtiger ist als ein Mensch. Geboren, um für den Staat zu leben und für ihn zu sterben. Bei religiösen Menschen würde man das religiösen Fanatismus und fehlgeleitet nennen. Aber bei Staatsgläubigen ist das halt normal. Na ja.

    Ich bitte übrigens darum, dass meinen Beitrag auch nur Leute lesen, die für mich nützlich sind.

  6. #125
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.068
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Natürlich. Menschen sind dazu geschaffen worden, um Staaten aufzuwerten.
    Diese E-Mail habe ich gerade von einem friedfertigen 40- jährigen Mann mit athletischer Figur mit erhalten:

    "Ich wollte mein Fahrrad im Fahrradständer des Aldi-Marktes abstellen und wurde von einem Herrn (Aussehen: rumänischer oder bulgarischer Bettler) vor dem Aldi-Markt in schlechtem Englisch (Zitat:"you bike - I watch") darauf hingewiesen, dass er auf mein Fahrrad aufpasst, während ich im Aldi-Markt bin. Ich bin dann zwar kurz in den Aldi-Markt und wollte dann wegfahren. Der Herr wollte mich aber nicht fahren lassen und forderte Geld für das Aufpassen und stellte sich vor mein Fahrrad. Ich bin dann trotzdem losgefahren und wurde daraufhin in schlechtem Englisch beschimpft. Ich werde den Aldi-Markt dort nicht mehr aufsuchen.
    Meine Vermutung ist, dass dies dort weiterhin geschehen wird. Die Bettler stehen ja vor diesem Aldi-Markt in Berlin seit Monaten, aber diese Vorgehensweise war mir neu."

    Ich kannte das Vorgehen bereits mit der Variante , dass zur Untermauerung der Forderung minderjährige Roma-Kinder, die sich in ihrer Arbeit ständig abwechseln, aus den vor den Supermärkten abgestellten Fahrrädern die Luft entweichen lassen.
    Ich vermute, das die Geschäftsführung von ALDI diese Art von Wegelagerei dulden, weil sie befürchten, dass Brandanschläge auf ihre Filialen erfolgen könnten.

  7. #126
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von socky7 Beitrag anzeigen
    Diese E-Mail habe ich gerade von einem friedfertigen 40- jährigen Mann mit athletischer Figur mit erhalten:

    "Ich wollte mein Fahrrad im Fahrradständer des Aldi-Marktes abstellen und wurde von einem Herrn (Aussehen: rumänischer oder bulgarischer Bettler) vor dem Aldi-Markt in schlechtem Englisch (Zitat:"you bike - I watch") darauf hingewiesen, dass er auf mein Fahrrad aufpasst, während ich im Aldi-Markt bin. Ich bin dann zwar kurz in den Aldi-Markt und wollte dann wegfahren. Der Herr wollte mich aber nicht fahren lassen und forderte Geld für das Aufpassen und stellte sich vor mein Fahrrad. Ich bin dann trotzdem losgefahren und wurde daraufhin in schlechtem Englisch beschimpft. Ich werde den Aldi-Markt dort nicht mehr aufsuchen.
    Meine Vermutung ist, dass dies dort weiterhin geschehen wird. Die Bettler stehen ja vor diesem Aldi-Markt in Berlin seit Monaten, aber diese Vorgehensweise war mir neu."

    Ich kannte das Vorgehen bereits mit der Variante , dass zur Untermauerung der Forderung minderjährige Roma-Kinder, die sich in ihrer Arbeit ständig abwechseln, aus den vor den Supermärkten abgestellten Fahrrädern die Luft entweichen lassen.
    Ich vermute, das die Geschäftsführung von ALDI diese Art von Wegelagerei dulden, weil sie befürchten, dass Brandanschläge auf ihre Filialen erfolgen könnten.
    Warum hast du das als Antwort auf mein Zitat geschrieben?
    Weißt du, an was mich diese E-Mail erinnert:
    jemand hat mir mitgeteilt, er würde auf mich aufpassen. Und am Ende des Monats wurde dafür mein Arbeitslohn um 1/3 gekürzt. Derjenige hat für diese "Dienstleistung" mir einfach Geld gestohlen. Frechheit! Absolut richtig!
    Derjenige, den ich meine, ist der Staat.

    Und wenn es nun Leute gibt, die dieses anscheinend anerkannte Verfahren als Vorbild nehmen und es kopieren, wird sich beschwert?
    Auch die italienische Mafia handelt ja im Grunde exakt so wie der Staat.
    Jeder Erpresser (politisch korrekt "Beschützer des Gewerbebetriebs") in Thailand arbeitet so wie die IHK oder GEZ in Deutschland.
    Ist ja nicht so, dass man nichts bekommt für sein Geld (in dem Fall eben den Schutz des Fahrrads, das ja sonst die fahrenden Musikanten klauen würden), nur eben mit Zwang.

    Um es mal auf einen Punkt zu bringen: Zwangszahlungen für nicht gewünschte Leistungen sind immer abscheulich und abszuschaffen. Das gilt genaus für den Staat wie auch für anderes Gesindel wie in deinem Beispiel.

    Wie auch bei sonstigen Abzockern, Viren-Programmieren, Flugzeugerentführern etc. hat das aber nichts damit zu tun, welche Staatsangehörigkeit oder Religion derjenige hat, ob es ....., Zigeuner oder Kartoffeln sind, ob es offene oder geschlossene Grenzen gibt, sondern nur, was die einzelnen Menschen mit ihrem Gehirn anfangen.

    Wer meint, nur durch Abzocke reich zu werden, der irrt und hat eben nicht mehr alle Latten im Zaun. Den Menschen sollte man dann eben etwas an die Hand nehmen und ihnen die unglaublichen Chancen uneres Universums aufzeigen. dann dauert es nicht mehr laneg und sie selber können ganze Städte aufkaufen und dann selbst bestimmen, wer in ihren Häusern wohnt anstatt sich rausekeln oder rausschießen zu lassen.

Seite 13 von 13 ErsteErste ... 3111213

Ähnliche Themen

  1. Visa England, Bulgarien, ...
    Von Bukeo im Forum Touristik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.02.13, 14:17
  2. Thai nach Rumänien
    Von Schwarzwasser im Forum Touristik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.09.12, 13:54
  3. eine Thai will Urlaub machen in Bulgarien
    Von nicknoi im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.03.09, 14:46
  4. Japanische Sozialhilfeempfänger nach Bulgarien ?
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.03.05, 14:27