Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Zukunftsaussichten oder der Beruf der Zukunft

Erstellt von Khun Han, 16.10.2009, 09:31 Uhr · 16 Antworten · 1.662 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Khun Han

    Registriert seit
    11.06.2006
    Beiträge
    318

    Re: Zukunftsaussichten oder der Beruf der Zukunft

    Also wenn ich etwas Interessantes über oder von Jemandem lese, den ich nicht kenne, dann google ich danach. Unter Zukunftsforscher Hans Wurst komme ich da nicht weit.

    Der Gerald Celente ist kein Prophet, der Erdbeben und Tsunamis vorhersagt. Er und sein Team analysieren Tatsachen und Trends und geben dann Prognosen ab. Die Aussagen können dann angezweifelt, belächelt oder hinterfragt werden. Es gibt hinterher immer wieder Maulhelden, die behaupten, das hätten sie auch schon lange vorher gewußt. Das mit Reagan war mir neu; ich dachte, das wäre der Woytila gewesen.

    Celente sagt voraus, dass es in den USA an den Festtagen bald wichtiger sein wird, ein Essen auf den Tisch zu stellen, als das neueste Hitech-Spielzeug zu kaufen. Dass den Bürgern immer mehr Steuern aufgelastet werden, um das Haushaltsdefizit zu stopfen, das 3 mal so hoch ausfällt wie letztes Jahr. Dass es Unruhen geben wird, hat die Regierung auch erkannt und schon längst mit dem Patriot Act und der Errichtung von FEMA-Camps Vorsorge getroffen.

    In Europa wird es nicht nur in Griechenland und Frankreich gewaltsame Proteste geben. Zündstoff werden u.a. die Zuwanderung und die Islamisierung sein. Wer ein bißchen wachsam ist, verfolgt die noch freie Berichterstattung im Internet.

    Man kann natürlich alles zerreden und den Hans Wurst spielen. Das ändert nichts an dem, was auf uns zukommt. Manches, was in Filmen und Büchern über die Zukunft geschrieben wurde - ich denke da an Jules Vernes Mondfahrten oder Orwells 1984 - ist eingetroffen. Nur sieht es so aus, als ob die, die eine hochtechnisierte, saubere und zufriedene Gesellschaft in der Zukunft sehen, sich und andere belügen. Ebenso die, die sagen, es geht wieder aufwärts, wir haben alles im Griff.

    Leibwächter und hohe Mauern, Schiesseisen und Lebensmittelvoräte sichern vielleicht nicht ganz das Überleben. Es sollte Survival Scouts geben, die statt doppelten Staatsbürgerschaften den Menschen ihre wahre Identität aufzeigen und statt Fluchtwege und Angst das Miteinander lehren.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Zukunftsaussichten oder der Beruf der Zukunft

    Dazu brauch es/ich keinen Gerald Celente!

    Das wollte ich sagen!

  4. #13
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Zukunftsaussichten oder der Beruf der Zukunft

    Ich schätze mal, wenn man sich die Zukunft so wie in "Blade Runner" vorstellt, liegt man in etwa richtig.

    Ansonsten gab es noch nie so viele Möglichkeiten Geld zu verdienen wie heute. Das Problem ist nur, das viele da geistig nicht mehr mitkommen und daraus nichts machen können, weil keine Kreativität vorhanden ist und erlernen kann man Kreativität auch nicht. Das Problem in einer übervölkerten Welt ist, dass die Resourcen nicht mehr werden, sondern immer mehr sich die knappen Resourcen teilen müssen.

    Wer meint, so einen Motivationstrainer oder Guru zu brauchen......was Neues wird der einem auch nicht erzählen können. Aber Leute, die einen Guru oder Diktator brauchen wird es immer geben.

  5. #14
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: Zukunftsaussichten oder der Beruf der Zukunft

    Zitat Zitat von Khun Han",p="785323



    In Europa wird es nicht nur in Griechenland und Frankreich gewaltsame Proteste geben. Zündstoff werden u.a. die Zuwanderung und die Islamisierung sein. Wer ein bißchen wachsam ist, verfolgt die noch freie Berichterstattung im Internet.


    Das ist selbst mir klar. Deshalb ist es auch an der Zeit etwas zu unternehmen.

    Schon seit Jahren meine Meinung - der Islam erobert Europa, aber diesmal ohne Krieg.

  6. #15
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.018

    Re: Zukunftsaussichten oder der Beruf der Zukunft

    Um zu erkennen, dass die Themen "Zuwanderung" und "Islamisierung" Zuendstoff haben, benoetigt man nun wirklich keinen Zukunftsforscher.

    Auch die Antwort auf die Frage, ob uebermorgen 2 + 2 immer noch 4 ergibt, wuerde ich mir glatt ohne Zukunfstforscher zutrauen .

  7. #16
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.960

    Re: Zukunftsaussichten oder der Beruf der Zukunft

    Zitat Zitat von Khun Han",p="785051
    Celente ist jener Mann, der mit der Treffsicherheit eines Scharfschützen als erster den Zerfall der früheren Sowjetunion voraussagte.
    wenn man über viele Jahre hinweg den Verfall mitansehen konnte, braucht man keine Prognosen mehr abgeben, da kann man nicht viel falsch mehr machen.

    Zitat Zitat von Khun Han",p="785051
    Er prognostizierte auf dem absoluten Tiefstand des Preises einer Feinunze Gold deren baldigen Rekord jenseits von 1.000 Dollar (und behielt wieder einmal Recht).
    ich beobachte den Goldpreis ebenfalls seit etwa 1980. Dass nach 20 Jahren Baisse seit 1980 irgendwann eine Erholung stattfindet, nein stattfinden muss, ist jedem klar der sich mit den Märkten beschäftigt. Hat er den genauen Wert (252,80$) geliefert, den genauen Tag (20.6.99). Nein. Ich kenne genügend dieser Gurus, die jeden Tag neue Prognosen abliefern. Irgendeine stimmt dann natürlich immer. Bei der Bodenbildung zwischen 99 und 2001 hat man ja schließlich zwei Jahre Zeit gehabt dies auch zu erkennen.
    Und wo bittschön ist der Höchststand bei Gold, 1200 oder 1300 oder 10000 gar, wir sind immer noch auf hohem Niveau heute ohne ein Zeichen einer Trendwende.

    Zitat Zitat von Khun Han",p="785051
    Er sagte den Crash an der Wall Street voraus.
    same same, siehe oben

    Zitat Zitat von Khun Han",p="785051
    ...prognostiziert er bis 2012 ein Horrorszenario des Untergangs einst wohlhabender westlicher Staaten, das mit schweren Unruhen (zum Teil sogar Bürgerkrieg) an Zuständen erinnert, die wir nur noch aus den Geschichtsbüchern kennen.
    da mag er Recht haben, die Zeichen stehen die nächsten Jahre sowieso auf Sturm. Das weiss jeder Normaldenkende auch so. Wer meint, daß diese 6-monatige Finanz- und Automobilkrise vorbei ist, der irrt gewaltig. Da braucht man kein Prophet zu sein um zu verstehen, daß sich die Finanzkrise bzw. deren Schäden und Verlußte in allen Bereichen der Gesellschaft langfristig auswirken werden. Und das weltweit. Diejenigen, die ihre Milliarden verloren haben (auch der Staat) werden es sich wieder zurückholen.

    resci

  8. #17
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Zukunftsaussichten oder der Beruf der Zukunft

    Zitat Zitat von franky_23",p="785149

    Um welche (kostenlose) Seminare geht es da?
    wie man ein Auto so motivieren kann - dass es fliegt.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Schule, Studium, Beruf
    Von strike im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.12.11, 17:15
  2. Schule und Beruf
    Von Hippo im Forum Treffpunkt
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 15.06.08, 09:55
  3. Beruf: Foodhunter in SEA 19.01.06. | 22:35 Arte
    Von InDaBush im Forum Event-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.01.06, 04:35
  4. Zukunft?
    Von AndyL im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 20.01.04, 22:48
  5. DSL in naher Zukunft
    Von stefan im Forum Computer-Board
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 14.08.02, 23:23