Seite 75 von 779 ErsteErste ... 2565737475767785125175575 ... LetzteLetzte
Ergebnis 741 bis 750 von 7784

Wohin steuert Deutschland?

Erstellt von Willi, 24.02.2008, 21:23 Uhr · 7.783 Antworten · 352.071 Aufrufe

  1. #741
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.132
    das war auch der Grund, weshalb plötzlich Umsätze von Schwarzarbeitern, K.i.f.f.e.r.n und Drogenbaronen ins BIP mit eingerechnet werden... da kann man dann pseudokryptische Umsätze ansetzen...

  2.  
    Anzeige
  3. #742
    Avatar von StefanM

    Registriert seit
    24.06.2014
    Beiträge
    386
    Was das Geld entwerten durch Anlage bei Banken, Staatspapieren etc. betrifft, so sollten sich alle, die etwas Geld übrig haben, mal ein Beispiel an den Amis nehmen.
    Leute, kauft Aktien, denn das ist die Anlage-Form, die langfristig die besten "Zinsen" bringt!
    Keine Staatsanleihen, kein Riestern etc, keine Fonds, bei denen der Verwaltungsaufwand den Grossteil der Gewinne auffrist. Kauft Aktien! Erstmal vorsichtig und in kleinen Mengen, nachdem man sich ein paar Werte angeschaut hat. Welche Werte sind Konjunktur-unabhängig, welche Werte haben einen relativ glatten Aufwärtstrend? Mit dem Internet ist das doch heutzutage einfach herauszufinden. Und lasst die Finger von solchen schlechten Scherzen wie Prokon oder Bit-Coin, das ist nur etwas für Gierige, die sich die Finger (und ihre Kohle) verbrennen wollen.
    Aktien sind besser als jammern!

  4. #743
    Avatar von StefanM

    Registriert seit
    24.06.2014
    Beiträge
    386
    Leute,
    wenn das mit der Menschheit nochmal 'was werden soll, dann sicherlich nicht gegeneinander, sondern nur miteinander.

    Also lasst die Volks-Vera.scher ins Leere laufen und Euch nicht für dumm verkaufen. Solange es Unterschiede in Einkommen und Lebensstandard gibt, solange wird es Wirtschafts-Migration geben, ist doch logisch. In Spanien sind z.T. bis zu 50 % der jungen Leute arbeitslos, da muss man sich doch nicht wundern, dass die dann in Deutschland nach Arbeit suchen, wenn es hier welche gibt. Und als zusaetzliche Sauerei werden die dann hier gleich noch auf übelste Weise ausgebeutet. In Polen verdient ein Uni-Professor weniger als wenn er in Deutschland als Erntehelfer arbeitet. Solange es solche Unterschiede gibt, braucht sich niemand zu wundern. Und die AfD und die Neo...... sollten mal ihr Hirn (was da noch da ist) kräftig durchspülen lassen.
    Solange wir zulassen, von denen da oben (die oft genauso blöd sind!) veräppelt und gegeneinander gehetzt zu werden, solange wird das auch nichts mit "unseren Kinden eine Zukunft bieten"...

  5. #744
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    3.655
    Zitat Zitat von StefanM Beitrag anzeigen
    In Spanien sind z.T. bis zu 50 % der jungen Leute arbeitslos, da muss man sich doch nicht wundern, dass die dann in Deutschland nach Arbeit suchen, wenn es hier welche gibt.
    Wer beschwert sich denn über die Spanier? Die kommen aus einer sehr ähnlichen Kultur, sind überwiegend gut ausgebildet, gehen nach Deutschland um zu arbeiten, und besetzen offene Stellen. Von der Sorte können gerne noch viel mehr nach Deutschland kommen.

    Aber der Bedarf an ungelernten Arbeitskräften ist nun mal in Deutschland sehr begrenzt, und es nicht absehbar dass sich das auf die schnelle ändert.

    Zitat Zitat von StefanM Beitrag anzeigen
    Und als zusaetzliche Sauerei werden die dann hier gleich noch auf übelste Weise ausgebeutet. In Polen verdient ein Uni-Professor weniger als wenn er in Deutschland als Erntehelfer arbeitet.
    Wo wird der Herr Professor denn bitte ausgebeutet? In Polen, weil er da als Professor so wenig verdient? Oder in Deutschland, weil er da nur als Erntehelfer Verwendung findet?

    Zitat Zitat von StefanM Beitrag anzeigen
    Solange es solche Unterschiede gibt, braucht sich niemand zu wundern.
    Und dein Vorschlag zur Besserung der Lage ist welcher? Sollen alle Verdammten dieser Erde in die EU gelassen werden, damit sie dort an den Segnungen der Sozialstaaten teilhaben können? Oder soll die EU den Rest der Welt dazu zwingen ihren Bevölkerungen endlich zu Wohlstand zu verhelfen?

    Was du hier schreibst ist doch reines Gutmenschengeschwafel, das nicht im geringsten zur Lösung des Problems beiträgt.

  6. #745
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.132
    Zitat Zitat von ffm Beitrag anzeigen
    ... Sollen alle Verdammten dieser Erde in die EU gelassen werden, damit sie dort an den Segnungen der Sozialstaaten teilhaben können? ...
    das wär die eine Variante...

    die andere wäre, alle Sozialleistungen sowie die dafür auf zu wendenden Steuern zu streichen, und jeden um sich selbst kümmern zu lassen....

    ich bin überzeugt davon, dass nach kurzer Zeit die meisten Lahmen beginnen werden zu laufen und die Blinden plötzlich sehen können...

  7. #746
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.253
    Nur mal so zum Nachdenken-Bin gerade mal wieder fuer 2 Tage in Berlin, u.a.um meine in einem Selfstorage eingelagerten Pluennen auf Grund einer UnrechtmaessigenKuendigung(Fristsetzung)in ein neues Objekt zu bringen.Ich durfte nun den vermeintlichen wahren Grund sehen.AnStelle des von der Firma angegebenen Grundes , der fristlosen Kuendigung des Vertrages durch den Senat, ist es klar erkennbar, dass der Vermieter aus den Lagerboxen lieber profitertraeglichere Hotel/Hostel-Unterkuenfte fuer die von manchen so sehnlichst erwarteten Spezialisten aus Sued-Ost-Europa machen moechte.Das Haus ist jetzt schon gut bevoelkert mit sog."gutqualifiziertem"Personal der mobilen ethnischen Minderheit, die fuer 9 Euro pro Nacht in einem Raum mit 8-10 Betten(Doppelstock)imsog.Hostelbereich naechtigen-fuer Grossfamilien der Raum fuer 500 Euronen monatlich.Das ganze mit Wifi und "Biene Maja" im TV
    Adresse:Berlin-MarzahnBeilsteiner--Str.Ape-Hotel..

  8. #747
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    2.999
    Zitat Zitat von Chumpae Beitrag anzeigen
    Das Haus ist jetzt schon gut bevoelkert mit sog."gutqualifiziertem"Personal der mobilen ethnischen Minderheit,
    "Der gutmütige Deutsche" - oder sollte man nicht besser sagen : "der dumme Deutsche" ?

    "Gutwillig sieht der deutsche Klein- und Durchschnittsbürger jedes Jahr rund zwölf Milliarden Euro netto im Verwaltungsapparat in Brüssel verschwinden, wofür er dann im Gegenzug Gesetze erhält, die ihm die Glühbirne verbieten und den Staubsaugern die Energie austreiben. Er nimmt klaglos hin, dass zehn Milliarden Euro in die Entwicklungshilfe gehen, obwohl er Anlass zur Vermutung hat, dass ein Gutteil des Geldes in den Koffern afrikanischer Potentaten landet, deren Namen er hin und wieder in den Nachrichten in Verbindung mit unaussprechlichen Verbrechen hört.Er nimmt keinen Anstoß am Solidarzuschlag, der seit 23 Jahren auf seinem Lohnzettel steht und der dem Aufbau des Ostens dient, auch wenn inzwischen im Westen allerorten der Putz blättert und in den Schulen das Wasser durch die Decke läuft. Wenn er in der Zeitung liest, dass sich die Zahl der Hartz-IV-Bezieher, die statt eines deutschen Passes einen bulgarischen oder rumänischen besitzen, binnen eines Jahres verdoppelt hat, zuckt er nur resigniert mit den Achseln."

    http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-990589.html

    Deutsches Sprichwort :
    "Nur die dümmsten Kälber wählen ihren Metzger selber !"

  9. #748
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.064
    Der Deutsche Untertan ist doch zufrieden solange man ihm seine Gartenzwerge lässt. Er trabt morgens zufrieden zur Arbeit, schimpft beim lesen der Bildungslektüre "Bild" evtl. über das faule Pack der Hartzis, wo er doch jeden Tag zur Arbeit latscht............
    Das Merkelchen und Brüssel ihn langsam aber sicher immer mehr Euros aussaugen bekommt er gar nicht richtig mit.
    So bleiben unsere Untertanen zufrieden..........und man bleibe ihnen mit komplizierten Dingen wie der Innenpolitik oder gar Aussenpolitik weg...........

  10. #749
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    9.662
    Schaun mer mal was bei den kommenden Landtagswahlen rauskommt.

    Die kommen nämlich zur rechten Zeit!!

  11. #750
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.532
    so gesht es zu in D wenn politische Komiker regieren, sie sind jedoch wirtschaftliche Analphabeten :


    Die Berliner Grünen waren drei Jahre lang beleidigt. Im Herbst 2011 wurden sie von Klaus Wowereit abgelehnt und durften nicht regieren. Das fanden sie unerhört, denn sie hielten sich für den natürlichen Partner der SPD. Jetzt hat Wowereit seinen Rückzug angekündigt und prompt kommen die Grünen hinter dem Sofa hervor. Sie fuhren am Wochenende zur ausführlichen Besprechung ins Hotel Sommerfeld bei Kremmen.
    Dort nahmen sie den Mund recht voll. Die Fraktionsvorsitzende Ramona Pop zum Beispiel sagte: “Wir fahren den Kurs der Eigenständigkeit.” Was so viel heißen sollte, wie dass man sich auf keinen Koalitionspartner festlegen möchte. Daniel Wesener, der einzige Mann im Führungs-Quartett, erklärte selbstbewusst, die SPD müsse sich “politisch-kulturell verändern”, bevor sie zur Zusammenarbeit tauge. Zur CDU wurde angemerkt, es sei rührend, wie sich deren Generalsekretär Wegner um Annäherung bemühe. Doch natürlich sei eine Führungsfigur wie Frank Henkel viel zu bieder für den anspruchsvollen Stil der Grünen.
    Derart badete man im Eigenlob und spöttelte in alle politischen Richtungen, bevor man nach Berlin zurückfuhr. Ein Thema war in Sommerfeld nicht zur Sprache gekommen: Der Haushaltsnotstand im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg. Hier regieren die Grünen bereits und zwar mit Mehrheit.
    Hier verhängten sie vor wenigen Tagen eine Haushaltssperre. Denn bis Jahresende erwartet man ein Defizit von vier Millionen Euro. Sogar Hinweisschilder werden abgebaut, weil deren Reinigung nicht mehr bezahlt werden kann. In Grundschulen müssen die Eltern die Klassenräume fegen.
    Gleichzeitig gab das Bezirksamt unter der Regie von Bürgermeisterin Monika Herrmann zwischen Januar und September 2014 insgesamt 1,5 Millionen Euro für die besetzte Gerhart-Hauptmann-Schule aus. Bis Jahresende kommen 900.000 Euro dazu. Das sagte die grüne Stadträtin Jana Borkamp auf Anfrage der Bezirksverordneten Anita Leese-Hehmke (SPD) am 27. August.
    Zum Vergleich: Ein ganz normales Schulgebäude wird mit 100.000 Euro pro Jahr unterhalten. In die Hauptmann-Schule steckt man in diesem Jahr genauso viel Geld wie in 25 normale Schulen, in denen Kinder lernen.
    Die Hauptmann-Schule wird illegal von Leuten bewohnt, die angeben, Flüchtlinge zu sein, aber ihre Identität nicht überprüfen lassen. Linke Agitatoren nehmen an der Besetzung teil. Die grüne Regierung bezahlt diesen Leuten einen Wachschutz (2014: 500.000 Euro), Strom (59.000 Euro) und sogar “freiwillige Leistungen” in bar (97.000 Euro).
    In Kreuzberg steht die Welt kopf. Gesetzesbrecher bekommen Geld, andere nicht. In Kreuzberg ist die mächtigste Gruppierung der Berliner Grünen zu Hause. Sollte die Partei in den nächsten Senat einziehen, werden die Kreuzberger den Ton angeben. Was dann auf uns zukommt, können wir jetzt schon sehen.

    MfG
    Peter1

Ähnliche Themen

  1. Aufenthaltstitel Deutschland, wohin verreisen?
    Von Omega im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.09.14, 04:45
  2. Wohin in Hua Hin?
    Von wandersmann im Forum Touristik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 17.08.12, 18:15
  3. Wohin in BKK?
    Von same im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.03.07, 16:28
  4. wohin im Mai?
    Von tommy_lee im Forum Touristik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.01.07, 20:17
  5. Wohin mit Oma...
    Von a_2 im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.05.05, 22:41