Seite 691 von 781 ErsteErste ... 191591641681689690691692693701741 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.901 bis 6.910 von 7807

Wohin steuert Deutschland?

Erstellt von Willi, 24.02.2008, 21:23 Uhr · 7.806 Antworten · 354.205 Aufrufe

  1. #6901
    Avatar von Ironman

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    2.752
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Nichwählen ist eine passive Art seinen Unmut auszudrücken, das ist ja auch Deine Variante.
    Es war auch jahrelang meine Variante... Aber irgendwann setzt das Umdenken ein. Wer mit seiner Stimme etwas bewegen will, muss zum Wählen gehen. Alles andere ist Unfug.

  2.  
    Anzeige
  3. #6902
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    30.302
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    das setzt voraus das Du annimmst die jetzigen Nichtwähler würden so wählen wie es die Gruppe der jetzigen Wähler macht. Das wäre jedoch eine nicht haltbare Vermutung. Im Gegenteil wären die Nichwähler gezwungen zu wählen so würde ich eher dazu tendieren den nichtregierenden Parteien ein Mehr an Stimmen zu prognostizieren
    Du gehst da vielleicht zu sehr von dir aus.

    Die Masse der Nichtwaehler wuerde sich sicher nicht durch eine Wahlpflicht dazu bewegen lassen, eine Partei wie die AfD zu waehlen.

    Das Potential solcher "Protestparteien" ist nach der Erfahrung viel weiter ausgeschoepft, als das Potential der etablierten.

  4. #6903
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    3.948
    Meine Meinung :

    Ich vermute unter den Massen der Nichtwähler, viele Bürger welche einerseits den etablierten Parteien jede weitere "Gefolgschaft" verweigern, es andererseits jedoch noch nicht so recht wagen die AfD zu wählen.

    Bei einer Wahlpflicht würden sich jede Menge Leute dann letztendlich der AfD anschließen.

  5. #6904
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    30.302
    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen
    Ich vermute unter den Massen der Nichtwähler, viele Bürger welche einerseits den etablierten Parteien jede weitere "Gefolgschaft" verweigern, es andererseits jedoch noch nicht so recht wagen die AfD zu wählen.

    Bei einer Wahlpflicht würden sich jede Menge Leute dann letztendlich der AfD anschließen.
    Das entbehrt der Logik.

    "Protestparteien" verfuegen ueber eine engagiertere Gefolgschaft als die etablierten Parteien, haben ihr Potential also mit Sicherheit vor einer Wahl weiter ausgeschoepft.

    Warum sollte ein politisch wenig engagierter Buerger bei einer Wahlpflicht eine "Protestpartei" waehlen?

  6. #6905
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    3.948
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Das entbehrt der Logik.

    "Protestparteien" verfuegen ueber eine engagiertere Gefolgschaft als die etablierten Parteien, haben ihr Potential also mit Sicherheit vor einer Wahl weiter ausgeschoepft.

    Warum sollte ein politisch wenig engagierter Buerger bei einer Wahlpflicht eine "Protestpartei" waehlen?

    Als politisch wenig engagierten Bürger könnten wir beispielhaft Dich selbst annehmen -
    welche Partei würdest Du bei einer Wahlpflicht denn wählen ?

    (und komme mir bitte nun nicht mit : Einen absichtlich ungültig gemachten Wahlzettel abgeben ............. ")

  7. #6906
    Avatar von Berti Bert

    Registriert seit
    13.02.2011
    Beiträge
    801
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Das entbehrt der Logik.

    "Protestparteien" verfuegen ueber eine engagiertere Gefolgschaft als die etablierten Parteien, haben ihr Potential also mit Sicherheit vor einer Wahl weiter ausgeschoepft.

    Warum sollte ein politisch wenig engagierter Buerger bei einer Wahlpflicht eine "Protestpartei" waehlen?
    Logisch...
    Die letzten Wahlen haben doch gezeigt was bisherige Nichtwähler wählen.... "Protestparteien" !

    http://m.spiegel.de/politik/deutschland/a-1081852.html

  8. #6907
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    30.302
    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen
    welche Partei würdest Du bei einer Wahlpflicht denn wählen ?

    (und komme mir bitte nun nicht mit : Einen absichtlich ungültig gemachten Wahlzettel abgeben ............. ")
    Eher als einen ungueltigen Wahlzettel abgeben, wuerde ich trotz Wahlpflicht nicht waehlen und den Strafzettel in Kauf nehmen.

    Die Partei, der ich noch am naechsten stehe, ist die FDP.

  9. #6908
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    30.302
    Zitat Zitat von Berti Bert Beitrag anzeigen
    Logisch...
    Die letzten Wahlen haben doch gezeigt was bisherige Nichtwähler wählen.... "Protestparteien" !

    Wahlanalyse: AfD mobilisiert Enttäuschte - nicht Überzeugte - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
    Was wiederum meine These bestaetigt, "Protestparteien" schoepfen ihr Potential vor einer Wahl in wesentlich groesserem Masse aus, als die etablierten Parteien.

    Ein Umstand, der sich bei einer allgemeinen Wahlpflicht in einem schrumpfenden Anteil am Ganzen ausdruecken wird.

  10. #6909
    Avatar von Berti Bert

    Registriert seit
    13.02.2011
    Beiträge
    801
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Was wiederum meine These bestaetigt, "Protestparteien" schoepfen ihr Potential vor einer Wahl in wesentlich groesserem Masse aus, als die etablierten Parteien.

    Ein Umstand, der sich bei einer allgemeinen Wahlpflicht in einem schrumpfenden Anteil am Ganzen ausdruecken wird.
    Versteh ich nicht....
    Ich glaube dass der Anteil der weiter verbliebenen Nichtwähler auch im erheblichen Umfang "Protest" wählt und nicht etablierte Parteien.

    Eine im September 2015 veröffentlichte Studie der Bertelsmann-Stiftung zur Wahlbeteiligung unterschiedlicher sozialer Milieus bei der Bundestagswahl 2013 zeigt, dass die Beteiligung der sozialen Oberschicht um bis zu 40 Prozentpunkte über der der sozial schwächeren Milieus liegt. Das führt dazu, dass die sozial benachteiligten Milieus im Wahlergebnis um bis zu ein Drittel unterrepräsentiert sind. Ihr Anteil an den Nichtwählern ist fast doppelt so hoch wie ihr Anteil an allen Wahlberechtigten. Gleichzeitig sind die sozial stärkeren Milieus deutlich überrepräsentiert. Diese soziale Spaltung der Wahlbeteiligung, so die Studie weiter, werde in Umfragen zu Wahlen systematisch unterschätzt.[27]

    Eine Untersuchung des DIW (Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung) mit Blick auf die Zeit von 1990 bis 2014 belegt, dass die Wahlbeteiligung bei Bundes-, Landtags- und Kommunalwahlen in den neuen Bundesländern fast durchweg erkennbar niedriger als in den alten Bundesländern ist. Bei den Bundestagswahlen, so die im September 2015 publizierte Arbeit, lag sie im Osten (ohne das Land Berlin) stets zwischen drei und acht Prozentpunkten unter der im Westen. Deutlich ist die historisch niedrige Wahlbeteiligung bei Landtagswahlen. 2014 gaben beispielsweise in Sachsen und in Brandenburg jeweils nur unter 50 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme ab.

    Quelle Wikipedia

  11. #6910
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    3.948
    Zitat Zitat von Berti Bert Beitrag anzeigen
    Versteh ich nicht....
    Ich glaube dass der Anteil der weiter verbliebenen Nichtwähler auch im erheblichen Umfang "Protest" wählt und nicht etablierte Parteien.

    ich auch nicht Berti -

    aber lass es einfach, ist in diesem Fall vergebliche "Liebesmüh" zu versuchen unseren Dieter zu überzeugen;
    mit vernünftiger Logik kannst Du bei ihm nicht "landen"......................

Ähnliche Themen

  1. Aufenthaltstitel Deutschland, wohin verreisen?
    Von Omega im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.09.14, 04:45
  2. Wohin in Hua Hin?
    Von wandersmann im Forum Touristik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 17.08.12, 18:15
  3. Wohin in BKK?
    Von same im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.03.07, 16:28
  4. wohin im Mai?
    Von tommy_lee im Forum Touristik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.01.07, 20:17
  5. Wohin mit Oma...
    Von a_2 im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.05.05, 22:41