Seite 654 von 779 ErsteErste ... 154554604644652653654655656664704754 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.531 bis 6.540 von 7786

Wohin steuert Deutschland?

Erstellt von Willi, 24.02.2008, 21:23 Uhr · 7.785 Antworten · 352.261 Aufrufe

  1. #6531
    Avatar von freiberger

    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    341
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Als Dummbeutel meine ich, dass am Wirtschaftsstandort, also da, wo der Umsatz erzielt wird, auch die Steuer abgeführt werden soll, und nicht auf irgendeiner Antilleninsel.
    Lass dir mal das Stichwort "Wettbewerb nationaler Steuersysteme" durch den Kopf gehen.
    Und dazu das Bankgeheimnis.


    Hier noch mal ein nettes Filmchen,welche Rolle Deutschland in den Planungen einnehmen wird oder erstmal besser gesagt sollte.
    Lasst euch nicht von dem reisserischen Titel täuschen:


  2.  
    Anzeige
  3. #6532
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.052
    Zitat Zitat von freiberger Beitrag anzeigen
    Lass dir mal das Stichwort "Wettbewerb nationaler Steuersysteme" durch den Kopf gehen.
    Und dazu das Bankgeheimnis.
    Ich habe das dazu ergoogelt http://www.europarl.europa.eu/RegDat...om=auto,82,508
    und bitte um Aufklärung bez. des angesprochenen ominösen Zusammenhangs mit dem Bankgeheimnis?

  4. #6533
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.772
    ARTIKEL 9

    (1) Alle Bürger haben das Recht, innerhalb der Schranken der für alle geltenden Gesetze ihre Meinung frei und öffentlich zu äußern und sich zu diesem Zweck friedlich und unbewaffnet zu versammeln. Diese Freiheit wird durch kein Dienst- oder Arbeitsverhältnis beschränkt; niemand darf benachteiligt werden, wenn er von diesem Recht Gebrauch macht.
    (2) Eine Pressezensur findet nicht statt.


    So fing es an .......

    documentArchiv.de - Verfassung der Deutschen Demokratischen Republik (07.10.1949)

  5. #6534
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    10.807
    Ganz ehrlich: Wir müssen uns klarmachen, dass der Zug bereits abgefahren ist.

    Schauen wir uns einfach mal die Desmoskopie an:
    Migranten aus dem Nahen/ Mittleren Osten bekommen ca. 4-5 Kinder, die Autochthonen ca. 1,2

    Nun schauen wir mal ca. 20 Jahre in die Zukunft - und es ist mehr als klar, dass die Schulklassen zu 70-75% aus Migrantenkindern bestehen.


    Ein reeles Beispiel ist Israel.
    1990 lag der Anteil der Orthodoxen an der Gesamtbevölkerung bei 5%.
    Da Orthodoxe aber viel mehr Kinder haben als die Sakulären, liegt der Anteil der Orthodoxen heute bei 25%.



    Was wir hier im Forum lautstark veranstalten, sind nicht mehr als Rückzugsgefechte...

  6. #6535
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    2.416
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen

    Was wir hier im Forum lautstark veranstalten, sind nicht mehr als Rückzugsgefechte...

    Genau so ist es.

    Prinzipiell stimme ich Deinem Kommentar zu.

    Es gilt fuer den Einzelnen in der Zukunft seinen Platz in einer veraenderten Gesellschaft zu finden und zuerst vorzubereiten. Damit meine ich fuer eine sehr gute Ausbildung zu sorgen, auch wenn die Eltern materiell nicht viel beisteuern koennen ist das moeglich, wenn sich Eltern, Sohn oder Tochter klar werden, dass sie ohne sehr gute Ausbildung mit dem Heer an Mittelmaessigen und denen die wenig Ausbildung genossen haben, im Wettstreit um eine Position in der Gesellschaft stehen.

    Fuer die Bildungsfernen Schichten der (Bio-)Deutschen wird es hart, bei der Konkurrenz an jungen Zuwanderern.

  7. #6536
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    10.807
    Deutschland muss sich in der Zukunft wohl davon verabschieden, technologisch führend zu sein, weil sie den Brainpool einfach nicht mehr haben werden - es sei denn, es gibt eine Speerspitze, die führt, und eine Masse, die arbeitet (ist heute teilweise schon so).

    Ich behaupte nicht, dass Personen aus dem Nahen und Mittleren Osten weniger fähig sind als die Autochthonen, aber der Fokus dieser Migranten liegt anders.
    Bildung ist bei denen häufig nicht sehr wichtig, die Zahl der Schulabbrecher sagt da Einiges aus.
    Stattdessen sind sie gefangen in einem Korsett aus archaischen Traditionen und rückwärtsgewandter Religiösität.

    Und solange man in D Kinder in hoher Zahl produzieren und den kompletten Unterhalt samt Wohnung und Nebenkosten vom Amt anstatt durch Arbeit bekommen kann, wird sich auch nichts daran ändern.


    Schau ich mir dagegen die Vieties an, so ergibt sich ein anderes Bild:
    Die Eltern nehmen fast jeden Job an, um ihren Kindern eine bessere Zukunft zu ermöglichen.
    Die Kinder ihrerseits setzen sich auf den Hosenboden und lernen. Vietnamesische Kinder toppen häufig die Klasse.

    Migranten müssen nicht zwangsläufig eine Last sein, aber seitens des Staates muß kanalisiert werden...was aber nicht annähernd passiert.
    Meine Vermutung: da sind Beisshemmungen wegen 1933-45 vorhanden.

  8. #6537
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.398
    Anscheinend hat diese Generation es verlernt sich geradezumachen. Wenn ich bedenke was für ein Späßchen es gewesen wäre, wenn zu meinen Freibadzeiten in Hamburg fünf Kulturbereicherer in unsrem Freibad vor unseren Augen g.ewichtst hätten. Die Hälfte der Freibadbesucher wäre aufgestanden und die Jungs hätten richtig was ins Mett bekommen.

    https://polizei.brandenburg.de/fahnd...heilige/346971

  9. #6538
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    2.416
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Deutschland muss sich in der Zukunft wohl davon verabschieden, technologisch führend zu sein, weil sie den Brainpool einfach nicht mehr haben werden - es sei denn, es gibt eine Speerspitze, die führt, und eine Masse, die arbeitet (ist heute teilweise schon so).
    Das ist seit Jahrzehnten bei den Amis so. Nicht umsonst habe ich nur in US-Firmen gearbeitet. In Europa wird euch nichts anderes uebrigbleiben, den gleichen Weg wie die Amis zu gehen, oder besser zu sein, was ich bezweifle. Es dauert einfach alles zu lange bis in Deutschland etwas auf den Markt kommt.

    Bei den Amis war und ist das Marketing besser. Auch wenn manchmal ein Produkt nach meiner Ansicht sehr fruehzeitig rausgehauen wurde hatten/haben sie ihren ordentlichen Marktanteil.

    Die Gesellschaftskonturen werden sich aufloesen und das ist gewollt.

    Du hast es richtig erkannt, eine Speerspitze wird die Richtung angeben und der Rest wird folgen und arbeiten (muessen).

    Zur Speerspitze wird Deutschland sehr wahrscheinlich nicht gehoeren.


    PS:

    Technologisch und in der Forschung sehe ich Russland und China mindestens auf gleicher Hoehe wie die USA.

  10. #6539
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.398
    Schon wieder ein geiler Kommentar von Broder.
    Broder: Ich verstehe jeden, der bei Nachrichten wegschaltet - DIE WELT

  11. #6540
    Avatar von freiberger

    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    341
    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    Ich habe das dazu ergoogelt http://www.europarl.europa.eu/RegDat...om=auto,82,508
    und bitte um Aufklärung bez. des angesprochenen ominösen Zusammenhangs mit dem Bankgeheimnis?

    Ich will es mal auf Basis meines simplen Gemüts aus erklären,also aus der Froschperspektive.

    Steuerwettbewerb heisst für mich,dass sich die Wirtschaftsstandorte gegenseitig mit den Steuersenkungen für Unternehmen unterbieten.Welche der grossen Firmen zahlt denn noch Steuern in dem Land,wo die Gewinne erwirtschaftet werden?

    Auf einmal sind ale Firmen in der Schweiz,Andorra oder den Kanalinseln beheimatet.Na und dort wo die Leute ausgebeutet werden,bleibt nix hängen ausser den Verlustabschreibungen,den Liquiditätsbereinigungen und Rückstellungen.

    Naja und was das Bankgeheimnis betrifft. Die Schweizer Banken haben sehr einfallsreiche Steuersparmodelle für ausländische Steuerflüchtlinge auf Lager und brauchten nix zu befürchten.Jetzt fangen einige Schweizer Banken an,ihre mit Wohnsitz im Ausland gemeldeten Kunden rauszuwerfen.
    In wessen Interesse wäre denn das uneingeschränkte Bankgeheimnis und der Steuerwettbewerb?
    Mich scheisst es jetzt auch an,Aber ich habe kein Schwarzgeld auf meinem Schweizer Konto..Aber gemeldet(Datenabgleich) wird es trotzdem.

Ähnliche Themen

  1. Aufenthaltstitel Deutschland, wohin verreisen?
    Von Omega im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.09.14, 04:45
  2. Wohin in Hua Hin?
    Von wandersmann im Forum Touristik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 17.08.12, 18:15
  3. Wohin in BKK?
    Von same im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.03.07, 16:28
  4. wohin im Mai?
    Von tommy_lee im Forum Touristik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.01.07, 20:17
  5. Wohin mit Oma...
    Von a_2 im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.05.05, 22:41