Seite 650 von 782 ErsteErste ... 150550600640648649650651652660700750 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.491 bis 6.500 von 7814

Wohin steuert Deutschland?

Erstellt von Willi, 24.02.2008, 21:23 Uhr · 7.813 Antworten · 355.517 Aufrufe

  1. #6491
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    2.367
    44.jpg

    Das graue nordamerikanische Eichhörnchen hat sich in den letzten Jahren in Europa breit gemacht und verdrängt das wohlbekannte braune Oachkatzerl immer mehr. Es ist nämlich größer und stärker, vor allem aber schafft es sich rücksichtslos Lebensraum, wo es ihn braucht, und verdrängt die bestehende Art. Das ist eigentlich nicht ungewöhnlich, in der Natur normal, das Recht des Stärkeren. Der Schwächere verliert und muss sich einen neuen Lebensraum suchen oder wird vernichtet.

    Ich denke, ihr versteht die Anspielung.

    Wohin Deutschland und Europa so steuern.


  2.  
    Anzeige
  3. #6492
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    4.893
    @xxeo.........Du hast noch den Waschbären vergessen, er kam ja auch vom übern Teich herüber zu uns und heute wurde er bereits in manchen Orten zur Umweltplage, weil er Rücksichtslos sich einbürgert!
    Beispiel wien: bis vor paar Jahren gab es bei uns nur die Braunen.........äh, ich meine die Oachktzerl, heute sieht man nur noch die Grauen in den Parks. Ähnlich wie die Grauen-Wölfe die es massenhaft gibt, nicht die Viecher, sondern die Türkischen grauen Wölfe.

  4. #6493
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    6.137
    Direkte Vergleiche zwischen Menschen und Tieren finde ich ja immer etwas fragwürdig.

    Das Zauberwort ist Neozoen:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_...in_Deutschland

  5. #6494
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.079
    Zitat Zitat von Amsel Beitrag anzeigen
    Ausser jammern, wie schlimm alles in D-Land geworden ist koennen die meisten D'ler nichts mehr, oder?Das taegliche geflenne, wegen diesem und jenem Problemchen ist den Leutchen in Fleisch und Knochen uebergegangen,die merken dasnicht mehr, so mein Eindruck.Bin ich froh, nicht mehr unter diesen ewig Verzagten leben zu muessen.Da lobe ich mirThailand, hier muss man sich selbst um seinen Kram kuemmern.Das schaerft die Sinne und den Lebenswillen.Die Mehrzahl der Deutschen ist dazu nicht mehr im Stande, oder?
    Und warum meckerst dann ständig an der AfD rum?

  6. #6495
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.306
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Kann es sein, dasd Ostler allgemein nicht gut auf die Russen zu sprechen sind ?

    Aber ich hab mal mit nem Polen darüber gesprochen.
    Der sagte, dass von Russland noch nie was Gutes kam.

    Ich selbst bin aus Baden, kenn also die Russen nicht, kann also nicht mitreden.
    Also das die Polen nicht gut auf Russen zu sprechen sind ist wohl war.Ob man es mir glaubt oder nicht, ich hatte mit Russen nur insofern zu tun, als das die im Sommer 68 wegen Prag bei uns fuer mehrere Wochen im Wald logierten.Fuer uns als Kinder war das sehr interessant und wir haben Alk gegen Radio etc. Getauscht.Spaeter war ich in den Sommerferien oft bei meiner Tante in Berlin-Karlshorst und dort gab es natuerlich alles russisch.Besonders gerne erinnere ich mich an den sogenannten"Wetscher Danzev"("Tanzabend") im Haus der Offiziere, wo wir versucht haben die durchaus huebschen Ofizierstoechter anzugraben.Allerdings die waren da mit Papa und Mama und obwohl einTaenzchen nach ordentlicher Vorstellung beim Familienaeltesten durchaus machbar war, truebte das allgegenwaertige romantische Neonlicht den Balzdrang ganz enorm.
    Ja und heutzutage bin ich gerne bei unseren russischen Kollegen auf ein "Waesserchen"und eine Schippe Kaviar und selbst in unserer thailaendischen Verwandschaft gibt es einen Wladimir aus der Naehe von Moskau.So what-fuer mich sind Russen keine Monster, sondern normale Zeitgenossen(mit den Russlanddeutschen habe ich sogar sehr gute Erfahrungen in meinem Baujob machen duerfen).

  7. #6496
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.306
    Zitat Zitat von Amsel Beitrag anzeigen
    Also @amsel mal ganz aehrlich-ich bin ja durchaus auch fuer den Konsum eines breitgefaecherten Medienspektrums, aber sich ausschliesslich mit RT, dem Neuen Deutschland und dem Freitag gegen die AfD zu positionieren halte ich schon etwas zweifelhaft.Ich denke mal, das Dich Dein nunmehr 25jaehriger Aufenthalt im LOS dazu befaehigt, mit Hilfe des Internet oder auch anderer internationaler Medien In deutsche Politik einzuarbeiten.Ausschliesslich linke Quellen und dann noch 10000 km vom Ort des Geschehens verwaessern mMn den Blick ganz gewaltig.

  8. #6497
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    8.064
    Zitat Zitat von Chumpae Beitrag anzeigen
    Also das die Polen nicht gut auf Russen zu sprechen sind ist wohl war.Ob man es mir glaubt oder nicht, ich hatte mit Russen nur insofern zu tun, als das die im Sommer 68 wegen Prag bei uns fuer mehrere Wochen im Wald logierten.Fuer uns als Kinder war das sehr interessiert..
    Wesentlich war aber der Grund des Biwaks.

    Daß sie stets als Übermenschen präsentiert wurden, obwohl das Gegenteil der Fall war, das merkt man als Kind noch nicht. Aber nach 1968 war ja noch genug Zeit.....

  9. #6498
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    2.423
    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    Und warum meckerst dann ständig an der AfD rum?
    Du meckerst.

    Ich kritisiere.

  10. #6499
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    2.423
    Zitat Zitat von Chumpae Beitrag anzeigen
    ...10000 km vom Ort des Geschehens verwaessern mMn den Blick ganz gewaltig.

    Abstand ermoeglicht den Blick fuer das "grosse Bild".



    Der deutsche Michel sieht nur sich und seine Problemchen.

    Momentan entzuendet sich der Volkszorn an den "Fluechtlingen" die Hintergruende warum es soweit kommen konnte interessieren nur wenige Menschen.

    Wenn dann eine Partei kommt deren scheinbares Hauptanliegen das Zurueckdraengen der Muslime in D ist springen viele auf den Zug.

    Als Protest-Partei mag die AfD Sinn machen, aber in einer Bundesregierung waere sie keine Alternative.

    Ich habe mir deren Parteiprogramm im Hinblick auf die Wirtschaft durchgelesen.

    Aber darauf geht hier niemand der Foren-Schreiber ein.

    Es wird von einigen wie ueblich gebloeckt.

    Ihr Daheimgebliebenen muesst damit klarkommen, fuer mich ist Deutschland Geschichte.

  11. #6500
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    3.677
    Zitat Zitat von Amsel Beitrag anzeigen
    Ihr Daheimgebliebenen muesst damit klarkommen, fuer mich ist Deutschland Geschichte.
    Stand heute 2042 Forenbeiträge in nicht mal zwei Jahren, die sich zum großen Teil mit dem Land beschäftigen das du vor Jahrzehnten verlassen hast, sagen etwas anderes aus.

Ähnliche Themen

  1. Aufenthaltstitel Deutschland, wohin verreisen?
    Von Omega im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.09.14, 04:45
  2. Wohin in Hua Hin?
    Von wandersmann im Forum Touristik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 17.08.12, 18:15
  3. Wohin in BKK?
    Von same im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.03.07, 16:28
  4. wohin im Mai?
    Von tommy_lee im Forum Touristik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.01.07, 20:17
  5. Wohin mit Oma...
    Von a_2 im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.05.05, 22:41