Seite 644 von 782 ErsteErste ... 144544594634642643644645646654694744 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.431 bis 6.440 von 7814

Wohin steuert Deutschland?

Erstellt von Willi, 24.02.2008, 21:23 Uhr · 7.813 Antworten · 355.686 Aufrufe

  1. #6431
    Avatar von freiberger

    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    341
    ich hab grad noch mal gekuckt,wie der Titel dieses Threads war.
    Wohin steuert deutschland?
    Ich will mal meine Sichtweise darlegen,also so wie ich es persönlich sehe ohne deAnspruch der absoluten Wahrheit.
    Vielleicht kommen wir dann wieder von den Türken weg und von den Schulbussen.

    Zu mir selbst muss ich sagen,dass iich 30 Jahre in der DDR erzogen wurde.
    Ich bin deswegen kein linker und auch kein rechter,eigentlich sehe ich mich selbst als formloser Schwamm,der vieles in sich aufsaugen kann und je nachdem eine Form annimmt.

    Was aber fest in mir ist,ist eine humanistische Anschauung.Und wo ich die verschiedenen Gesellschaftssysteme einordnen kann.
    Eigentlich sollte man garnicht von verschiedenen Gesellschaftssystemen sprechenAlso ich beschränke das mal auf die derzeit relativ gängigen.Der Kapitalismus,islamismus und der kommunismus.
    Wobei man letzteren vernachlässigen kann,weil es den,wie in seiner Ursprungsform mal gedachten,auf lange Sicht nicht geben wird.
    Aber er war gut,um einen Gegenpol zum Kapitalismus dazustellen.
    Aber die bisher gelebten Gesllschaftsformen,auch die des Kommunismus basierten und basieren doch immer auf dem gleichen Prinzip.
    Auf der einen Seite die Macht,der reichtum und die Befehlsgewalt einiger weniger gegen die Armut,Ausbeutung und Unterdrückung der restlichen Massen.
    Die Mitterl zur Durchsetzung und Beibehaltung dieser Prinzipien waren und sind immer wieder die gleichen.

    Verdummung,staatliche Gewalt und Spaltung der unterdrückten Massen.
    Wenn man mal in Teilbereichen von diesem Prinzip abgegangen ist,war das auch wiederum teil dieses Prinzips.

    Also mal das Beispiel der Gewerkschaften.Nur mal eines und ganz simpeldargestellt.
    In der DDR wurde der FDGB isn Leben gerufen.Freier deutscher Gwerkschaftsbund.
    Mit der Absicht,das ganze zentral zu leiten und der Kontrolle der dafür geeigneten Institutionen und Personen zu unterstellen.
    Also was mir gehört da habe ich das sagen.
    Funktionierte im Kommunismus in allen bereichen befristet.
    Das gleiche hätte im Kapitalismus nicht funktioniert,also die Art der Umsetzung.
    Man nannte das die Vielfalt der Gewerkschaften.gut,man hätte auch eine von zuständigen Institutionen beherrschte Massengewerkschaft ins Leben rufen können.
    Aber das wäre ja mit der zeit aufgefallen,dass die dann NICHT zum Streik aufrufen,nicht die notwendigen Forderungen Stellen oder wenn sie nicht unter kontrolle der Machthaber sind,dann doch zu mächtig werden.
    Also hat man das ganze gesplittet und jede "Gewerkschaft" wurstelt allein für sich rum.
    Aufspaltung gelungen.
    Soll nicht heissen,dass die nicht doch unter Kontrolle der Machthaber sind.Aber ist dann mit Mühe verbunden,das zu durch schauen.Na und wenn,dann fällt eben mal ein schlechtes Licht zbsp. auf die Interessenvertretung des deutschen Kantinenpersonals oder der norddeutschen Deichwächter.

    Das Prinzip der Aufspaltung der Unterdrückten Massen lässt sich in alle Bereiche der Kapitalistischen Gesellschaft transferieren.
    Rentner - Werktätige.
    Hartz 4- Werktätige
    Borussia - Bayern
    Schalke - Borussia
    Bayern - Schalke
    Türken- Deutsche
    Zugbegleiter - Lokführer
    Piloten - Kabinenpersonal
    festeingestellte - Leiharbeiter
    Beamte- Angestellte
    Polizei - Borussia,schalke,Bayen(Fans)
    Polizei - militante stuttgart 21 Gegner.
    Grüne - alle andersfarbigen( in der Flagge)
    CDU/CSU - alle Koalitionspartner und Opposition
    CDU/CSU,Grüne,SPD - gegen Opposition
    Wahlversprechen - Wahlsversprecheneinhaltung
    Junge - Alte
    Frauen - Männer
    Kinder - Eltern
    Bafögamt - Kinder und Eltern
    Privatschulen - öffentliche Schulen.
    Ärzte,Architekten,Ingeneure,Piloten - in anderen Alters- und Gesundheitsvorsorgeeinrichtungen unterversorgte.

    Ach Quatsch,in allen Bereichen des Lebens müssen sich die Leute gegenüberstehen damit das hier funktioniert.Niemals die Leute auf die Idee kommen lassen,dass sich hier nur zwei Gruppen gegenüberstehen.

    Die Machthaber und die Machtempfänger.

    Da gibts zwei Punkte,die ich mir dabei überlege.
    Als Machthabe hätte ich schiss,meine Macht zu verlieren.
    Und ich stehe niemals einem "Gegner" gegenüber und halte in für blöder als ich selbst bin.

    Vor wem oder was hatte der Kapitalismus immer Angst? Was hat der immer auf seine Fahnen geschrieben? Den Kampf gegen Kommunismus.
    Nun gibts den nicht mehr.
    Nein,den gabs auch nie.Nur die Auswirkungen des selbigen,also Enteignung der Privatgärten,Vorstadthäuschen und Hinterhofwerkstätten.
    Nee,Grossgrundbesitz,Schlösser und Konzerne.Also Enteignung der Macht.
    Also wird alles,was dem zuträglich werden könnte,als Ersatzfeind des Kapitalismus zugeordnet.
    Nun sind die Arbeitermassen nun nicht grade Kommunisten.Oder die Linken.Das sind ja nun auch keine Kommunisten.
    Die SPD und die grünen,da würde ich im Erdboden versinken,wenn ich kommunist wäre,wenn die als Kommunisten herhalten müssten.
    Aber ich als Kapitalist hab ja genau so viel Angst um meine Goldene Schei.s.s.hausbrille wie ich clever bin und unterschätze da niemanden.
    Fang ich erstmal mit den schwächsten von denen an und hole sie in das Boot.
    Und da ich clever bin,lass ich die rudern während ich hinten am Steuer sitze und zukucke,wie die sich streiten,weil jeder denkt,der andere rudert weniger.
    Ich lass die die Drecksarbeit machen und lasse sie unbeliebt werden.
    Mit der SPD und den Grünen ist mir das wunderbar gelungen.
    Was die an Gesetzen und anderer Drecksarbeit für mich erledigt haben,während ich selbst so nach und nach mit dem zweiten,für die nichtsichtbaren, Geheimruder anfange zurückzu rudern und meine eigene Beliebtheit aufrecht erhalte.
    Zwischendurch sorge ich dann noch für ein wenig Beschäftigungstherapie für die fleissigen Ameisenvölker unter mir in dem ich ihnen eine paar Dialogwillige Nachbarn besorge zum Beispiel.

    Ab und zu muss ich auch mal die Zeit finden,ob die Ruderer auch bei den Verhandlungen mit meinen Überseeischen Machthaberkollegen sich noch richtig ins Zeug legen und davon niemand so richtig etwas mitbekommt.

    Ja,ok,die sind jetzt alle mit ali d. und Pfefferspray kaufen beschäftigt und dem dicken hab ich ja verboten über seine Ruderaktivitäten in Übersee zu berichten.

    Jetzt muss ich mich nur noch um diese kleinen Lästigen linken Schiffsratten kümmern.Die wollte ich zwar nicht im Boot haben,hätte auch keinen Sinn gemacht,weil die sind schlau.Aber die sind trotzdem da.

    Irgendwie ist es passiert,dass die auf einmal immer mehr wurden.Lies sich an den Prozenten ablesen,die die meinen herkömmlichen Rudersklaven wech genommen hatten.Was ja auch gut war.Aber die wollte eigentlich ich haben.

    Na gut,da müssen wir uns jemanden einfallen lassen,der diese Prozente umleitet,meinetwegen auch für ne gewisse zeit behält und verwaltet ,sie mir dann aber unauffällig übereignen wird zu gegebener Zeit.

    Das mach ich so,wie man es mit den Kindern macht.
    Man erzählt denen von bösen Dingen,damit sie die nicht tun und wartet bis sie es dann mit sicherheit tun um sie bestrafen zu können.Taschengeld kürzung zum Beispiel.Hatte ich bisher nicht so das richtige Argument für.Also da schlage ich doch gleich drei Fliegen mit einer Klappe.

    Ja und das böse verbotene Böse muss natürlich in der richtigen Richtung böse sein.Wegen der Prozente.
    Und dem Jubel der Massen.
    Das versteckte Böse bei denen muss noch ne weile versteckt bleiben.
    Das richtige Böse,also das richtige für mich,werde ich vehement bekämpfen.Damit ich die Gute bleibe und die Ameisen da auch wieder was zu tun haben.
    Das schöne sprichwort meines Ausbilders bei der Truppe: du hast éinen Horizont,wie eine Knieende Ameise(he,das hat der nie zu mir sagen müssen) war nicht nur lustig sondern auch zweckmässig zu gebrauchen.

    also das schöne ist,ich seil mich erstmal von der ganzen Kacke ab und steigere dann allmählich meine Präsenz immer ein wenig mehr,so wie die nächste Fütterung meiner Ameisen näherrückt,kucke zu,wie meine Fettsäcke und Ringelsockenträger an ihrem Humanismus festhalten müssen und dabei immer mehr in sich und in den Augen der Massen untergehen,relativiere ab und zu,kuck mal welche gutgemeinte Meinung ich mir so nach und nach aneignen kann um meine grosses Ziel nicht aus den Augen zu verlieren und lasse die Bösen immer weiter schön zweckmässig böse werden.

    Und beim nächsten mal sitze ich ganz allein auf dem Thron.Oder eben der für mich vorgesehene Vertreter
    Na das wird ein Fest.

  2.  
    Anzeige
  3. #6432
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    4.216
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Das ist so, wie du das mundgerecht verbreitest nicht richtig.
    Erst sagst Du, dass ich "nicht richtig" bin und dann wiederholst Du meine Aussage. Natürlich können die Türken nichts dafür, dass man ihnen in DE das Paradies auf Erden versprochen hat (gegenüber Anatolien war es das wahrscheinlich auch). Im Interesse und auf Weisung der Industrie durften sie nach Ablauf ihrer Verträge in DE bleiben und holten daraufhin ihre Familien nach und damit begannen die Probleme!

  4. #6433
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    4.216
    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen
    Allerdings stellen für die Kinder diese restlichen 100 m Schulweg in unserem "Neuen Deutschland" der Zukunft ( Gegenwart ?) ein nicht unerhebliches Risiko dar.
    Lt. einer Studie des ADAC ist es genau umgekehrt! Der durch die Eltern verursachte zusätzliche Verkehr in der unmittelbaren Nähe der Schulen erhöht das Unfallrisiko für die Kinder ganz beträchtlich!
    Letztlich denke ich, dass durch die Medien die Unfallträchtigkeit auf dem Schulweg hochgejubelt wird! Hast Du vor 20 Jahren etwas davon erfahren, wenn in Brandenburg ein Schulkind vom Fahrrad gefallen ist oder im Saarland eine Ampel am Zebrastreifen defekt war?

  5. #6434
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    24.990
    Zitat Zitat von Helli Beitrag anzeigen
    Erst sagst Du, dass ich "nicht richtig" bin und dann wiederholst Du meine Aussage. Natürlich können die Türken nichts dafür, dass man ihnen in DE das Paradies auf Erden versprochen hat (gegenüber Anatolien war es das wahrscheinlich auch). Im Interesse und auf Weisung der Industrie durften sie nach Ablauf ihrer Verträge in DE bleiben und holten daraufhin ihre Familien nach und damit begannen die Probleme!
    Yep, kann dich verstehen.
    Ist etwas plakativ, weil die Verantwortlichkeit von Industrie und Gesetzgebung bei mir etwas verrutscht war.

    Sorry for that.

  6. #6435
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    7.239
    You are being redirected...

    Gute Frage !?

    Ich bin nur noch Egoist !

  7. #6436
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    3.948
    Zitat Zitat von Helli Beitrag anzeigen
    Lt. einer Studie des ADAC ist es genau umgekehrt! Der durch die Eltern verursachte zusätzliche Verkehr in der unmittelbaren Nähe der Schulen erhöht das Unfallrisiko für die Kinder ganz beträchtlich!
    Letztlich denke ich, dass durch die Medien die Unfallträchtigkeit auf dem Schulweg hochgejubelt wird! Hast Du vor 20 Jahren etwas davon erfahren, wenn in Brandenburg ein Schulkind vom Fahrrad gefallen ist oder im Saarland eine Ampel am Zebrastreifen defekt war?

    Ach Mensch @Helli ......

    mit den NEUEN Gefahren auf dem Weg zur Schule in unserem NEUEN Deutschland hatte ich ganz sicher NICHT den Straßenverkehr gemeint.

    Befürchte jedoch, hierüber gibt es noch keine (öffentlich bekannten !!) Studien".................

  8. #6437
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.556
    @spencer

    es gibt sicherlich vergleichsmaterial aus schweden oder frankreich.

    mfgpeter1

  9. #6438
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.306
    Danisch.de » Blog Archive » Mehr Dubioses zur Amadeu-Antonio-Stiftung

    Da hat Meister Danisch aber mal wieder einen guten Tag gehabt und aus dem Patchwork des Stasi-Filzes ein richtig gutes Filet-Deckchen gekloeppelt:
    Besonders das Eigenlob der Tschekisten :".....verfuege ueber einmalige Erfahrungen und internationale Kontakte zum Thema Rassismus und gruppenbezogene Menschlichkeit "zeugt doch von der Unverfrorenheit mit denen die Stasi und die derzeit agierende Clique ihren Feldzug gegen Andersdenkende fuehrt.
    Die Urnen von Markus Wolf und Erich Mielke duerften laut Scheppern vor freudiger Erregtheit !!!!!

  10. #6439

  11. #6440
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    10.812
    Mit ihrem türkischen Pass wählen deutsche Türken rechte Islamisten, mit ihrem deutschen Pass wählen sie links, damit sie ihren rechten Islamismus ungestört importieren können.

Ähnliche Themen

  1. Aufenthaltstitel Deutschland, wohin verreisen?
    Von Omega im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.09.14, 04:45
  2. Wohin in Hua Hin?
    Von wandersmann im Forum Touristik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 17.08.12, 18:15
  3. Wohin in BKK?
    Von same im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.03.07, 16:28
  4. wohin im Mai?
    Von tommy_lee im Forum Touristik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.01.07, 20:17
  5. Wohin mit Oma...
    Von a_2 im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.05.05, 22:41