Seite 609 von 780 ErsteErste ... 109509559599607608609610611619659709 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.081 bis 6.090 von 7791

Wohin steuert Deutschland?

Erstellt von Willi, 24.02.2008, 21:23 Uhr · 7.790 Antworten · 352.752 Aufrufe

  1. #6081
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.775
    Zitat Zitat von franki Beitrag anzeigen
    ... Im Übrigen, 'Frau Merkel und ihr Gefolge' kannst du nicht dafür verantwortlich machen, denn Schulpolitik ist bekanntlich Ländersache.
    Klar kann ich das, @franki.

    Denn die Schulen (und Kommunen==Bürger) müssen nun sehen, wie sie mit welchen Mitteln und Personal mit den Konsequenzen der Dekrete unserer Staatsratsvorsitzenden klarkommen.

    Ansonsten: irgendjemand wird immer irgendjemanden kennen wo es besser lief.

    Und: bei den von Dir genannten Beispielen waren die Randbedingungen besser.
    Der Unterschied von ein paar Tausend und Millionen sind eben nicht nur ein paar Nullen, sondern wird hier sichtbar.

  2.  
    Anzeige
  3. #6082
    Avatar von Ironman

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    2.735
    Zitat Zitat von franki Beitrag anzeigen
    Aber es gibt auch andere Beispiele, gerade bei den Schulen ist es sehr verschieden je nach Gegend. Ich kenne Thais, die sind mit 10 oder 12 oder gar erst mit 15 nach Deutschland gekommen und sprechen jetzt perfekt Deutsch, manche haben sogar das Abitur geschafft.
    Natürlich, schick sie Kinder wie mein Arbeitskollege es auch tut auf eine private Schule und du wirst sehen wie die Leistungen steigen

  4. #6083
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.016
    @ Franki

    bei den Thaikindern ist zumindestens ein Elternteil deutsch und beherrscht die deutsche Sprache und einen für Deutschland passenden sozialen Hintergrund, das gleiche gilt jedoch nicht für Flüchtlingseltern.

    Tausende von fehlenden Lehrern kann man auch nicht einfach schnitzen, fehlenden Wohnraum auch nichtmal eben aus dem Handgelenk schütteln, diese Dinge an den jetzigen Istzustand anzupassen erfordert schon jetzt eine mehrjährige Wartezeit.

    Sollten noche mehr Flüchtlinge aufgenommen werden verschärft sich dieses Problem und die dadurch mit Sicherheit scheiternde Integration vollends, dann haben wir hier Millionen von nicht ausgebildeten Kindern und Jugendlichen mitsamt deren Anhang. Gescheiterte Existenzen die trotzdem versuchen werden hier irgendwie durchzukommen. Sozialer Sprengstoff in Massen.

  5. #6084
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    1.858
    Zitat Zitat von Ironman Beitrag anzeigen
    Natürlich, schick sie Kinder wie mein Arbeitskollege es auch tut auf eine private Schule und du wirst sehen wie die Leistungen steigen
    In einer privaten Schule war von denen, die ich kenne, niemand.

    Warten wir mal ab, wie es bei den Töchtern von x-pat läuft. Ich bin da optimistisch, obwohl ich NRW, was das Schulsystem betrifft, nicht gerade für das beste mögliche Bundesland halte. Wenn es nur darum geht, möglichst wenige andere ausländische Kinder in der Klasse zu haben, da wäre er besser nach Sachsen (oder nach MeckPomm) gekommen...

  6. #6085
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.016
    Wie kannst Du xpat und dessen Familie mit Flüchtlingsfamilien vergleichen?

    Xpats Kinder haben ganz andere Chancen in Deutschland.

  7. #6086
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    1.858
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Wie kannst Du xpat und dessen Familie mit Flüchtlingsfamilien vergleichen?

    Xpats Kinder haben ganz andere Chancen in Deutschland.
    Sicher, wenn wenigstens ein Elternteil Deutsch als Muttersprache spricht, ist das natürlich ein Vorteil. Und auch bei deutschen Eltern ist es ein Unterschied, ob die Eltern promovierte Wissenschaftler oder Hilfsarbeiter sind. Aber ansonsten werden sie auch auf eine öffentliche Schule gehen und nicht auf eine Privatschule.

  8. #6087
    Avatar von messma2008

    Registriert seit
    01.11.2008
    Beiträge
    3.078
    Zitat Zitat von franki Beitrag anzeigen
    In einer privaten Schule war von denen, die ich kenne, niemand.

    Warten wir mal ab, wie es bei den Töchtern von x-pat läuft. Ich bin da optimistisch, obwohl ich NRW, was das Schulsystem betrifft, nicht gerade für das beste mögliche Bundesland halte. Wenn es nur darum geht, möglichst wenige andere ausländische Kinder in der Klasse zu haben, da wäre er besser nach Sachsen (oder nach MeckPomm) gekommen...
    oder nach ost berlin, da ist die welt zum grossen teil noch in ordnung, nur westberlin kannste voll abhaken. kenne einige ehem. westberliner die den kindern zu liebe nach ostberlin bzw ins land brandenburg gezogen sind.

  9. #6088
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    9.667
    Zitat Zitat von franki Beitrag anzeigen
    Wenn die Zustände so sind wie im Artikel beschrieben, dann ist es in der Tat schlimm, in so eine Klasse würde ich mein Kind auch nicht schicken wollen.

    Aber es gibt auch andere Beispiele, gerade bei den Schulen ist es sehr verschieden je nach Gegend. Ich kenne Thais, die sind mit 10 oder 12 oder gar erst mit 15 nach Deutschland gekommen und sprechen jetzt perfekt Deutsch, manche haben sogar das Abitur geschafft. Oder die Enkelin meiner Schwester hat so ein 'Aspberger-Syndrom', die hat eine Betreuerin, die die ganze Zeit in der Schule neben ihr sitzt und sich um sie kümmert, da wird ein großer Aufwand mit ihr getrieben, offenbar in ihrem Fall auch mit Erfolg.

    Im Übrigen, 'Frau Merkel und ihr Gefolge' kannst du nicht dafür verantwortlich machen, denn Schulpolitik ist bekanntlich Ländersache.
    Wenn ich diesen Satz aus dem Artikel lese:

    Viel zahlreicher sind in Hengsbachs Klasse die hier geborenen Kinder mit Zuwanderungsgeschichte, meist mit türkischen oder arabischen Vorfahren. Sie sind zwar in der großen Mehrheit deutsche Staatsbürger, doch ihr Deutsch ist "überwiegend desaströs", erzählt Hengsbach. Was an den Elternhäusern liege. Meist werde dort in der Herkunftssprache kommuniziert.

    dann ist die Integration der Regierung gescheitert. Und das wird mit den Kindern nicht besser; das bleiben Looser, die dem Sozialsystem (also den Steuerzahlern) zeitlebens zur Last fallen werden.

  10. #6089
    Avatar von atze

    Registriert seit
    16.10.2004
    Beiträge
    950
    Wo soll denn die Welt noch in Ordnung sein?
    Ein Blick auf einen Schulhof einer Grundschule in Lichtenberg reicht um festzustellen, dass nichts mehr ist, wie es mal war.

  11. #6090
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.508
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    Wenn ich diesen Satz aus dem Artikel lese:

    Viel zahlreicher sind in Hengsbachs Klasse die hier geborenen Kinder mit Zuwanderungsgeschichte, meist mit türkischen oder arabischen Vorfahren. Sie sind zwar in der großen Mehrheit deutsche Staatsbürger, doch ihr Deutsch ist "überwiegend desaströs", erzählt Hengsbach. Was an den Elternhäusern liege. Meist werde dort in der Herkunftssprache kommuniziert.

    dann ist die Integration der Regierung gescheitert. Und das wird mit den Kindern nicht besser; das bleiben Looser, die dem Sozialsystem (also den Steuerzahlern) zeitlebens zur Last fallen werden.
    Jedesmal wenn ich mit der S-Bahn fahre sehe ich vietnamesische Familien, wo die Eltern vietnamesisch sprechen und die Kinder, selbst 3-4jährige sprechen akzentfreies Deutsch.

    Türken sprechen meist nichtmal als 16-17jährige gut Deutsch.

    Die vietnamesischen Kinder braucht man anscheinend nur 3-4 Mal in den Kindergarten schicken, dann sprechen die fast perfekt deutsch.

    Tja, das ist mal wieder Rassismus pur, aber es ist die Realität, für jeden hier jederzeit nachprüfbar. Die Türken und Araber machen eh meist einen ziemlich dümmlichen Eindruck u. schaffen meist nichtmal einen Hauptschulabschluß u. an eine Lehre ist dann natürlich ebenfalls nicht zu denken.

    In den USA gibt es ja die Affirmativ-Aktion, wo Schwarze bevorzugt und verstärkt gefördert werden. Bei den Asiaten ist das nicht nötig, da wollte man sie zeitweise sogar von den Unis fernhalten, weil sie einfach zu erfolgreich und zu leistungsstark waren.

Ähnliche Themen

  1. Aufenthaltstitel Deutschland, wohin verreisen?
    Von Omega im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.09.14, 04:45
  2. Wohin in Hua Hin?
    Von wandersmann im Forum Touristik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 17.08.12, 18:15
  3. Wohin in BKK?
    Von same im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.03.07, 16:28
  4. wohin im Mai?
    Von tommy_lee im Forum Touristik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.01.07, 20:17
  5. Wohin mit Oma...
    Von a_2 im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.05.05, 22:41