Seite 608 von 2205 ErsteErste ... 10850855859860660760860961061865870811081608 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.071 bis 6.080 von 22045

Wohin steuert Deutschland?

Erstellt von Willi, 24.02.2008, 21:23 Uhr · 22.044 Antworten · 1.092.803 Aufrufe

  1. #6071
    Avatar von Berti Bert

    Registriert seit
    13.02.2011
    Beiträge
    1.160
    Zitat Zitat von Nokhu Beitrag anzeigen
    Aber ab 96% darf man...?
    Hab den Ironiebutton vergessen....

  2.  
    Anzeige
  3. #6072
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    7.019
    Zitat Zitat von Chumpae Beitrag anzeigen
    Ich sehe das genauso wie Du -unabhängig davon, um welche Bevölkerungsgruppe es sich handelt- die unterzubringen ist (Migranten,Asylsuchende,Hartz IV,etc.), nutzen die Vermieter im Wissen um die mangelhafte Kontrolle der Unterkünfte durch die Kommunen jede Gelegenheit z.T. unrenovierte oder zumindest vernachlässigte Wohnunterkünfte mit maximalem Profit zu vermieten.
    Der Staat sieht sich offensichtlich ausser Stande, diese Zustände zu ändern - ich sehe es eher als Kapitulation der Kommunen gegenüber der unausgegorenen Politik der Bundesregierung.
    Hallo Roland! Der Bund ist doch der mit der selbstherrlichen und oft auch duckmäuserischen Außenpolitik. Die Bürger werden doch garnicht mehr gefragt, bzw. am Willen der Bürger wird vorbei regiert.

    Das Gleiche gilt weitestgehend für die Justiz. "Im Namen des Volkes" ist doch nur noch ein hohler Spruch ohne Substanz.

    Was die Unterbringung von Migranten angeht: Wer hat diese denn gerufen? Deutschland, das Sozialamt der Welt? Oder wenn schon, wer ordnet denn die Unterbringung an? Die Kommune doch wohl kaum. Die werden mit diesem Problem alleine gelassen, wie bei vielen Dingen (nach den Forderungen der Gutmenschen) vorher auch schon.

    Die Kommunen ganz allgemein sind hoffnungslos überschuldet. Der Bund hat sie in den vergangenen Jahrzehnten gezwungen, horrende Zinslasten für diese Verschuldung zu übernehmen und den eigenen Verwaltungsapparat bis an die Schmerzgrenze aufzublasen. Der eigene Gestaltungsspielraum der Kommunen wurde damit wissentlich und willentlich gegen die Wand gefahren und Verdiener sind mal wieder die Banken.
    Der Bürger bekommt das wiederum durch saftige Verwaltungsgebühren, vermehrte Strafknöllchen, Müllgebühren-Erhöhungen etc. zu spüren (von den allgemeinen Steuern garnicht zu reden).

    Ehrlich: wenn ich nicht so gut erzogen wäre und soviele Skrupel hätte, würde ich mir auch ein altes Haus kaufen und an die Gemeinde vermieten. Schneller kannst Du nicht an Geld kommen. Rheinland-Pfalz hat zu den bereits eingereisten 10.000 Syrern nochmal für weitere 10.000 Personen seine Zustimmung gegeben.

    Ich stelle mir vor, dass sich in DE (wie im 30jährigen Krieg) nochmal die Katolen und die Protestanten an die Hälse gingen. Würde uns irgend ein muslimischer Staat aufnehmen bzw. Asyl gewähren? Dieses Wort bekommen sie ja ohnehin erst bei Überschreitung unserer Grenzen beigebracht.

  4. #6073
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    7.019
    Zitat Zitat von Berti Bert Beitrag anzeigen
    Hatte ich 15 Monate......ohne Putzfrau bei 140 Euro Taschengeld aber beständiger Verfügbarkeit für meinen Dienstherren....
    Vergiss nicht, dass Deine Unterwäsche in Nato-oliv aber gestellt wurde!

  5. #6074
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    9.515
    Zitat Zitat von Helli Beitrag anzeigen

    Ich stelle mir vor, dass sich in DE (wie im 30jährigen Krieg) nochmal die Katolen und die Protestanten an die Hälse gingen. Würde uns irgend ein muslimischer Staat aufnehmen bzw. Asyl gewähren? Dieses Wort bekommen sie ja ohnehin erst bei Überschreitung unserer Grenzen beigebracht.
    Das ist doch völlig Schnuppe. Wir sind Christen oder zumindest vom christlichen Wertesystem geprägte Menschen - ergo stellt sich die Frage für uns garnicht ob wir auch Menschen anderer Konfessionen und Religionen, die in Not geraten, helfen müssen.
    Hast Du im Religionsunterricht gepennt ?

  6. #6075
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.601
    Kann man die nicht engagieren und gegen die grüne Bundeswarze u.a. austauschen?

    Brigitte Gabriel zur Selbsttäuschung mit den “vielen friedlichen Moslems”, besonders ab 2:00



  7. #6076
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.965
    Zitat Zitat von Nokhu Beitrag anzeigen
    Brigitte Gabriel zur Selbsttäuschung mit den “vielen friedlichen Moslems”, besonders ab 2:00
    Danke! Ein Pflichtprogramm für jeden normal denkenden Bürger, besonders unsere Gutmenschen-Verharmloser!

  8. #6077
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.586

    Arrow

    Zitat Zitat von Eutropis Beitrag anzeigen
    ... Wir sind Christen oder zumindest vom christlichen Wertesystem geprägte Menschen...
    Wie kommst du denn auf so`n schmalen Ast? Ist das dieselbe falsche Annahme fälschlicherweise im Sinne und vom "wollen" der Gemeinschaft zu sprechen?
    Wer sind die Gemeinschaft von der du sprichst die Befürworter dessen sind, was du uns als "Gemeinschaftliches wollen" offerierst?
    Es ist wohl besser nichts von christlichen Werten zu erzählen/sprechen, wenn im Handbuch der Christen nichts davon steht oder nur Auszugsweise und unvollständig wiedergegeben wird, bzw. durch Zitatfälschung und Auszugneuzusammenstellung oder durch weglassen andere Bedeutung/Aussagen ergeben.
    Gerade die oft zitierte "Nächstenliebe" ist eine Bibelzitatfälschung der amtierenden regierenden Instanz um einige ihrer Interessen durchzusetzten.
    Wenn wirklich christliche Werte als Maßstab nach dem Buch der Christen zu Grunde gelegt würden, würde kaum einer der derzeitigen Flüchtlinge eine Chance auf Hilfe haben.
    Nur eines der Ausschlußkriterien/Einschränkungen:
    Zitat Zitat von Galater 6,10 Beitrag anzeigen
    ...Als wir denn nun Zeit haben, lasst uns Gutes tun an jedermann, bevorzugt aber unsere Glaubensgenossen.

  9. #6078
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    3.640
    aber auch :

    -klopfe an und Dir wird aufgemacht werden.....
    -bitte und Dir wird gegeben werden....
    -die, die Leiden werden erloest werden...

    MfG
    peter1

  10. #6079
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.586

    Arrow

    Wir kommen hier gänzlich etwas ins OT ab.

    Zitat Zitat von peter1 Beitrag anzeigen
    aber auch :
    -klopfe an und Dir wird aufgemacht werden.....
    Wie oben beschrieben macht es der Zusammenhang dieser Zitate aus. Zum anderen ist in den Bibeltexten immer von Christusgläubigen auszugehen.
    Wie mit Andersgläubigen zu verfahren/Sonderbehandlung ist wird an zahlreichen Bibelstellen beschrieben bzw. in den ersten 2 Geboten der 10 Gebote mißbilligt.
    Zitat Zitat von Lukas 11 Beitrag anzeigen
    Vom Vertrauen beim Beten

    Darum sage ich euch: Bittet, dann wird euch gegeben; sucht, dann werdet ihr finden; klopft an, dann wird euch geöffnet.
    Denn wer bittet, der empfängt; wer sucht, der findet; und wer anklopft, dem wird geöffnet.
    Oder ist unter euch ein Vater, der seinem Sohn eine Schlange gibt, wenn er um einen Fisch bittet,
    oder einen Skorpion, wenn er um ein Ei bittet?
    Wenn nun schon ihr, die ihr böse seid, euren Kindern gebt, was gut ist, wie viel mehr wird der Vater im Himmel den Heiligen Geist denen geben, die ihn bitten.

    Zitat Zitat von peter1 Beitrag anzeigen
    -bitte und Dir wird gegeben werden....
    Zitat Zitat von Matthaeus 7,7 Beitrag anzeigen
    Ihr sollt das Heiligtum nicht den Hunden geben, und eure Perlen nicht vor die Säue werfen, auf daß sie dieselben nicht zertreten mit ihren Füßen und sich wenden und euch zerreißen.
    Bittet, so wird euch gegeben; suchet, so werdet ihr finden; klopfet an, so wird euch aufgetan. Denn wer da bittet, der empfängt; und wer da sucht, der findet; und wer da anklopft, dem wird aufgetan. Welcher ist unter euch Menschen, so ihn sein Sohn bittet ums Brot, der ihm einen Stein biete? oder, so er ihn bittet um einen Fisch, der ihm eine Schlange biete? So denn ihr, die ihr doch arg seid, könnt dennoch euren Kindern gute Gaben geben, wie viel mehr wird euer Vater im Himmel Gutes geben denen, die ihn bitten!
    Alles nun, was ihr wollt, daß euch die Leute tun sollen, das tut ihr ihnen auch. Das ist das Gesetz und die Propheten.


    Zitat Zitat von peter1 Beitrag anzeigen
    -die, die Leiden werden erloest werden...
    Dieses Zitat ist in der Bibel und den Evangelien nicht so zu finden.
    Einzig nach dem Neuen Testament heißt es denn sinngemäß so:
    Nach Jesu kommt das Wort "Erlösung" nicht vor, außer an einer Stelle, Im Vaterunser. "Erlöse uns von dem Bösen." Und es entspricht ganz der Botschaft Jesu, daß er das Böse hier und jetzt meint. Für Jesus steht fest, daß es ein Leben nach dem Tod geben wird und daß Leid und Schmerzen dann geheilt sein werden. Aber er legt keinen großen Wert auf diesen Teil des Glaubens. Seine Botschaft wird in den Evangelien zusammengefaßt mit den Worten: "Das Reich Gottes ist in unmittelbare Nähe gerückt. Also kehrt um, ändert eure Einstellung, verlaßt euch auf diese gute Nachricht." (Markus 1,14+15).
    Jesus hat keinen Erlösungsglauben gelehrt nach dem Motto: Seid hier brav, anständig und unauffällig, dann werdet ihr im Himmel belohnt. Das Jenseits steht für Jesus im Hintergrund. Es ist gut, sich darauf verlassen zu können, daß mein Leben nicht durch den Tod ausgelöscht wird, daß nichts vergeblich ist, was ich hier in diesem Leben tue und leide. Aber worauf es ihm viel mehr ankommt, ist die Erlösung von Ängsten und Zwängen, von Ausgrenzung und Egozentrik. In diesem Leben! Wer sich Gott anvertraut, wird erlöst von der Sorge um sich selbst. Er wird erlöst von dem Zwang, sich ständig abzusichern und seinem Leben selbst einen Sinn geben zu müssen. Er wird erlöst von dem Kreisen um sich selbst, der Angst, zu kurz zu kommen oder das Leben zu verfehlen.

  11. #6080
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.601
    Versteh jetzt gerade nicht, warum die Bibel jetzt mit dem K(l)oran verglichen wird.

    Und selbstredend gibt es christliche Werte und Kultur. Nennt es meinetwegen auch abendländische Kultur.
    So bin ich zumindest groß geworden. Das mich das Märchenbuch seit Jahrzehnten nicht mehr interessiert heißt aber nicht, das ich die Erziehung im Sinne dessen verteufel und ich jetzt etwas neues brauche.

    Aber wer lebt heute noch streng nach den Vorgaben der Bibel ?

    Mich interessiert vielmehr was in den Angriffsplänen(Koran) der Mohammedaner steht.
    Das was ich daraus kenne ist erschreckend und 1400 Jahre im Rückstand.

    Und im Gegensatz zur Bibel halten sich die Mohammedaner recht genau daran.
    Nicht alle, aber die meisten.


    PS : Klar kommen jetzt wieder einige Bessermenschen mit den Kreuzzügen. Die sollten sich aber besser inormieren.

Ähnliche Themen

  1. Aufenthaltstitel Deutschland, wohin verreisen?
    Von Omega im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.09.14, 04:45
  2. Wohin in Hua Hin?
    Von wandersmann im Forum Touristik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 17.08.12, 18:15
  3. Wohin in BKK?
    Von same im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.03.07, 16:28
  4. wohin im Mai?
    Von tommy_lee im Forum Touristik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.01.07, 20:17
  5. Wohin mit Oma...
    Von a_2 im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.05.05, 22:41