Seite 58 von 781 ErsteErste ... 848565758596068108158558 ... LetzteLetzte
Ergebnis 571 bis 580 von 7807

Wohin steuert Deutschland?

Erstellt von Willi, 24.02.2008, 21:23 Uhr · 7.806 Antworten · 354.363 Aufrufe

  1. #571
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Wohin steuert Deutschland?

    Zitat Zitat von Extranjero",p="831175
    Mal zur Abwechslung was positives. Dieses Wochenende wurde ein neuer Promotionfilm zum Wirtschaftsstandort Grossraum Augschburg vorgestellt. Ist natuerlich ein Werbefilm.
    Aber er bringt nix falsches und stellt einen guten Ueberblick ueber die positiven Seiten dar.
    Eben das was Deutschland immer noch oben haelt. :bravo:
    http://www.region-a3.com/investorservice.0.html#c27954c
    Schönes Video :-)

  2.  
    Anzeige
  3. #572
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.620

    Re: Wohin steuert Deutschland?

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="831171
    Zitat Zitat von aalreuse",p="831164
    Das beste Beispiel was passiert, wenn man Unternehmern freie Hand läst.....
    Falsch, denn du schreibst es ja selber:
    Die Oberaufsicht sollte die Stadt Köln führen.

    Wenn also nun ein Unternehmen Mist baut. Dann kann es die Schuld ja auf der Stadt Köln geben. Denn die haben ja die Oberaufsicht, auch wenn sie alles deligiert haben.

    Und natürlich wird nun auch die Stadt für den Schaden aufkommen müssen. Die beteiligten Unternehmen sind ja fein raus.

    Und warum? Weil der Staat, bzw. die Stadt im Spiel war.

    Was wäre passiert, wenn die Stadt Köln nicht die Aufsicht gehabt hätte? Wwenn die U-Bahn also wirklich ein reines privates Projket gewesen wäre?
    Dann wäre das natürlich nichts passiert.
    Denn dann hätten die beteiligten Unternehemn die Schuld und die Folgen tragen müssen. Die wollen ja Geld verdienen. Mit Unglücken können sie das nicht. Geht etwas schief, können sie praktisch gleich konkurs anmelden. Ohne Sozialsysteme, staatliche Versicherungen usw. wäre sogar das Schicksal der einzelnen Personen auf Dauer zerstört.

    Es ist praktisch wie ein Zirkusakt. Wenn der Staat ein Auffangseil spannt, dann gehen natürlich alle Unternehmen locker drüber. Groß aufpassen müssen sie ja nicht.
    Wissen sie aber, dass sie evtl. selber sterben können, werden sie jeden einzelnen Schritt genau bedenken und prüfen.

    Ohne staatliche Einmischung (und zwar komplett ohne) hätte es diesen Pfusch nicht gegeben! Allerdings hätte vielleicht auch niemand gewagt, solch ein U-Bahn-Projkte in Köln aufzuziehen.
    Irrtum, bei Mängeln ist als allererstes die Baufirma dran... auch wenn die Bauaufsicht versagt.... das Versagen der Bauaufsicht auf Grund von Personalmangel zeigt nur wie wichtig die Bauaufsicht ist. Auf der Baustelle der Hamburge U-Bahn zum Flughafen hatte die Bauaufsichtsbehörde auf der Baustelle ihren eigenen Bürocontainer und der Prüfingenieur steppte den ganzen Tag über den Bau... so soll das sein

    Hier im kölschen Klüngel sollte ähnlich wie bei der S-Bahn in Berlin zu Lasten der Sicherheit Kosten gespart werden.

    Die Unternehmer haben nur folgende Interessen. Die Baufirma will so viel wie möglich verdienen und das U-Bahnunternehmen so wenig wie möglich ausgeben. Wenn dann beide zusammen ein eU-Bahn bauen kann man sich ausrechenen was dabei rauskommt. Unverantwortbarer Mist.

    Die Verordnung zur Delegierung der Aufsicht vom Land zum Auftraggeber wurd vom Land NRW auf Grund von Lobbyarbeit der Unternehmerverbände erlassen damit die freier aggieren können und weniger Verwaltunsgaufwand haben und weniger Überwacht werden...

    Man kann es überall auf der Welt beobachten, dort wo Unternehmen ohne jede Überwachung und Regelen agieren können, gehen sie über Leichen und zerstören die Umwelt um ihren Gewinn zu erhöhen. Auch hier in Deutschland...siehe z.B. die Kaliindustrie, die ungestraft ganze Landstriche versauen und Flüsse vergiften darf oder in Rußland wo im Kohlebergbau regelmäßig wegen mangelnder Sicherheit Bergleute umkommen, die Ölfirmen in Afrika die auf Jahrzehnte die Böden versauen, oder in Thailand die Schrimpsfarmen welche ohne Not die Mangrovensümpfe zerstören..... man findet es überall....

    ..... Knarfie deinen verantwortungsvollen Unternehmer gibt es nicht. Der ist eine reine Utophie....

  4. #573
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Wohin steuert Deutschland?

    Ich frage mich wie die bei der Dokumentation sowie Bewehrungsabnahme durchgekommen sind.

    Schon bei einer nichtöffentlichen Baustelle wird die Bewehrung durch den Bauleiter bzw. Statiker geprüft. Der Schaden durch fehlende Bewehrung von 80% hat schon Rückbauqualitäten.

    Eine völlige Übertragung der Kontrolle auf die ausführenden Firmen war wohl eher als Witz gedacht.

  5. #574
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.511

    Re: Wohin steuert Deutschland?

    Zitat Zitat von antibes",p="831259
    Ich frage mich wie die bei der Dokumentation sowie Bewehrungsabnahme durchgekommen sind.

    Schon bei einer nichtöffentlichen Baustelle wird die Bewehrung durch den Bauleiter bzw. Statiker geprüft. Der Schaden durch fehlende Bewehrung von 80% hat schon Rückbauqualitäten.

    Eine völlige Übertragung der Kontrolle auf die ausführenden Firmen war wohl eher als Witz gedacht.
    Das Stichwort lautet: Korruption. Die haben sich nach dem Prinzip "nach mir die Sintflut" die Taschen vollgestopft und sitzen jetzt irgendwo auf einer Karibikinsel. Wenn sie schlau sind, womit aber nicht zu rechnen ist....

  6. #575
    Willi
    Avatar von Willi
    Frist endet schon 2015: Alte Heizungen müssen ausgetauscht werden - Energiesparen - FOCUS Online - Nachrichten

    Bis 2015 müssen die Deutschen alle Öl- und Gasheizungen, die vor dem Jahr 1985 eingebaut wurden, austauschen. Das beschloss am Freitag der Bundesrat. So sollen CO2-Ausstoß und Energieverbrauch sinken.
    Die Austauschpflicht beschloss der Bundesrat am Freitag als eine von zahlreichen Änderungen bei der Energieeinsparverordnung, wie auch die „Stuttgarter Zeitung“ in ihrer Samstagsausgabe berichtet. Die Verordnung muss jetzt nur noch von der Bundesregierung in Kraft gesetzt werden.

    Bisher galt eine Austauschpflicht nur für Heizungen, die vor dem Jahr 1978 eingebaut worden sind. Mit den Maßnahmen soll der CO2-Ausstoß gemindert und der Energieverbrauch gesenkt werden. Der Energieexperte Ulf Sieberg vom Naturschutzbund Deutschland (Nabu) sprach von einem „Schritt in die richtige Richtung“. Aber insgesamt leisteten die neuen Vorgaben keinen ausreichenden Beitrag für eine Energiewende im Wärmesektor.

    http://www.bundesrat.de/cln_330/nn_8...pdf/113-13.pdf

    Na das kann ja lustig werden.

  7. #576
    Avatar von Dune

    Registriert seit
    20.06.2010
    Beiträge
    5.945
    Nun ja, das war doch klar... ähnlich wie früher als die Katalysator- Welle bei den Autos losgingen.

  8. #577
    Avatar von Frankie

    Registriert seit
    27.04.2013
    Beiträge
    1.948
    Zitat Zitat von Dune Beitrag anzeigen
    Nun ja, das war doch klar... ähnlich wie früher als die Katalysator- Welle bei den Autos losgingen.
    Den Katalysator hat Volvo in die Großserienfertigung übernommen. Wäre mir neu, wenn da der Bundesrat dran beteiligt gewesen ist.

  9. #578
    Avatar von Dune

    Registriert seit
    20.06.2010
    Beiträge
    5.945
    Zitat Zitat von Frankie Beitrag anzeigen
    Den Katalysator hat Volvo in die Großserienfertigung übernommen. Wäre mir neu, wenn da der Bundesrat dran beteiligt gewesen ist.
    Frankie, heute regelt man das über den BR... früher war das komplikationsloser.

  10. #579
    Willi
    Avatar von Willi
    Ich denke ich habe diesen Artikel total falsch interpretiert . Hab mich blenden lassen von dem Foto Die tauschen doch keine Heizkörper aus sondern es geht um den Heizkessel bzw. Therme.

    Alles wird gut. Ganz ruhig bleiben Willi.

  11. #580
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.787
    Wenn jetzt noch ne Erneuerungspflicht für Elektroinstallationen älter als 30 Jahre beschlossen würde, wäre ich glücklich, müsste dann nicht mehr in altem Schrott rumstochern.

Ähnliche Themen

  1. Aufenthaltstitel Deutschland, wohin verreisen?
    Von Omega im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.09.14, 04:45
  2. Wohin in Hua Hin?
    Von wandersmann im Forum Touristik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 17.08.12, 18:15
  3. Wohin in BKK?
    Von same im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.03.07, 16:28
  4. wohin im Mai?
    Von tommy_lee im Forum Touristik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.01.07, 20:17
  5. Wohin mit Oma...
    Von a_2 im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.05.05, 22:41