Seite 514 von 781 ErsteErste ... 14414464504512513514515516524564614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.131 bis 5.140 von 7809

Wohin steuert Deutschland?

Erstellt von Willi, 24.02.2008, 21:23 Uhr · 7.808 Antworten · 355.245 Aufrufe

  1. #5131
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    4.216
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    Da fällt mir gerade ein....wie viele Marokkaner, Algerier und Tunesier sind eigentlich schon zurückgeführt worden - nach den knallharten Verhandlungen unseres Innenministers? Gibt's da schon irgendwelche Zahlen?
    Du kannst es Dir aussuchen:

    Schon über 8000 Abschiebungen : Rasanter Anstieg: Bundesländer schieben mehr Flüchtlinge ab - Video - Video - FOCUS Online
    SPIEGEL: Zahl der Abschiebungen bleibt vermutlich niedrig - SPIEGEL ONLINE

  2.  
    Anzeige
  3. #5132
    Avatar von Kubo

    Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    953
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Wie auch immer, hatten die DDR-Bürger vermutlich aber eine Heimat in der sie sich weitgehend zu Hause fühlen konnten.
    Wenn ich dagegen bspw. in Frankfurt über die Zeil gehe, fühle ich mich wie ein Fremder in einem völlig fremden Land.
    Das ist nicht verwunderlich, denn...

    http://www.focus.de/politik/ausland/...d_7055811.html


    A) Muslime sind nicht integrationswillig- und fähig und verbleiben bewußt in ihren Parellelgeschaften. Fordern stets Sonderrechte und wenn sie diese nicht bekommen, fühlen sie sich von der umgebenden Gesellschaft unterdrückt.

    B) Muslime haben eine andere Auffassung von Werten, Mitsprache, Kompromißfähigkeit, Ehre und Frauenrechte. Das werden sie nicht uns zuliebe ablegen, nur weil sie unter Ungläubigen leben!

    Das anzunehmen ist absoluter Schwachsinn und wird dennoch von ROT/GRÜN seit Jahren als Zukunftsmodell propagiert. Wer an diesem dümmlich-naiven Weltbild festhält macht sich mitschuldig an dem was in Europa gerade geschieht und in Zukunft noch geschehen wird.

    Von unserer "obersten Kulturbereicherin und Islamverharmloserin Merkel" ganz zu schweigen.

  4. #5133
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.307
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Es ging mir bei meiner Bemerkung nicht um die materiellen Randbedingungen, sondern vorrangig um das sich entwickelnde politische Klima in diesem Land.
    War auch eher als Ergänzung gemeint. Die vorhandenen Ähnlichkeiten schließen doch nicht einander aus.

  5. #5134
    chrima
    Avatar von chrima

    Wirtschaftswachstum und Entlastung der Staatskassen gehen auf das Konto von Einwander

    AfD gibt zu: Wirtschaftswachstum und Entlastung der Staatskassen gehen auf das Konto von Einwanderern

    Einer Analyse des Instituts der deutschen Wirtschaft zufolge ist der Wirtschaftswachstum in Deutschland der hohen Einwanderung geschuldet. Dank der Einwanderer wurden die Sozialkassen entlastet und die Staatsschulden reduziert. Einwanderung sei auch das Zukunftsmodell.

  6. #5135
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.437
    Zitat Zitat von Kubo Beitrag anzeigen
    Heute Abend im TV hat de Maiziere kräftig auf den Putz gehauen, als er den verbalen Rambo spielte und verkündete, welche harten Maßnahmen jetzt gegen die aufmüpfigen und nicht integrierwilligen Flüchtlinge neu eingeführt werden sollen.
    Ja, so sind sie unsere Politiker. Auf der öffentlichen Bühne schwingen sie große Reden und dahinter planen sie Getthos für Hunderttausende junge Männer, für die weder Arbeitsplätze noch Perspektive vorhanden sind. Thüringens Ministerpräsident Ramelow hat letztens auch Einen rausgehauen. Angeblich machen die Arbeitgeber in seinem Land sich Sorgen, dass keine Flüchtlinge mehr kommen(lach).

    Ramelow denkt über Aufnahme von Flüchtlingen aus Idomeni nach - DIE WELT
    Die Bereitschaft Ramelows zur Aufnahme weiterer Flüchtlinge wird offenbar von Seiten der Wirtschaft positiv gesehen. "Ich wurde schon von Arbeitgebern angesprochen, die sich Sorgen machen, dass nun keine Flüchtlinge mehr zu uns kommen", sagte der Linken-Politiker dem "Spiegel".

  7. #5136
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    30.308
    Du solltest zwischendurch auch mal was logisches einbauen, anstatt immer nur ideologische Schei.sse nachzuplappern.

  8. #5137
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.783
    Einer Analyse des Instituts der deutschen Wirtschaft zufolge ist der Wirtschaftswachstum in Deutschland der hohen Einwanderung geschuldet.

    Es schüttelt einen, wenn selbst Redakteure die deutsche Grammatik nicht (mehr) beherrschen.

    Ansonsten ist Dein Versuch, über eine 'modifizierte' Überschrift eine Aussage ("AfD gibt zu") zu vermitteln, die es so nicht gibt, naja, zumindestens fragwürdig. Mancher würde ihn wohl auch erbärmlich nennen.

    Hier das Original: Institut der deutschen Wirtschaft: Wirtschaftswachstum und Entlastung der Staatskassen gehen auf das Konto von Einwanderern - MiGAZIN

  9. #5138
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.086
    Diese Thesen die von diesem Institut aufgestellt werden sind im Kern richtig, denn es ist sicherlich so das Deutschland Fachkräfte in Zukunft brauchen wird die aus der vorhandenen Bevölkerung heraus möglicherweise nicht mehr in ausreichender Anzahl zur Verfügung stehen werden.

    Dort steht ganz klar das die deutsche Wirtschaft Fachkräfte aus dem Ausland braucht........,.soweit noch nachvollziehbar.

    Die Schlüsse die daraus gezogen werden müssten sind jedoch nicht undifferenzierte Aufnahme von moslemischen Flüchtlingen, sondern ein Einwanderungsgesetz das gezielt die Leute nach Deutschland einlädt die man angesichts dieser Prognosen braucht.

    Darunter würde ich nicht paßlose Flüchtlinge aus Kriegsgebieten verstehen die offensichtlichkeine beruflichen oder schulischen Voraussetzungen mit sich bringen, sondern lediglich überwiegend die Sozialkassen und den öffentlichen Frieden über viele Jahre (wenn nicht sgar für immer) belasten werden.

  10. #5139
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    5.536
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Angeblich machen die Arbeitgeber in seinem Land sich Sorgen, dass keine Flüchtlinge mehr kommen(lach).

    [/FONT]
    Weiss man schon ob sich die Arbeitgebervertreter mit einem flehenden "Inshallah" vor Ramelow in den Staub geworfen haben?

  11. #5140
    chrima
    Avatar von chrima
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Dort steht ganz klar das die deutsche Wirtschaft Fachkräfte aus dem Ausland braucht........,.soweit noch nachvollziehbar.

    Die Schlüsse die daraus gezogen werden müssten sind jedoch nicht undifferenzierte Aufnahme von moslemischen Flüchtlingen, sondern ein Einwanderungsgesetz das gezielt die Leute nach Deutschland einlädt die man angesichts dieser Prognosen braucht.
    Sind Einwanderung und Flüchtlinge nicht zwei paar Schuhe, bei Einwanderung kann man sich nur Weiße, gut Gebildete aus christlicher Tradition, die jede Arbeit möglichst günstig machen wünschen, die "Kriterien" an Flüchtlinge können nicht gleich hoch sein.

Ähnliche Themen

  1. Aufenthaltstitel Deutschland, wohin verreisen?
    Von Omega im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.09.14, 04:45
  2. Wohin in Hua Hin?
    Von wandersmann im Forum Touristik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 17.08.12, 18:15
  3. Wohin in BKK?
    Von same im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.03.07, 16:28
  4. wohin im Mai?
    Von tommy_lee im Forum Touristik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.01.07, 20:17
  5. Wohin mit Oma...
    Von a_2 im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.05.05, 22:41