Seite 485 von 2255 ErsteErste ... 3854354754834844854864874955355859851485 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.841 bis 4.850 von 22545

Wohin steuert Deutschland?

Erstellt von Willi, 24.02.2008, 21:23 Uhr · 22.544 Antworten · 1.111.504 Aufrufe

  1. #4841
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.078
    Man kann ja Kriegsflüchtlinge aufnehmen....unter der Bedingung, das diese nach dem Krieg bedingungslos zurückkehren müssen ohne wenn und aber.
    So ist das Asylgesetz ja auch einmal angedacht gewesen. Wenn also in Syrien Assad endlich sein "Geschenk" bekommen hat (eine Tomahawk made in USA) und Ruhe eingekehrt ist, müssen die syrischen Bürger alle zurück.
    Nur so könnte es funktionieren, wir haben keinen Platz für den Rest der Welt.

  2.  
    Anzeige
  3. #4842
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    13.207
    Zitat Zitat von Nokhu Beitrag anzeigen
    Man kann, Eier in der Hose vorausgesetzt, nämlich zu seiner ureigenen Meinung stehen. Nichts anderes mache ich.
    Damit hast Du Knarfi schon mal einiges vorraus. Der Rückzieher, den er heute gemacht hat, war einfach nur jämmerlich.

  4. #4843
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Damit hast Du Knarfi schon mal einiges vorraus. Der Rückzieher, den er heute gemacht hat, war einfach nur jämmerlich.
    Du weißt doch, was der Führer macht, wenn man nicht spurt. Sehen wir es mal so: so bleibe ich dir immer noch als Wegweiser erhalten. Auch ein Reich-Ranitzki musst sich erst verbergen, um dann als Literaturpapst der Welt etwas zu bieten.

    Dsa ist eben immer das Problem mit dem Machtmonopol. Die können ohne Sinn und verstand walten und schalten, Leute hängen oder begnadigen. Und warum können sie das? Weil Leute wie du sie dazu machen. Denn die meisten Menschen können ja ohne Führer nicht leben. Sie wären ja hilflos verloren. Ich kann das schon. Von mir aus muss es keinen Nittaya-Führer geben. Ich kann mich nämlich mit Argumenten wehren. Aber da das andere nicht können beklage dich bei denen lebenunsfähigen Führerhörigen.

    Ich habe also keinen Rückzieher für mich gemacht, sondern für dich. Aber spar dir deinen Dank.

  5. #4844
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    13.207
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Ich habe also keinen Rückzieher für mich gemacht, sondern für dich. Aber spar dir deinen Dank.
    Ich würde mich nur entschuldigen, wenn ich es ernst meine und nicht wie Du es heute aus Angst getan hast, weil man dich darauf hingewiesen hat, dass Du andere Leute hier nicht als rechtsradikal bezeichnen sollst. Der erhobene Zeigefinger, der dir heute hier gezeigt wurde, hat also schon dafür gelangt, dass Du deine rechten Beleidigungen anders verpackt hast und nicht mehr ganz so offen aussprichst.

    Es hat hier jetzt wohl jeder gesehen, was für einen riesen Respekt Du doch vor bestimmten Instanzen hast. Ich habe das aber schon immer gewusst, dass Du so ticktst. Da bist Du nicht anders, als viele Internet-Maulhelden.

  6. #4845
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Ich würde mich nur entschuldigen, wenn ich es ernst meine und nicht wie Du es heute aus Angst getan hast, weil man dich darauf hingewiesen hat, dass Du andere Leute hier nicht als rechtsradikal bezeichnen sollst. Der erhobene Zeigefinger, der dir heute hier gezeigt wurde, hat also schon dafür gelangt, dass Du deine rechten Beleidigungen anders verpackt hast und nicht mehr ganz so offen aussprichst.

    Es hat hier jetzt wohl jeder gesehen, was für einen riesen Respekt Du doch vor bestimmten Instanzen hast. Ich habe das aber schon immer gewusst, dass Du so ticktst. Da bist Du nicht anders, als viele Internet-Maulhelden.
    Du irrst ganz gewaltig. Ich habe nur festgestellt, dass rechtsradikales Denken mittlerweile zur Normalität geworden ist, so dass man nun von Normalos reden muss. Das hat nichts mit meiner Meinung zu tun, sondern mit einer ganz normalen Verschiebung der gesellschaftlichen Realitäten. Das ist ein ganz normaler Prozeß, der in vielen Abhandlungen von Philosophen beschrieben wird.
    Daher sind ja auch im Islam viele Dinge normal und nicht irgendwie verkehrt - aus deren gesellschaftlicher Sichtweise.

    Es gab ja auch schon so zwischen 1930 und 1945 in Deutschland eine gesellschaftliche Verschiebung zu einer veränderten Normalität. Auch damals wäre es entsprechend falsch gewesen, die große Masse als rechtsradikal anzusehen. Die Menschen hätten sich ja dann zurecht bei mir beschwert.

    Ich hatte diese Verschiebung jedoch bis vorhin noch nicht so richtig wahrnehmen wollen, bis man mich eines besseren belehrt hat.
    Auch ich lerne eben. Daher gibt es jetzt ja auch eine totale Leere auf der rechten Seite. Na ja, außer Extremismus. Aber es gibt ja keinen rechten Extremismus. Also warum sollte ich nicht Realitäten akzeptieren? Ich bin doch kein Fantast. Und ich beharre ja auch nicht auf meine Meiunung. Soll heißen, sie ist ständig in Bewegung. Denn sie ist ja abhängig von äußeren Umständen.
    Wenn also der Recht5extremismus mittlerweile zum Normalzustand geworden ist, dann werde ich das nicht ändern können. Verstanden?

  7. #4846
    RAR
    Avatar von RAR

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    2.278
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Du irrst ganz gewaltig. Ich habe nur festgestellt, dass rechtsradikales Denken mittlerweile zur Normalität geworden ist, so dass man nun von Normalos reden muss. Das hat nichts mit meiner Meinung zu tun, sondern mit einer ganz normalen Verschiebung der gesellschaftlichen Realitäten. Das ist ein ganz normaler Prozeß, der in vielen Abhandlungen von Philosophen beschrieben wird.
    Daher sind ja auch im Islam viele Dinge normal und nicht irgendwie verkehrt - aus deren gesellschaftlicher Sichtweise.

    Es gab ja auch schon so zwischen 1930 und 1945 in Deutschland eine gesellschaftliche Verschiebung zu einer veränderten Normalität. Auch damals wäre es entsprechend falsch gewesen, die große Masse als rechtsradikal anzusehen. Die Menschen hätten sich ja dann zurecht bei mir beschwert.

    Ich hatte diese Verschiebung jedoch bis vorhin noch nicht so richtig wahrnehmen wollen, bis man mich eines besseren belehrt hat.
    Auch ich lerne eben. Daher gibt es jetzt ja auch eine totale Leere auf der rechten Seite. Na ja, außer Extremismus. Aber es gibt ja keinen rechten Extremismus. Also warum sollte ich nicht Realitäten akzeptieren? Ich bin doch kein Fantast. Und ich beharre ja auch nicht auf meine Meiunung. Soll heißen, sie ist ständig in Bewegung. Denn sie ist ja abhängig von äußeren Umständen.
    Wenn also der Recht5extremismus mittlerweile zum Normalzustand geworden ist, dann werde ich das nicht ändern können. Verstanden?
    Ihre Landsleute sahen doch schon immer auf andere Völker von oben herab - und glauben etwas Besseres zu sein - auch glauben Sie dass das Scheissgeld wichtiger sei als Menschlichkeit - das dies etwas Neues für Sie ist ist verwunderlich

  8. #4847
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    13.207
    Zitat Zitat von RAR Beitrag anzeigen
    Ihre Landsleute sahen doch schon immer auf andere Völker von oben herab - und glauben etwas Besseres zu sein
    Die Deutschen können damit ja jetzt nicht gemeint sein. Knarfi ist nämlich kein Deutscher, er gehört zu den Landsleuten der Weltbürger.

  9. #4848
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von RAR Beitrag anzeigen
    Ihre Landsleute sahen doch schon immer auf andere Völker von oben herab - und glauben etwas Besseres zu sein - auch glauben Sie dass das Scheissgeld wichtiger sei als Menschlichkeit - das dies etwas Neues für Sie ist ist verwunderlich
    Es ist nichts neues. Jedoch hatte ich schon angenommen, dass sich das deutsche Wesen so gaaaaaaanz langsam in die Welt integriert. Aber in letzter Zeit ist doch eher wieder ein Rückschritt zu erkennen. Vermutlich angestachelt von der neuen "Partei der Mitte".

  10. #4849
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Jedoch hatte ich schon angenommen, dass sich das deutsche Wesen so gaaaaaaanz langsam in die Welt integriert.
    Das macht in der Tat durchaus Sinn.

    Doch sich im eigenen Land extegrieren (sich selbst abschaffen) wollen waere idiotisch. Nein Frank, es geht jetzt hier nicht wieder um Neuafrika sondern Deutschland. Der Platzhirsch macht die Rules auf der Lichtung und hierbei ist voellig egal, wer Lichtungsherrscher vor einer Gazillion Jahren war. So ist es nun mal und so wird es immer sein. Die Natur kennt keine Moral.

  11. #4850
    Avatar von Ralli

    Registriert seit
    20.02.2013
    Beiträge
    253
    Zitat Zitat von socky7 Beitrag anzeigen
    Das ist in meinen Augen eine tickende Zeitbombe.
    Finde ich gar nicht. Das Ziel seit 1945 ist eine neue BRD. Es soll ueberall so aussehen wie in Berlin - Kreuzberg oder Berlin - Neukoelln. Oder Duisburg-Rheinhausen.

    Da kommt es auf die paar Roma gar nicht mehr an.

    Der Vorteil ist, es geht ganz sicher kein Krieg mehr von Deutschland aus. Die Restdeutschen haben dann genug mit sich selbst zu tun.

    Das Deutschland nix zu melden hat und eine ganz " gewöhnliche US-Kolonie " seit 45 ist, wird hier klar gesagt.



    und es ist ja auch klar, wir Deutschen koennen zwar sicherlich frei waehlen, aber die Regierung holt sich die Befehle dann ab. Dabei spielt es keine Geige wie ein Parlament besetzt ist. Die entscheiden vielleicht wie hoch die Steuern sind, aber nicht ob wir die Einwanderung von Roma stoppen koennen. Wir duerfen nur bestimmen, wie hoch deren Sozialhilfe aussieht.

    Breivick behauptet sogar, dass ganz Europa nicht mehr independent ist ...

    Die Franzosen haben die Roma rausgeworfen, naja, aber die haben auch genug Probleme und wenn ich mir Marseille so anschaue, gehts denen nicht besser als uns.

    Und dann, mein Bekannter ist aus Holland, mensch ... der is ja noch schlechter dran wie ein Deutscher ...

    Wir sind ne Kolonie, der 2. 30-jaehrige Krieg hat Europa kaputt gemacht ... Falls wer wissen will, wann der Krieg war, er dauerte von 1914 - 1945. Die Folgen sind bekannt.

    Alle Parteien haben nichts zu sagen ... so simpel ist das. Deswegen passiert ja auch nichts. Gutes Beispiel ist Helmut Kohl. Der wollte 50 % der Gastarbeiter nach Hause schicken. Dabei hat er verkannt, dass er nix zu sagen hat.

    Zu sagen hat die Polizei. Und die schuetzt, wie immer und wie aktuell in Duisburg zu sehen, die " Einwanderer ", Korrektur, die ganz normalen EU Buerger. http://www.derwesten.de/staedte/duis...id8363314.html

    Den Deutschen bleibt eigendlich nur die Rechnungen zu zahlen und die Scheisse vor ihrer Tuer wegzukehren. Auf dem Flugblatt schreiben die Betroffenen das:

    "Die Bürger von Rheinhausen sind gegen Rassismus, aber sie sind auch gegen Steinzeit-Menschen, die ihre Scheiße im Volkspark und auf den Wegen hinterlassen, Schwäne und Enten aus dem Teich töten und schlachten."

    Ich wuerde ja lachen, wenns nicht so traurig ist. Ich hab mit den Fuessen abgestimmt und bin aus Deutschland gegangen. Hoffentlich wirft Thailand mich nicht raus ...

    und hier die Quelle des Zitats: http://www.sueddeutsche.de/panorama/...usen-1.1759031

    Integration ? ? ? Dummes Zeug. Vae victis (lat. „Wehe den Besiegten!“)

Ähnliche Themen

  1. Aufenthaltstitel Deutschland, wohin verreisen?
    Von Omega im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.09.14, 04:45
  2. Wohin in Hua Hin?
    Von wandersmann im Forum Touristik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 17.08.12, 18:15
  3. Wohin in BKK?
    Von same im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.03.07, 16:28
  4. wohin im Mai?
    Von tommy_lee im Forum Touristik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.01.07, 20:17
  5. Wohin mit Oma...
    Von a_2 im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.05.05, 22:41