Seite 481 von 780 ErsteErste ... 381431471479480481482483491531581 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.801 bis 4.810 von 7794

Wohin steuert Deutschland?

Erstellt von Willi, 24.02.2008, 21:23 Uhr · 7.793 Antworten · 353.284 Aufrufe

  1. #4801
    Avatar von Dur_Farang

    Registriert seit
    30.11.2011
    Beiträge
    828
    Oder Im Urlaub Kinder befummeln, macht wirklich keinen Unterschied.

  2.  
    Anzeige
  3. #4802
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    3.948
    Zitat Zitat von thai.fun Beitrag anzeigen
    .... genau-so viele durchschnittlich dürften es auch Ausländer oder Flüchtlinge sein, die sich in der EU daneben benehmen könnten. Es wäre Menschlich ...
    Wenn ich mir die schiere Zahl der Übergriffe seitens der "Flüchtlinge" so anschaue -
    habe ich genau daran erhebliche Zweifel !

    Auch die offiziellen Polizeiberichte und -statistiken erzählen doch ganz andere Geschichten.


    Selbst als "bedauerlicher Einzelfall" betrachtet, waren z.B. die Kölner Übergriffe von über 1.000 "Bereicherern" als quasi konzertierte Aktion, schon eine Premiere / noch nie dagewesen und in der Polizei-Geschichte "einmalig" - oder ?

  4. #4803
    Avatar von thai.fun

    Registriert seit
    07.03.2009
    Beiträge
    412
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    Es ist halt die Frage, wie viele Touristen in der Schweiz Minderjährige im Schwimmbad begrapschen oder Schweizerinnen am Bahnhof mit einem Tritt das Jochbein brechen und ihr Smartphone stehlen und dazu noch Sozialhilfe kassieren.

    Gibt's dazu irgendwelche Zahlen?
    Ja, aber die interessieren mich gerade jetzt nicht.
    Sondern erst über z. B. 10 Jahre zurück und die kommenden 10 Jahre zusammengezogen, würde mir solche Zahlen mehr als eine Momentaufnahmen aussagen. Und ich bin mir ziemlich sicher das dann der Durchschnitt "der Zahlen" wie ich ihn schon erwähnte, bei allen Menschen Gruppierungen ob Ausländer, Flüchtlinge, Deutsche, Gut- oder Schlecht- Menschen und weiß ich noch was, je nach Land immer etwa der selbe ist. Mensch ist Mensch.

    Gerade in meinem Alter mag ich es nicht, dass man/n weil ich laut Studien und unendlichen Medien-Aufarbeitungen ins Demenz Alter komme, bei jedem Löffel der mir beim Abwasch aus der Hand fällt, gerade weil es in Medien Inn ist an Alzheimer, Demenz etc, denkt... Wisst ihr was ich meine...?

  5. #4804
    Avatar von Berti Bert

    Registriert seit
    13.02.2011
    Beiträge
    797
    Zitat Zitat von thai.fun Beitrag anzeigen
    Genauso wie es real hunderte Hunde jährlich sind, nur schon alleine in der Schweiz, die ihre Besitzer beißen, oder genau so wie es real tausende von Touristen in der Ferien Saison sind, die sich im Ausland daneben benehmen, oder genau so wie sich real Expats im Ausland den Kulturen nicht anpassen können oder wollen, usw.... genau-so viele durchschnittlich dürften es auch Ausländer oder Flüchtlinge sein, die sich in der EU daneben benehmen könnten. Es wäre Menschlich ...
    Der entscheidende Unterschied ist aber, dass ich für meinen Hund zahle, für meinen Urlaub zahle, als Resident zahle und das freiwillig.
    Der Ausländer in der EU aber vornehmlich sich bezahlen lässt ich also auch wider zahle, jedoch unfreiwillig. Und die Verhaltensauffälligkeit bestimmter Ausländer extrem hoch ist und ich meine nicht Amerikaner, Australier Norweger....

  6. #4805
    Avatar von Berti Bert

    Registriert seit
    13.02.2011
    Beiträge
    797
    Zitat Zitat von thai.fun Beitrag anzeigen
    Ja, aber die interessieren mich gerade jetzt nicht.
    Sondern erst über z. B. 10 Jahre zurück und die kommenden 10 Jahre zusammengezogen, würde mir solche Zahlen mehr als eine Momentaufnahmen aussagen. Und ich bin mir ziemlich sicher das dann der Durchschnitt "der Zahlen" wie ich ihn schon erwähnte, bei allen Menschen Gruppierungen ob Ausländer, Flüchtlinge, Deutsche, Gut- oder Schlecht- Menschen und weiß ich noch was, je nach Land immer etwa der selbe ist. Mensch ist Mensch.

    Gerade in meinem Alter mag ich es nicht, dass man/n weil ich laut Studien und unendlichen Medien-Aufarbeitungen ins Demenz Alter komme, bei jedem Löffel der mir beim Abwasch aus der Hand fällt, gerade weil es in Medien Inn ist an Alzheimer, Demenz etc, denkt... Wisst ihr was ich meine...?
    Mensch ist Mensch. Aber Kultur ist nicht Kultur.....

  7. #4806
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.023
    Zitat Zitat von thai.fun Beitrag anzeigen
    Ja, aber die interessieren mich gerade jetzt nicht.
    Sondern erst über z. B. 10 Jahre zurück und die kommenden 10 Jahre zusammengezogen, würde mir solche Zahlen mehr als eine Momentaufnahmen aussagen.?
    Du hast Recht wenn Du Zeiträume beliebig genug relativierst dann war es möglicherweise früher schon mal sehr gefährlich, Schwarzer, Weißer, Jude, Frau oder einfach nur Mensch zu sein, als uns noch wilde Tiere verspeisten.

    Das greift aber aber nicht bei einer aktuellen Gefährdungslage die man immer versucht zu vermeiden. Im Moment haben wir es mit einer
    Invasion von Kulturfremden zu tun, die in keinster Weise gesteuert, organisiert und sicher abläuft. Es hilft demjenigen der heute aufs Maul bekommt garnichts, das sich diese Gefahr im Laufe der Zeit möglicherweise relativiert.

  8. #4807
    Avatar von singto

    Registriert seit
    09.11.2007
    Beiträge
    1.042
    Gestern bei "fakt" in der ARD: Flüchtlinge bekommen Taxifahrten zu Ämtern von der Landesdirektion bezahlt. Mit Wartezeiten kommen da oft 300 - 500 EUR pro Fahrt zusammen. Kranke, bedürftige Einheimische, Rentner müssen Fahrten, z.B. zur Facharztpraxis selbst bezahlen.
    Solche Benachteiligungen bringen große Teile der Bevölkerung in Rage. Die polititisch Verantwortlichen schieben sich den "schwarzen Peter" gegenseitig zu.

    Sigmar Gabriel hatte ein „neues Solidarprojekt“ mit Kita-Plätzen für alle, mehr Geld für den sozialen Wohnungsbau und einer Aufstockung kleiner Renten sowie eine Abkehr vom Sparkurs gefordert. Seine Sorge ist, dass sich einheimische Bürger angesichts der Milliardenausgaben für Flüchtlinge benachteiligt fühlen, was sozialen Sprengstoff berge.

    Wolfgang Schäuble schimpft: „Wenn wir Flüchtlingen - Menschen, die in bitterer Not sind - nur noch helfen dürfen, wenn wir anderen, die nicht in so bitterer Not sind, das gleiche geben oder mehr, dann ist das erbarmungswürdig.“

    Erbarmungswürdig? In Deutschland gibt es keine Menschen in Not - wozu dann noch zusätzliche Hilfe?

    "Die Bewältigung der Flüchtlingsbewegung habe oberste Priorität. Dem müsse alles andere untergeordnet werden", so Schäuble.

  9. #4808
    Avatar von Pee Niko

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    2.674
    Wolfgang Schäuble gibt dem geflügelten Wort "selbstgefälliges A.r.schloch" eine völlig neue Dimension.

    Es besteht die große Gefahr, dass er im Falle eines politischen Sturzes von Merkel und dem durch Sogeffekt mitstürzenden Gabriel die Regierungsgeschäfte übernimmt. Dann heißt es endgültig: "Gute Nacht, mein Vaterland..."

  10. #4809
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    8.046
    Ein Übergangslösung, wie der DDR-Kronprinz Krenz - mehr nicht.
    Hauptsache es kommt Bewegung in die Politik.

  11. #4810
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.425
    Interessanter Verlauf. Menschen, die tatsächlich vor Gewalt und Tod fliehen, muss geholfen werden, keine Frage. Nur eben nicht so, wie das derzeit abläuft. Trotz meiner eigentlich linken Einstellung bin ich dafür ebenfalls längst in die braune Ecke gestellt worden. Was soll´s.

    Allerdings sehe ich seit geraumer Zeit ein ganz anderes Problem. Ein Problem, von dem ich im Leben nicht gedacht hätte, dass es eine aufgeklärte und gewissermaßen auch erfahrene Gesellschaft wie die deutsche noch einmal zerreißen könnte.

    Meineserachtens war Merkels Fehler, nicht mehr nach politischen Modellen (links, liberal, konservativ) zu denken, sondern nur noch das zu machen, was ihr Popularität bescherte (bis zur jetzigen Krise). Sie hat damit eine Einheitspartei geschaffen, die, so finde ich, der SED unheimlich ähnlich ist. Doch die Menschen denken unterschiedlich - links, liberal oder rechts bzw. konservativ. Das ist schon immer so gewesen. Die jeweiligen Oppositionen wurden in Diktauren wie Drittes Reich oder DDR unterdrückt. In der BRD herrscht inzwischen eine noch schlimmere Meinungsdiktatur vor. Noch schlimmer,weil den Menschen förmlich ins Hirn gepflanzt.

    Für mich kennzeichnet sich gute, ausgewogene Politik durch Kompromisse, die die Mehrheit mitnehmen. Daher müssen links, liberal und rechts offen diskutieren dürfen. Der daraus entstehende Kompromiss ist, was unsere demokratische, freiheitliche Bundesrepublik mit Rede- und Meinungsfreiheit ausmachte. Links zerstört das derzeit. Eine Gesellschaft, in der nur noch linke Meinungen legitim sind, alle anderen dagegen aus dem sozial-gesellschaftlichem Konsenz ausgestoßen werden, ist nicht mehr freiheitlich. Merkel hat uns ein Riesenstück nah an eine Diktatur herangebracht. Am schlimmsten finde ich, dass es vielen Menschen egal zu sein scheint. Und noch viel schlimmer, dass anscheined auch der rechtsstaat nicht mehr funktioniert. Nie hätte ich mir gedacht, dass dieser dermaßen ausgehebelt hätte werden können.

Ähnliche Themen

  1. Aufenthaltstitel Deutschland, wohin verreisen?
    Von Omega im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.09.14, 04:45
  2. Wohin in Hua Hin?
    Von wandersmann im Forum Touristik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 17.08.12, 18:15
  3. Wohin in BKK?
    Von same im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.03.07, 16:28
  4. wohin im Mai?
    Von tommy_lee im Forum Touristik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.01.07, 20:17
  5. Wohin mit Oma...
    Von a_2 im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.05.05, 22:41