Seite 480 von 2198 ErsteErste ... 3804304704784794804814824905305809801480 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.791 bis 4.800 von 21973

Wohin steuert Deutschland?

Erstellt von Willi, 24.02.2008, 21:23 Uhr · 21.972 Antworten · 1.089.716 Aufrufe

  1. #4791
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.077
    mein ex schwiegervater (schon verstorben) hat in der fremdenlegion gedient und war unter anderem in algerien eingesetzt. er sagte öfters.....muslime haben zwei gesichter, nach vorn freundlich.....drehst du ihnen den rücken zu, hast du ein messer im rücken. man kann ihnen nicht vertrauen.
    nun ist hier ja zum glück kein krieg, aber kann man den in deutschland lebenden bedingungslos trauen? sie leben ihre kultur, in ihrem dunstkreis, anpassung, vor allem bei den jungen eher nein. die alten leben für sich.
    sicher trifft dies nicht für alle zu, aber der integrationsprozess wird nicht leichter, wenn man nicht will...............................

  2.  
    Anzeige
  3. #4792
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.476
    Das ist jetzt die Frage :
    "Sind das nur wenige schwarze Schafe ?"
    "Die Staatsanwaltschaft wirft den zu drei Familien gehörenden Angeklagten vor, ihre Kinder regelrecht zum Diebstahl erzogen zu haben. „Sie wurden vom jüngsten Alter an nur zum Stehlen ausgebildet, sie haben nie eine andere Schule kennengelernt“, sagte Staatsanwalt Grégroy Weil."

    Frankreich: Prozess gegen Roma: Bande soll auch in Berlin zugeschlagen haben - Welt - Tagesspiegel

    Angeblich sollen in diesem Jahr rd. 170.000 sprachunkundige Roma nach Deutschland zuwandern, von denen die meisten keine gute Schulausbildung und keine Berufsausbildung haben. Das wären in sieben Jahren eine Million ROMA-Zuwanderer. Wenn sich zehn Prozent davon asozial verhalten, dann bekommt Deutschland ein Problem.
    Was mich wundert:
    Die etablierten Parteien schweigen weitgehend zu dieser Problematik. Das ist in meinen Augen eine tickende Zeitbombe.

  4. #4793
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.476
    Die Roma sind noch das geringste Übel.

    "Bis 1990, so ist einem Bericht des Berliner Landeskriminalamts zu entnehmen, kamen rund 15.000 Menschen auf diesem Weg nach Deutschland. Sie bekamen Kinder, laut Ghadban durchschnittlich sieben oder acht pro Familie. Inzwischen leben laut Schätzungen weit mehr als 100.000 Mhallamiye-Kurden in Deutschland. Vor allem in Berlin, Bremen und eben in Essen haben sie sich angesiedelt."

    Bluttat in Essen: Messerstecherei auf dem Schulhof - SPIEGEL ONLINE

    Ich kann mich dem Kommentar Nr. 4 im entsprechenden SPIEGEL-Forum nur anschliessen.

    Wenn man die schwarzen Schafe unter den Mhallamiye-Kurden loswerden will, dann muss man Wege wie in Australien beschreiten. Aber mit den "Gutmenschen" der etablierten Parteien ist das nicht zu machen.

  5. #4794
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.476
    "Monster der Kriminalität" hat ein Buch geschrieben.

    Der „Fall Mehmet“ hatte seinerzeit eine breite Debatte über Jugend- und Ausländerkriminalität ausgelöst. Ari, der in München geboren wurde, aber die türkische Staatsangehörigkeit besitzt, hatte bis 1998, zu dem Jahr, in dem er 14 Jahre alt wurde, mehr als 60 Straftaten verübt, darunter auch schwere Körperverletzung, Diebstähle, Erpressung und Nötigung.

    http://www.faz.net/aktuell/rhein-mai...-12602631.html

    "Weil seine Eltern aber weiterhin in München lebten, durfte Ari 2001 wieder nach Deutschland einreisen, das Bundesverwaltungsgericht erklärte seine Abschiebung nachträglich für rechtswidrig. Allerdings wurde Ari kurz nach seiner Rückkehr wieder straffällig und abermals zu einer Freiheitsstrafe von 18 Monaten verurteilt. Er flüchtete in die Türkei, die Strafe ist noch nicht verbüßt."

    Diese Geschichte darf man Thailändern nicht erzählen. Die halten sonst alle Deutschen für bekloppt.

  6. #4795
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.901
    Zitat Zitat von socky7 Beitrag anzeigen
    Die Roma sind noch das geringste Übel.

    "Bis 1990, so ist einem Bericht des Berliner Landeskriminalamts zu entnehmen, kamen rund 15.000 Menschen auf diesem Weg nach Deutschland. Sie bekamen Kinder, laut Ghadban durchschnittlich sieben oder acht pro Familie. Inzwischen leben laut Schätzungen weit mehr als 100.000 Mhallamiye-Kurden in Deutschland. Vor allem in Berlin, Bremen und eben in Essen haben sie sich angesiedelt."

    Bluttat in Essen: Messerstecherei auf dem Schulhof - SPIEGEL ONLINE

    Wenn man die schwarzen Schafe unter den Mhallamiye-Kurden loswerden will, dann muss man Wege wie in Australien beschreiten. Aber mit den "Gutmenschen" der etablierten Parteien ist das nicht zu machen.
    Was sind die austr. Wege??

  7. #4796
    Avatar von khwaam_suk

    Registriert seit
    20.07.2013
    Beiträge
    2.523
    Zitat Zitat von socky7 Beitrag anzeigen
    "Monster der Kriminalität" hat ein Buch geschrieben.Der „Fall Mehmet“ ....
    Unglaublich, wie hier von Seiten des Verlages und seines Rechtsanwalts argumentiert wird. Da schreibt der Typ ein Buch (oder hat es schreiben lassen), will offensichtlich noch im Nachhinein aus seinen Straftaten Kapital schlagen und sein Anwalt rechtfertigt eine eventuelle Einreisegenehmigung mit dem Recht, sich persönlich gegen die böse Presse und Politik verteidigen zu müssen. Hä? Der Bursche ist rechtskräftig verurteilt worden, mMn viel zu milde, und hat sich nach der nächsten verhängten Freiheitsstrafe den Strafverfolgungsbehörden durch Flucht entzogen. Der soll mal schön in seiner Heimat bleiben, scheint ihm ja gut zu tun. Es ist doch schön zu lesen, dass er in den letzten 8 Jahren nicht mehr straffällig geworden ist und sich anscheinend zu einem guten Menschen entwickelt hat. Oder liegt es vielleicht daran, dass die Haftanstalten in der Türkei nicht ganz so komfortabel wie in Deutschland sind und man dort mit so einem Früchtchen schon längst kurzen Prozess gemacht hätte? Armes Deutschland...

  8. #4797
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.476
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    Was sind die austr. Wege??
    Die Grünen sprachen hingegen von einem "Tag der Schande". Für mich ist das eher "Notwehr" gegenüber Scheinasylanten und Wirtschaftsflüchtlingen.
    "Rudd stellte den Entscheid primär als Massnahme im Kampf gegen die Schlepper dar, deren Geschäftsmodell es zu untergraben gelte. Er räumte dabei ein, dass es eine «sehr harte» Linie sei." (Anm.: hart aber wirksam !)

    http://www.nzz.ch/aktuell/internatio...aus-1.18119803

    "In einem neuen Abkommen hat sich Papua-Neuguinea nun verpflichtet, eine unbeschränkte Anzahl Migranten zu übernehmen und all jene Asylsuchenden, die als Flüchtlinge anerkannt werden, danach auch zu beheimaten."

    Australien verlagert alle Asylanten nach Papua-Neuguinea - Politically Incorrect

    "Diese Politik wird in Australien von Rechts und Links mitgetragen. Die Australier wollen keine Einwanderer, die nicht gefragt sind und die einfach hereindrängen."

  9. #4798
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    7.196
    Zitat Zitat von khwaam_suk Beitrag anzeigen
    Unglaublich, wie hier von Seiten des Verlages und seines Rechtsanwalts argumentiert wird. Da schreibt der Typ ein Buch (oder hat es schreiben lassen), will offensichtlich noch im Nachhinein aus seinen Straftaten Kapital schlagen und sein Anwalt rechtfertigt eine eventuelle Einreisegenehmigung mit dem Recht, sich persönlich gegen die böse Presse und Politik verteidigen zu müssen. Hä? Der Bursche ist rechtskräftig verurteilt worden, mMn viel zu milde, und hat sich nach der nächsten verhängten Freiheitsstrafe den Strafverfolgungsbehörden durch Flucht entzogen. Der soll mal schön in seiner Heimat bleiben, scheint ihm ja gut zu tun. Es ist doch schön zu lesen, dass er in den letzten 8 Jahren nicht mehr straffällig geworden ist und sich anscheinend zu einem guten Menschen entwickelt hat. Oder liegt es vielleicht daran, dass die Haftanstalten in der Türkei nicht ganz so komfortabel wie in Deutschland sind und man dort mit so einem Früchtchen schon längst kurzen Prozess gemacht hätte? Armes Deutschland...
    Da wunderst du dich?

    Es liegt in der menschlichen Natur frech und dreist zu werden, wenn das Gegenüber es mit sich machen lässt.

    Das gilt übrigens auch für das gesamte Tierreich.

  10. #4799
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Es ist schon bezeichnend, dass hier munter fleissig über die "Schandtaten" von Migranten berichtet wird, aber niemand ein Wort über eines der größten Verbrechen verloren wird.

    Lampedusa: Keine Hilfe aus Angst vor Strafe? | tagesschau.de

    Vermutlich haben etwa so viele ihr Leben verloren wie rund 25% der 9/11 Opfer.
    Kommentar gestern auf der Tagesschau-Seite (leider wieder schnell gelöscht): "hoffentliche schicken sie die Überlebenden schnell wieder nach Afrika zurück." Wie soll man dann keinen Haß auf diese arroganten megareichen Europäer kriegen?

    Die Fischer haben nicht geholfen, weil sie Angst hatten, als Flüchtlings-Beihilfe ins Gefängnis zu kommen. Welcome back im dritten Reich.

    Wieviel Opfer wollen die EU und die ....onalstaaten - allen voran Italien und Deutschland noch zulassen? Bis alle Afrikaner ausgestorben sind?

    Wann werden endlich alle Grenzen fallen? Wann begreifen die Deutschen endlich, dass nicht die Migranten Schuld an einer mangelhaften Intergration sind, sondern die Behörden und die sogenannten Einheimischen?

    Gestern war Tag der offenen Moschee. da wurde gesagt, dass der deutsche Staat sich schon gut integriert habe. Aber noch sind Moscheen zu sehr in Kellern versteckt, kein Wunder, dass die Deutschen dann in Angst erstarren. Sie müssen offen begehbar sein - auch und gerade für Deutsche. Warum muss dieser Vorschlag von Migranten kommen und nicht von Deutschen selbst? Zum Glück wird das in Hamburg zumindest anders.

    Ich befürchte ganz schlimme Zeiten auf Deutschland zukommen. Wo soll der Haß auf alles Fremde enden? Gestern haben wir eine neue Stufe erreicht. Doch das Volk nimmt es scheinbar genüßlich auf und nutzt die Chance - wie hier im Forum - noch mehr aus Fremdkörper rumzuhacken. Mir ist so richtig übel!

  11. #4800
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.592
    Zitat Zitat von socky7 Beitrag anzeigen
    "Diese Politik wird in Australien von Rechts und Links mitgetragen. Die Australier wollen keine Einwanderer, die nicht gefragt sind und die einfach hereindrängen."
    Uff ! Ob ich diesen Spruch jemals von deutschen Politikern hören werde ?

Ähnliche Themen

  1. Aufenthaltstitel Deutschland, wohin verreisen?
    Von Omega im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.09.14, 04:45
  2. Wohin in Hua Hin?
    Von wandersmann im Forum Touristik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 17.08.12, 18:15
  3. Wohin in BKK?
    Von same im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.03.07, 16:28
  4. wohin im Mai?
    Von tommy_lee im Forum Touristik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.01.07, 20:17
  5. Wohin mit Oma...
    Von a_2 im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.05.05, 22:41