Seite 469 von 2198 ErsteErste ... 3694194594674684694704714795195699691469 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.681 bis 4.690 von 21973

Wohin steuert Deutschland?

Erstellt von Willi, 24.02.2008, 21:23 Uhr · 21.972 Antworten · 1.089.627 Aufrufe

  1. #4681
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.302
    Was Wahlbörsen für Deutschland voraussagen - NZZ.ch

    Ein interessanter Artikel.
    Wenn gleich ich glaube, dass sich auch der "Anleger" in derartigen Börsen der Meinungsbildungsmaschinerie nicht völlig entziehen kann.

  2.  
    Anzeige
  3. #4682
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Was Wahlbörsen für Deutschland voraussagen - NZZ.ch

    Ein interessanter Artikel.
    Wenn gleich ich glaube, dass sich auch der "Anleger" in derartigen Börsen der Meinungsbildungsmaschinerie nicht völlig entziehen kann.
    Viel interessanter als Umfragewerte von Börsenanlegern sind ihr tatsächliches Verhalten, d.h. die konkreten Zahlen.
    Der DAX hat gerade ein Allzeithoch.
    Das könnte daran liegen, dass die Anlieger glauben, dass alles so weiterläuft wie bisher (also FDP drin, AfD raus).
    Oder aber sie ahnen, dass es nach der Wahl schwer bergab geht (weil AfD drin und dadurch Rot mit an der Macht). Dann könnten sie ganz schnell abgrasen. Allerdings wäre das besser am Freitagabend passiert, denn Montagmorgen könnte es dafür zu spät sein.
    Ist aber nicht geschehen. Daher denke ich mal, die Anleger sind sich sehr sicher, dass alles so bleibt.
    Zahlen lügen eben nicht.

  4. #4683
    Avatar von tmm.633

    Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    265
    Also den DAX jetzt schon mit der Politik zu vergleichen / ins Spiel zu bringen halte ich ja für total daneben. Vielen der darin aufgelisteten Unternehmen geht es gut weil sie nicht so geführt werden wie die Politiker unser Land führen....

  5. #4684
    Avatar von Ironman

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.136
    @strike: Gender ist nur wieder eine Möglichkeit Steuermittel zu verschwenden. Deshalb kann und werde ich keine Partei unterstützen die das im Parteiprogramm hat. Zu dem Thema kann ich nur den Danisch empfehlen (Danisch.de). Der hat zwar ab und zu merkwürdige Ansichten, aber bei Thema Gender trifft er den Nagel immer wieder auf den Kopf.

    Und zu den Grünen: Schaut euch mal Startseite - ZDF Mediathek (Bericht startet ab der 3:00 Minute) an. Da holen die also ihe Stimmen Soweit ist Deutschland inzwischen gesunken.

  6. #4685
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von tmm.633 Beitrag anzeigen
    Also den DAX jetzt schon mit der Politik zu vergleichen / ins Spiel zu bringen halte ich ja für total daneben. Vielen der darin aufgelisteten Unternehmen geht es gut weil sie nicht so geführt werden wie die Politiker unser Land führen....
    Du irrst. Warum entstehen denn sogenannte Krisen? Weil die Börsenwerte radikal fallen. Und warum fallen die? Weil die Anlieger in Panik geraten. Das kann durch bestimmte Vorfälle passieren (9/11 ist der klassische Falle) oder weil plötzlich die Welt von einer Krise spricht und dann plötzlich alle ihr Geld in Sicherheit bringen wollen.
    Aber das kann auch im Hinblick auf bestimmte zu erwartete Geschehnisse oder Entscheidungen passieren. Das klassische Beispiele hierfür sind Zinssenkungen oder Steigerungen.

    D.h. in der Masse haben die Börsenwerte kaum etwas mit den realen Unternehmenserfolgen oder mißerfolgen zu tun. Das spielt dann im Einzelfall für einzelne Unternehmen oder auch Branchen eine Rolle. Aber in der Masse (also z.B. beim DAX) deuten die Zahlen eigentlich eher auf ein grundsätzliches Wohlgefühl oder eine Besorgnis der Anleger insgesamt hin. Gerade professionelle Anleger haben ein besonderes Näschen für die Situation - natürlich schon aus Eigennutz, weil es ja um ihr Geld geht.

    D.h. also im Moment läuft alles bestens. Dadurch geht es allen gut und die Anleger investieren fleissig. Es wäre also schön dämlich vom Volk, diese Situation in Gefahr zu bringen.

    Würden die Anleger einen Wechsel erkennen, wären sie sicherlich vorsichtiger. Das spürte man in der Vergangenheit auch häufig vor wichtigen Entscheidungen, deren Ausgang nicht vorauszusehen war.

    Also ich denke schon, dass man aus den Börsen-Werten durchaus einiges ablesen kann. Natürlich könnte es trotzdem in die Hose gehen. Dann wird sich am Montag sicherlich einiges an der Börse tun.

    Aber man muss einfach mal breitschichtiger schauen. In vielen Foren und TV-Sendungen, die sich eher an Unter 30-jährige richten, liegt die AfD bei unter 2% und dort sind die Piraten im zweistelligen Bereich.
    Heute morgen habe ich mal gesehen, was die wahlberechtigten Migranten wohl wählen werden.
    Dort liegen die Piraten an zweiter Stelle.

    Hier mal deren Ergebnis:

    SPD (21%, 3.510 Votes)
    Piraten (16%, 2.675 Votes)
    Die Linke (15%, 2.559 Votes)
    CDU (14%, 2.289 Votes)
    Bündnis 90 / Die Grünen (12%, 2.104 Votes)
    AFD (10%, 1.618 Votes)
    Sonstige (5%, 808 Votes)
    FDP (4%, 652 Votes)

    Interessant dabei ist natürlich auch hier das AfD-Ergebnis (manche übertreiben es wohl mit ihrer Integration).

    Jedenfalls sind das alles Nischenumfragen. Das gilt eben auch für sonstige Online-Umfragen, die natürlich bewusst von der AfD an ihre Anhänger verlinkt werden, um deren Ergebnis aktiv zu beeinflussen. Jedoch liegt die Zielgruppe bei den Ü50jährigen.

    Insgesamt werden aber wohl weder die Piraten noch die AfD von diesen Zielgruppen profitieren, weil ja nun mal das gesamte Volk wählt. Und die alten wählen eben keine Piraten und die Jungen keine AfD.

    Es ist zwar verständlich, dass man versucht, gewisse Umfragen schön zu reden, aber man muss eben realistisch bleiben.
    D.h. nicht, dass es beide Parteien doch über 5% schaffen könnten, aber es wäre schon ein kleines Wunder. Denn gerade Bundestagswahlen waren ja noch nie die Spielfläche für Versuche. Das machen deutsche Bürger gerne mal bei Landtagswahlen, weil da nicht viel passieren kann. Aber im Bund haben sie einfach zu viel Angst vor Veränderungen. Und diesmal ja auch zu Recht.
    Deshalb ist ja auch nichts von einer Wechselstimmung zu Rot-Grün zu spüren. Weil beiden Parteien eben zu radikal nach links geschwenkt sind. Viele stehen zwar zu deren Ansichten, aber sie spüren genau, dass man die Leute, die einen füttern, nicht vergraulen sollte. Selbst, wenn man denen am liebsten in den A.... treten würde.

    Ein Scheitern der AfD wird also daran liegen, dass zu viele Menschen Rot-Grün fürchten und ihnen auch eine große Koalition unter diesen Voraussetzungen zu suspekt wäre.

    Ich gehe also zu 95% davon aus, dass Schwarz-Gelb bleibt und die AfD knapp unter 5% scheitern wird. Ich bin mal selbst gespannt, ob meine Analyse (die zufällig ja auch meine Hoffnung ist) eintreten wird. Wenn nicht, würde ich ja auch als Prophet scheitern. Das wäre natürlich dann ganz bitter.

  7. #4686
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Ach so, hier noch als Nachtrag der Link zum Ergebnis des Votings der Migranten:

    Idioten, besinnt Euch Eurer Wurzeln! |

    Auf der Seite ist auch eine sehr gelungene Antwort eines Deutschtürken auf das NPD-Schreiben an alle Migranten mit der Aufforderung, das Land zu verlassen. Absolut geil!

  8. #4687
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.581

    Question

    Du klammerst dich an jeden Strohhalm?
    Gelungen?

  9. #4688
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.954
    @ kwcknarf

    AlterSchwurbler!
    Die intelligenten Anleger flüchten seit Jahren in Sachwerte (Immobilien, Aktien) da sie erkannt haben, daß die bisherige unsägliche steuergeldervernichtende Rettungspolitik incl. der Niedrigzins-Politik den Euro an die Wand fährt!

  10. #4689
    Avatar von beran

    Registriert seit
    09.12.2012
    Beiträge
    607
    Antwort zum Beitrag 1027 von Henk: Ich halte die Antwort von Seehofer eher für eine faule Ausrede. Seit wann werden Straftatsbestände davon abhängig gemacht, wie schwierig der Nachweis der Tat ist? Außerdem sind bei einer .............. oft typische Verletzungen (.........., Würgemerkmale usw.) feststellbar, die von Sachverständigen entsprechend eingeordnet werden können.

  11. #4690
    Avatar von beran

    Registriert seit
    09.12.2012
    Beiträge
    607
    Antwort zum Beitrag 1026 von Strike: Die Grünen hatten meines Wissens noch nie ein Wahlergebnis oder ein Umfrageergebnis von 25 - 28%. Bei der letzten Bundestagswahl hatten sie 10,7%. Wieviel es diesmal werden, wissen wir morgen abend. Ich halte aber die meisten Wähler der Grünen für intelligent genug, dass sie erkennen, dass die gegen die Grünen gerichteten Kampagnen der letzten Tage nur wenig Substanz haben.

Ähnliche Themen

  1. Aufenthaltstitel Deutschland, wohin verreisen?
    Von Omega im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.09.14, 04:45
  2. Wohin in Hua Hin?
    Von wandersmann im Forum Touristik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 17.08.12, 18:15
  3. Wohin in BKK?
    Von same im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.03.07, 16:28
  4. wohin im Mai?
    Von tommy_lee im Forum Touristik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.01.07, 20:17
  5. Wohin mit Oma...
    Von a_2 im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.05.05, 22:41