Seite 466 von 780 ErsteErste ... 366416456464465466467468476516566 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.651 bis 4.660 von 7794

Wohin steuert Deutschland?

Erstellt von Willi, 24.02.2008, 21:23 Uhr · 7.793 Antworten · 353.188 Aufrufe

  1. #4651
    Avatar von UweFFM

    Registriert seit
    06.08.2003
    Beiträge
    2.042
    Vor einer Weile war es noch fast lustig gemeint, leider wird dieses Szenario immer realer:


  2.  
    Anzeige
  3. #4652
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    2.352
    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen
    ... bin ich nun als alter Mann noch zu einem Fremdenfeind gemacht worden ! --- Herzlichen Dank dafür !
    Geht mir ähnlich, wobei ich schon lange vor der Zuflutung, da in NRW lebend, eine entsprechende Tendenz entwickelte.

    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen
    .Wer von uns hätte sich an deren Stelle nicht "auf die Socken" gemacht ?
    Eritrea ist eine üble Diktatur, und ich verstehe jeden, der dieses Land verlassen will. Aber diese Menschen sollen bitte nicht zu uns kommen.

    So, sinngemäß, Der Spiegel über Roger Köppel, Journalist und SVP-Politiker in der Schweiz. Der Spiegel: Das deutsche Nachrichtenmagazin portraitiert Roger Köppel - Medien

    Weiter: Menschen sind von Natur aus Jäger und Sammler. Sie nehmen alles, was man ihnen anbietet.

    Daher denke ich, man muss nach dänischem Vorbild alle unsere Leistungen für Asylanten wirklich stark beschneiden, um den Zuflutungsanreiz runterzufahren. Und natürlich muss die Gruselfrau endlich ein ihrem fatalen Einladungssignal entgegengesetztes Statement abgeben. Auch wenn es längst zu spät ist. Sie hat einfach nicht die Größe dazu.

  4. #4653
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.508
    Zitat Zitat von xxeo Beitrag anzeigen


    Eritrea ist eine üble Diktatur, und ich verstehe jeden, der dieses Land verlassen will. Aber diese Menschen sollen bitte nicht zu uns kommen.
    Was geht uns Eritrea an ? Die meisten Deutschen wissen doch nicht mal, wo das überhaupt ist. Warum muß Deutschland sich überall mit seinem "Humanismus" einmischen ? Man holt Menschen hierher aus Kulturen wie dem Islam, die uns gegenüber von vornherein auf Kollisionskurs sind. Für den Islam sind wir Ungläubigen Feinde, das lernen die Musels doch schon in der Schule. Und dann wundert man sich, wenn es kracht in Deutschland. Das deutsche Volk hat diese Araber nicht eingeladen, kein Wunder, das es so zugeht, wie es zugeht.

    Und je mehr kommen, desto schlimmer wird es werden. Die Deutschen werden immer mehr auf Konfrontationskurs gegen Moslems gehen. Man muß nicht so tun, als ob man sich darüber wundert.

  5. #4654
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    2.352
    Da hast du völlig recht. Wir können nicht nur nicht alle im Elend Lebenden dieser Welt, die "Verdammten dieser Erde" (um mit Frantz Fanon zu sprechen), zu uns nehmen, wir müssen auch endlich unser Gutmenschdenken auf eine realistische Basis stellen... und den Asylanspruch streichen oder zumindest auf ein Minimalmaß reduzieren.

    Sonst säuft das Boot Europa ab.

    Wobei ich fürchte, das Absaufen ist schon nicht mehr abzuwenden.

  6. #4655
    Avatar von Reisender

    Registriert seit
    15.02.2016
    Beiträge
    25
    Ja das wissen auch die meisten Schweizer nicht und trotzdem haben wir bis Ende 2015 schon knapp 40'000 von dem Gesocks bekommen!


  7. #4656
    Avatar von UweFFM

    Registriert seit
    06.08.2003
    Beiträge
    2.042
    Ich denke eher an das australische Modell: Outsourcing
    Hier wurde in der Industrie schon fast alles out gesourced, warum keine Flüchtlinge?
    https://www.tagesschau.de/ausland/ka...tlinge100.html

    Die Gruselfrau muß nur noch abtreten, "retten" kann die nichts mehr:
    2. Offener Brief von Generalmajor: Deshalb muss Merkel zum Wohl des Volkes zurücktreten

  8. #4657
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    2.352
    Nur, wie ich schon einmal sagte: Das Abschieben von zuflutenden Flüchtlingen in irgendwelche Camps in irgendwelchen abgelegenen Gegenden* oder Staaten nach dem Vorbild Australiens halte ich in Deutschland für politisch noch nicht durchsetzbar.


    Es gibt ihn noch, den Gutmenschen. Kürzlich bekam ich zu hören, die Merkel habe wohl nicht erkannt, welche Folgen ihre Aussage haben werde. Selbst wenn dem so wäre, hätte sie längst ihren Fehler eingestehen und korrigierend handeln müssen.


    * Die Insel St. Helena spielte in der Geschichte ja schon einmal eine Rolle...

  9. #4658
    Avatar von uwalburg

    Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    1.885
    Zitat Zitat von xxeo Beitrag anzeigen
    * Die Insel St. Helena spielte in der Geschichte ja schon einmal eine Rolle...
    Falkland stünde auch zur Verfügung.

  10. #4659
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.545
    hier der Inhalt eines linksversifften Flugblattes anlaesslich einer AFD Kundgebung am 28022016 in Neumuenster :
    Mfg Peter1

    Neumünster: Ein Platz für Flüchtlinge.
    Kein Platz für .....! - Let’s do it again!
    Wann:
    Sonntag, 28. 2. 2016, 5 vor 12 Uhr
    Wo:
    Großflecken ( Nordseite )
    Wir haben in Neumünster ein breites Bündnis das Menschen aufnimmt, die vor Krieg, Schändung und
    zerstörender Gewalt geflüchtet sind, zur Ruhe kommen lässt und auf ihrem weiteren Weg begleitet und berät.
    Das ist schlicht ein Gebot der Menschlichkeit.
    Kundgebung gegen rassistische Hetze von ..... am 28.02.2016
    Das Bündnis gegen Rechts (BgR) Neumünster, ruft zum
    28. Februar 2016, um 1155 Uhr, auf dem
    Großflecken, erneut zu einer Kundgebung auf, um der von einem .......stischen Zusammenschluss
    „Neumünster wehrt sich“ angemeldeten Veranstaltung auf dem Großflecken entgegenzutreten. Wir treten
    gegen jede Form rassistischer Stimmungsmache, gegen weitere Verschärfungen des Asylrechts und gegen
    PEGIDA, Alfa, AfD und NPD ein und wollen den ..... nicht den Raum für ihre menschenverachtende und
    verlogene Politik überlassen.
    ....lügen
    Die Verlogenheit ihrer rechten Hetze haben die ..... am 16. 1. dieses Jahres demonstriert:
    Es wurde ins Internet gestellt, dass ein rechter Demonstrant von Linken auf dem Neumünsteraner
    Hauptbahnhof erschlagen worden sei. Diese Meldung war frei erfunden! Die Polizei konnte auch nach
    sorgfältiger und langer Suche keine Hinweise finden. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Vortäuschens
    einer Straftat eingeleitet.
    Solche miesen Lügen sind der Stoff der braunen Hetztiraden. Gezwungenermaßen wurde diese
    Falschmeldung von der einen Website genommen, es wird jedoch perfiderweise darauf vertraut, dass solche
    Lügen weiter im Netz kursieren.
    Diese widerliche Angsthetze hat wesentlich dazu beigetragen, dass die Zahl der gegen Flüchtlinge und
    Unterkünfte begangenen Gewalttaten von 2011 bis 2015 auf das 50-fache gestiegen ist (Statistik BKA). Das ist
    übrigens die einzige Kriminalität, die signifikant angestiegen ist.
    Die im Bündnis gegen Rechts zusammengeschlossenen Verbände, Gewerkschaften, Organisationen,
    Parteien und Einzelpersonen sehen mit Sorge einen Wandel des politischen Klimas. Die aus der Angst vor
    sozialem Abstieg entstehende Wut wird von Rechtspopulisten in rassistische Bahnen gelenkt. Sündenböcke
    werden aufgebaut. Die Hetze „besorgter Bürger“ wird von Teilen der Politik aufgegriffen und befeuert.
    Einheimische Arbeitnehmer-innen befürchten, dass Flüchtlinge gegen sie als Niedriglöhner ausgespielt
    werden. Sie sollten gemeinsam für bessere Bedingungen kämpfen!
    Wir treten für eine weltoffene, sozial gerechte und demokratische Gesellschaft

  11. #4660
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    9.669
    Aus dem Posting oben:
    Die aus der Angst vor sozialem Abstieg entstehende Wut wird von Rechtspopulisten in rassistische Bahnen gelenkt. Sündenböcke
    werden aufgebaut. Die Hetze „besorgter Bürger“ wird von Teilen der Politik aufgegriffen und befeuert.
    Einheimische Arbeitnehmer-innen befürchten, dass Flüchtlinge gegen sie als Niedriglöhner ausgespielt
    werden. Sie sollten gemeinsam für bessere Bedingungen kämpfen!
    Wir treten für eine weltoffene, sozial gerechte und demokratische Gesellschaft.

    Da passt doch diesert Artikel wie die Faust aufs Auge.

    Für die musl. Zuwanderer hat die Regierung Geld und Zuwendung während unsere Leute im 'Regen' stehen.



    Armutsbericht: Armut in Deutschland geht nicht zurück

Ähnliche Themen

  1. Aufenthaltstitel Deutschland, wohin verreisen?
    Von Omega im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.09.14, 04:45
  2. Wohin in Hua Hin?
    Von wandersmann im Forum Touristik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 17.08.12, 18:15
  3. Wohin in BKK?
    Von same im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.03.07, 16:28
  4. wohin im Mai?
    Von tommy_lee im Forum Touristik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.01.07, 20:17
  5. Wohin mit Oma...
    Von a_2 im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.05.05, 22:41