Seite 370 von 779 ErsteErste ... 270320360368369370371372380420470 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.691 bis 3.700 von 7790

Wohin steuert Deutschland?

Erstellt von Willi, 24.02.2008, 21:23 Uhr · 7.789 Antworten · 352.687 Aufrufe

  1. #3691
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    2.416
    Sie spricht es an und die Polit-Mafia tut was sie immer macht - schmutzige Geschaefte, bei denen andere Menschen mit ihrem Leben zahlen.


    Eine Regierung.


  2.  
    Anzeige
  3. #3692
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.258
    Ich kämpfe ja schon lange mit einem gewissen Würgereflex, wenn ich mir die "Blöd"reinziehe, aber heute habe ich einen Artikel gefunden, zu dem es lohnt mal etwas genauer hinzuschauen:
    Wahl-Sieg des Front National in Frankreich: Rechts-Virus infiziert unsere Nachbarn - Politik Ausland - Bild.de
    Einerseits wird anhand einer Grafik die (noch)Sonderstellung D's optisch hervorgehoben( wir sind da sozusagen im Geisterfahrer-Modus), es werden die Gründe für das Erstarken des sog."Rechtsvirus"benannt:
    Enttäuschung darüber, dass sich die eigene Regierung angeblich mehr um Minderheiten und Flüchtlinge kümmert als um die eigenen Bürger.
    Andererseits wird aber am Schluß auch auf einen der Hauptgründe verwiesen, warum in D für die (noch)Regierenden alles "Roger"ist:

    Tatsache ist aber auch: In Deutschland gehen enttäuschte Bürger eher GAR NICHT zur Wahl als Protestparteien zu wählen. Schöppner: „In der Bundesrepublik Deutschland, wo rechte Parteien bisher keine Tradition haben und besonders ausgegrenzt werden, fragen sich die Leute: Was bringt es, eine kleine Partei zu wählen, die sowieso kaum Chancen
    hat, ihre Positionen durchzubringen? Und dann bleiben sie zu Hause.“

    Merke !!!!-so lange bei uns(noch) keine Bombe gefallen ist und solange bei uns der treudoofe Michel die "Lage" für ihn aus der Couch-Perspektive als nicht gefährlich, sondern als (noch) "comfortabel"betrachtet, ist für unser Gruselkabinett immer noch alles unter Kontrolle.
    Sollten allerdings die vorgenannten Gründe mal so ganz ganz unerwartet eintreten-ist sofort der Kampf gegen Recht und Rechts mit aller Kraft voranzubringen.Der Aufruf dazu erfolgt nicht über den"Bundesanzeiger" sondern über dieses staatlich protegierte Ekelmedium
    https://linksunten.indymedia.org/



  4. #3693
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.775
    Der deutsche EU-Kommissar Günter Oettinger (CDU) hat sich für einen EU-Beitritt der Türkei ausgesprochen. Das Land habe eine ungeheure Dynamik, von sicherheits- und energiepolitischen Fragen ganz zu schweigen, sagte Oettinger der "Berliner Zeitung". Daher müsse man das "Beitrittsverfahren ernsthaft betreiben".

    Vor allem ist die Türkei auf dem Weg zu einem demokratischen Musterland.
    So etwas kann nur gut sein für uns alle.

    Flüchtlingspolitik: EU-Kommissar Günter Oettinger fordert EU-Beitritt der Türkei - Politik - Berliner Morgenpost

  5. #3694
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    24.933
    Immer wieder Pegida. Kann man die nicht mal verbieten?
    Immer wieder passiert es, dass die eine friedliche Antifa Demo mit ihrem Hass aufmischen wollen.
    Jetzt wieder in Duisburg.

    Denn ein Teil der aufgelösten Demonstration machte sich danach auf den Weg in Richtung der "Pegida"-Anhänger. Dort kam es zu den Auseinandersetzungen mit der Polizei. Augenzeugen berichten von linken Demonstranten, die die Polizei-Pferde der Reiterstaffel mit Pfefferspray verletzten. Bestätigt ist das nicht.
    Die Polizei setzte Schlagstöcke und Pfefferspray ein. Drei Störer konnten dabei festgenommen werden. Gegen sie sind Ermittlungsverfahren wegen Landfriedensbruch eingeleitet worden. Einen 16-Jährigen, der vermummt mit einer Fahnenstange auf einen Polizisten eingeschlagen hatte, übergaben die Beamten nach den Eltern, auch gegen ihn gibt es eine Anzeige.
    Pegida-Demo in Duisburg: Linke Demonstranten attackieren Polizei-Pferde

    Jetzt hoffe ich mal, dass die Polizisten nicht von den Eltern was aufs Maul gekriegt haben.
    Sowas soll in zerrütteten Familien schon mal vorgekommen sein.

  6. #3695
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    4.846
    Ja,ja, die Türkei ein demokratische und friedliches Land, wo "nur" YouTube verboten ist, facebook beschränkt wurde und Journalisten verhaftet und gefoltert werden, ach ja, und sogar die eigenen Landsleute erschossen werden ( Kurden!), dieses Land mit seinem "friedlichen" nicht korrupten Sultan darf in die EU kommen?! Ich freue mich, vielleicht verteilt dann Mutti viele viele viele Luftballons mit Herzchen drauf? Dann ziehe ich nach Ungarn oder Polen weiter...................

  7. #3696
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.258
    Durchbruch des Front National - Fragt nach den Schuldigen! | Cicero Online

    Eine interessante Analyse aus französischer Sicht über die Fehler der Etablierten und ihren Beitrag zum Erstarken des FN. Die darauf folgenden Kommentare sind ebenfalls sehr aussagekräftig.
    Würden unsere Politkasper abseits der alltäglichen Beweihräucherungen ihrer Adlatusse und ihrer selbstgefälligen Elogenschreiber aus den Systemmedien sich z.B. mal des "Cicero"bemächtigen,könnten sie die Gründe für ihr Versagen und ihr hoffentlich baldiges Abdanken erkennen und noch im letzten Moment umschalten.Was momentan so aus dem F.ü.h.r.e.r.b.u.n.k.e.r. kommt ist nichts als sinnloses Topfschlagen bzw.man traut sich nicht mal Steine zu werfen(wohlwissend das sie im Glashaus sitzen).
    Fürs Steinewerfen verhätscheln sie dann lieber die ausserhalb des Glashauses( der Gesellschaft)bereitstehende Knüppelgarde der Antifa.

  8. #3697
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    5.650
    Der Artikel vernachlässigt aber einige wesentliche Punkte. Den jeweiligen Zeitgeist, die lange Gewöhnungszeit der Franzosen an den FN (über 40 Jahre), den deutlichen Richtungswechsel unter Marie Le Pen (weg vom Antisemitismus und Rassismus), die Fähigkeit eines Teils der Wähler rational zu entscheiden, und vor allem dem Niedergang der politischen Eliten in F (genau wie in D).

    Leider gibt es in F ja keinen Föderalismus, wo die Wähler Alternativen mal in Regierungsverantwortung sehen können. Die Regionen in F haben weniger Kompetenzen und Gelder als deutsche Regierungsbezirke. Sollten die Sozialisten ihre Kandidaten zurückziehen, wird der FN wahrscheinlich nicht eine Region gewinnen. Eine sehr geringe Wahlbeteiligung würde ihnen im 2. Wahlgang aber vermutlich helfen. Dieser ist auch keine Stichwahl, sondern quasi nur eine Wiederholung plus 10%-Klausel, der 1. Wahlgang diente also nur zum Aussortieren der ganz kleinen Parteien. Um dennoch schon im 2. Wahlgang stabile Mehrheiten zu erzielen, bekommt die grösste Partei einen 25%-Bonus.

    Vieles vom FN würde in Exekutiv-Verantwortung wohl entzaubert (wie es z.B. der Linken in D auch ergeht), andererseits ist es ganz normal, dass eine scharfe Profilierung im Wahlkampf in entwickelten Demokratien nie Revolutionen bei einem Machtwechsel auslösen. Meist werden nur andere Akzente gesetzt, die alle politisch motivierten Unkenrufe (wie im zitierten Handelblatt) als unbegründet erweisen.

    Ich stehe dem FN in Form von ihrer jetzigen Vorsitzenden in manchen Punkten durchaus gewogen gegenüber (sonst weiss ich da nichts drüber), aber im puncto Wirtschaft liegen die völlig daneben. Frankreich hält in weiten Bereichen noch an einer gelenkten Marktwirtschaft fest (also sehr nationalistisch), der Staat hat bei Versorgern, Industriekonzernen, Banken etc. überall seine protektionistischen Finger drin. Dieser Schutz vor dem rauhen Weltmarkt hat m.E. den Abstieg Frankreichs mitverursacht, obwohl der Ausverkauf wie in Deutschland an internationale Finanzkonzerne vermutlich auch nicht der Weissheit letzter Schluss ist.

    Auch ein FN könnte die Terrorgefahr nicht reduzieren. Sprachlich sind die Einwanderer im Ggs. zu D vollkommen assimiliert. Verschleierung in der Öffentlichkeit unter Strafe, das Nationalbewusstsein sehr hoch gehalten. Die sozialen Gründe (Stichwort Banlieus) scheint der FN gar nicht wirklich erfasst zu haben.

  9. #3698
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.775
    Lettland gehört - mindestens - aus der EU ausgeschlossen!
    Auch ein Rauswurf bei der UNO wäre angemessen.

    Nur eine sofortige Distanzierung der kompletten Regierung Lettlands und der Bevölkerung von der schändlichen Aussage des Alvis Hermanis kann uns Deutsche vielleicht(!) wieder gütig stimmen!

    @Herr Maas - bitte sofort einschreiten.
    Das Lesen des Facebook und/oder Twitteraccounts dieses Mannes sollte ab sofort unter Strafe gestellt werden. Bitte starten Sie unverzüglich eine entsprechende Gesetzesinitiative. Danke.

    Theater um Refugees-Welcome-Zentrum im Thalia-Theater - Tichys Einblick

  10. #3699
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.258
    Es dürfte allen Parteien und Bewegungen sowohl in F, als auch in D oder z.B. in S sehr schwer fallen den Terror zu verhindern, die Wirtschaftspolitik sowohl sozial ausgewogen als auch erfolgsorientiert zu gestalten.Und auch deren Rolle im internationalen Gefüge dürfte auf Jahre hin geprägt sein von den allgemein gültigen Grundlagen nationaler und internationaler Souveränität.
    Aus diesem Grund habe ich auch einige Bauchschmerzen bezüglich einer irgend gearteten Regierungsverantwortung des FN, der AfD oder z.B. der Schwedendemokraten.
    Ich sehe alle diese Parteien ausschließlich als Korrektiv für die verfehlte Politik der bisher Regierenden. Und erstaunlich ist, das analog des dominohaften Falls des sozialistischen Systems vor ca. 25 Jahren nunmehr europaweit die etablierten Regierungen dominohaft fallen werden.
    Es gibt meines Wissens bisher keine europäische Regierung, welche sich auch nur ansatzweise die durch die o.g. Parteien und Bewegungen initiierten Ressentiments zu eigen gemacht hat oder auch sich nur mit diesen auseinandersetzt(vielleicht am Ehesten nun in S).
    Bis zum Erbrechen wird an den Symptomen herumgebastelt, es wird diffamiert und unterdrückt, es werden die Länder und Ethnien gegeneinander ausgespielt und es werden Freunde zu Feinden erklärt und man macht mit Feinden gemeinsame Sache-nicht um des lieben Friedens willen, sondern um die Profite von Banken und einigen Wenigen weiterhin zu gewährleisten.

  11. #3700
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    7.223
    Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen.

Ähnliche Themen

  1. Aufenthaltstitel Deutschland, wohin verreisen?
    Von Omega im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.09.14, 04:45
  2. Wohin in Hua Hin?
    Von wandersmann im Forum Touristik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 17.08.12, 18:15
  3. Wohin in BKK?
    Von same im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.03.07, 16:28
  4. wohin im Mai?
    Von tommy_lee im Forum Touristik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.01.07, 20:17
  5. Wohin mit Oma...
    Von a_2 im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.05.05, 22:41