Seite 351 von 2260 ErsteErste ... 2513013413493503513523533614014518511351 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.501 bis 3.510 von 22600

Wohin steuert Deutschland?

Erstellt von Willi, 24.02.2008, 21:23 Uhr · 22.599 Antworten · 1.113.304 Aufrufe

  1. #3501
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.607
    Die satten und etablierten Parteien scheinen unruhig zu werden.
    Die "rechte" Karte wird sehr frueh gezogen:

    Allerdings haben viele Euro-Gegner immer wieder Probleme, sich klar nach rechts abzugrenzen. In rechtsradikalen Kreisen wird AfD-Gründer und Ökonom Lucke beispielsweise derzeit gelobt, da er in der ZDF-Sendung "Maybritt Illner" von "Propaganda" sprach, weil der Euro als "Friedensprojekt" bezeichnet worden sei.
    Neue Partei: Mit Anti-Euro-Parolen in den Bundestag? | tagesschau.de

    Der Kommentarbereich wurde dann lieber mal schnell geschlossen

    Neue Partei: Mit Anti-Euro-Parolen in den Bundestag? | meta.tagesschau.de

  2.  
    Anzeige
  3. #3502
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Der Kommentarbereich wurde dann lieber mal schnell geschlossen
    Das ist ja wie im Nittaya, wo politisch nicht gewollte Beiträge auch gerne mal gelöscht werden (angeblich wegen Diffamierung).
    So formt man sich das Volk halt "richtig".

  4. #3503
    Avatar von funnygirlx

    Registriert seit
    21.09.2011
    Beiträge
    2.509
    "raus aus dem Euro zurueck zur DM".....das hoert sich einfacher an ,als es ist.

    Fuer die schwachen Suedlaender , waere dies genau der richtige weg. schuldendienst einstellen, zurueck zu einer weichwaehrung, womit man sich die konkurenzfaehigkeit erkauft, und ein schuldenmemorandum was am ende die lasten den noerdlichen laendern aufbuerdert ( als erstes den banken mit der folge der staat zahlt)

    Fuer Deutschland sieht die sache ganz anders aus, Merkel und co , behuapten dies geht nicht.... korrekt sie haben es soweit kommen lassen dases fast nicht mehr geht. Ein austrit der Brd haette zur folge.
    1. die suedeuropaer melden pleite an --- folge deutschland ua. muessen fuer alle garantien zahlen
    2. durch die massive aufwertung, leidet die brd an wettbewerbsfaehigkeit
    3. durch den zusammenbruch des waerungssystems , logischerweisse folgend, werden aussenstaende nicht mehr bezahlt, so das erhebliche konkurse in der wirtschaftswelt zu befuerchten sind
    4. grosse teile des bankensystems kollabieren ( na endlich............)
    5. die staatsverschuldung wuerde sich im mindestfalle verdoppeln
    6. massive steuerausfaelle und arbeitslose weit ueber 6 mio waeren die folge,geparrt mit einer rezession
    und und und................

    also deutschland waere erstmal der hauptverlierer der aufloesung des euros. laengefristig sehe dies ggf anders aus.

    aber glaubt mir, der euro und das system leben so lange weiter , bis zum urknall.Das system lebt solange weiter, solange bonzen, grossanker und grossindustrielle davon profitieren, egal ob in den suedlichen laendern oder dem starken norden.

    auf jedenfall kann ich eins sagen, das alle angeblichen hilfen , fuer die schwachen laender, nicht hilfen fuer die buerger sind, sondern hilfen duer die grossbanken in den nordlaendern , alle hilfen fuerdie scheissbanken im sueden ,dienen nur dazu die schulden fuer die grossen spekulativen scheissbanken im norden zu bezahlen............ und der buerger zahlt es ,a b jetzt im sueden ,spaeter auch im norden...............

  5. #3504
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.607
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Das ist ja wie im Nittaya, wo politisch nicht gewollte Beiträge auch gerne mal gelöscht werden (angeblich wegen Diffamierung).
    So formt man sich das Volk halt "richtig".
    Tja, das Forum kassiert auch weder eine "Demokratie Abgabe", noch wurde je behauptet, dass das Forum eine demokratische Veranstaltung sei.
    Kannst Du folgen?

    Und wenn Du rechtssicher zusagst, dass Du fuer alle rechtlichen und finanziellen Folgen irgendwelcher "freier Meinungen" einstehst, dann haben wir weniger Arbeit.

    Ansonsten musst Du weiter aushalten, dass der poese @strike hier zensiert und loescht.

  6. #3505
    NEOT_3.0
    Avatar von NEOT_3.0
    Wenn ich "BRD" schon lese...

    Und einen A1 würde ich auch anraten.

  7. #3506
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    5.019
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Das ist eben eine Frage der Definition.
    Nach meinem Weltbild ist sie natürlich recht5extrem. Allerdings bezeiche ich etwas als recht5extrem, wenn die nationalen Bedürfnisse ein höhereres Gewicht haben als die internationalen. Und wenn eine Partei den Euro abschaffen will, dann wird sie es natürlich tun, um die Deutschen gegenüber anderen Europäern zu bevorteilen. Natürlich ist das ein Trugschluß. Deutschland profitiert am meisten vom Euro. Daher ist die Partei im Grunde linksradikal. Allerdings begreifen die Gründer und Unterstützer das ja nicht. Daher zählt der Wille, national zu denken.

    Allerdings ist es natürlich so, dass ja praktisch alle Parteien in erster Linie national denken. Daher sind für mich alle Parteien rechtsradikal und die AfD daher nichts anderes.
    Das gilt ja weltweit. Der Mensch ist halt nun mal in erster Linie ein Egoist. Erst kommt das eigene Land, dann man selber, dann die Religion, dann die Familie und ganz am Ende die restlichen Menschen. So funktioniert es eben in einer nationalstaatgeprägten unsozialen Welt.
    Hugh! Es sprach der Schwurbel-Häuptling!

    Deine Welt wird es erst geben, wenn du die entsprechende Medizin gegen Neid, Egoismus,
    Fanatismus, Radikalismus, Dummheit usw. usw. gedruckt und an alle Menschen verteilt hast!
    Aber viel Strychnin beimischen - nur dann funktioniert es endgültig!

    Brauchst aber nur ein bischen noch zu warten! Die Menschheit ist bereits dabei, das Problem sinngemäß zu lösen!

  8. #3507
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.538
    Jakob Augstein fängt langsam an zu spinnen:

    Alternative für Deutschland: Neue populistische Partei in Deutschland - SPIEGEL ONLINE

  9. #3508
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.607
    Zitat Zitat von socky7 Beitrag anzeigen
    ... langsam ....
    Langsam?
    Was ist denn fuer Dich langsam?


  10. #3509
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.538
    Nicht nur die Parteibonzen der etablierten Parteien fürchten die "Alternative für Deutschland".

    Da man von rechtspopulistischen Parteien wie "pro Deutschland" und "Die Freiheit" keine Angst haben muss, wird jetzt auch die
    "Alternative für Deutschland" medienwirksam in die rechte Ecke gedrängt. Ob sich die Wählerinnen und Wähler davon beeinflussen lassen, bleibt abzuwarten.

    Alternative für Deutschland: Neue Anti-Euro-Partei stellt sich vor - SPIEGEL ONLINE

    http://www.sueddeutsche.de/politik/n...itte-1.1627458

    Ich kann mir vorstellen, dass eine vorzeigbare Kandidatin * der AfD wie Frauke Petry als Bundestagskandidatin mehr Stimmen erhalten würde als z.B. die weitgehend unbekannte Türkin Cansel Kiziltepe mit einem nichtssagenden Lebenslauf, die bei der Bundestagswahl im Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg für die SPD antritt.
    *
    "An Selbstbewusstsein und Tatendrang mangelt es Frauke Petry nicht. Petry ist 37 Jahre alt, eine schmale, forsche Frau mit Bob-Frisur. Sie ist verheiratet, hat vier Kinder, einen Doktor der Chemie und vor sechs Jahren ihr eigenes Unternehmen gegründet. Sie hat Preise gesammelt, der Bundespräsident zeichnete sie jüngst mit der Verdienstmedaille aus. Jetzt sitzt Frauke Petry im dunklen Hosenanzug in einem Tagungsraum der Berliner Bundespressekonferenz und will Politik machen."

    Beispiel zum Wählerverhalten im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg (rd. 280.000 Einwohner):
    In der Bezirksverordnetenversammlung stellt die Fraktion der Piraten 5 Abgeordnete, während die Fraktion der CDU nur 4 Abgeordnete hat.

  11. #3510
    Avatar von BumBui

    Registriert seit
    23.07.2007
    Beiträge
    365
    Wer gegen den Euro ist, ist auch gegen Europa und damit rechtspopulistisch.
    Ich weiß nicht wie man so einen Quatsch behaupten kann.
    Wahrscheinlich blanke Angst dass sich was ändern könnte, von denen die von dem derzeitigen Euroirsinn profitieren.
    Ich kann doch auch mit einer Frau zusammenleben und getrennte Kassen haben.

Ähnliche Themen

  1. Aufenthaltstitel Deutschland, wohin verreisen?
    Von Omega im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.09.14, 04:45
  2. Wohin in Hua Hin?
    Von wandersmann im Forum Touristik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 17.08.12, 18:15
  3. Wohin in BKK?
    Von same im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.03.07, 16:28
  4. wohin im Mai?
    Von tommy_lee im Forum Touristik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.01.07, 20:17
  5. Wohin mit Oma...
    Von a_2 im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.05.05, 22:41