Seite 323 von 781 ErsteErste ... 223273313321322323324325333373423 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.221 bis 3.230 von 7807

Wohin steuert Deutschland?

Erstellt von Willi, 24.02.2008, 21:23 Uhr · 7.806 Antworten · 355.120 Aufrufe

  1. #3221
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    4.888
    @strike...............Imad Karim ist einer der wenigen Intelligenten "Neubürger" die in D leben........er hat ja auch in der Paulskirche den Friedenspreis bekommen, nur.........., leider ist die große Masse dumm, proletarisch und auch des Lesen unkundig, aber für Frau Merkel ein Willkommens-Gesetz!

  2.  
    Anzeige
  3. #3222
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.302
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Hauptsache bei den 'Anständigen'.

    Anhang 23298

    Anhang 23299
    OK-die Schwesig würde sich von solchen "Aufbauschungen"sicher nicht mal distanzieren und der "Maas"-lose ist sowieso zu dämlich zu kapieren, was sein saarländisches Maul verläßt.Allenfalls @chrissibaer wuerde entsprechende "positive" Kommentare handgeschleudert dem Nitty ins Portefeuille legen.

  4. #3223
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.783
    Na, Links-Rot-Grün im Auge?
    Und sich selbst als Chef.
    Natürlich dann nur, weil die anderen 'verantwortungslos' agierten.

    Das wird ein Spass, wenn die Linksradikalen und die Linkspopulisten noch mehr von dem nicht vorhandenen Geld verteilen.


    Gabriel zu Unions-Streit in Flüchtlingskrise: SPD-Chef attackiert Merkel und Seehofer - SPIEGEL ONLINE

  5. #3224
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    5.650
    Der Stimmenverlust der Union kommt anscheinend nicht 1 zu 1 der AfD zugute, was zu einem minimal besseren Abschneiden von linken Lager führt. Dadurch käme es derzeit auf das Abschneiden der fdp an, die nach Monaten stabiler 5% derzeit tendenziell wieder ganz knapp unter 5% liegt. Das liegt aber alles deutlich in der Fehler-Toleranz der Umfragen. Tendenziell scheinen viele enttäuschte rechtsnationale Unions-Wähler auch gleich ins npd-Lager zu wechseln, das durch den Schwenk der AfD (für deren Wählerpotential) aufgewertet wird (sie subjektiv quasi rechtspopulistisch den Boden für das "Original" bereiten).

    Für die grossen, wichtigen Länder RLP und BW riecht es derzeit im Frühjahr nach einem Machwechsel, in RLP eher als in BW. Da kann in einem knappen halben Jahr aber noch viel Bewegung sein, für die Wahlen im Herbst ´16 in Berlin erst recht, obwohl ein Mitte-Rechts-Regierung da schon jetzt am unwahrscheinlichsten ist.

    Mehr noch als eine Rot-Rot-Grüne Bundesregierung wäre im Fall von Neuwahlen aufgrund von Differenzen eine Regierungsbildung mit der AfD extrem unwahrscheinlich, weshalb Gabriel und die (geschwächte) Union derzeit mit einer notgedrungenen Neuauflage der GroKo rechnen müssten. Fazit: Über Wahlen wird sich mittelfristig allenfalls die Zusammensetzung des Bundesrates ändern. Historisch gesehen trotz der von vielen als Zäsur empfundenen Lage eine vergleichsweise erstaunlich geringe Wählerwanderung.

  6. #3225
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.783
    Zitat Zitat von Loso Beitrag anzeigen
    ... Mehr noch als eine Rot-Rot-Grüne Bundesregierung wäre im Fall von Neuwahlen aufgrund von Differenzen eine Regierungsbildung mit der AfD extrem unwahrscheinlich, weshalb Gabriel und die (geschwächte) Union derzeit mit einer notgedrungenen Neuauflage der GroKo rechnen müssten. Fazit: Über Wahlen wird sich mittelfristig allenfalls die Zusammensetzung des Bundesrates ändern.
    Für mich wird das Ausscheren der linkspopulistischen SPD aus der Koalition und ein Zusammengehen mit den Linksradikalen (SED/PDS/LINKEN/GRÜNEN) spätestens ab 03/2016 wahrscheinlicher. Eine Mehrheit (320:310) haben sie. Natürlich immer mit dem Hinweis zum 'Wohle des Volkes' und dass die C[DS]U verantwortungslos agiere.

  7. #3226
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    10.811
    Kleine Korrektur: RLP ist von der Bevölkerungszahl und von der Wirtschaftsleistung her nicht groß und auch nicht sehr wichtig.
    RLP dümpelt schon seit Jahrzehnten von sich hin und die Arbeitslosenquote ist auch relativ hoch.

  8. #3227
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.436
    Tolerant sind sie ja, die Grünen, aber nur so lange man zu ihren Thesen steht.

    Boris Palmer: Grüne Jugend fordert Parteiausschluss von Tübinger-OB - SPIEGEL ONLINE

  9. #3228
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.783
    Tja, Verblödung wird manchmal sogar sichtbar.


    ... Jetzt kommt genau das, was sie wollten, nämlich viele nicht-weiße Leute, die auch ihre Meinung sagen, und nun ist es ihnen auch wieder nicht recht. Plötzlich sollen die noch böser als das bisher schon ultimativ Böse sein.

    Bedenke, worum Du bittest. Es könnte Dir gewährt werden.
    Oder: Von der eigenen Dummheit überrollt. .......


    Danisch.de - Blog - Der dunkle Schatten des Regenbogens

  10. #3229
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.302
    Zitat Zitat von Loso Beitrag anzeigen
    Mehr noch als eine Rot-Rot-Grüne Bundesregierung wäre im Fall von Neuwahlen aufgrund von Differenzen eine Regierungsbildung mit der AfD extrem unwahrscheinlich, weshalb Gabriel und die (geschwächte) Union derzeit mit einer notgedrungenen Neuauflage der GroKo rechnen müssten. Fazit: Über Wahlen wird sich mittelfristig allenfalls die Zusammensetzung des Bundesrates ändern. Historisch gesehen trotz der von vielen als Zäsur empfundenen Lage eine vergleichsweise erstaunlich geringe Wählerwanderung.
    @loso- bei allem Respekt(welchen ich Dir seit geraumer Zeit einräume):die gegenwärtige Politik der unter dieser Tussie geführten Regierung wird leider zu völlig anderen Konstellationen führen, welche weder Du noch Ich oder andere so jemals vermutet denn gewünscht hätten.Unabhängig davon,das man analog in der DDR bei nächsten Wahlen sehr genau auf die Seriosität der Wahlergebnisse achten muß( ich schließe zunehmend Wahlfälschung nicht aus)solltest Du jahrzehntelange Wahlanalysen persönlich nicht als das Nonplusultra nehmen,sondern Dich auf tiefgreifende Umwälzungen im Wahlverhalten respektive im sozialen Gefüge in dieser Bundesrepublik einstellen-und wehe dem, das die Anarchisten beider Lager die Oberhand gewinnen.!

  11. #3230
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    2.365
    Nun, was sollen die Leute denn wählen, die gegen die derzeitige Flüchtlingspolitik sind? Denen bleibt nur die strike und durchaus auch offen postulierte Verweigerung der Stimmabgabe. Das ist aber auch keine Lösung, sondern nur, da die Wahlbeteiligung in D schon seit langem zurückgeht, ein immer deutlicherer Indikator für die sinkende Akzeptanz unseres Parteiensystems bei den Bürgern, was unsere Demokratie weiter schwächt.


    Wird man darangehen, Wahlergebnisse zu fälschen, wenn man schon mit fröhlich-leichter Hand Statistiken manipuliert und das Belügen der Bürger zum Dauerzustand macht? Diese Frage ist jetzt sehr zynisch. Die Antwort: Nein, wohl kaum.


    Es scheint mir recht unwahrscheinlich und auch kaum möglich, dass man Wahlergebnisse in Deutschland fälschen wird.

Ähnliche Themen

  1. Aufenthaltstitel Deutschland, wohin verreisen?
    Von Omega im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.09.14, 04:45
  2. Wohin in Hua Hin?
    Von wandersmann im Forum Touristik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 17.08.12, 18:15
  3. Wohin in BKK?
    Von same im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.03.07, 16:28
  4. wohin im Mai?
    Von tommy_lee im Forum Touristik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.01.07, 20:17
  5. Wohin mit Oma...
    Von a_2 im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.05.05, 22:41