Seite 261 von 781 ErsteErste ... 161211251259260261262263271311361761 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.601 bis 2.610 von 7807

Wohin steuert Deutschland?

Erstellt von Willi, 24.02.2008, 21:23 Uhr · 7.806 Antworten · 354.949 Aufrufe

  1. #2601
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Schwarzafrikaner zur Integrationsbeauftragten "ihr sagt wir sind wirklich eine Bereicherung?" "ja natürlich wir sind froh das ihr kommt" sagt sie. "Aber warum habt ihr uns dann nicht gleich mit Flugzeugen aus Afrika abgeholt.."

  2.  
    Anzeige
  3. #2602
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    9.685
    Zitat Zitat von Chumpae Beitrag anzeigen
    J.......................
    Aber ich bin ernsthaft daran interessiert, zu erfahren welchen Bildungsstand, welche Ausbildung respektive Abschluss die hier Einflutenden so haben.Es wabern da in den Systemmedien immer so pauschale Formulierungen a la gut ausgebildete Facharbeiter, Syrische Aerzte und afrikanische IT-Spezialisten rum.
    Ich stelle mir vor, das nach Eintritt ins gelobte Land doch bei den herbeieilenden Behoerden sofort erste Informationen wie Name, Alter, Familienstand, Religion und Beruf erfasst werden muessten und diese dann unverzuegliche als positive Argumentationshilfe fuer die uns Verarschenden hochgemeldet werden.
    ..................
    Die Berufe dieser 'Flüchtlinge' würden mich auch mal interessieren.

    Da es dazu aber m. Wissens keine veröffentlichte Info dazu gibt kann man wohl das Schlimmste annehmen. Ansonsten würde man das ja stolz verkünden.

    Meine Meinung nach 50% Analphabeten und 95% ungelernte. Die restlichen 5% haben ev. einen Beruf, der als solcher bezeichnet werden kann.

    Warum sollte denn ein Akademiker, der in seinem Land eine Respektperson ist und sicherlich gut verdient, hier in Deutschland als Taxifahrer oder Hilfskraft im Krankenhaus anfangen??

  4. #2603
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    1.865
    Warum sollte denn ein Akademiker, der in seinem Land eine Respektperson ist und sicherlich gut verdient, hier in Deutschland als Taxifahrer oder Hilfskraft im Krankenhaus anfangen??
    Vielleicht weil in dem Land Krieg herrscht - wie in Syrien.

  5. #2604
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    9.685
    Zitat Zitat von franki Beitrag anzeigen
    Vielleicht weil in dem Land Krieg herrscht - wie in Syrien.
    Kriegsflüchtlinge sind das eine; Wirtschaftsflüchtlinge das andere.

  6. #2605
    Avatar von chrissibaer

    Registriert seit
    31.08.2007
    Beiträge
    682
    Zitat Zitat von franki Beitrag anzeigen
    Vielleicht weil in dem Land Krieg herrscht - wie in Syrien.
    Und akademische Abschlüsse in D aus gutem Grund auch nicht so einfach anerkannt werden.

  7. #2606
    Avatar von singto

    Registriert seit
    09.11.2007
    Beiträge
    1.044
    Zitat Zitat von Chumpae Beitrag anzeigen
    Aber ich bin ernsthaft daran interessiert, zu erfahren welchen Bildungsstand, welche Ausbildung respektive Abschluss die hier Einflutenden so haben.Es wabern da in den Systemmedien immer so pauschale Formulierungen a la gut ausgebildete Facharbeiter, Syrische Aerzte und afrikanische IT-Spezialisten rum.
    Ich stelle mir vor, das nach Eintritt ins gelobte Land doch bei den herbeieilenden Behoerden sofort erste Informationen wie Name, Alter, Familienstand, Religion und Beruf erfasst werden muessten und diese dann unverzuegliche als positive Argumentationshilfe fuer die uns Verarschenden hochgemeldet werden.
    Wenn es die Hochqualifizierten wirklich gäbe und die Nachfrage so hoch, würden die Vertreter der DIHK doch Schlange stehen an den Asyl-Aufnahmestellen.

    Mit Blick auf die wachsende Fachkräftelücke regt der DIHK an, frühzeitig die Qualifikation von Asylbewerbern festzustellen. Wer über einen gesuchten Berufsabschluss etwa als Techniker, Ingenieur oder Handwerker verfügt, sollte nicht nur Unterstützung bei der formalen Anerkennung seines Berufsabschlusses erhalten, sondern auch problemlos in den Status eines Arbeitsmigranten wechseln. Derzeit müssen Flüchtlinge für einen solchen Statuswechsel in der Regel zunächst ausreisen, wovor viele Betroffene sich scheuen. Der stellvertretende DIHK-Hauptgeschäftsführer Achim Dercks ist sich sicher, dass sich mit einer solchen Lockerung in Zukunft verhindern ließe, "dass Menschen mit gesuchten Qualifikationen im Asylverfahren stecken bleiben, obwohl sie in Deutschland als Fachkräfte gebraucht werden".

    Doch gibt es diese Fachkräftelücke überhaupt, oder werden statt hochqualifizierte lediglich billige Arbeitskräfte gesucht. Wie kann es sein dass tausende Ingenieure arbeitslos sind, oder trotz bester Abschlüsse bei zig Bewerbungen nicht mal eine Nachricht bekommen. Mehrjährige Erfahrung, Auslandsaufenthalte, fließend Englisch und andere Fremdsprachen werden verlangt, die ein Anfänger natürlich nie erfüllen kann. Einarbeitung ist den Firmen zu teuer und außerdem sind sie es ja gewohnt aus eim großen Pool von Bewerbern immer aus dem Vollen zu schöpfen. Das Mindestgehalt eines ausl. Ingenieurs sank von anfänglich 66.000 vor Jahren auf jetzt bis zu 32.000 EU/Jahr.

    Fachärzte. In Deutschland herrscht Fachärztemangel - ein Witz! So viele junge Schulabgänger möchten Medizin studieren und man lässt sie nicht. Die Zulassungsbeschränkungen der Unis lassen es nicht zu. Numerus Clausus bei 1,2 !! Der DEUTSCHE Ärztemangel ist gewollt. Ausländische Fachärzte lassen sich zudem lange Zeit mit Assistenzarztgehältern abspeisen, die wesentlich unter denen eines Facharztes liegen. Rechtfertigungen sind: Einarbeitungszeit, Umgewöhnung, mangelnde Sprachkenntnisse.

    Vielleicht gibt es tatsächlich eine Fachkräftelücke in der Neutronen- und Quantenphysik - bezweifle aber, dass man diese in Syrien, im Irak oder in Eritrea findet.

  8. #2607
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    5.650
    Also wenn man von denen nur Berufsabschlüsse aus der EU und USA anerkennt und als mit Ausbildung versehen betrachtet, dann kommt man sicher leicht auf 99% "Ungelernte".

  9. #2608
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.296
    Danke @singto, soweit so gut.Ich denke auch, das diese Zahlen existieren, jedoch nicht Mainstreamkompatibel sind.
    Bezueglich der "Arbeitsmigranten"kommt aber noch hinzu , das zumindest bei "Blue-Card" neben der dann noch unsinnigen Ausreise(wegen anderer Visaart) ein Arbeitsvertag mit einem Mindestjahreseinkommen von ca. 48.000 Euronen vertraglich vereinbart sein muss.Anhand der von Dir eingestellten Mindestgehaltssumme kann man schon erkennen, das der Personenkreis nicht in Fluechtlingsheimen gefunden werden wird.Im Normalfall werden dieser Personenkreis im Auftrag der jeweiligen Firmen ueber Head-Hunter gesucht.

  10. #2609
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.296
    Zitat Zitat von Loso Beitrag anzeigen
    Also wenn man von denen nur Berufsabschlüsse aus der EU und USA anerkennt und als mit Ausbildung versehen betrachtet, dann kommt man sicher leicht auf 99% "Ungelernte".
    Ueber den Sinn oder Unsinn von Anerkennungsverfahren fuer bestimmte Berufsabschluesse will ich mich hier mal gar nicht auslassen.Habe nach der Wende auch erleben duerfen, wie teilweise unsinnig das ablaeuft.Sicher muss man bei speziellen Berufsgruppen wie z.B. Aerzten andere Massstaebe heranziehen, als vielleicht bei einem Lehrer.

  11. #2610
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    9.685
    Dazu kommt ja noch die Sprachbarriere. In anspruchsvollen Berufen benötigt man deutsch in Wort und Schrift. Dazu das berufsbedingte Vokabular.
    Selbst wenn Fachkräfte unter den 'Flüchtlingen' zu finden wären müssten Sie erstmal über Monate/Jahre Deutsch lernen und dann auf die Berufspezifika in Deutschland ausgebildet werden.

    Das alles dauert und kostet, und wer soll es bezahlen??

    Die Firmen sicherlich nicht!!

Ähnliche Themen

  1. Aufenthaltstitel Deutschland, wohin verreisen?
    Von Omega im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.09.14, 04:45
  2. Wohin in Hua Hin?
    Von wandersmann im Forum Touristik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 17.08.12, 18:15
  3. Wohin in BKK?
    Von same im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.03.07, 16:28
  4. wohin im Mai?
    Von tommy_lee im Forum Touristik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.01.07, 20:17
  5. Wohin mit Oma...
    Von a_2 im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.05.05, 22:41