Seite 245 von 781 ErsteErste ... 145195235243244245246247255295345745 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.441 bis 2.450 von 7810

Wohin steuert Deutschland?

Erstellt von Willi, 24.02.2008, 21:23 Uhr · 7.809 Antworten · 355.313 Aufrufe

  1. #2441
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.438
    Bitte hier mal Cem, Claudia und den Gauckler eine Woche als Bademeister arbeiten lassen.
    ?Traumjob? Bademeister in Berlin-Neukölln - Politically Incorrect

  2.  
    Anzeige
  3. #2442
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    24.974
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Bitte hier mal Cem, Claudia und den Gauckler eine Woche als Bademeister arbeiten lassen.?Traumjob? Bademeister in Berlin-Neukölln - Politically Incorrect
    Passt die Edelwarze in einen Burkini?

  4. #2443
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    Bereits vor etlichen Wochen hat die Klassenlehrerin des Jungen, Frau Clemens, angekündigt, in den letzten drei Wochen vor den Ferien 5exualerziehung in der Klasse durchzuführen. Alle Versuche der Eltern, eine Befreiung von diesem Fach für ihren Sohn zu erwirken, scheiterten. Frau Clemens kündete sogar an, diese 5exualerziehung gerade für Artur durchführen zu wollen, da die anderen Kindern das alles schon wüssten, Artur dagegen unzureichend aufgeklärt sei und im Notfall nicht wissen würde, was man tun solle, um die Entstehung eines Kindes zu verhüten. Da die 5exualerziehung, die die Lehrerin ihrem Kind vermitteln wollte, geradezu gegensätzlich zu den Wertvorstellungen der Erziehungsberechtigten ist, die die biblische Auffassung vertreten, dass Ausleben der 5exualität nur für die Ehe bestimmt ist und ein jedes, auch „ungeplantes“ Menschenleben wertvoll und schützenswert ist, sahen sie sich gezwungen, ihr Kind in der Zeit, in der die „5exualaufklärung“ in der Schule durchgeführt würde, vom Unterricht fernzuhalten. Zwei Wochen lang besuchte der Junge die Schule nicht, weil das Lehrpersonal es ablehnte, den Eltern den konkreten Stundenplan mitzuteilen.
    Ordnungsamt zerrt Kind mit Gewalt zur ?5exualerziehung? in die Schule

    wieder ein klarer Fall von christlichen Fundamentalismus in Deutschland,

    in solchen Fällen gehören die Eltern von rechten Garden entführt, und anschliessend eingeritten,
    damit sie ihr verquertes Werte-Gift nicht weiter in der Gesellschaft publizieren können.

    Staatlicher Zwang zur „Früh5exualisierung“ führte dazu, dass ein 10-Jähriger mit Gewalt aus seinem Elternhaus gezerrt und in die Schule verfrachtet wurde. Als der Vater versuchte, die dortige Rektorin zu überreden, ihm sein Kind wiederzugeben, rief sie die Polizei, die ihm mit Verhaftung wegen Hausfriedensbruch drohte. Das Kind litt während seiner behördlichen Entführung sichtbar an Magen-Darm-Grippe, was als nebensächlich betrachtet wurde.
    Der Fall spielte sich am 22.06 in Schwelm nahe Wuppertal ab. Er wurde publik durch eine Email der „Gemeinden-Vereinigung der Evangeliumschristen-Baptisten in Deutschland“, welche durch das staatliche Vorgehen das Grundgesetz verletzt sieht und ihre Mitglieder um friedlichen Protest bat. Hier ein Auszug aus der Mitteilung.
    Wo kommen wir denn da hin,

    wenn uns solche Fanatiker, die um keinen Deut besser, als die ISIS Islamisten sind,
    erklären wollen,
    was verbindliche Lehrinhalte im staatlichen Schulunterricht zu seien hätten.

    Kein Wunder,
    das es den Deutschen an Zuversicht für die Zukunft fehlt,
    wenn das Land voll mit Leuten sind,
    die in Zeiten des Bevölkerungsrückganges, ein antiquiertes Weltbild forcieren,
    dass ausschliesslich dem türkisch-deutschen Bevölkerungswachstum zugute kommt.

    Blicke mit Zuversicht,





    wo findet man sie noch heute.

  5. #2444
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.438
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Passt die Edelwarze in einen Burkini?
    Null Problemo!

  6. #2445
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    3.677
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Wo kommen wir denn da hin, wenn uns solche Fanatiker, die um keinen Deut besser, als die ISIS Islamisten sind, erklären wollen, was verbindliche Lehrinhalte im staatlichen Schulunterricht zu seien hätten.
    Soso, ob man Andersgläubige bei lebendigem Leibe verbrennt, und ob man darauf besteht in einigen Bereichen über die Moralerziehung des eigenen Kindes selbst bestimmen zu wollen, ist eigentlich völlig das gleiche?

    Zwischen einem psychopathischem Serienmörder, und einem der schwarz fährt weil er seine Monatskarte vergessen hat, gibt es dann wohl auch keinen grundsätzlichen Unterschied, weil ja beide gegen Gesetze verstoßen?

    Dass sich der deutsche Staat heutzutage anmaßt sich über alles hinwegzusetzen was politisch gerade nicht opportun ist, und aus vergleichsweise nichtigem Anlass Grundrechte wie Religionsfreiheit und den Schutz von Ehe und Familie beschneidet, halte ich jedenfalls für ein viel größeres Problem als die mittelalterlichen Überzeugungen einer handvoll bibeltreuer Christen.

  7. #2446
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.304
    "ATEMLOS..... durch die Nacht!"- um mal einen aktuellen Gassenhauer zu zitieren.Ick gloobe ick krieje Schnappatmung ! Das Moerkel scheint auf Dauerspendier-Modus eingestellt zu sein.Im Gegensatz zu vielen nun auch aus ihrer eigenen Partei koennte sie sich u.U.noch fuer ein weiteres Hilfspaket erwaermen.Und nun fliegt se geradewegs nach Albanien und Bulgarien und was laeuft ueber den Ticker: Sie sichert diesen Laendern Finanzhilfen fuer die dortigen Fluechtlingsprobleme zu.
    Man kann nur hoffen, dass es sich dabei um Bleibepraemien handelt( an sich schon ein Anachronismus).Ist die von allen guten Geistern verlassen ?
    Wenn ja , dann muesste man bei ihr mal den Stecker ziehen oder auf die "Reset"-Taste hauen.Mannomann !!!!

  8. #2447
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    Zitat Zitat von ffm Beitrag anzeigen
    Dass sich der deutsche Staat heutzutage anmaßt sich über alles hinwegzusetzen was politisch gerade nicht opportun ist, und aus vergleichsweise nichtigem Anlass Grundrechte wie Religionsfreiheit und den Schutz von Ehe und Familie beschneidet, halte ich jedenfalls für ein viel größeres Problem als die mittelalterlichen Überzeugungen einer handvoll bibeltreuer Christen.
    wir haben das Problem ja schon häufig von Sekteneltern in den Nachrichten präsentiert bekommen,

    Kind muss operiert werden, Fremdblutkonserven müssen verwendet werden,
    aber Eltern verweigern die OP, lassen das Kind eher ohne OP verenden,
    oder fliehen mit dem Kind in die Türkei.

    Da hilft doch nur noch eins,
    Kind sofort, wegen Kindeswohlgefährdung bei den eigenen Eltern, in eine Pflegefamilie geben,
    Eltern entmündigen lassen, und in die geschlossende Psychatrie überstellen.

    Wer sein Kind vorsätzlich kaputt gehen lässt, aus religiösen Fanatismus,
    gehört sofort in eine Umerziehungslager.

  9. #2448
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    5.650
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    ...gehört sofort in eine Umerziehungslager.
    Klasse Idee! Ich würde die aber fernab der Zivilisation anlegen, damit die Presse da nicht so alles mitbekommt. Da bietet sich doch das Anmieten verwaister Lager in der mittleren und östlichen russischen Föderation an.

  10. #2449
    Avatar von noritom

    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    1.577
    Zitat Zitat von Chumpae Beitrag anzeigen
    Das Moerkel scheint auf Dauerspendier-Modus eingestellt zu sein.Im Gegensatz zu vielen nun auch aus ihrer eigenen Partei koennte sie sich u.U.noch fuer ein weiteres Hilfspaket erwaermen.Und nun fliegt se geradewegs nach Albanien und Bulgarien.......
    Mir ist in letzter Zeit immer bewusster geworden, dass diese Frau ein starkes Defizit bei ihren kognitiven Fähigkeiten entwickelt hat. Als ich dann von ihrer Reise laß und mit welchen Geschenken und EU Beitrittssversprechen sie unterwegs ist, muss ich auf beginnende Geisteskrankheit schließen. Vielleicht haben ihr auch die Dauerbestrahlung ihres geliebten Handys bzw. der NSA das Hirn erweicht.

    Michel wird bald aus einem bösen Traum erwachen.........und keine Sorge, dass dauert keine 10 oder 20 Jahre mehr.

  11. #2450
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    Zitat Zitat von Loso Beitrag anzeigen
    Klasse Idee! Ich würde die aber fernab der Zivilisation anlegen, damit die Presse da nicht so alles mitbekommt. Da bietet sich doch das Anmieten verwaister Lager in der mittleren und östlichen russischen Föderation an.
    im Grunde sind die geschlossenden Psychatrien in Deutschland nichts anderes, als Umerziehungslager,

    wer geistig krank ist, bekommt erstmal eine Depotspritze,
    damit er die nächsten Wochen dank der Dröhnung übersteht,
    und er wird erst rausgelassen, wenn die verantwortliche Ärztin eine Gefährdung Dritter (zB. das eigene Kind),
    oder eine Eigengefährdung ausschliessen kann, und durch ihre Unterschrift bereit ist, dafür einzustehen.

    Zwar hört sich Umerziehungslager reisserisch und Undemokratisch an,
    aber im Grunde gehts doch darum,
    die betroffenden Eltern müssen lernen, sich anzupassen,
    und damit verbunden die Krankheit ihres Glaubens verstehen.

    Manche Eltern werden durch die Umgebung der Psychatrie, und den manchmal wirklich entsetzlichen Schreianfällen mancher Mit-Patienten depressiv,
    hier wird dann gerne die Depression von Ärzten mit Strom behandelt.

    Diese Behandlung wird oft jedoch sehr kritisch betrachtet,

    Beispiel :

    Grausame Folter mit Elektro-Schock-Therapie für Patienten in deutschen Psychiatrie-Kliniken

    von Igelin Pro @ 2012-02-03 – 13:36:32

    Der Elektroschock oder Schlachthaustherapie.
    Auszug aus "Chemie für die Seele" von Dr. Josef Zementbauer.
    Der Elektroschock, auch Elektrokrampftherapie genannt, ist - wie der Psychiater Dörner eklärt - die künstliche elektrische Auslösung eines epileptischen Krampfanfalls, also dasselbe Prinzip, wie bei der Pharmakon-Therapie: Wir verwandeln den seelisch Leidenden vorrübergehend in einen hirnorganisch kranken Menschen (...)"
    Durch den Elektroschock wird ein dauerhafter, diffuser Hirnschaden zugefügt; die eigentliche Wirkungsweise ist unbekannt.
    Menschen, die von den Psychiatern mit der Diagnose Schizophrenie oder Depression etikettiert wurden, laufen Gefahr, mit einer Serie von Elektroschocks behandelt zu werden.
    Beim Elektroschock erhalten die betroffenen Patienten eine Kurznarkose, danach werden Elektroden an beiden Schläfen angelegt und es wird ein Stromschlag durch das Gehirn gejagt 60 - 130 Volt, 0,2 - 0,8 Ampere, Dauer: ein bis eineinhalb Sekunden.
    Durch diesen Stromschlag kommt es zu einem etwa fünfminütigen epileptischen Krampfanfall mit schweren Zuckungen am gesamten Körper. Der betroffene Patient verfärbt sich wegen des auftretenden Sauerstoffmangels blaurot; meist setzt die Atmung kurz aus, wird unregelmäßig und normalisiert sich dann wieder langsam.
    Manche Patienten wwerden nach 5 - 30 Minuten kurz wach und verfallen anschließend in einen schlafähnlichen Dämmerzustand;
    andere Patienten bleiben nach dem Elektroschock benommen, werden unruhig, wollen umherlaufen und sind völlig verwirrt.
    Die Kurznarkose verhindert, dass der Patient die schrecklichen Ereignisse während des Elektroschocks bewußt erlebt und sich durch die extremen Muskelverkrampfungen Knochbrüche zuzieht.
    Doch auch die Narkose ist mit Risikien verbunden.
    Selten bleibt es bei einem Elektroschock allein, meist wird eine ganze Serie verabreicht. z.B. 5 - 10 Krämpfe in 1 - 3 Wochen.
    Als Erfinder des Elektroschopcks gilt Ugo Cerletti, ein römischer Nervenarzt. Er beobachtete, wie Schweine im Schlachthof mit Hilfe von Elektroschocks betäubt wurden.
    Cerletti hatte keine Hemmungen, diese Methode auch beim Menschen auszuprobieren, zum ersten Mal im Jahr 1938.
    In den Folgejahren wurde dieses Verfahren von vielen Psychiatern begeistert aufgenommen.
    Mit der Entdeckung der Psychopharmaka geriet der Elektroschock zunächst etwas in den Hintergrund, erfreut sich aber jetzt wieder zunehmender Beliebtheit bei den Psychiatern.
    Nachdem die engen Grenzen der Psychopharmakabehandlung offenkundig werden, entsinnt man sich wieder der schnellen und einfachen Schlachthausmethode. Wenn Klaus Dörner,ein leister Anhänger des Elektroschocks, diese Methode als " mal richtig und grundauf durchschütteln" - bezeichnet, ist dies eine zynische Verniedlichung einer gefährlichen und menschenunwürdigen Methode.
    Bei jedem Elektroschock-Behandelten entstehen manchmal vorrübergehende, meist aber dauerhafte Erinnerungslücken.
    Einige wenige Patienten können sich danach an fast gar keine früheren Erlebnisse mehr erinnern.
    Nicht nur das Erinnerungsvermögen, auch andere intellektuelle Fähigkeiten können durch den Elektroschock erheblich geschädigt werden.
    Die Ursache liegt darin, dass durch den Elektroschock unzählige Hirnzellen funktionsunfähig gemacht werden oder zugrunde gehen - einmal durch den Stromschlag selbst, zum anderen auchdie mangelnde Sauerstoffversorgung während des Krampfanfalls.
    Als Argument für den Elektroschock führen manche Psychiater an, dass einige Patienten nach dem Stromschlägen ruhiger geworden seien.
    Allerdings: Manche werden nicht nur ruhiger, sondern stumpf und gleichgültig.
    Hat jemand Schmerzen in der rechten Hand, und ein Chirurg entfernt kunstgerecht die rechte Hand, dann ist der Patient die lästigen Schmerzen los. Der Schaden ist aber offensichtlich.
    Die Verstümmelung durch eine Elektroschock-Behandlung ist nicht immer gleich erkennbar.
    Sicher ist, dass manche Patienten oft lange brauchen, um sich wieder einigermaßen von den Folgen des Schocks zu erholen.
    Verständlicherweise versuchen sich viele Patienbten gegen eine Elektroschockbehandlung zu wehren.
    Selbst der schon zitierte Prof. Birkmayer, ein eifriger Befürworter des Elektroschocks, gesteht, dass nach dem dritten bzw. viertenElektroschock bei allen Patienten eine unbegründete Angst vor der Behandlung eintritt, auch wenn sie in Vollnarkose geschockt werden.
    Nur mit großer Überredungskunst gelingt es, die Patienten zur Fortsetzung der Kur zu bewegen."
    Bei den wenigen Patienten, bei denen sich nach einer Elektroschockbehandlung eine gewisse Besserung eingestellt hat, können nach kurzer Zeit die früheren Beschwerden wieder auftreten.
    Die genannte gewisse Besserung durch eine Elektroschockbehandlung lässt sich folgendermaßen erklären:
    a Es ist bekannt, dass Störungen innerhalb des Gehirns zu Stimmungsveränderungen führen, z.B. Hirntumore, Hirnentzündungen, Epilepsie, psychochirurgische Eingriffe und andere Hirnverletzungen.
    Häufige epileptische Anfälle können eine vormals depressive Stimmung abschwächen, führen oft zu einem oberflächlichen Gefühlsleben, manchmal sogar zu einem Zustand dauernder, grundloser fast läppischer Heiterkeit. Wir haben bereits erwähnt, dass eine der Hauptwirkungen der Elektroschockbehandlung darin liegt, dass der Betroffene einen künstlichen, generalisierten - relativ lang dauernden - epileptischen Krampfanfall erleidet.
    b) Gefühlsbewegungen und Stimmungen sind von Wahrnehmung, Erinnerung und Vorstellungsvermögen abhängig.
    Durch den Elektroschock werden diese drei genannten Fähigkeiten zumindest vorrübergehend erheblich beeinträchtigt; #
    vor allem das Erinnerungsvermögen wird eingeschränkt und damit auch die Erinnerung an die ursprüngliche psychische belastende Situation.
    c) Man weiß, dass tiefgreifende z.B. lebensbedrohliche Gefahrensituationen die ursprüngliche Stimmungslage nachhaltig verändern können: So schienen manchmal tiefdepressive Menschen, die einen schrecklichen Bombenangriff im Krieg knapp überlebt hatten, nach diesem Ereignis wie befreit von ihrer Depression - ähnliche Erschütterungen können Elektroschocks auslösen. Trotz positiver Wirkung lässt sich ein Bombenangriff wohl kaum als therapeutische Möglichkeit einstufen,ein ähnlich untaugliches Mittel ist der Elektroschock.
    Die Gefahr, dass das alte Leiden wiederkommt, ist nach einer Elektro-Schock-Behandlung sogar größer als nach einer Behandlung mit Psychopharmaka. Die Behandlung mit Elektroschock lässt sich also nicht einmal wissenschaftlichen rechtfertigen, ganz abgesehen davon, dass solch zerstörerische Methoden gegen die Würde des Menschen verstossén.
    Von Schulpsychiatern wird machmal behauptet, dass bei einer bestimmten psychiatrischen Erkrankung, nämlich die Katatonie oder febrilen Katatonie, die Elektroschockbehandlung zur Therapie unbedingt erforderlich sein. Dies ist richtig,. Ein Mensch in einer katatonischen Krise ist wie zu einer Säule erstarrt, er hat - beispielsweise aufgrund einer übermäßigen Angstreaktion - jeglichen Kontakt zur Umwelt abgebrochen, vielleicht vergleichbar mit dem Totstellreflex mancher Tiere.
    Das Wichtigste ist, bei einem solchen Menschen alles zu tun, damit er seine übermächtige Angst und Panik langsam abbauen kann, hierzu gehört eine intensive, ununterbrochene Zuwendung durch sensible Menschen mit großem Einfühlungsvermögen, gerade das fehlt den Psychiatern und ihren Handlangern. Das hohe Fieber kann mit Hilfe von äußerlichen Wadenwickeln und internuistisch üblichen medikamentösen Maßnahmen verringert werden . . .
    Zusätzlich muss erwähnt werden, dass durch unvorsichtuige Gaben von hochpotenten Neuroleptika eine febrile Katatonie entstehen kann: Katatonien, die nicht durch Neuroleptika bedingt sind, sondern aufgrund schwerer psychischer Konflikte entstehen, sind selten.
    Beide Formen der Katatonie rechtfertigen nicht den Einsatz von Elektroschocks.
    Eines der bekanntesten Elektroschockopfer, der Schriftsteller Ernest Hemingwey, sagte später, dass man mit dieser Behandlung erreicht habe, meinen Kopf kaputt zu machen und mein Gedächtnis auszuradieren.
    Kurze Zeit nach der letztenElektroschock-Behandlung beging er Selbstmord.
    Nun, heutzutage würde man das Gehirn eines so bekannten Schriftstellers nicht mehr mit Stromschlägen traktieren. Wegen des drohenden Erinnerungsverlustes und der allgemeinen intellektuellen Schädigung verschonen die meisten Psychiater diejenigen Patienten, die aus den höheren sozialen Schichten stammen.
    Nochmals Prof. Birkmayer, der freimütig zugibt:
    "Gerade bei Patienten mit intellektuellen Berufen - Ärzten,Rechtsanwälten, Hochschulprofessoren usw. - ist jedoch das mnestische Syndrom (Erinnerungslücken) einber sofortigen Berufsausübung sehr hinderlich. Man wird daher bei geistig differenzierten Patienten in der Indikation zu einer Elektroschockteherapie sehr zurückhaltend sein."
    Der Erfinder des Elektroschocks, der schon erwähnte Ugo Cerletti, war offenbar über sein eigenes Verfahren entsetzt und erzählte einmal: "Als ich die erste Reaktion des Patienten sah, dachte ich im stillen: DAs müsste verboten werden.
    Das war vor etwa 50 Jahren - wie viele Jahre werden bis zu einem Verbot des Elektroschocks noch vergehen ?"

    Grausame Folter mit Elektro-Schock-Therapie für Patienten in deutschen Psychiatrie-Kliniken - Kabale und Psychiatrie

    Das hört sich alles recht besorgniserregend an,

    aber seien wir doch mal ehrlich,

    wieviele vorher fanatische Sekteneltern wurden durch die Elektroschockbehandlung wirklich dauerhaft geheilt,

    und wenn wir wieder so Eltern erleben, die ihrem Kind keine fremden Blutkonserven verabreichen lassen wollen,
    und dabei eher den Tod ihres Kindes in kauf nehmen,

    dann ist es wirklich das Beste,

    wenn diese Eltern schnell und wirksam geschockt werden,

    und endlich auf den Stuhl kommen.

Ähnliche Themen

  1. Aufenthaltstitel Deutschland, wohin verreisen?
    Von Omega im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.09.14, 04:45
  2. Wohin in Hua Hin?
    Von wandersmann im Forum Touristik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 17.08.12, 18:15
  3. Wohin in BKK?
    Von same im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.03.07, 16:28
  4. wohin im Mai?
    Von tommy_lee im Forum Touristik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.01.07, 20:17
  5. Wohin mit Oma...
    Von a_2 im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.05.05, 22:41