Seite 220 von 782 ErsteErste ... 120170210218219220221222230270320720 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.191 bis 2.200 von 7814

Wohin steuert Deutschland?

Erstellt von Willi, 24.02.2008, 21:23 Uhr · 7.813 Antworten · 355.639 Aufrufe

  1. #2191
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Franki kommt aus Dresden,

    da brauchen die Einheimischen zuallererst erst mal Weiber,
    die eigenen Maedels sind ja abgehauen.

    Aber vielleicht bevorzugt ja Franki auch schlanke Jungs aus Lampedusa

  2.  
    Anzeige
  3. #2192
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.796
    Zitat Zitat von Joerg_N Beitrag anzeigen
    Franki kommt aus Dresden,


    Aber vielleicht bevorzugt ja Franki auch schlanke Jungs aus Lampedusa
    Definitiv nicht,

    aber der Tarif im öffentlichen Dienst liegt halt weit über dem des Handwerk, und uninformiertheit ist ein auch bei Deutschen ein weitverbreitetes Problem, auch bei fränki

  4. #2193
    Avatar von Kubo

    Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    953
    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen
    Die Wirtschaft freut sich aber über unwissende, finanziell ausgehungerte und auch oft weit unter Tarif arbeitende Fremde. Da liegt der Hase im Pfeffer!
    Das hast du schon richtig erkannt. Selbst wenn von diesen massenhaft zugewanderten Fremden auch nur ein Bruchteil in der heimischen Wirtschaft tatsächlich zu gebrauchen ist, liegt der Nutzen für die Arbeitgeber immer noch darin, dass sie mit Hinweis auf die vielen Arbeitsplatzsuchenden den heimischen Malochern besser die Löhne drücken können. Auch auf dem Arbeitsmarkt gilt nämlich : Angebot und Nachfrage regeln den Preis (=Lohn)

    Gesamtwirtschaftlich gesehen ist das Ganze leider ein Verlustgeschäft, denn der staatliche Langzeit-Kostenaufwand für die Immigranten und die von ihnen mitgebrachten oder hier gegründeten Familien ist so hoch, dass diese staatlichen Aufwendungen durch die viel zu wenigen aus dieser Gruppe tatsächlich in ein steuerpflichtiges Arbeitsverhältnis gelangenden Personen bzw. durch deren Steuerzahlungen nicht wieder hereingeholt werden könnten.

    In der Gesamtbilanz sieht es deshalb so aus, dass die durch Einsatz von aus dem Ausland kommenden Billiglöhnern und Lohndrückerei erzielten erhöhten Arbeitgebergewinne privatisiert (Arbeitgeber werden reicher) werden,..

    ..während die durch sozialstaatliche Alimentierung oft kinderreicher Zuwanderfamilien und "unbrauchbarer" Einzelpersonen entstehenden immensen Kosten auch weiterhin "verstaatlicht" (d. h. vom deutschen Steuerzahler getragen.. ) werden müssen.

  5. #2194
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.443
    Es ist schon erschreckend einfältig, wie einige die Flüchtlingswelle und die Einwanderung von Fachkräften in einen Topf werfen, umrühren und dann die Flüchtlinswelle als Wunderlösung aller Probleme sevieren. Es liegt ganz klar auf der Hand, dass man mit den beruflich unqualilfizierten Flüchtlingen den Fachkräftemangel nicht beseitigen kann. Kultur, Bildungsstand, sprachliche Probleme , Unterbringungskapazitäten und Kosten, werden von diesen Leuten einfach mal ignoriert. Ich weiß auch nicht in welcher Welt die Leute leben, die völlig ausblenden, dass wir in Deutschland Millionen arbeitslose Deutsche haben.

  6. #2195
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.079
    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen
    franki hat wohl noch nie ein Arbeitsamt besucht. Hunderttausende junge Menschen hängen landesweit rum, die man in Arbeit bringen kann. Die Wirtschaft freut sich aber über unwissende, finanziell ausgehungerte und auch oft weit unter Tarif arbeitende Fremde. Da liegt der Hase im Pfeffer!
    Wie so ähnlich geschen mit bosnischen Bauarbeitern, die wochenlang ohne Lohn blieben
    Betrug am Bau: Bosnier demonstrieren gegen Ausbeutung | Oberbayern | Nachrichten | BR.de

    Bayerns DGB-Chef Jena sprach von mehrfachem Betrug: Er erklärte, man schade den Betrieben, die anständig zahlten. Außerdem schade man den Sozialkassen, weil nichts eingezahlt würde und man schade den Männern, die herangeschleppt würden.

  7. #2196
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Die Kette geht so: nach dem Krieg waren zuerst Italiener, Griechen und Spanier die billigen Arbeitskräfte. Später kamen die Ostdeutschen (richtig Mitteldeutschen) zu und nach dem Mauerbau wurden eiligst Abkommen mit der Türkei unterschrieben. Als die Mauer wieder auf ging begann deren Verdrängung durch Ostler, die wurde in den Neunzigern wiederum ersetzt durch Polen und später viele Balkanvölker. Und nun? geht's bald noch preiswerter mit Ukrainern oder gleich Schwarzafrikanern..

  8. #2197
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Das wir mehr Arbeitskraefte brauchen liegt doch an der Generation
    die jetzt 45-60 ist,
    der Rotz wie die Angela, keine Kinder wollen
    aber spaeter eine fette Rente geniessen wollen,
    da braucht man natuerlich auch Nachwuchs aus Ulan Bator und und und,
    aber die Frigieden muessen sich ja zum Glueck keine Sorgen um den eigenen Nachwuchs machen

    erzaehlen einen was wom Papst aber um den eigenen Nachwuchs braucht man sich zum Glueck ja nicht sorgen,

    gell Angela und Frau Roth ?

  9. #2198
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    9.694
    Zitat Zitat von Joerg_N Beitrag anzeigen
    Das wir mehr Arbeitskraefte brauchen liegt doch an der Generation
    die jetzt 45-60 ist,
    der Rotz wie die Angela, keine Kinder wollen
    aber spaeter eine fette Rente geniessen wollen,
    da braucht man natuerlich auch Nachwuchs aus Ulan Bator und und und,
    aber die Frigieden muessen sich ja zum Glueck keine Sorgen um den eigenen Nachwuchs machen

    erzaehlen einen was wom Papst aber um den eigenen Nachwuchs braucht man sich zum Glueck ja nicht sorgen,

    gell Angela und Frau Roth ?
    Also von mir aus brauchen die keine Kinder, ist schon gut so wie es ist!!

  10. #2199
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    24.990
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Ich weiß auch nicht in welcher Welt die Leute leben, die völlig ausblenden, dass wir in Deutschland Millionen arbeitslose Deutsche haben.
    Nicht nur das, Uwe.Von den Menschen die das finanzieren, werden immer mehr Mittel zwangsentnommen.Letztes Jahr wurde der AG-Anteil zur Krankenversicherung festgefroren. Jetzt steht eine Krankenhausreform an, die, oh Wunder, völlig überraschend die Kosten explodieren lässt. Wer wird das also schultern müssen?

  11. #2200
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.079
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Nicht nur das, Uwe.Von den Menschen die das finanzieren, werden immer mehr Mittel zwangsentnommen.Letztes Jahr wurde der AG-Anteil zur Krankenversicherung festgefroren. Jetzt steht eine Krankenhausreform an, die, oh Wunder, völlig überraschend die Kosten explodieren lässt. Wer wird das also schultern müssen?
    Der Arbeitgeber-Anteil wird dann eben wieder aufgetaut und entsprechend reduziert! Was denn sonst?

Ähnliche Themen

  1. Aufenthaltstitel Deutschland, wohin verreisen?
    Von Omega im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.09.14, 04:45
  2. Wohin in Hua Hin?
    Von wandersmann im Forum Touristik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 17.08.12, 18:15
  3. Wohin in BKK?
    Von same im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.03.07, 16:28
  4. wohin im Mai?
    Von tommy_lee im Forum Touristik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.01.07, 20:17
  5. Wohin mit Oma...
    Von a_2 im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.05.05, 22:41