Seite 168 von 2198 ErsteErste ... 681181581661671681691701782182686681168 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.671 bis 1.680 von 21973

Wohin steuert Deutschland?

Erstellt von Willi, 24.02.2008, 21:23 Uhr · 21.972 Antworten · 1.089.656 Aufrufe

  1. #1671
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.867
    Das mit den Römern hatten wir schon mal...und es stimmt nicht.
    Italiener entstanden bei der Vermischung der Römer mit mit eingewanderten Germanen, die zwar die kriegerische Oberschicht bildeten, aber absolut in der Minderheit waren. Daß Eroberer von der einheimischen Mehrheit assimiliert werden ist in der Weltgeschicht die Regel.

    Lineares Denken ist für Zukunftsvisionen untauglich. Solche Modelle sind stets gescheitert.
    Nach Pest und 30-jährigen Krieg waren 2/3 (?) der Deutschen ausgelöscht. Das war viel gravierender, auch das Elend danach.

  2.  
    Anzeige
  3. #1672
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo Micha L

    Das mit den Römern hatten wir schon mal...und es stimmt nicht.
    Die Römer hatten zum Ende eine Geburtenrate von 1,4 und damit stirbt man aus ...... das ist doch ganz einfache Mathematik !

    Logischerweise kann man das mit Massenzuwanderung kompensieren ....... bzw. aus den Reströmern + Germanen aus dem Norden + Araber aus dem Süden wurden die heutigen Italiener !

    Nur gibt es in D aber kaum noch Kompentsation durch Ausländer ........ bzw. in einigen Jahren hat die Vergreißung nicht nur den Osten fest im Griff sondern macht sich auch im Westen breit und daran beißt die Maus keinen Faden ab !



    klick da mal auf Start :

    https://www.destatis.de/bevoelkerungspyramide/

  4. #1673
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.867
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    Die Römer hatten zum Ende eine Geburtenrate von 1,4 und damit stirbt man aus ...... das ist doch ganz einfache Mathematik !
    Hallo,
    wieder linear gedacht. Die Geburtenrate ist keine Konstante. Außerdem bezweifle ich, daß es ausreichend statistisches Material über Geburten im alten Rom gibt. Von der bekannten Maßnahme des Augustus (die weißt Bescheid) kann man nicht auf das Ende des Reiches 400 Jahre später schließen. Wenn ich mich recht erinnere, ging es dem Kaiser außerdem nur um ein Phänomen in der Oberschicht.
    Die Mehrheit der Bauern praktizierte keine Verhütung durch Enthaltsamkeit (was Anderes gab es nicht).

    Fakt ist, daß die Römer nicht ausgestorben sind, sondern in die Mehrheit bei der Volksentstehung der Italiener bildeten.

  5. #1674
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    28.636
    Zitat Zitat von Nokhu Beitrag anzeigen
    So so ...... aussterben ??
    Was spricht eigentlich dagegen, wenn ein Volk sich gesund schrumpft ? Das sollten sich andere Völker besser als Beispiel nehmen !
    Das mit dem Gesundschrumpfen gefällt mir.
    Vor 10 Jahren wurde eine, unserer Anlagen mit 12 Leuten gefahren. Heute sind es noch 5 bis 6 Leute, bei erhöhtem Ertrag und 5x so vielen Typen.
    Dieses Beharren auf gleiche Anzahl der Beschäftigten wird eines Tages in Massenarbeitslosigkeit enden, da waren Schrödersche Zahlen pipifax.

  6. #1675
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.867
    Habe mal Wikipedia bemüht:

    Assimilation germanischer Eroberer im Mittelalter

    Doch spätestens im 5. Jahrhundert u.Z. brach dieses Imperium während der Völkerwanderung zusammen, in Italien gründeten Ostgoten (in Ravenna) und Langobarden (in Pavia) germanische Reiche. San Marino wurde unabhängig. Die Machtbasis der germanischen arianisch-christlichen Eroberer beschränkte sich jedoch auf eine nur wenige Hunderttausende zählende Militär- und Oberschicht (100.000 Ostgoten), denen fünf bis sieben Millionen katholische Römer gegenüberstanden. Ostgoten und Langobarden wurden daher ebenso rasch von der römischen Zivilisation assimiliert und katholisch wie später die ebenfalls germanischen, aber bereits romanisierten und francophonen Normannen Süditaliens (Neapel, Tarent, Palermo).
    Italiener (Hervorhebungen von mir)

  7. #1676
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo Yogi

    Das mit dem Gesundschrumpfen gefällt mir.
    Ist aber Unsinn denn dann müßte kleine Volkswirtschaften wie z.B. in Österreich oder Holland
    0% Arbeitsose haben bzw. sogar noch ständig Millionen Arbeitskräfte suchen weil die so wenig Menschen haben , oder ?

    Und genau so ein Unsinn ist dass eine Volkwirtschaft in der ein Aktiver am Ende 5 Alte versorgen soll durch diese exorbitante Abgabenlast noch auf dem Weltmarkt mit Staaten konkurrieren kann in denen diese Last nicht anfallen sollte , oder ?

  8. #1677
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    28.636
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    Hallo Yogi
    Ist aber Unsinn denn dann müßte kleine Volkswirtschaften wie z.B. in Österreich oder Holland
    0% Arbeitsose haben bzw. sogar noch ständig Millionen Arbeitskräfte suchen weil die so wenig Menschen haben , oder ?
    Es ist also Unsinn, dass die Produktivität pro Arbeitnehmer immer weiter zugenommen hat.

    Aber wir können ja auch alle in diversen Callcentern hocken und und gegenseitig Ramsch andrehen.
    Da gibt es dann keine Arbeitslosen mehr.

  9. #1678
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    13.109
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    Und genau so ein Unsinn ist dass eine Volkwirtschaft in der ein Aktiver am Ende 5 Alte versorgen soll
    Und schon sind wir wieder bei Leipzigers Lieblingsthema. Mit anderen Worten gesagt: Alle Wege führen bei Leipziger zur Rentendiskussion und zu irgendwelchen Statistiken. Es ist völlig sinnlos mit solchen Typen zu diskutieren. Sie haben am Ende immer Recht.....und wenn nicht wird halt eine maßgeschneiderte Statistik in den Ring geworfen.

  10. #1679
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.077
    Irgendwann gibt es eine "Demokratische Republik Europa". Gesichert durch die Grenzanlagen der damaligen DDR, aufgerüstet durch heutiges Know How.
    Wie lange Europa den Zustrom der Flüchtlinge und Asylanten verkraftet ist eine Frage der Zeit. Der Zustrom ist aufgrund mangelnder oder gar keiner Ausbildung wirtschaftlich nutzlos. Man wird also gar nicht umhinkommen nach der Grundversorgung der Menschen diese wieder auszuschaffen. Es gibt keine Jobs für sie und keine Perspektive.

  11. #1680
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Teilweise haben diese Menschen etwas, was man bei Deutschen nicht so ausgeprägt findet. Das ist eine Motivation etwas leisten zu wollen. Teilweise dürfen sie auch nicht! Nicht alle kommen ohne berufliche Qualifikation.

Ähnliche Themen

  1. Aufenthaltstitel Deutschland, wohin verreisen?
    Von Omega im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.09.14, 04:45
  2. Wohin in Hua Hin?
    Von wandersmann im Forum Touristik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 17.08.12, 18:15
  3. Wohin in BKK?
    Von same im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.03.07, 16:28
  4. wohin im Mai?
    Von tommy_lee im Forum Touristik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.01.07, 20:17
  5. Wohin mit Oma...
    Von a_2 im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.05.05, 22:41