Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Wohin fließt das (deutsche) Geld für die Bankenrettung wirklich?

Erstellt von socky7, 15.09.2013, 10:55 Uhr · 16 Antworten · 1.166 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.076

    Angry Wohin fließt das (deutsche) Geld für die Bankenrettung wirklich?

    wenn jemand heute die Zeit hat, kann er sich diesen Beitrag ansehen - dauert allerdings fast eine Stunde :

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.076
    Jetzt geht es wohl zur Sache :
    Die maroden südeuropäischen Banken sollen mit dem Kauf von Staatsanleihen durch die EZB gerettet werden.

    Südeuropa fordert Staatsanleihenkäufe von der EZB - SPIEGEL ONLINE

    Schuldenkrise : Südeuropa verlangt von der EZB eine neue Bazooka - Nachrichten Wirtschaft - DIE WELT

  4. #3
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.076
    Wenn der Euro nicht mehr zu retten ist, dann bekommt Angela Merkel ein Problem und nicht nur sie !

    Wochenvorschau: Frankreich und Italien sind Gefahr für Euro-Zone - SPIEGEL ONLINE

    Hollande will die Probleme aussitzen. Bei Kohl und bei Merkel hat das System bisher auch funktioniert. In Frankreich bin ich mir nicht so sicher.
    Italien gebe ich noch größere Überlebenschancen als Frankreich - aber erst, wenn Berlusconi und seine Mafiosis völlig entmachtet werden.

  5. #4
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.036
    Nun wird es lustig :

    EU kann nun Krieg gegen ihre Bürger führen - Politically Incorrect

    Obwohl, das macht sie ja schon länger.

  6. #5
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.076
    Beim Geld hört die Freundschaft auf :

    Großbritannien: David Cameron will EU-Milliarden nicht zahlen - SPIEGEL ONLINE

    Letztendlich werden die großzügigen Politiker(innen) der deutschen Altparteien auf die Milliarden verzichten und die Steuerschraube in Deutschland anziehen. Irgendwoher muss das Geld der EU ja kommen.

  7. #6
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    5.652
    demnächst fließt sehr viel Kohle in die Ukraine, aber...........€ 30milliarden sind dem ukrain.Minister viel zu wenig, er "fordert" größere Hilfe und Aufnahme in die EU.................. So werden die doofen Nettozahler Staaten irgendwann zu Bettelnationen werden, wann wachen endlich die EU Banken auf??

  8. #7
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.594
    Tja Cameron, so ist das - wie im wirlichen Leben. Solange die anderen zahlen müssen, ist es in Ordnung.
    Wenns mal andersrum läuft, fängt man an zu maulen. Ich nehme mich da nicht aus.

    Jetzt sieht man halt, wie diese Gleichmacherei und dieser Einheitsbrei Europa funktioniert.

  9. #8
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    5.652
    Wir brauchen eben nur "STANDHAFTE" Politiker in unserem Land, endlich einer der sich weigert überhöhte Zahlungen zu leisten, denn Cameron hat recht wenn er sich weigert zu bezahlen!! Leider haben wir nur "Abnicker und Jasager" im Parlament.................die nur noch die eigenen Steuerzahler abzocken. Ich frage mich, was geschieht, wenn die Engländer NICHT bezahlen?? Kommt aus Brüssel dann der Exekutor mit dem "Kukuk"????
    Udo v. Kampen im TV: " so wie sich Cameron in Brüssel aufführte ist schon bühnenreif gewesen, aber die britische Bevölkerung wird dies gerne sehen wollen................." so wie ich auch

  10. #9
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.543
    Zitat Zitat von hueher Beitrag anzeigen
    ........ wann wachen endlich die EU Banken auf??
    Lieber @hueher, deine Frage ist mehr als naiv.
    Die Banken wachen genau in dem Moment auf, wo sie Verluste schreiben.
    Natürlich wird dann sofort die Forderung kommen, dass sie vom Steuerzahler unterstützt werden müssen, weil sie "systemrelevant " sind.

  11. #10
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Zitat Zitat von socky7 Beitrag anzeigen
    Letztendlich werden die großzügigen Politiker(innen) der deutschen Altparteien auf die Milliarden verzichten und die Steuerschraube in Deutschland anziehen. Irgendwoher muss das Geld der EU ja kommen.
    Wie das in Bezug auf GB schon immer der Fall war. Die alte Frau Thatcher hat es vorgemacht, sich auch das kleinste Zugeständnis vergolden zu lassen. Die Nachfolger sind da ebenfalls gut mit gefahren. Für "Schengen" hat man ihnen zu wenig geboten, sie haben nicht mitgemacht. Den Euro wollten sie auch nicht, das Pfund hat gegenüber dem Euro aber an Wert verloren. Sie haben auch weitestgehend einen europäischen Konsenz in der Außenpolitik immer verhindert, wenn die USA andere Interessen hatten. Sie sollten einen eigenen Verein aufmachen USAGB und fertig.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 12.02.13, 06:31
  2. Deutsche Justiz -deutsche Doppelmoral
    Von singto im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.12.09, 04:00
  3. Ist es wirklich Liebe?
    Von Enrico im Forum Event-Board
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.11.06, 13:02
  4. Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 21.08.06, 20:42
  5. Wohin mit dem Geld?
    Von zaparot im Forum Thailand News
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 06.01.05, 00:22