Umfrageergebnis anzeigen: Woher droht der Bundesrepublik die größte Gefahr?

Teilnehmer
51. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Russland

    6 11,76%
  • China

    1 1,96%
  • USA

    10 19,61%
  • Arabisch-moslemischer Raum

    16 31,37%
  • Bundesregierung

    30 58,82%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 79

Woher droht der Bundesrepublik die größte Gefahr?

Erstellt von joachimroehl, 05.03.2015, 12:53 Uhr · 78 Antworten · 4.898 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    3.269
    @wer ist adolf ii, der tuecke erdowahn mit falscher rotzbremse ??

    mfgpeter1

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    3.912
    Zitat Zitat von berti Beitrag anzeigen

    Alle Gutmensch-, Weichspülpolitiker hätten in einem sehr frühen Stadium massiv ausgebremst werden müssen, wir alle haben es nicht getan - warum nicht? Leider sind bis heute nur Wahlen eine Möglichkeit, die Eigendynamik von Regierungen u. bestimmten Politikern zu ändern, neutralisieren. Dieses Instrument ist stumpf, nicht für solche Bedrohungen von innen heraus zu gebrauchen, wir sind verloren
    Einspruch:

    "wir alle haben es nicht getan"

    "wir sind verloren"

    Doch, ich habe etwas getan.

    Ich bin nicht verloren.

    So lange ich selbsttaetig atme und mein Herz schlaegt und ich den Willen habe jeden Tag selbststaendig zu gestalten,ist es ein guter Tag. Wenn die Mehrzahl in Deutschland das Leben verpennt ist das deren Problem.

  4. #23
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen
    ....Front National (leider schnallt der Franzmann nicht, dass auch die Deutschen seine Sprache kaum beherrschen..)
    Dank der devoten Politik in den späten 50ern, durften wir es ja in der Schule auch nur unter "erschwerten Bedingungen"(3. Fremdsprache) lernen. Selbst nur 100 km von der deutsch/französischen, der deutsch/luxemburgischen und der deutsch/wallonischen (franz. sprechende Belgier) Grenze weg mussten wir uns am Gymnasium erst mal mit Englisch beschäftigen, dann kam Latein und dann französisch oder spanisch (wahlweise). Auf der anderen Seite der Grenze sprachen damals alle Deutsch (Elsass-Lothringen, Luxemburg, Ost-Belgien) - aber heutzutage ist das durch jahrzehntelange, gezielte Einbürgerungspolitik der franz. Regierungen in Lothringen schon sehr schwierig.
    Letztlich: "der Franzmann" gibt es nicht. Die kriegen intern ihre Elsässer, Basken und Bretonen auch nicht unter einen Hut. Wenn es aber um nationale Interessen geht, sind sie sich schon einig (für ihre "Grande Nation").

  5. #24
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935


    Marie le Pen (auf deutsch!) ja das handhabte man in der DDR genauso, russisch von Haus aus und dann nur englisch; bei französisch saß ich mit fünf anderen allein in der Klasse und leider wird die culture française auch heute in der ganzen Bundesrepublik zu wenig bedacht, egal ob im Radio, Fernsehen oder Kino..

  6. #25
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.880
    Zitat Zitat von peter1 Beitrag anzeigen
    die brd gibts nicht mehr also ist die frage inkorrekt gestellt ??
    mfgpeter1
    aja? und warum heißt Ihr in der South Sathorn postalisch "Embassy of the Federal Republic of Germany" ?
    Übrigens auch im Briefkopf Deines Botschafters so...

  7. #26
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.880
    Zitat Zitat von Amsel Beitrag anzeigen
    Doch, ich habe etwas getan. Ich bin nicht verloren.

    So lange ich selbsttaetig atme und mein Herz schlaegt und ich den Willen habe jeden Tag selbststaendig zu gestalten,ist es ein guter Tag. Wenn die Mehrzahl in Deutschland das Leben verpennt ist das deren Problem.
    Für das politische u. das Gemeinwohl Deines Landes hast Du damit noch garnix getan wenn Du sozialentrückt irgendwo in der Welt das tust, wonach Dir gerade der egoistische Sinn steht, z.B. atmen u. das Herz schlagen lassen. Wenn Du zusätzl. weder hier noch dort Steuern zahlst u. in jeder Lebenslage nur ans Atmen denkst mutierst Du schnell zu einem sozialen Leichtgewicht...vogelfrei eben

  8. #27
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    @JR - ein Post von Dir wurde gelöscht.
    Bitte unterlass' es hier Methoden aus der NS-Zeit für die Zukunft anzukündigen bzw. zu begrüssen.
    Danke.

  9. #28
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    3.912
    Zitat Zitat von berti Beitrag anzeigen
    Für das politische u. das Gemeinwohl Deines Landes hast Du damit noch garnix getan wenn Du sozialentrückt irgendwo in der Welt das tust, wonach Dir gerade der egoistische Sinn steht, z.B. atmen u. das Herz schlagen lassen. Wenn Du zusätzl. weder hier noch dort Steuern zahlst u. in jeder Lebenslage nur ans Atmen denkst mutierst Du schnell zu einem sozialen Leichtgewicht...vogelfrei eben
    Aha, atmen und sein Herz schlagen lassen ist egoistisch?

    Steuern zahlen ist gut?

    Auch wenn un-gute Dinge damit finanziert werden?

    Naja, wenn du meinst es waere ok, dann mach ruhig, stoert mich nicht weiter, ist ja dein Geld.

  10. #29
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Distomo.jpg Distomo?

    Man kann lieber strike unangenehme Texte mit klick und klack weglöschen, das Problem bleibt aber dennoch bestehen.. schlag mal heutige Monopolzeitungen auf, die Griechen fordern zurecht vom ehemaligen Kriegsgegner Reparationen und auch die russische Duma hat in den letzten Wochen schon 3 Billionen Euro vorab klassifiziert.

    Einen Friedensvertrag der dies abschließend regelt haben wir nicht, also kommen die alten Leichen wieder hoch. Dürfte für uns zwar keine Gefahr sein, sonst hätte ich ja einen weiteren Umfragepunkt oben einrichten müssen, aber ein finanzielles Problem, was bekanntlich auf die Steuerbürger umgelegt wird. Mal sehen wie lange der Krug hält..

    http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/16/016/1601634.pdf (Position der BRD-Regierung in 2006)
    NS-Massaker in Distomo: Westerwelle empört über griechische Klage - DIE WELT (Forderungen in 2011)
    http://www.welt.de/geschichte/zweite...echenland.html (Reparationsforderungen in 2013)
    Griechenland geht das Geld aus - Milliarden von Deutschland gefordert (Reparationsforderungen in 2015)

  11. #30
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    3.912
    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen
    ...die Griechen fordern zurecht vom ehemaligen Kriegsgegner Reparationen und auch die russische Duma hat in den letzten Wochen schon 3 Billionen Euro vorab klassifiziert.
    So einfach sehe ich das nicht.

    Das wuerde auf eine Kollektivschuld hinauslaufen.

    Das NS-Terror-Regime hat das zu verantworten und nicht das deutsche Volk.

    Die Unterstuetzer dieses Regimes sind nach der geschichtlichen Aufarbeitung mittlerweile bekannt.

    Die Rolle der US-Industriellen bei der Unterstuetzung der NAZ.IS ist auch beweisbar.

Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Abkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und dem Kön
    Von norberti im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.06.07, 11:29
  2. Woher kommt der Begriff: farang, falang?
    Von Testare im Forum Treffpunkt
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 26.12.06, 12:01
  3. Wie man der Geschichte die Augen wischt
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.04.06, 09:41
  4. Der Hauptgrund die Mia zu verlassen?
    Von Mr_Luk im Forum Treffpunkt
    Antworten: 134
    Letzter Beitrag: 16.03.05, 00:04
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.07.04, 14:39