Seite 2 von 21 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 205

Wo mache ich meinen Doktor in Thailand?

Erstellt von Chak, 18.02.2011, 11:19 Uhr · 204 Antworten · 12.328 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.820
    ps
    Der Minister hatte keinen wissenschaftlichen Mitarbeiter, sondern wurde beliefert von dem WD

    Wissenschaftliche Dienste des Deutschen Bundestages



    ist eine eigene Abteilung, die nach der Verlegung des BND von Pullach weg, stark mit Mitarbeitern des Dienstes besetzt ist.

    Analysen und gutachterliche Stellungnahmen sind ihr Kerngebiet,
    wobei sie verschiedne Quellen Dritter Seiten auswerten.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von schimi

    Registriert seit
    28.10.2007
    Beiträge
    2.257
    wenn ich solche Geschichten höre und man feststellt das dieses Thema tagelang auf Nummer 1 in Deutschland steht, also eines eines unserer größten Problemen zu sein scheint, bin ich froh als Deutscher in diesem Land leben zu dürfen, ein Land mit wenigen echten Problemen, wenn man mal in die Welt hinaus schaut.

  4. #13
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.956
    als überdurchschnittlich fauler Student muss man sich halt etwas einfallen lassen um über die Hürden zu springen.
    Hab ich seinerzeit auch nicht viel anders gemacht. Spickzettel bei Klausuren waren gang und gebe.
    Selbst meine Diplomarbeit hab ich nur mit Bleistift auf Schmierblättern hingekritzelt. Waren so ca. 40 Seiten. Ein Kumpel von mir, seinerzeit arbeitlos, hat das alles für zusammen 100 DM mit Schreibmaschine sauber auf Papier gebracht und so aufgebläht, dass ungefähr 80 Seiten bei rauskamen. Das Ganze noch richtig toll eingebunden. War ganz erstaunt, dass ich ne 1,3 dafür bekommen hab. Muss heute noch immer grinsen wenn ich mir die mittlerweile 30 Jahre alte Arbeit mal wieder ansehe.

    resci

  5. #14
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Ich persönlich glaube ja, dass das größte Problem für die Leutz mit erkauften Diplomen und Doktortiteln darin besteht, in ihrem späteren Leben diese "Titel" mit glaubwürdigen Leben" zu füllen. Was nützt der beste akademische Titel, wenn man ihn nicht "vorleben oder nachleben kann"?

  6. #15
    Avatar von Chumphon

    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    1.055
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    ist es nicht eine Geisterdiskussion,
    wo hat Alt Bundeskanzler Schroeder seinen Doktor her ?
    Gekauft, wie, durch eine Spende an einen Fachbereich der Uni Goettingen,
    Folge, er wurde zum Ehrendoktor gekuehrt, fuer besondere Verdienste.
    Aber was bringt der Vergleich eines Doktortitels mit einem Ehrendoktor?

    Um einen Doktortitel zu erhalten muss man u.a. eine Doktorarbeit nach definierten Regularien schreiben.
    Und an diese Regularien hat sich Guttenberg anscheinend nicht gehalten.
    Von daher müsste er den Doktortitel wieder aberkannt bekommen, wenn sich die Vorwürfe erhärten.
    Wo ist hier das Problem?
    Wenn es sich nicht um einen beliebten Politiker handeln würde, würden viel mehr Leute damit einverstanden sein.

    Ich weiß nicht ob es für den Ehrendoktor spezielle Leistungen erbracht haben muss.
    Schröder hat aber nicht nur einen Ehrendoktor in Göttingen, sondern auch in Istanbul, Sankt Petersburg und Shanghai erhalten.
    Aber vielleicht hat er auch hier gespendet.

  7. #16
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.820
    wer einen Ehrendoktor erhaelt, muss einmal bei der Uni erscheinen, und bekommt den Ehrendoktorhut und die Urkunde ueberreicht. Anschliessend geht er mit der Urkunde zum Einwohnermeldeamt, und die tragen den Dr Gerhard Schroeder ins Melderegister ein. Auf dem Briefkopf hat er die Wahl, ob er sich Dr Schroeder, oder Dr hc Schroeder nennt.

    Bei den normalen Doktortiteln in Deutschland sieht es folgendermassen aus, manche Unis verlangen, dass man ein Praedikat5examen haben muss, um einen Doktor machen zu koennen, andere verlangen ist nicht, doch es gibt keine einheitlichen Richtlinien, der Student mit bestandenem Examen muss einen Doktorvater, also einen Professor finden, der sich seiner annimmt. Viele werden von ihrem Doktorvater jahrelang als kostenlose Hilfs und Hiwi Kraft missbraucht, muessen unnoetige Laufdienste absolvieren, um sich die Gunst ihres Doktorvaters zu erhalten, der sie auch mehr oder minder durch ihre Doktorarbeit begleitet.

    Karrierestudenten gehen einen anderen Weg, sie treten in die wichtigen Studentenverbindungen ein, wo die wichtigen Proffeessoren, die spaeter als Doktorvater in Frage kommen koennten, als sogenannte Alt-Herren Gemeinschaft fungiert. In Muenchen war das Corps Isaria ein derartiges Sprungbrett, wo zu meiner Zeit neben Joerg Schleier sehr viel Prominentenkinder vorhanden waren, und Leute, wie Max Strauss und Co, im Haus ein und aus ging. Mein eigener Vater, der als Dekan der Uni Hannover Alt Herr bei der Alt Breslauer Burschenschaft war, war selber in vielen Faellen Doktorvater jedoch nicht nur fuer Burschenschaftler, sondern auch fuer normale Absolventen, wenn sie gute Leistung gebracht hatten. Er hat sich auch saemtlichen Auftraegen, die er als Gutachter annehmen haette koennen, wenn diese von dem Familienunternehmen des Absolventen kamen, wiedersetzt, was andere Professoren nicht getan haben.

    So jedenfalls begleitet der Doktorvater seinen Doktoranten bei der Entstehung seiner Doktorarbeit mehr oder minder direkt mitwirkend, von der Entstehung bis zum Ende.

    Die Sonderbehandlung, die es Corps oder Burschenschaftsmitgliedern gibt, wird natuerlich offiziell nicht gerne thematisiert, man trifft sich auf den Festen des Hauses zufaellig, und kommt im privaten Gespraech auch zufaellig zu den Kernthemen. Gespickt waren die Feste bei den Isaaren oft, wenn Mitglieder, wie der gute Gernot, ein Maedel mehr oder minder angeheitert auf ein Zimmer plaziert hatte, wo dann mehrere Besucher sturmfreie Bude hatten. Auch die Aufnahme-Rituale hatten ihre Tuecken, Joerg Schleier wachte nackt eingewickelt in einem Teppich im fahrenden Zug nach Mailand wieder auf, nachdem man ihn beim Trinken zur Schnellschlafperiode befoerdert hatte.

    Wer beim Examen durchfaellt, oder bei den scharfen Mensuren kneift, fliegt raus (Scharfe Mensuren = Fechten ohne Schutzhelm, hier bekommt man seine Schmisse an der Augenbraune, die mit Pfeffer oft aufgebauscht werden, damit man sie ein lebenlang sieht, und als eine Art Erkennungstatoo dienen.)

    Wenn nun ein Politiker, der nie in einer Verbindung aktiv war, der nie die Zeit hat, sich einen Doktorvater zu suchen, fuer den er jahrelang als Laufbursche ausgenutzt werden kann,

    wenn dieser Politiker von seiner politischen Fuehrung an die Hand genommen wird,
    nach dem Motto, sie brauchen einen DR um beim Wahlvolk kompetenz zu vermitteln, wir handhaben dies in der Vergangenheit, wie folgt ...

    dann bekommt dieser Politiker sowohl
    die Suche nach einem Doktorvater erspart, da wird eben ein Parteikontakt hergestellt,
    als auch die Anleitung, wie er seine politischen Pflichten am besten mit dem zeitlichen Entstehungsprozess der Doktorarbeit in Einklang bekommt.

    Er ist nie der erste, der an die Hand genommen wurde, bei einer Befragung bei einem Untersuchungsausschuss, muesste der Doktorvater dazu Stellung beziehen, fuer welche andere Politiker er in der Vergangenheit ebenfalls Doktorvater war, und man wuerde, wie schon erwaehnt, sich mal all die anderen Politiker ansehen, die ebenfalls durch Zuarbeit des WD, den Doktor absolvierten.

    Hier muss es ein komplettes System geben, dieses an die Hand nehmen, liefert sowohl den Doktorvater, als auch das Zeitmanagement, als auch den Begleitungskontakt, wenn mit dem Doktorvater ueber die Entstehung der Arbeit mehr oder minder abstakt die Inhalte erortert werden. In einer Studentenverbindung war der Minister offensichtlich nicht, dann haette er sich nicht so naiv auf die politischen Weggenossen verlassen.

  8. #17
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    die nach der Verlegung des BND von Pullach weg, stark mit Mitarbeitern des Dienstes besetzt ist.
    Wo haste denn diese Erkenntnis her (Vorsicht, ich kenne die Schlapphüte )

  9. #18
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.820
    als mein Bruder Leiter der juristischen Abteilung bei Dornier wurde,
    war Hausbesuch angesagt, ein Ruestungskonzern laesst immer ein waches Auge auf seine Mitarbeiter, wie denn so die haeuslichen Verhaeltnisse sind.

    Pullach hat ja nicht nur fuer Dornier sondern auch fuer Siemens versucht, einen kleinen Schutzschild der deutschen Wirtschaftsinteressen gegen Echelon zu spannen.

    Fuer heikle Missionen werden dann Freelancer vorgeschoben, der bekannteste deutsche James Bond Verschnitt ist ja Werner Maus, der damals das Thaksin Visa fuer Deutschland klar gemacht hat.

    Die Infos beim WD sind klassifiziert, je nachdem, welche Wichtigkeit die Analyse haben soll, (Entfuehrung von deutschen Managern im Ausland, beurteilung der ethnischen Besonderheiten in der jeweiligen Krisenregion), hier hat der WD Zugang zu vertraulichen Infos, und die jeweiligen Mitarbeiter, die diesen Zugang haben, sind natuerlich BND Leute, damit die Vertraulichkeit der Infos weiter gewahrt bleibt.
    Diese Infos sind gewissermassen eine Sammlung eigener Erkenntnisse, sowie Infos von befreundeten Diensten.

  10. #19
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    hier hat der WD Zugang zu vertraulichen Infos,
    Der WD nimmt u.a. die Dienste des BND in Anspruch; aber es sind keine BND Mitarbeiter beim WD beschäftigt.

  11. #20
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.820
    offiziell natuerlich nicht,
    inoffiziell laesst der BND sich ungern in die Karten sehen,
    und gibt Infos an irgendwelche (Pfeifers) nein angestellte Pfeifen beim WD heraus.

    Nur ganz selten, wie bei der wikileaks Veroeffentlichung ueber die Vorabinfo an die Amis zum Besuch von Westerwelle, kann ein Normalbuerger erahnen, mit welchen Bandagen angeworben und abgeworben wird.

    Anwerbungen werden beim BND nicht als IMs sondern als freelancer gefuehrt,
    die sind dann keine offiziellen Mitarbeiter des BND, die einen Arbeitsvertrag haben,
    sondern selbstaendige Zuarbeiter.

Seite 2 von 21 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kann ich meinen Motorradführerschein in Thailand machen?
    Von Ahriman im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.01.12, 14:26
  2. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 29.11.05, 12:24
  3. Wie mache ich das ...?
    Von ph986 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.06.05, 06:40
  4. Hitch-Der Date Doktor.
    Von odysseus im Forum Sonstiges
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.03.05, 21:05
  5. 1000 für den Doktor (Locker)
    Von Kali im Forum Sonstiges
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.09.03, 10:44